• Turbulentes Wortspiel „WordARound“:Wer liest am schnellsten?

    Einfach erklärtes Spiel, das die Konzentration und Lesefähigkeit fördert

    Wer hätte gedacht, dass es so schwierig ist ein Wort zu lesen, wenn es kreisrund geschrieben ist?“ Mit diesen Worten startet die Spielanleitung des turbulenten Wortspiels „WordARound“ von Thinkfun, das meine Tochter und ich in den vergangenen Tagen testen durften. Nach einigen spannenden Runden gegeneinander folgt hier nun unsere Bewertung:

    Wörter zu lesen ist im Normalfall nicht schwer, wenn sie wie in diesem Text linear geschrieben stehen und mit Leerzeichen voneinander getrennt sind. Man findet sofort den Anfang und das Ende und erkennt das Wort oftmals schon, ohne es Buchstabe für Buchstabe erlesen zu müssen. Möglich macht dies unser im Laufe des Lebens immer reicher gefülltes mentales Lexikon, das man sich wie ein visuelles Wörterbuch vorstellen kann. Denn in diesem Lexikon sind alle uns bekannten Wörter wie Bilder abgespeichert, die es nur noch zu erkennen gilt. Schwierig wird dies jedoch, wenn uns das Wissen um Wortanfang und Wortende fehlen und die Buchstaben plötzlich im Kreis angeordnet sind – so wie in „WordARound“ von Thinkfun!

    Und so wird‘s gespielt:

    „WordARound“ besteht aus insgesamt 100 runden Karten, auf denen jeweils drei verschiedene Wörter ohne erkennbaren Wortanfang in drei unterschiedlich gefärbten Kreisen geschrieben stehen. In denselben drei Farben – also entweder in Rot, Blau oder in Schwarz – sind auch die Rückseiten der Karten gestaltet, was im Spielverlauf noch wichtig wird. Also gut merken!

    Vor Spielbeginn mischt einer der Spieler den gesamten Kartenstapel ordentlich durch, platziert ihn danach gut sichtbar für alle Spieler auf der Spielfläche und verdeckt die obere Karte noch mit der Hand. Nachdem dieser Spieler die Hand gehoben hat, versuchen alle Spieler den Anfang des ersten Wortes im schwarzen äußeren Kreis zu finden, das Wort zu entschlüsseln und nach dem Erkennen laut vorzulesen. Wer dies als Erster schafft, darf sich die Karte vom Stapel schnappen, um sie dann mit der Rückseite nach oben vor sich abzulegen. Die Farbe der Rückseite bestimmt nun das Wort bzw. den Kreis, der als nächstes entschlüsselt werden muss. Der Spieler, der als erstes 10 Karten (oder wenn Ihr mögt, auch gern mehr) einsammeln konnte, gewinnt die Partie.

    „WordARound“ ist ein kurzweiliges Logik- bzw. Konzentrationsspiel für mindestens 2 Spieler ab 10 Jahren, das in einem kleinen und sehr stabilen Karton daher kommt. Aufgrund der handlichen Verpackung ist das Spiel auch gut für eine Partie auf Reisen geeignet.

    Die Spielanleitung ist sehr verständlich geschrieben und erläutert kurz und knapp das Ziel, den Aufbau und den Verlauf des Spiels. Am Ende zeigt die Anleitung auch eine bebilderte Beispielrunde und erklärt, was im Falle einer Stichrunde getan werden müsste.

    Wenn Ihr auf der Suche nach einem einfach erklärte Spiel seid, das nebenbei auch noch die Konzentration und die Lesefähigkeit Euer Kinder fördert, seid Ihr mit „WordARound“ sehr gut bedient. Denn in diesem Spiel kommt es neben dem schnellen Entschlüsseln von Worten vor allem auch auf das Erkennen von Silben an, die ja die Grundlage fürs schnelle (Er)Lesen bilden.

    Unsere Spielbotschafterin: Frau Jana Thiem ist Mutter von einem Mädchen (17 Jahre).

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.