• Kurzgeschichten, Rätsel, kreative Ideen und lustige Comics – Also mitraten, knobeln, lachen und mit der Sprache spielen…

    Onkel Florians fliegender Flohmarkt – ein buntes Sammelsurium gegen die Langeweile!

    bunt gemischtes Sammelsurium aus kurzen Geschichten, Rätseln, kreativen Ideen und lustigen Comics. Mitraten, knobeln, lachen und mit der Sprache spielen stehen hier an erster Stelle.Darum gehts:  Das Buch „Onkel Florians fliegender Flohmarkt“ macht seinem Namen alle Ehre. Es ist ein bunt gemischtes Sammelsurium aus kurzen Geschichten, Rätseln, kreativen Ideen und lustigen Comics. Mitraten, knobeln, lachen und mit der Sprache spielen stehen hier an erster Stelle.

    Das recht dicke Buch von Paul Maar dreht sich um die drei Hauptpersonen Lena, Paul und Onkel Florian. Onkel Florian, stets unterwegs mit seinem Flohmarkt Flugzeug, besucht die beiden Kinder Lena und Paul und hilft ihnen mit seinem bunt gefülltem Flohmarkt die Langeweile zu vertreiben. Sein bunter Flohmarkt besteht aus lauter verschiedenen Ideen. Tolle Geschichten, witzige Rätsel, Gedichte, Verse und Reime, die sich manchmal auf den ersten Blick gar nicht reimen, es dann aber doch tun. Kinder werden hier eingeladen mit Wörtern zu spielen, Geschichten weiter zu erzählen, Bilder zu vervollständigen und auch auf andere Arten kreativ zu werden. Und ja man darf sogar in das Buch malen!

    Die Illustrationen im Buch, die allesamt von Paul Maar selbst stammen, sind in schwarz weiss gehalten. Man könnte zwar meinen dies sei nicht sonderlich ansprechend für Kinder, aber das ganze Gegenteil passiert.

    Es wurde sich bei uns herrlich über die Comics amüsiert, verdutzt wurden die Bilder angeschaut und mit großen Augen wurden die Kopfstehbilder, das Geschnörkel oder die Ameurasilien betrachtet. Und als man dann als Erwachsener sagte „Ja du darfst in das Buch malen“ da fiel unsere Tochter fast vom Glauben ab. „Wirklich Mama? Aber das darf man doch nicht“. Hier erklärte ich, dass dies eben ein ganz besonderes Buch sei und das es tatsächlich hier erlaubt und sogar erwünscht ist.

    Da wir das Buch in der Ferienzeit lesen durften, können wir sagen, dass wir viele Ideen auf längeren Autofahrten wunderbar in die Tat umsetzen konnten.

    Besonders das Buchstabenspiel hat es uns angetan. Hier wird das Alphabet auf ein Blatt Papier geschrieben. Aus diesen Buchstaben muss man Wörter bilden. Knifflig ist es da jeder Buchstabe der in einem Wort verwendet wurde im nächsten Wort nicht mehr verwendet werden darf. Nur in dem Wort, in dem er zum ersten Mal vorkommt, darf er öfter gebraucht werden. Hier kann ich sagen, wir sind aus dem knobeln kaum heraus gekommen, nicht nur das Kind hatte Spass und entwickelte einen Ehrgeiz. 7 Wörter konnten wir schaffen. Meine Tochter stöbert inzwischen immer wieder in dem Buch umher. Sie versucht eigene Gedichte und Reime zu schreiben oder einfach nur zu erfinden um sie dann beim Beisammen sein zum besten zu geben.

    Das Buch Onkel Florians fliegender Flohmarkt ist für uns zu einer wertvollen Schatzkiste geworden. Neben den netten Geschichten, die verschiedener nicht sein können, haben es uns vor allem die Wortspiele angetan

    Man findet hier lauter kleine Schätze, zu denen man ausser Fantasie, Knobelfieber, Stift und Papier nichts weiter braucht um der Langeweile entgegen zu treten. Der Altersangabe ab 8 Jahren stimmen wir voll zu. Kinder die gerne knobeln und Spass an Sprache haben kommen hier voll auf ihre Kosten. Auch Eltern finden hier tolle Ideen und haben manch einen AHA – Moment.

    Unsere Buchbotschafterin: Frau Judith Hapke-Kürschner, Erzieherin, Lesemutter in der Schule und Mutter von einer 7 jährigen Tochter und einem 3 jährigen Sohn.

     

    Onkel Florians fliegender Flohmarkt von Paul Maar
    erschien bereits 1977 und wurde nun im Oetinger Verlag neu aufgelegt.
    Preis: 14,99€
    Kinder ab 8 Jahren

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.