• Ungewöhnliches Spiel bei dem die Spieler gegen zwei Steine antreten

    Ein Spiel zur spielerischen Förderung der sozialen Kompetenzen und der Kommunikation

    Das Jugendspiel fördert die Kommunikation unter den JugendlichenDas Spielen gerät in unserer meist leistungsbezogenen Gesellschaft leider immer mehr in den Hintergrund. Das Spielen von Gemeinschaftsspielen fördert die soziale Interaktion und die Kommunikation in den verschiedenen sozialen Gruppen wie z.B Familien, Jugendgruppen und Freundeskreisen. Gemeinsam mit unserer Wohngruppe durften wir während der letzten Spieleabenden das Spiel Box of Rocks testen.

    Es ist ein lustiges Gemeinschaftsspiel für die ganze Familie. Der Inhalt besteht aus 100 Spielkarten mit je drei Fragen, einem Spielplan, zwei Figuren und the „Rocks“. The Rocks sind zwei Steine, welche jeweils aus einer leeren und einer mit einer römischen Eins gekennzeichneten Seite bestehen. Die Steine werden in der Box geschüttelt und offenbaren hierdurch ihre Weisheit. Die Antwort besteht aus den Zahlen 0-2.

    Die Fragen sind anspruchsvoll und laden zu lebhaften Debatten und Diskussionen ein.

    Wir spielen es meist mit 1-8 Jugendlichen, welche das Spiel auch gerne in einen Teamwettkampf wandeln. Sie spielen dann nicht nur gegen The Rocks, sondern zusätzlich in 2 Teams gegeneinander. Die Teamanzahl lässt sich beliebig variieren und im Notfall funktioniert auch die Kombination ein Spieler allein gegen den Stein, wobei hierbei der Spaß etwas einbüßt.

    Beliebt ist das Spiel bei uns in Kombination als Bestandteil einer sogenannten Angeber Olympiade und beim wöchentlichen Spieleabend.

    Die Fragen umfassen viele verschiedene Themengebiet. Auf jeder Karte stehen auf der Vorderseite drei verschiedene Fragen und auf der Rückseite die entsprechenden Antworten, jeweils mit einer kurzen erweiterten Information. Die Fragen / Antworten erweitern spielerisch das Allgemeinwissen und führten bei den Jugendlichen sogar zu eigenen Nachforschungen zu den angesprochenen Themen.

    Unsere Jugendlichen sind im Alter zwischen 15 – 21 Jahren und haben an dem Spiel genauso viel Spaß wie die Kids aus unserer jüngeren Nachbargruppe

    Hier spielen auch schon die 10-Jährigen begeistert mit, wobei die Antworten eher auf einem Versuch und Irrtumsprinzip beruhen, was bei der Fühle der Fragen und Themengebieten aber nicht ins Gewicht fällt. Ich finde 12 ein sehr gutes Einstiegsalter, nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, da die Fragen für jede Altersgruppe überraschend und lehrreich sind.

    Das Schöne an diesem Spiel ist, das Alter und Wissensunterschiede im Wettkampf gegen den Stein in den Hintergrund treten

    The Rocks sind zwei Steine, welche jeweils aus einer leeren und einer mit einer römischen Eins gekennzeichneten Seite bestehen.Es eignet sich super um Gruppen zusammenzubringen – im Wettkampf gemeinsam gegen den Stein oder um Machtkämpfe in der Gruppe pädagogisch im spielerischen Wettkampf auszutragen. Die überraschenden Antworten fördern die Kommunikation unter den verschiedenen Gruppenmitgliedern, es werden Erfahrungen und anderes Wissen ausgetauscht und bietet immer wieder neue Gesprächsanreize. Durch die schwere der Fragen verringert sich die Frustration der Jugendlichen, auch wenn sie verlieren, da bei diesem Spiel Fehlantworten im Spielgeschehen eingeplant sind.

    Mit 10 Minuten ist die Spielzeit sehr knapp bemessen, durch die Absprache in den Teams zu den Festlegungen der gegebenen Antworten dauerte unsere Spiele im Schnitt zwischen mind. 30 Minuten .

    Leider hat die Verpackung unsere ausgedehnten Spieleinheiten nicht sehr gut verkraftet und wir sind auf einen normalen Würfelbecher umgestiegen. Eine etwas strapazierfähigere Variante wäre sehr schön. Durch die handliche Verpackung konnte uns das Spiel auch ohne Probleme zu Terminen mit längerer Wartezeit begleiten.

    Das Spiel Box of Rocks vom HCM Kinzel Verlag haben getestet: Frau Wohlfarth betreut als Erzieherin Jugendliche und Erwachsene im Alter zwischen 14 und 21 Jahren. Sie haben gemeinsam das Spiel getestet.

     

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.