• Schwerkraft, Rätseln, Spaß – Gravity Maze ein Logikspiel wo Köpfchen gefragt ist

    Tolles Logikspiel für meine Kinder: Sie rätseln gerne und es macht Ihnen Freude, die Aufgaben zu lösen.

    Qualitativ macht es einen hochwertigen Eindruck. In der Box befindet sich ein Plastikeinsatz, so dass die Türme, Karten, Spielbrett und Kugeln immer gut sortiert sind und nicht in der Box rumfliegen. Die Spielanleitung ist recht kurz und einfach gehalten, was aber nicht stört, da die Aufgabenkarten recht selbsterklärend sind.

    Also alles aus der Packung holen und schon kann es losgehen. Nathanael (7 Jahre) ist schon voller Vorfreude ein neues Spiel auszuprobieren und dieses Spiel kann man sogar allein spielen – theoretisch nur allein, wobei wir auch als Familie schon bei einzelnen Aufgaben mitgerätselt haben, wie die Türme gestellt werden müssen. Die Aufgabenkarten sind von Anfänger – Experte gestaffelt und so können Kinder ich schätze ab ca. 7 Jahren, die ersten Aufgaben allein meistern. Danach ist die Hilfe von einem Erwachsenen gut, da die Aufgaben immer kniffliger werden.

    Zum Spielablauf: Zuerst nimmt sich Nathanael eine Aufgabenkarte. Auf der Aufgabenkarte sind der Start- und der Zielturm abgebildet und wierum sie aufs Spielbrett gesteckt werden müssen.

    Nun sieht man unten auf der Karte, welche Türme noch wie (horizontal / vertikal) verwendet werden dürfen, um das Rätsel zu lösen. Nun geht es daran nachzuvollziehen, wie die Kugel durch die Türme rollt, damit sie, wenn alle Türme eingesetzt sind, im Zielturm ankommt. Je höher die Zahl auf der Aufgabenkarte, desto kniffliger werden die Rätsel. Wenn man gar nicht mehr weiterkommt, kann man auf der Rückseite der Aufgabenkarte die Lösung einsehen, was grade für Kinder bei den schwereren Aufgaben wirklich gut ist. Das Einbauen der Türme gestaltet sich für Nathanael manchmal noch etwas schwierig, aber er kommt immer besser damit klar.

    Die Türme sind stabil und durch die Markierungen weiß man genau, wie sie auf das Spielbrett eingesetzt werden müssen. Die bunten Türme gefallen vor allem meiner Tochter Naemi (5) sehr. Sie sind ansprechend und so zieht das Spiel auch die Aufmerksamkeit meiner Kleinsten auf sich. Naemi tut sich noch recht schwer mit dem Spiel, aber mit Hilfe bekommt auch sie es gut hin.

    Einmal angefangen wollen Naemi und Nathanael immer mehr Aufgaben lösen und sind motiviert weiter zu machen. Das räumliche Denken wird absolut gefördert und es ist ein großartiges Spiel für Zwischendurch, da es schnell ausgepackt ist und man direkt durchstarten kann.

    Auch wir Erwachsene haben das Spiel schon allein getestet und tatsächlich werden die Aufgaben später so anspruchsvoll, dass man auch als Erwachsener nachdenken muss und die Lösung nicht sofort vor Augen hat.

    Uns gefällt das Logikspiel sehr gut, es fördert die motorischen Fähigkeiten, sowie das räumliche Denken und die Vorstellungskraft meiner Kinder

     Sie rätseln gerne und es macht Ihnen Freude, die Aufgaben zu lösen. Allerdings weiß ich nicht, wie lange der Spielspaß bei Erwachsenen anhält – da generell, wenn man die Aufgaben einmal gelöst hat, man die Lösung doch noch vor Augen hat. Bei den Kids ist das denke und hoffe ich etwas anderes. Trotz dieses Aspektes würden wir es weiterempfehlen.

     

    Unsere Buch- und Spielebotschafter: Frau Ritterskamp aus Gummersbach hat 3 Kinder. Die Mädchen sind ist 5 und 13 und der Jung  ist 7 Jahre alt.

    Gravity Maze
    Think Fun Verlag
    1 Spieler (8-99)
    Ca. 20€

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.