• Die verschiedenen Rätsel im Buch sorgen für Abwechslung

    Escape Room – Flucht aus der Vergangenheit: Super spannendes Mitmach-Buch

    Escape-Krimi für Kinder mit Seiten zum AufschneidenDarum gehts: Du wirst zu deinem Onkel, einem genialen aber schrägen Erfinder, gerufen, um mit ihm auf seine neueste Erfindung anzustoßen. Zur Feier des Tages darfst du seinen „Portablen Zeit-Transmitter“ testen und wirst 135 Mio Jahre in der Zeit zurückgeschickt. Doch der „PorZeiTrans“ kriegt auf der Reise einen Schlag ab und du stehst vor zwei Problemen: Wo findest du ein sonniges Plätzchen um das Gerät für den nächsten Zeitsprung aufzuladen und, viel wichtiger, wie kommst du zurück in deine Zeit?

    Das Buch nimmt sich Zeit für eine ausführliche Darstellung in der die Ausgangssituation sehr schön beschrieben wird und auch die Charaktere grob umrissen werden. Für den Geschmack meiner Tochter war dieser Teil vielleicht etwas zu lang, weil sie so gespannt auf die Rätsel war, im Nachhinein war er aber sehr wichtig, so wie er ist, um für die nötige Immersion zu sorgen.

    Relativ schnell landet man dann aber doch mitten im Geschehen und wird auf eine interessante und spannende Reise durch die Epochen mitgenommen.

    Zu Beginn häufen sich die Mathe-Rätsel etwas, was bei meiner Tochter für einen kurzen Moment der Ernüchterung gesorgt hat. Nach den ersten paar Seiten kommt aber dann deutlich mehr Abwechslung in die Rätsel. Mathe-Rätsel, Logikrätsel, Bilderrätsel, Labyrinthe und vieles mehr wechseln sich ab und die Story nimmt richtig Fahrt auf und entwickelt eine schöne Dynamik.

    Das Buch fesselt und die Frage: „Nur noch ein Rätsel, okay?“ wurde im Prinzip jedes Mal gestellt, wenn wir gelesen haben.

    Teilweise haben es die Mitmach-Seiten auch ganz schön in sich und sogar die Erwachsenen können hier etwas ins Schwitzen kommen. Ganz nebenbei erfährt man auch immer etwas über die jeweiligen Epochen, die Informationen sind aber immer sehr knapp gehalten und schön in die Geschichte eingebettet, sodass das ganz subtil nebenbei geschieht.

    Stimmungsvolle, altergerechte Bilder runden den Lesespaß ab. Das einzige kleine Manko am Buch ist teilweise die Navigation zu den folgenden Seiten. Manche Rätsel spucken die Seitenzahl aus, was ein bewährtes Rezept ist und ausmeiner Sicht aus tadellos funktioniert. Andere Rätsel enden allerdings in einem Symbol, das auf den Seiten gesucht werden muss. Dabei muss dann das ganze Buch durchblättert werden, was dann natürlich ein wenig spoilert, was noch alles auf einen zukommen wird.

    Alles in allem ist „Escape Room – Flucht aus der Vergangenheit“ ein sehr gelungenes Mitmach-Buch für Kinder.

    Die tolle Story trägt die vielen Rätsel ohne Mittel zum Zweck zu werden und Schreibstil sowie Aufmachung des Buches sind absolut altersgerecht. Die Du-Perspektive, auf die man ja recht selten trifft, sorgt für die direkte Immersion des Kindes in die Story, was dazu führt, dass das Kind das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde. Die anderen Bücher der Reihe sind schon auf der Wunschliste gelandet.

     

    Unsere Kinderbuch-Botschafterin: Frau Sitter hat drei Mädchen. Sie sind  9, 4 und 2 Jahre alt. 

     

    Autor: Jens Schumacher
    Escape Room – Flucht aus dem Haus der Geister
    arsEdition GmbH 2020
    112 Seiten, ab 9 Jahren

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.