• Pippi-Buch sorgt für Spaß beim Lesen

    „Pippi geht einkaufen“ – Eine sehr phantasievolle Geschichte die den Kindern Spaß macht.

    Wer Einkaufen langweilig findet, der war noch nicht mit Pippi Langstrumpf unterwegs.Wer Einkaufen langweilig findet, der war noch nicht mit Pippi Langstrumpf unterwegs. Denn in ihrer Begleitung wird selbst der Einkauf zum Abenteuer, bei dem mit echten Goldmünzen gezahlt wird und nicht nur ihre Freunde Tommy und Annika ins Staunen geraten.

    Als erstes betrachteten meine Kinder und ich den schönen farbigen Papp-Einband, er ist sehr interessant gestaltet. Auf der Vorderseite ist Pippi beim Einkaufen im Süsswarenladen zu sehen umzingelt von allerhand Süsswaren und Spielzeug.

     

    Dieses buntgestaltete Buch Pippi geht einkaufen spricht die Kinder sehr an und macht einfach neugierig auf den Inhalt.

    Die Seiten sind aus etwas dickerem Papier, somit reißen sie nicht so schnell. Der Text ist einfach geschrieben in Fibelschrift, somit können es auch Schulkinder sehr gut lesen. Das Buch ist mit sehr vielen, bunten Illustrationen geschmückt, somit können sich kleinere Kinder noch besser in die Geschichte hineinversetzen.

    Pippi ist ein verrücktes Mädchen mit Sommersprossen, roten Haaren die sie immer zu zwei abstehenden Zöpfen flechtet. Sie hat ein Pferd und einen Affen, lebt in einem kunterbunten Haus und ist einfach total anders. Auch ihr Anziehstil ist sehr verrückt.

    Ihre Freunde sind Tommy und Annika mit denen sie immer wieder neue Abenteuer erlebt. Pippi macht immerzu das worauf sie Lust hat, dass fanden meine Kinder natürlich schön.

    In dieser Geschichte geht sie mit Tommy und Annika in die Stadt zum Einkaufen. Auf dem Weg dahin kamen sie an einem Graben vorbei, was macht Pippi, sie geht erstmal baden.  Meine Kinder meinten „Jetzt springt sie einfach in den Graben und ist Pitschnass, aber das stört sie garnicht.“ In der Stadt kaufte Pippi im Süsswarenladen dann kräftig ein 18 Kilo Bonbons. Meine Tochter sagte: „Was 18 kg Bonbons da bekommt sie doch Bauchschmerzen.“ Pippi teilte aber alle Süsswaren mit allen Kindern in der Stadt.

    Außerdem sind dem Pippi-Buch verschiedene Sticker enthalten, die zum Verzieren der Seiten gedacht sindDanach ging es zum Spielwarengeschäft auch dort konnte sich jedes Kind aus der Stadt ein Spielzeug aussuchen. Meine Tochter sagte: „Ich würde mir eine Puppe aussuchen.“ Zum Schluss ging es dann noch in die Apotheke …

    Das Buch ist sehr gut verständlich. Es ist für Mädchen genauso wie für Jungs geeignet.

    Es ist ein sehr phantasievolles Buch indem die Kinder nicht wirklich viel lernen, aber ihren Spaß beim Lesen haben. Außerdem sind dem Buch verschiedene Sticker enthalten, die zum Verzieren der Seiten gedacht sind. Diese kamen bei meinen Kindern natürlich sehr gut an und das Buch wurde damit schön verziert.

    Meinen Kindern hat das Pippi-Buch sehr gut gefallen und sie hatten echt viel zu Lachen, mir persönlich war es zu viel Phantasie und Magie.

     

    Unsere Spiel- und Buchbotschafterin: Frau Heinze hat drei Kinder und sie sind  6 Jahre (Mädchen), 8 Jahre (Mädchen) und 11 Jahre (Junge). 

     

    Verlag: Oetinger
    Text von: Astrid Lindgren
    Illustrationen von: Ingrid Vang Nyman
    1. Auflage im Jahr 2021
    Seitenanzahl: 39
    Preis: 8,00 Euro
    Altersempfehlung ab 6 Jahren

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.