• Die kleine Maus ist auf der Suche nach einem passenden Freund. Sie fühlt sich einsam und geht von Tier zu Tier um zu fragen…

    Findet die Maus neue Freunde?

    Das Buch „Die kleine Maus sucht einen Freund“ hat sofort die Aufmerksamkeit meiner Kinder, 2 und 4 Jahre alt, mit seinen bunten Illustrationen, die man von Eric Carle gewohnt ist, auf sich gezogen.

    Darum geht’s: Das Buch erzählt die Geschichte von einer kleinen Maus, die auf der Suche nach einem passenden Freund für sich ist. Sie fühlt sich einsam und geht von Tier zu Tier um zu fragen, ob es sein Freund sein darf.  Zielgruppe des Buches sind Kinder im Kindergartenalter, die sich für Tiere interessieren und erste Freundschaften knüpfen.

    Das Buch „Die kleine Maus sucht einen Freund“  hat sofort die Aufmerksamkeit meiner Kinder, 2 und 4 Jahre alt, mit seinen bunten Illustrationen, die man von Eric Carle gewohnt ist, auf sich gezogen.

    Das Büchlein ist auf jeder Seite sehr farbenfroh und fantasievoll gestaltet und zeigt die einzelnen Tiere, die die kleine Maus befragt, sehr eindrucksvoll. Dabei wird nichts verniedlicht und es werden auch spitze Zähne und grimmige Minen gezeigt. Ich finde dies sehr gut, da somit auch Emotionen zeichnerisch dargestellt werden und den Kindern die Stimmung der Tiere gut vermitteln. Man sieht als Leser immer nur den hinteren Teil des Tieres und kann somit mit den kleinen Zuhörern zusammen erraten, welches Tier als nächstes von der Maus neugierig gefragt wird, ob es sein Freund sein mag. So bleibt das Lesen spannend.

    Meine Kinder hat das Buch sehr amüsiert, sie imitierten die trotzig frechen Tiere, die ihren Unmut über die kleine Maus zum Ausdruck bringen und knurrten wie der Löwe.Meine Kinder hat das Buch sehr amüsiert, sie imitierten die trotzig frechen Tiere, die ihren Unmut über die kleine Maus zum Ausdruck bringen und knurrten wie der Löwe.

    Mir als Mama macht es auch sehr viel Spaß beispielsweise zunächst das Krokodil zu mimen und danach den piependen Vogel, der auf dem Rücken des Krokodils sitzt stimmlich zu imitieren. Auch das Ende ist sehr süß gestaltet, denn die Maus bleibt glücklicherweise nach einer langen Suche nach einem Freund nicht allein. Es erlebt dann sogar ein kleines Abenteuer mit seinem neuen Freund.

    Daher kann ich das Buch mit den bunten Illustrationen von Eric Carle, den man von der Raupe Nimmersatt sicherlich kennt, auf jeden Fall weiterempfehlen. Wir haben die Taschenbuchvariante testgelesen, ein stärkerer Einband wäre vor Knicken sicherer, was aber dem Lesevergnügen nicht im Wege steht.

    Unsere Buchbotschafterin: Indra Rinke, Mutter eines Jungen (4) und eines Mädchens (2) hat dieses Buch mit Ihren Kindern ausprobiert, gelesen.

     

    Text und Illustrationen: Eric Carle
    Titel: Die kleine Maus sucht einen Freund
    Verlag:  dtv Verlagsgesellschaft
    Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
    Altersempfehlung: 3 – 6 Jahre

     

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.