• Ein wirklich schönes Aufklärungsbuch für die Kleinen und ein wichtiges Buch zur toleranten Erziehung

    Ein wirklich schönes Aufklärungsbuch für die Kleinen zum Umgang mit dem eigenen Körper, und auch zur Vielfältigkeit von Personen und Handlungen, es zeigt auf kindgerecht Weise, wie anders groß und klein, helle und dunkle Menschen sind. Ein wichtiges Buch zur toleranten Erziehung.

    Ein wirklich schönes Aufklärungsbuch für die Kleinen zum Umgang mit dem eigenen Körper, und auch zur Vielfältigkeit von Personen und Handlungen, es zeigt auf kindgerecht Weise, wie anders groß und klein, helle und dunkle Menschen sind. Wir haben das Buch in Etappen gelesen, weil es doch sehr viele Informationen und immer wieder viele Figuren zu sehen gab.#

    Auf der Pupsseite, als die Darmreaktion erklärt wurde, hatte Janne besonders viel Spaß und versuchte es gleich nachzuahmen. Die Haarwuchsseite fand sie etwas gruselig, zog aber gleich Bezüge zu Mama und Papa. Auch als es darum ging, ob bestimmte Stellen durch andere Personen berührt werden dürfen, war sie sehr aufmerksam und wir kamen gut miteinander ins Gespräch, was geht und was gar nicht, zum Beispiel an der Schulter berühren ist kein Problem, aber Brust und Popo sind tabu. Es wird gezeigt, was man für seinen Körper tun muss, wie man ihn pflegt.

    Gemütsregungen und Pupertätsschwankungen („Aha, deshalb ist Nele so zickig manchmal“, war sofort ihre Schlussfolgerung zum Verhalten der großen Schwester)

    Auch wird Kleidung thematisiert, so dass wir z.B. am nächsten Morgen ausnahmsweise mal keine Diskussion zur Regenbekleidung bei Regen hatten. Hoffentlich hält die Einsicht an, sonst lesen wir das Buch erneut;-)

    Es ist auch super als Gute-Nacht-Ritual zu lesen, da am Ende natürlich die Körper alle Schlaf brauchen und auch der kleine Leser wird mit „Du wunderbares Menschenkind“ in den erholsamen Schlaf verabschiedet.

    Das Buch hat wirklich sehr schöne und unterhaltsame Zeichnungen. Es wird sehr deutlich dargestellt, um was es sich handelt und bietet wirklich einen breiten Bereich rund um das Thema Körper. Darüber hinaus bietet es viele Sprachanlässe und Erklärungen, um mit Kindern bestimmte Themen zu besprechen, ohne dass sie Angst machen. Dazu helfen die lustigen Figuren.

    Das Buch ist sehr unterhaltsam und lebt natürlich von den Bildern und seinen Informationen. Sehr empfehlenswert für Eltern, die ihre Kinder tolerant und empathisch erziehen wollen.

    Unsere Buchbotschafterin: Sandra Frommhold, Mutter von drei Kindern ( zwei Mädchen 15, 4 Jahre und ein Junge 12 Jahren) hat das Buch mit ihrer jüngsten Tochter gelesen.

     

     

    Anna Fiske
    Alle haben einen Po
    Hanser, 2019
    14 Euro
    Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.