• Das Lieblingskuscheltier Teddy wird gestohlen und erlebt viele Abenteuer

    Dankeschön fürs Teilen:

    „Ich bin hier bloß der Teddy“ – Eine fantasievolle und abenteuerreiche Geschichte

    Es fängt alles ganz harmlos damit an, dass Mathilda ihr Lieblingskuscheltier mit in die Schule bringt, Teddy Lotti. Aber dann wird Lotti aus Mathildas Rucksack gestohlen und gerät in das Abenteuer ihres Lebens: Sie lernt nicht nur viele wilde Jungs und Mädchen kennen, sie gewinnt sogar ein Mountainbike-Rennen, fliegt in einem Raumschiff mit – und hat jede Menge Gelegenheiten, dass seltsame Verhalten der Menschen zu beobachten! Ob ein so talentiertes Teddymädchen auch wieder nach Hause findet.

    Als erstes betrachteten meine Kinder und ich den schönen gelben Hardcover-Einband, er ist sehr kindgerecht gestaltet. Auf der Vorderseite und Rückseite ist ein Teddy, wie ihn fast jedes Kind im Bett liegen hat, abgebildet

    Dieses schöne bebilderte Buch spricht Kinder aber auch Erwachsene sehr an und macht einfach neugierig auf den Inhalt. Ich muss an dieser Stelle aber sagen, wir hätten uns ein paar mehr Zeichnungen in dem Buch gewünscht, da das Buch eine Altersempfehlung ab 6 Jahre hat und da wollen die Kinder auch viele Bilder sehen. Die Seiten sind aus etwas dickerem Papier, somit reißen sie nicht so schnell. Die Schrift ist eher groß, somit können es auch Schulkinder sehr gut lesen.

    Meine Kinder und ich finden es toll, dass das Buch in kleine Kapitel unterteilt ist. Das Buch eignet sich sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte. Die Bilder in dem Buch sorgen dafür, dass die Kinder sich das Vorgelesene noch besser vorstellen können.

    Meine Kinder nahmen gleich am Anfang der Geschichte ihre Teddys in den Arm. Sie meinten wir können Mathilda gut verstehen, dass sie so doll geweint hat wegen ihrem Teddy.

    „Wenn unser Lieblingskuscheltier verschwunden wäre, wären wir auch so traurig und könnten garnicht mehr einschlafen.“ Oft genug kam es schon vor, dass sich das Lieblingskuscheltier meiner Kinder versteckt hat und es erst beim ins Bett gehen bemerkt wurde, dann war ganz schöne Unruhe im Kinderzimmer bis es wieder gefunden wurde.

    Zum Glück tauchte der Teddy relativ schnell wieder auf und hatte auf einmal eine besondere Fähigkeit. Der Teddy konnte reden und erzählte Mathilda jeden Abend im Bett ein Stück von der ganzen Geschichte was sie erlebt hatte und wer sie gestohlen hatte.

    Meine Kinder fanden die Vorstellung, dass der Teddy im Mülleimer lag zwischen den Pausenschnitten schon ganz schön traurig. Sie meinten „Ihhh der arme Teddy“. Aber Lotti der Teddy hatte noch sehr viel mehr zu erzählen…

    Meine Kinder waren manchmal ganz schön erschrocken was Lotti so alles erlebt hat, zum Beispiel als Lotti aus dem 2. oder 3. Stock geflogen ist oder als sie mit dem Raumschiff geflogen ist oder als Lotti verlost und verkauft wurde.

    Das Buch ist sehr gut verständlich und die einzelnen Geschichten sind nicht zu lang, somit wird es den Kindern auch überhaupt nicht langweilig beim Lesen. Das Buch ist sehr gut für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

    Uns hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl meine Kinder schon manchmal ganz schön traurig waren, was Lotti so alles ertragen musste. Es gab in dem Buch viel Abenteuer und sehr viel Fantasie. Am Ende sagten meine Kinder mal sehen was unsere Teddys für eine Geschichte zu erzählen haben.

     

    Unsere Spiel- und Buchbotschafterin: Frau Heinze hat drei Kinder (6, 8, 10) und hat das Buch mit den jüngsten getestet.

    Verlag: Carl Hanser Verlag
    Buch von Friedbert Stohner
    Bilder von Hildegard Müller
    1. Auflage im Jahr 2021
    Seitenanzahl: 133
    Preis: 12,00 Euro
    Altersempfehlung ab 6 Jahre

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.