• Strand- und Urlaubsfeeling mit dem Spiel „Strand unter“ vom Zoch Verlag

    Auch für clevere Senioren: Wer ist hier der beste Sandburgen-Bauer am Strand?

    In diesem Spiel geht es darum, so viele Sandburgen wie möglich zu bauen, bevor die Flut wiederkommt und sie alle wegspült. Wer zuerst 4 Burgen erbaut hat, hat gewonnen. Dafür ist aber etwas Strategie gefragt. Wer am schnellsten Muscheln gesammelt hat kann Strandburgen bauen.

    Das Beste vorweg:  Das Spiel „Strand unter“ vom Zoch Verlag macht auch Senioren, Omas und Opas richtig viel Spaß!

    Strand- und Urlaubsfeeling: Das Spiel vomZoch Verlag macht Senioren, Omas und Opas richtig viel Spaß 😂😃Es bringt viel Abwechslung in den Alltag und das Spiel macht in jedem Alter Spaß, so auch Opa Paul (75 Jahre) und Oma Betty (72 Jahre).  Das Spiel aktiviert, motiviert und fördert das Miteinander von Alt und Jung.

    Das Spiel selber findet im Karton statt. Im unteren Karton befindet sich ein Aufsteller, den man aufklappen muss um dort den Strand drauf zustellen. Die Sandburgen und die Einstell-Muscheln müssen noch zusammengebaut werden was für unsere Senioren kein Problem darstellt, da sich der Zusammenbau als sehr leicht darstellt. An die Seiten vom Strand kommen die Wellen und darauf das Tuch mit dem Wasser.

    Die Spielanleitung muss man erst einmal gut studieren. Sie ist mit sehr guten Bildern erklärt und auch gut aufgebaut. Nachdem alles aufgebaut ist kann es nun losgehen:

    In dem Spiel geht es darum, Muscheln zu sammeln und Sandburgen in den Strand zu bauen. Allerdings müssen wir darauf achten, das diese später nicht von der Flut wieder zerstört werden. Bei diesem Spiel gibt es Ebbe und Flut, zuerst zieht das Wasser sich zurück. Hier heißt es strategisch Muscheln zu sammeln und Burgen zu bauen, aber Achtung nach 8 Runden kommt die Flut und zerstört die Burgen.

    Zuerst bekommt jeder Mitspieler eine Einstell-Muschel. Hier gibt es 10 Möglichkeiten zur Auswahl, die man durch einen Zeiger einstellen kann. Jeder Spieler sucht sich nun im geheimen die Muscheln, oder die Muschel Kombination aus, die er gerne sammeln möchte

    Haben alle Spieler gewählt, werden die Einstell-Muscheln offen auf den Tisch gelegt. Jetzt kann man schauen, wer welche Muschel aus der aktuellen Rinne die gerade bespielt wird bekommt. 8 Rinnen werden bei der Ebbe gespielt. Sollten mehrere Spieler die gleichen Muscheln sammeln, muss man schnell sein und sie dem anderen vor der Nase weg schnappen. Die gesammelten Muscheln werden in einem Eimerchen, der am Strand nie fehlen darf, gesammelt. Wenn wir verschiedene Muscheln gesammelt haben, können wir damit dann Sandburgen bauen.

    Wir haben zum Anfang 4 Karten bekommen, wo draufsteht, welche Muscheln wir brauchen, um eine Sandburg bauen zu können. Wenn wir die vorgegebenen Muscheln haben, können wir die Sandburg nun in die Spielrinne setzen und die Muscheln abgeben. Aber Achtung, bald kommt die Flut. Nun kommt das Wasser ( Tuch) wieder zurück an den Strand und spült mit und mit die gebauten Burgen wieder weg.

    Wenn einer es geschafft hat 4 Sandburgen zu bauen, wird das Spiel gestoppt und man schaut welche Burgen jeder noch stehen hat. Jede Burg hat einen unterschiedlichen Wert und um so näher sie am Wasser dran stehen umso mehr sind sie wert.

    Urlaubsfeeling: Optisch sieht dieses Spiel durch seine 3D Elemente und seinem farbenfrohem Aufbau wirklich cool aus. Es macht mega Spaß die Muscheln zu sammeln, Sandburgen zu bauen und zu schauen was die anderen so an Aufgaben erledigt bekommen. Somit ist ein Spielspaß an der Oberfläche wirklich gegeben.

    Optisch sieht dieses Spiel "Strand unter" vom Zoch Verlagdurch seine 3D Elemente und seinem farbenfrohem Aufbau wirklich cool aus.Strategie ist hier das Stichwort. Die kleinen Muscheln sind aus Plastik gefertigt und die Sandburgen aus festerem Karton. Diese stehen oft ein wenig wackelig auf dem Sandboden und kippen leicht. Gerade dann wenn sich alle beeilen ihre Muscheln zu suchen.Hier hätte man eventuell ein wenig stabilere Materialen nehmen sollen.

    Die Spielanleitung ist sehr gut angelegt, so dass auch Senioren schnell verstehen worum es geht und nach kurzer Zeit anfangen können zu spielen. Allerdings braucht man die Anleitung am Anfang auch sehr oft, durch die ganzen vielen Regeln, die es gibt, kommt man anfangs ohne sie nicht immer zurecht.

    Das konnte man auch gut bei Opa Paul (75 Jahre) merken, der immer wieder gesagt hat, dass er mit den ganzen Muscheln und den Reihen immer wieder durcheinander kommt. Kinder haben es oft schneller raus als Erwachsene, aber wenn man es dann ein paar mal gespielt hat, wird es immer besser.

    Durch das Lesen und immer wieder Suchen wie und welche Muscheln man sammeln muss, wird das Spiel langatmig. Da werden Kinder schnell ungeduldig, wenn sie immer wieder warten müssen.  Der Spielfluss wird unterbrochen, was wir enttäuschend und manchmal kompliziert fanden.

    „Strand unter“ vom Zoch Verlag ist für  Kinder ab 8 Jahren. Es  können 2 – 4 Spieler am Geschehen teilnehmen. Das Spiel kam 2021 auf den Markt, die UVP liegt bei ca. 29,99€. Der Autor des Spiels ist Christian Raczek und für die Illustration ist Dennis Lohausen zuständig.

    Das Spiel „Strand unter“ vom Zoch Verlag haben gemeinsam getestet: Frau Giertz, Opa Paul (75) und Oma Betty (72).

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.