Weihnachten kann kommen: Jetzt sechs Nintendo Switch-Spiele gewinnen

Kinderbuch, Stressfreier und gesünder die Kindheit erleben

In der Ruhe liegt die Kraft: Entspannen und den Druck raus nehmen

Ohne Stress wird alles einfacher, klarer und schöner. Der Gedanke, alles muss perfekt sein wird unwichtig.

Dieses Kinderbuch vermittelt nicht nur die wichtigsten Werte, sondern auch die wichtigste Botschaft für jeden einzelnen von uns. Sei achtsam mit dir selbst. Einfach super das bereits Kinder über dieses Buch lernen können stressfreier und gesünder ihre Kindheit zu erleben. Auch wir Erwachsenen sollten uns diese Botschaft zu Herzen nehmen. Das Buch ist zeitlos und gehört in jedes Bücherregal. Aber auch wirklich in jede Kita und in die Grundschulen.

Bereits zu Anfang auf den ersten beiden Seiten erkennt man schnell, worum es in dem Buch geht. Der Tausendfüßler läuft auf das Äffchen zu, freut sich und das Äffchen rast an ihm vorbei und nimmt ihn gar nicht wahr und ist im Stress.

Genau diese Thematik wird in dieser Geschichte aufgegriffen. Das Äffchen plant seine Geburtstagsfeier im rasanten Tempo und Dauerstress und übersieht dabei ganz und gar seine Freunde. Ohne Rücksicht auf Verluste hastet es von Ast zu Ast und wird in der Mitte des Buches, nachdem es niedergeschlagen im Regen sitzt, weil nichts klappen will, von Faultier Schluff aufgemuntert.

Aufgrund der wertvollen Übermittlung das Stress alles schlimmer macht und das Äffchen achtsam mit sich umgehen soll, macht das Äffchen die vom Faultier aufgetragenen Achtsamkeitsübungen

Es gibt eine Wendung und das Äffchen sieht nun alles viel klarer und entspannter. Vor allem erkennt es was wichtig und was unwichtig ist. Durch diese schöne Wendung der Geschichte ergibt sich dann die perfekte Geburtstagsfeier ganz von alleine. Am Ende zählt die Freundschaft. Auf der vorletzten Seite werden Äffchens Freunde vorgestellt und am Ende des Buches gibt es das für uns ganz besondere Highlight. Die Achtsamkeitsübung für die Kinder.

Die Buchseiten sind robust und aus festem Papier. Auch wenn die Kinder hier lernen langsam zu machen, können die Seiten dennoch von kleinen Händen ohne ein Zerreißen oder Verknicken zu befürchten schnell umgeblättert werden.

Die Größe des Buches ist kindgerecht, jede einzelne Seite farbenfroh gestaltet mit vielen kleinen niedlichen Details, die meinem Sohn gut aufgefallen sind, wenn er die Doppelseiten gut und aufmerksam betrachtet hat.

Die Textillustrationen sind bis auf das Tapir Tier leicht verständlich, kindgerecht, geschrieben und haben die perfekte Länge zum Zuhören und Aufnehmen der gereimten Zeilen. Die Bebilderung ist sehr warmherzig und liebevoll. Auf die dar gestellten Emotionen des kleinen Äffchens hat mein Sohn Niko 4 Jahre alt sehr empathisch reagiert. Auch konnte er genau erkennen, anhand des Gesichtsausdrucks, wie sich das kleine Äffchen gerade fühlt. Die Zeichnungen haben ihm große Freude gemacht. Ganz besonders Beachtung hat er beispielsweise der Spinne geschenkt.

„Mama die Spinne ist groß, sitzt auf dem Kuchen und hat drei Augen“, oder den Ameisen ganz zu Anfang „Guck Mama, der Affe ist zu schnell und guckt nicht. Da fallen die Ameisen runter“ und die Vögel „Mama das Äffchen mag die Musik nicht und hält sich die Ohren zu. Sie müssen bessere andere Musik machen“ Die zwei lustigsten Stellen waren für ihn das Tapir, welches auf dem Po landet und wenn das Faultier zum Äffchen Laaangsam machen sagt „Diese Passage hat er immerzu nachgesprochen. Es gibt aber noch viel mehr, was ihn in diesem Buch gefallen hat. Die empörten Frösche, der Bär und und und. Das sprengt aber die Buchbesprechung.

Das Highlight von diesem kunstvollen Meisterwerk und der Wertvollste Teil ist ganz klar der, dass das Faultier dem Äffchen Achtsamkeitsübungen ans Herz legt. Niko liebt diese Übungen und macht erst die, die für das Äffchen sind und anschließend die Übungen am Ende des Buches, welche für ihn selbst vom Faultier bestimmt sind.

Und dann nicht nur einmal, sondern immer nochmal und nochmal. Für eine kleine Zwischenpause im hektischen Alltag genau das richtige. Auch sein älterer Bruder Oliver 8 Jahre alt ist für diese Geschichte und die Übungen zu begeistern. Auf der vorletzten Seite werden Äffchens Freunde noch einmal kurz vorgestellt.

Fazit:

Ich finde das Buch durch und durch klasse und mehr als gelungen. Bewusst habe ich mir hierfür etwas mehr Zeit genommen und ganz oft mit meinem Sohn gelesen, um herauszufinden, ob ihm das Buch mit der Zeit zu eintönig wird

Das Buch bleibt interessant und ist für uns somit zeitlos und immer wieder lesenswert an hektischen Tagen. Mit dieser Geschichte gelingt es uns wirklich etwas mehr Ruhe reinzubringen. Jeder konzentriert sich zum Ende hin auf die Achtsamkeitsübung. Gerade in Kitas und Schulen geht es oftmals chaotisch zu mit vielen Kindern, die zusammen kommen. Hier ist das Buch an der richtigen Stelle und kann für einen Moment der Ruhezeit super eingesetzt und genutzt werden. Also absolut pädagogisch wertvoll und vor allem sinnvoll. Nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns Erwachsene ist es eine der wichtigsten Botschaften, die wir uns zu Herzen nehmen sollten. Gib auf dich und deinen Körper acht. Stress macht es schlimmer und ist fehl am Platz. Bitte holt euch dieses Buch für euch und eure Kinder.

Unsere Kinderbuch-Tester: Frau Friedrich hat zwei Söhne im Alter 4 und 8 Jahren. Mit Niko (4) hat sie das Buch gelesen, ausprobiert.

 

Titel: laaangsam kleines Äffchen
Verlag: löwe naturkind, 2022
Umfang: Hardcover 32 Seiten
Preis: 13,00 Euro
Zielgruppe/Alter: ab 4 Jahren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.