Weihnachten kann kommen: Jetzt sechs Nintendo Switch-Spiele gewinnen

Da kommt keine Langeweile auf und es werden immer wieder neue Szenarien und Abenteuer erfunden, die der kleine Feuerwehrmann erleben kann.

Abenteuer erfinden, die der kleine Feuerwehrmann erleben kann Unser kleiner Sohn ist fast 3 Jahre und liebt Rollenspiele, Züge und vorallem alles was mit Feuerwehr zu tun hat. Somit war und ist er der perfekte Tester für das Set. Als das Set mit der Post kam war die Freude dementsprechend groß! Ich habe es gleich

Ich finde es wichtig, dass Kinder ganz frei in ihrer Fantasie sind und sich nicht an Aufbauanleitungen…

Einfach spielen, der Fantasie freien Lauf  lassen und Geschichten ausdenken Mutter Dani (30) testete mit ihren Kindern (10/4 /11/8 Jahren) das Brio-Set. Spielsachen müssen bei der Familie Einiges aushalten 😉   Mein Großer ist seit einiger Zeit in der Jugendfeuerwehr und zu den wöchentlichen Highlights der Vierjährigen gehört, dass sie einmal in der Woche vom

Möge die Macht mit uns sein! Gemeinsam mit den Helden von Star Wars , kann man das Spiel gewinnen oder eben untergehen

Star Wars -Die große Würfelrebellion:  Nur eine Modeerscheinung oder ein tolles Gesellschaftsspiel? Drei Generationen der Familie Schneider testeten das Würfelspiel. Oma (60), der große Sohn ( 16), kleiner Sohn ( 14) und die Mutti (39) Das Spiel von Ravensburger passt gut in den Starwars Boom, der derzeit herrscht und auch bei meinen Söhnen hat es

Diese Ansammlung an Kindheitserinnerungen kann man schön gestaltet in einem…

Fotogeschenke, Tagebücher, Erinnerungsgegenstände: die Lebensgeschichte aufbewahren Kindheitserinnerungen sind kostbar. Umso wehmütiger stimmt es, dass wir uns, je älter wir werden, immer schlechter an Ereignisse aus unserer Kindheit zurückerinnern können. Aus diesem Grund sollten Eltern Vorsorge tragen, die Erfahrungen der Kinder für die Zukunft aufzubewahren. Am naheliegendsten ist es, besondere Momente wie Geburtstage, Urlaube, die Einschulung,

Die Olchis stinken, pupsen, rülpsen, fluchen häufig und baden im Schlamm. Welches Kind findet das nicht toll?

Lustig… Spannend… Einfach Olchig! Frau Alke Westmeier, Mutter von zwei Buben (2 und 6 Jahre) möchte euch dieses Buch vorstellen: Darum gehts:  Die Olchis wollen nicht länger die Attraktion für Touristen in Schmuddelfing sein. Damit die Olchis in Schmuddelfing bleiben, spendiert der Bürgermeister den Olchis eine Kreuzfahrt Doch statt auf dem Kreuzfahrtschiff landen die Olchis

Ferkelchen füttern ist nicht nur ein Geschicklichkeitsspiel sondern endlich wieder ein Spiel was die Spieler in Bewegung bringt…

Ritter Trenk: Ferkelchen hat einen Riesenhunger Familie Reinhardt testet das Geschicklichkeitsspiel Ritter Trenk Ferkelchen Füttern. Die Kinder sind  vier und  sechs Jahre als. Schon als die Kinder den Karton entdeckten war die Freude groß! ,,Mama, Ritter Trenk und sein Schwein sind da!   Wer freut sich nicht, wenn eine geliebte Figur aus dem Fernseher einen zu

Das Spiel ist spannend und anspruchsvoll – es sollten das logische Denken als auch die motorische…

Logisches Denken gefragt – ganz schön knifflig Frau Christine Breuer betreut im Auftrag der Stadt nebenberuflich – im Rahmen der Jugendsozialarbeit – Kindergruppen, mit denen sie sich einmal die Woche trifft zum Basteln, Spielen, Kochen – was man eben so in einer Gruppenstunde macht ?  Sie haben das Spiel „Make’n’Break“ von Ravensburger gestestet. Wie von

In vielen kleinen Argumentationen versucht die Taube dem Leser klarzumachen, dass sie nicht ins Bett will, keinesfalls, niemals nie…

Also diese Taube… 😀 Frau Macherei ist Mutter von vier Kindern ( 6 und 2 Jahre, die Zwillinge sind 5) und möchte euch dieses Buch vorstellen: Darum gehts: Von Mo Willems gibt es bereits einige Bücher, die sich um die besagte Taube drehen. Das Vieh ist recht renitent, besserwisserisch, aber im Grunde eigentlich auch sehr

Ein herrliches Buch, das sowohl Einblicke in die DDR-Zeit gibt als auch viel zum Nachdenken bewegt

DDR: Pullerpause – im Tal der Ahnungslosen Frau Annett Müller, Mutter von einer Tochter (9 Jahre) und einem Jungen (15 Jahre) möchte euch dieses Buch vorstellen: Darum gehts:  Jobst und seine Mutter machen mit ihrem Koffer Zeitreisen in die Vergangenheit. Der Koffer war uralt und und seit Generationen im Besitz der Familie seiner Mutter. Eigentlich