• Nein, ich geh nicht mit! Dieses wirklich tolle Buch kann ich nur allen Mamas und Papas ans Herz legen, denn es vermittelt eine ganz wichtige Botschaft.

    Der Mann lügt doch…

    In diesem ganz niedlichen Werk geht es um Freundschaft, Hilfe und die ganz wichtige Botschaft, nicht mit Fremden mit zu gehen, auf sein Bauchgefühl zu hören und nicht jedem Erwachsenen zu trauen.

    Es geht um Freundschaft, Hilfe und die ganz wichtige Botschaft, nicht mit Fremden mit zu gehen, auf sein Bauchgefühl zu hören...

    Meine Tochter, mein Sohn (4, 6 Jahre) und ich haben uns dieses ganz niedliche Buch mal genauer angesehen und auch zusammen durchgelesen. Die ganz bezaubernden Illustrationen stechen einem natürlich sofort ins Auge und haben meinen Beiden natürlich sofort sehr gut gefallen. Bei diesem Buch handelt es sich um ein Buch, dass auch Erstklässler lesen können und dem kann ich nur beipflichten.

    Mein Sohn und ich haben uns diese Aufgabe geteilt, erst las er ein Kapitel dann ich… und so weiter. Die Schrift ist relativ groß, es steht nicht so viel Text auf der Seite und auch die einzelnen Geschichtsabschnitte sind kurz gehalten, ideal für die kleinen Lesestarter.

    In dieser ganz tollen Geschichte geht es um Leon und seine Klassenkameradin Pauline, die Leon erst gar nicht so richtig leiden kann. Nichts was sie macht passt ihm so recht und stört. Mein Sohn meinte gleich „Mama, mich würde das Mädchen auch stören, wenn sie das im Unterricht machen würde.“ Leon ist ein anständiger Junge und möchte immer alles richtig machen, die Lehrerin, oder gar die Eltern enttäuschen würde ihm gar nicht in den Sinn kommen.

    Irgendwann kommt er in eine sehr gefährliche Situation, vor der auch wir Eltern große Angst haben, ein Fremder spricht Leon an und er weiß nicht so recht, wie er sich verhalten soll. Hört er auf sein Bauchgefühl, oder das was der fremde Onkel ihm da sagt, ärger mit Mama will er ja schließlich auch nicht bekommen, eine Zwickmühle.

    Meine Kinder fanden diese Geschichte sehr spannend, was wird wohl passieren, wie wird er sich entscheiden? Mein Sohn meinte gleich „Der Mann lügt doch, mit dem würde ich nicht mit gehen!“ und meine Tochter wusste nicht so richtig, obwohl sie weiß, dass sie nicht mit fremden mitgehen darf. Meine Kinder haben auf jeden Fall etwas aus diesem Buch mitgenommen, denn man soll nicht immer auf alle Erwachsenen hören. Es ist einfach nicht nur damit getan, den Kindern zu sagen, geh nicht mit Fremden mit, denn in diesem Buch ist gut beschrieben, wie Erwachsene Kinder manipulieren können und sie verunsichern. Die Kleinen wollen das Richtige tun und können dann gar nicht mehr unterscheiden was richtig oder was falsch ist.

    Dieses wirklich tolle Buch kann ich nur allen Mamas und Papas ans Herz legen, denn es vermittelt eine ganz wichtige Botschaft.

    Auch in unserem Kindergarten werde ich dieses Buch empfehlen, denn ich empfinde es als Bereicherung. Es ist wunderschön und sehr gut verständlich geschrieben, die Kleinen verstehen es auf Anhieb und wird somit der Altersempfehlung gerecht. Es kommt in einem Hartcovereinband daher und ist qualitativ hochwertig. Die Bilder in diesem Buch sind gut ausgesucht und mit sehr viel liebe gestaltet, es macht einfach spaß sie an zu sehen. Auf den ersten Seiten des Buches stehen Informationen für Eltern, wie man sich verhalten soll, dass man die Aufgabe hat seine Kinder zu selbstbewussten Menschen zu erziehen.

    Auch eine Internetadresse der Polizei unter der man sich weitere Informationen holen kann ist dort zu finden. Ein klarer Pluspunkt der mir sehr gut gefällt, bei so einem wichtigen Thema.

    Unsere Buchbotschafterin: Frau Tina Biedermann Mutter von fünf Kindern (die Jungs sind 10, 8, 6 und die Mädchen 12 und 4 Jahre)  hat das Buch ausprobiert.

     

    Name des Buches: Nein, ich geh nicht mit, ich kenn dich nicht!
    Autor: Frauke Nahrgang (Autor), Sonja Egger (Illustrator)
    Verlag: Arena
    Erscheinungsdatum: 11. Juni 2011
    Umfang: 51 Seiten
    Preis: 7,99 €
    Zielgruppe: 6 – 9 Jahre

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.