• Gemeinsam spielen lernen und den Mut haben ‚Nein‘ zu sagen

    Nicht jedes Kind traut sich etwas zu sagen oder zu zeigen

    Schon die kleinen Kinder lernen den Mut  zu haben  'Nein' zu sagenBei dem Buch geht es über Zugehörigkeit und Selbstbestimmung. Das Buch hat ein Hardcover und Papierseiten. Das Cover zeigt die verschiedenen Tiere, um die es in dem Buch geht. Das Bild wirkt fröhlich und weckt die Neugierde auf das Buch.

    Meine Tochter hat gleich gefragt: „Was machen die Tiere?“

    Auf jeder Doppelseite des Buches ist ein großes Bild, das  passend zur Geschichte gestaltet ist. Dazu gibt es immer einen Text.Die Bilder sind bunt gehalten und nehmen die Kinder mit in die Geschichte. Die Tiere sind sehr süß gezeichnet und liebevoll mit ihren Eigenschaften versehen. Die Texte sind nicht zu lang, und kindgerecht formuliert.

    Auf einer Wiese treffen sich viele Tiere. Diese wollen zusammen spielen. Aber was? Jeder hat seine Vorlieben, aber es gibt zunächst nichts, was allen gefällt. Doch dann:  Eine gute Idee: Wir spielen Zirkus und jeder führt vor, was er am besten kann. Tanzen, Gewichte heben, Quatsch machen oder Einrad fahren. Alle sind sofort Feuer und Flamme.

    Nur das Schaf möchte nichts zeigen oder kann nichts. Meine Tochter hat gleich erkannt, dass es diese Problematik im Kindergarten auch gibt. Nicht jedes Kind traut sich etwas zu sagen oder zu zeigen.

    Da die anderen Tiere dem Schaf erklären, dass es so nicht mitspielen kann, schleicht es sich traurig davon. Beim ersten Lesen des Buches war meine Tochter sofort im Geschehen mit drin und hatte Mitleid mit dem kleinen Schaf und fand, dass die anderen Tiere sehr gemein waren.

    Schnell bemerken die Tiere jedoch, dass Zirkus spielen ohne Zuschauer einfach keinen Spaß macht. Und so suchen alle das kleine Schaf. Und dann? Dann hat das Schaf einen tollen Einfall, wie sie viele Zuschauer bekommen und alle sind glücklich und hat zum Gelingen beigetragen.

    Ich finde es einfach toll wie die Autorin mit einfachen und wenigen Worten gleich mehrere wichtige Botschaften aussendet, die schon die kleinen Kinder verstehen können: Es geht um Selbstbestimmung und den Mut auch einmal ‚Nein‘ zu sagen, wenn man etwas nicht möchte.

    Jeder Mensch hat andere Talente und Interessen und wenn jeder seinen Teil beiträgt, kann etwas tolles entstehen. Das können die Kinder in dem Buch gut erkennen und verstehen. Ebenso können die Kinder lernen, dass Rücksichtnahme und Kompromissbereitschaft wichtig sind, damit alle integriert und glücklich sind.

    Sowohl meine Tochter als auch ich finden das Buch zauberhaft und haben es schon sehr oft gelesen. Meine Tochter hat es auch im Kindergarten vorgestellt und auch hier hat es sehr viel Interesse bei den Kindern geweckt. Auch die Erzieherinnen waren vom Buch begeistert, da es auf spielerische Weise viele Werte vermittelt.

    Ich kann es jedem nur empfehlen. Es ist sowohl für kleine als auch für etwas größere Kinder interessant.  Es zeigt, wie es gelingen kann, miteinander zu agieren, auch wenn wir total unterschiedlich sind und jeder etwas anderes tun möchte.

    Unsere Kinderbuch-Botschafterin, Frau Münch hat das Buch mit ihrer vierjährigen Tochter Lena ausprobiert, gelesen.

     

     

     

    „Spielst du mit, kleines Schaf?“
    Verlag Hummelburg
    Erscheinungsjahr 2021
    Zielgruppe: Kindergartenkinder

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.