• Ich finde, die Geschichte enthält richtig viele Informationen. Es ist ein spannendes Buch von vorn bis hinten. Und es gibt jede Menge gefährlicher Situationen, die…

    Ypsilon- lass dich nicht fangen!

    Ein spannendes Buch für Abenteurer, die gerne zwischen den Welten reisen. Man muss es sehr genau lesen, da manche Zusammenhänge sonst nicht deutlich werden.


    Zwei Kinder, Jossi und Mascha beobachten eine Bande namens: Boyzz, die einen Hund namens Luna verfolgt. Die beiden wollen ihm helfen und entdecken durch Zufall das Diebesgut der Bande bei einer alten Fabrikruine. Und ein Portemonnaie mit Münzen, als eine der Münzen herausfällt, taucht an einem Fluss ein tauber Fährmann auf, der setzt die Kinder auf die andere Uferseite über. Das ist wie eine andere Zeit, so ca. 400 Jahre glaube ich.

    Folgen tut ihnen so ein unheimlicher Graf, der in der Vergangenheit ein Schloss hat und für den die Boyzz eigentlich arbeiten und stehlen gehen. Der nimmt Mascha gefangen und hält sie in einer Kapelle fest.Eine Bande mit Eulenmasken hilft ihm dabei. Jossi findet aber auch Menschen, die ihm helfen, nämlich Elsa, ein Zimmermädchen und ihre Tochter Marie, die beim Grafen arbeiten.Der Graf will Mascha von einem Richtwall stoßen, aber dann kommt irgendwie ein anderer Mann, das hab ich nicht so genau verstanden, der hat irgendwie ein Buch gestohlen in einem Museum der realen Welt und hat einen Dürre-Fluch auf das Land gelegt. Zum Schluss wird Mascha befreit, die beiden finden ihren älteren Bruder Mihaly unter der Bande mit den Eulenmasken und den Hund Luna, der ihrem Bruder gehört und setzen wieder mit dem Fährmann in die reale Welt über.

    Mattis, 11 Jahre: „Ich finde, die Geschichte enthält richtig viele Informationen, manchmal komme ich gar nicht mit, was da wie passiert. Aber es ist spannend von vorn bis hinten. Und es gibt jede Menge gefährlicher Situationen, die lesen sich gut. Das Titelblatt und die Schriftgröße sind gut, ich habe die Karte in der Innenseite des Buches benutzt, um mir die unterschiedlichen Welten besser vorstellen zu können.Das Fährmannslied fand ich auch schön, ebenso die lustige Umdichtung davon.“

    Es ist ein spannendes Buch von der ersten bis zu letzten Seite.

    Insgesamt vergeben ich 9 von 10 Sternen, da mir nicht immer alle Zusammenhänge klar waren. Auch war unklar, was am Ende mit dem Grafen passiert. Irgendwie fehlt da ein Abschluss. Aber es ist super spannend für jemanden, der es gefährlich mag, ich vermute so ab 10 Jahren.

    Unser Buchbotschafter:  Mattis (11 Jahre) – Sohn von Sandra Frommhold – hat das Buch gelesen und diesen Beitrag verfasst

    Andreas Hüging: Ypsilon-lass dich nicht fangen
    Oetinger 34
    2016
    12,99 Euro
    Zielgruppe: Kinder ab 11 Jahren

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.