• Teilen, Toleranz und Verständnis. Wie fühlt es sich an, wenn man ausgeschlossen wird, was kann man anders machen?

    (K)ein Platz für uns, Kinderbuch in zwei Richtungen Wir dürften ein besonderes Kinderbuch testen. Besonders deshalb, weil man es tatsächlich in zwei Richtungen, also vorwärts und rückwärts lesen kann. Je nachdem, ergibt sich eine andere Richtung mit einem anderen Sinn. In die erste (ich sag mal „normale“) Richtung, geht es um einen Seehund und sein

    Ein spannendes und fantasievolles Abenteuerbuch, das wohl eher Mädchen anspricht, da hier die typischen Lieblingsfantasiefiguren wie Nixen, Meerjungfrauen und Seepferdchen vorkommen

    „Lilli Luck – Da lachen ja die Drachen“ Ein besonders fantastisches Buch! Ein fantastisches Abenteuer mit Nixen, Meerjungfrauen und Seepferdchen, Klabautermännern und Drachen beginnt. Die Lilli Luck Reihe handelt von der magischen Leuchtturmwärterin Lilli. In „Da lachen ja die Drachen“ spielen alle Tiere im Meer plötzlich verrückt, für Lilli und ihre Freunde ein sicheres Zeichen das

    Körper kennenlernen: Tolles Kinderspiel, die Balance zwischen Spielen und Wissen gut gelungen ist. Man lernt wirklich viel über den eigenen Körper…

    Mit Dr. Röntgen und Boris Bazillus spielerisch den Körper kennenlernen Wir sind eine vierköpfige Familie, Stephan (38) , Katharina (36) mit 2 Töchtern Finja (6) und Svea (3). Wir haben das  Spiel “Mein Körper” von Was ist Was Junior aus dem Kosmos Verlag ausprobiert und in den letzten Tagen viel gespielt. Unsere Erfahrungen wollen wir

    Ein schönes Sachbuch für Kinder ab 2 Jahren, welches die Lebensräume der Waldtiere für die Kleinen…

    Ein schönes Sachbuch ab 2 Jahren, welches die Lebensräume der Waldtiere für die Kleinen in spielerischer Form über einen ganzen Tag verteilt zeigt. Darum gehts: Das Buch beginnt an einem Morgen und zieht sich bis zur Nacht, daher auch ideal als Einschlafgeschichte geeignet. Es steckt voller Erlebnisse einer ereignisreichen Tier- und Waldwelt. Die Beschreibungen sind

    Typisches Walliams-Buch ;-) Es war total spannend und abenteuerlich. Schön und leicht zu verstehen, mit tollen Figuren.

    Ein typisches Walliams-Buch, wieder mit tollen Kinderfiguren, einer spannenden Geschichte, fiesen Erwachsenen und einem alten Bekannten…Ray! Darum gehts:  Es geht um Thomas, der auch Tom genannt wird. Er hat einen Kricketball an den Kopf bekommen und muss ins Krankenhaus. Dort gibt es eine Krankenschwester, die Kinder hasst. Auf der Station sind noch andere Kinder, Sally,

    Australien: Die Geschichte nimmt mit in eine etwas andere Welt und fesselt Groß und Klein

    Australien: Für alle, die ein Herz für wilde Tiere haben! Für manch einen wäre es ein tolles Abenteuer ganze 6 Wochen bei Tante Evie in Südaustralien zu verbringen. Doch Minnie ist von der Ideee zu Beginn nicht sehr begeistert. Dies ändert sich aber schlagartig als sie die Wombatdame Mrs. Pearl kennen lernt. Bei der ganzen

    DAS SPRINGENDE HAUS – Einmal Hollywood und zurück – Unter der Ritterburg

    Einmal Hollywood und zurück Der erste Band vom springenden Haus fesselt gleich von Anfang an. Ein Haus das mit einer Steuerung von einem Ort zu einem anderen beliebigen Ort springen kann. Mit allen Möbeln, Gegenständen und auch Menschen, die sich zu dem Zeitpunkt in diesem Haus befinden. Leider macht die Fernsteuerung nicht immer was man

    Fantastische Tiergeschichten – Meine Tochter, eine Leseanfängerin, hat großen Spaß gehabt sowohl beim Vorlesen als auch beim Selbstlesen

    Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt – gäbe es „Langweilitis“ wäre dieses Buch das Heilmittel. Darum geht’s: Das Buch ist eine Sammlung an Abenteuern, die der Hauptcharakter Darko, ein selbsternannter Fachmann für Abenteuer jeweils an einem verregneten Tag, in einem langen Stau auf der Autobahn und an einem langen einsamen Abend erlebt. In der ersten Geschichte

    Lehrer erwarten, dass die Eltern für die ordnungsgemäße Erledigung der Hausaufgaben sorgen…

    Die Eltern werden zum verlängerten Arm der Schule  „Zwei Lehrer unserer Kinder sagten uns offen, dass sie erwarten, dass die Eltern für die ordnungsgemäße Erledigung der Hausaufgaben sorgen.  Auch das mittlerweile weit verbreitete Engagement anderer Eltern trägt hierzu bei: Um beim „Run“ auf gute Leistungen der Kinder nicht ins Hintertreffen zu geraten und den Anschluss…“