• Laser Chess ist ein tolles Spiel, was in Qualität und Spielverlauf lange Spielfreude garantiert

    Spiel für Querdenker – Ein Spiel, das nie langweilig wird

    Laser Chess ist ein Spiel für 2, bei dem der gegnerische König mit Hilfe aller Spielfiguren und des eigenen Lasers besiegt, also getroffen werden muss.

    Wir sind ich als Mama, mein Sohn Daven (6 ½ Jahre) und sein Cousin Jamie (7 ½ Jahre), und wir durften diese Abwandlung des Schachspieles testen und untersuchen.

    Das Spiel Laser Chess scheint ein Spiel aus dem höheren Preissegment zu sein, was vermutlich auf die Lasertechnik zurückzuführen ist.

    Aus meiner Sicht würde ich dem Spiel bezüglich der Qualität die Note 1 geben.

    Das Spielbrett und die Spielfiguren sind aus Plastik. Ein Verknicken des Spielbrettes ist somit ausgeschlossen. Einige Spielfiguren haben Spiegelflächen aus Spiegelfolie, was somit auch einen Fall gut übersteht. Alle Figuren haben einen guten Stand und wirken mit ihrer Größe und der Verarbeitung sehr stabil. Hinsichtlich der Farbgestaltung sind die eigenen Spielfiguren sehr gut von denen des Gegners zu unterscheiden.

    Die Spielanleitung ist sehr verständlich dargestellt. Jede Spielfigur und auch die Zugregeln sind genau wie die gesamte Anleitung verständlich mit Bildern beschrieben

    Der Spielverlauf ergibt sich sofort mit dem ersten Lesen. Auch die beiden Jungs wussten auf Anhieb, was das Ziel des Spieles ist und wie sie dabei vorzugehen haben.

    Jetzt gehts los: den gegnerischen König besiegen, also mit dem Laser treffen

    Die Einleitung wird weiterhin benötigt, weil es 5 Varianten gibt, wie die Ausgangsstellung der Figuren sein soll. Nun muss versucht werden, den gegnerischen König zu besiegen, also mit dem Laser zu treffen. Hierfür können alle auf dem Spielfeld befindlichen Figuren mit genutzt werden, um den Laserstrahl zu lenken. Nach jedem Spielzug wird dann der Laser betätigt, um zu prüfen, ob eine Figur getroffen wird und vom Spielfeld genommen werden muss. Auch wenn es sich bei Laser Chess um eine Art Schachspiel handelt, braucht man die eigentlichen Schach-Regeln nicht zu kennen. Man muss stattdessen gut „um die Ecke“ denken können, weil der Laser immer im 90 °-Winkel von den Spiegelflächen der Figuren weitergeleitet wird

    Alle Figuren haben dabei sehr einfache Zugregeln. Laser Chess spielt man am besten im abgedunkelten Raum, weil der Laserstrahl und die getroffenen Figuren dann besser zu sehen sind.

    Obwohl beide Jungs unter dem angegebenen Alter von 8 Jahren sind, haben beide Gefallen an dem Spiel und der Herausforderung gefunden. Sie haben den Weg des Lasers nach anfänglichem Austesten prima verstanden und ihre Bahnen selbst zusammengestellt. Daven sagte schon nach dem zweiten Spiel: „Ein richtiges Gedankenspiel, tolles Spiel, was?“.

    Laser Chess fasziniert dank des Lasers Groß und Klein. Es ist ein Spiel, das nie langweilig wird, weil eine neue Aufstellung der Figuren das Spiel ganz neu erscheinen lässt.

    Dabei ist das 90 °-Denken die eigentliche Herausforderung und eben auch, bei den eigenen Zügen die Absicht des Gegners nicht zu vernachlässigen. Ganz nebenbei wird das logische Denken sehr gut geschult.

    Laser Chess ist ein tolles Spiel, was in Qualität und Spielverlauf lange Spielfreude garantiert. Unser Test hat auch gezeigt, dass die Altersangabe durchaus auf 7 Jahre gesetzt werden könnte, da das Spiel einfach zu verstehen ist, wenn man das 90 °-Denken erst einmal verinnerlicht hat.

    Wer also einen kleinen Denker Zuhause hat, dem ist das Spiel wirklich sehr zu empfehlen.

    Unsere Spielebotschafter: Familie Stampe hat das Spiel mit den Jungs Daven und Jamie getestet.

    Laser Chess
    Verlag: Thinkfun
    Erscheinungsjahr: 2019
    Spielart: Strategiespiel
    Zielgruppe/Alter: ab 8 Jahren
    Anzahl Spieler: 2
    Preis: zwischen 40 und 62 Euro

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.