• Kranksein und Gesundbleiben: Kindern wird auf liebevolle Art mit an die Hand gegeben

    Von der Kunst gesund zu bleiben

    Den Kindern wird auf liebevolle Art mit an die Hand gegeben, dass sie z. B durch gesunde Ernährung, viel Bewegung und genug Schlaf ihre Abwehrkräfte stärken können. Darum geht’s: In dem Buch „Vom Kranksein und Gesundbleiben‟ werden sowohl chronische Krankheiten als auch Infektionskrankheiten vorgestellt. Das Sachbuch – Teil der Reihe „Emotionale Entwicklung für Kinder ab 5“ – klärt vordergründig auf, wie Krankheiten entstehen. Dagmar Geisler gibt zudem Tipps, wie Kinder ihre Abwehrkräfte verbessern können und wie sie sich verhalten sollten, wenn sie selbst oder andere Personen erkranken.

    Vorbehalte abschütteln: Wer redet schon gerne über Krankheiten?

    Dies war mein erster Gedanke, als ich auf cleverefrauen.de den Buchtitel „Vom Kranksein und Gesundbleiben‟ gesehen habe.

    Doch direkt im Anschluss habe ich mir unweigerlich die Frage gestellt, warum sind Krankheiten für viele Menschen ein Tabuthema? Warum müssen sich kranke Menschen oftmals verstecken, Beleidigungen und Ausgrenzungen erfahren? Schließlich kann niemand etwas für seine Krankheit. Besonders Kindern sollte man früh einen normalen Umgang mit erkrankten Personen beibringen. Und wenn es dann auch noch auf so liebevolle Art wie bei „Vom Kranksein und Gesundbleiben‟ geschieht, umso besser.

    Das Kinderbuch lebt von den tollen Bildern: Mit vielen kindgerechten und bunten Zeichnungen werden verschiedene Krankheiten und deren Ursprung vorgestellt.

    Die Viren und Bakterien sind nicht als unheilbringende Monster gezeichnet, die Angst und Schrecken verbreiten, sondern als farbenfrohe, wenn auch krankmachende Wesen, die es oft mit einfachsten Mitteln wie Hygiene zu bekämpfen gilt. Im Buch wird zwischen ansteckenden und nichtansteckenden Krankheiten unterschieden. Das finde ich besonders toll. So wissen die Kinder direkt, dass einige Krankheiten nicht ansteckend sind, sie nicht auch plötzlich Krebs bekommen, wenn sie mit einer an Krebs erkrankten Person Kontakt hatten. Dies sorgt für einen natürlichen Umgang mit der Krankheit.

    Und wenn ich mal krank bin …Den Kindern wird auf liebevolle Art mit an die Hand gegeben, dass sie z. B durch gesunde Ernährung, viel Bewegung und genug Schlaf ihre Abwehrkräfte stärken können.

    Dies passiert nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern stets kindgerecht und erklärend. Empfohlen wird das Buch ab 5 Jahre, doch auch die Dreijährige fand es super interessant und hat gerne zugehört. Dies mag vor allem daran liegen, dass die Sätze nicht zu lang und überfrachtet sind und sie durchweg mit Bildern kombiniert werden. Das Thema Abwehrkräfte fanden die Kinder besonders spannenden. Sie haben sich ausführlich vorgestellt, wie die kleinen Männchen die Viren und Bakterien in Schach halten.

    Ein paar Details fehlen: Ein wenig schwierig fand ich aus Elternsicht das Kapitel zum Thema Sterben

    Natürlich sollte man nicht verschweigen, dass es Krankheiten gibt, an denen man sterben kann. Ich wollte nur vermeiden, dass meine Kinder es vielleicht falsch interpretieren und jedes Mal, wenn sie krank werden, Panik bekommen könnten, dass sie sterben könnten. Aber meine Angst war unbegründet, sie haben es wie selbstverständlich hingenommen und nicht weiter darüber nachgegrübelt. Schade fand ich, dass einige Krankheiten nicht genauer erklärt wurden. Ich wurde von meinen Kindern mehrfach gefragt, was genau denn die Zuckerkrankheit sei. Da sie selbst unter Neurodermitis leiden, war ihnen dieser Begriff hingegen bekannt. Andere Kinder könnten damit ihre Schwierigkeit haben. Ein, zwei erklärende Sätze zu den aufgeführten Krankheiten wären noch schön gewesen.

    Unsere Kinderbuch-Botschafterin: Frau Alexandra Sgro hat zwei Mädchen im Alter von 5,5 und 3 Jahren. Sie hat das Buch mit beiden Kindern gelesen.

     

    „Vom Kranksein und Gesundbleiben‟
    Autorin: Dagmar Geisler
    Verlag: LOEWE
    Erscheinungsdatum: 10. März 2021
    Umfang: 36 Seiten
    Altersempfehlung: 5 Jahre
    Preis: 9,95 €

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.