• Es ist ein schnelles, einfaches Kartenspiel bei dem Glück und Strategie gefragt sind

    SAMMEL DIE ASSELN

    Im Spiel geht es darum – einen riesigen Asselhaufen gesammelt zu haben!

    Das Spiel (welches eine Reisegröße hat) besteht aus 7 Asselwürfeln, 4 x 22 Asselkarten in verschiedenen Farben. Grün = Fassasseln, Rot = Quasselasseln, Gelb = Rasselasseln und Blau = Wasserasseln.

    Die Spielanleitung besteht aus 9 Seiten und ist auf Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch geschrieben. Es wird der genaue Ablauf erklärt von „So bereitest du alles vor“ bis „Das Ende/ Der Sieger“. Die Erklärung ist in Textform sowie mit Bildern abgebildet.

    So – nun geht’s los! Der Aufbau des Spiels geht’s super leicht. Jeder Spieler bekommt von jeder Asselsorte eine Karte und legt sie vor sich hin (heißt dann in den Vorgarten).

    Die restlichen Karten werden gemischt und verdeckt auf den Tisch gelegt. Dann werden von diesem Stapel 10 Karten gezogen und offen, sortiert auf den Tisch gelegt. Es kann sein, dass nicht von jeder Farbe eine Assel dabei ist – Bsp. 4 x grün, 2 x rot, 4 x blau und gelb gar nicht. Das ist jedoch egal.

    Die 7 Würfel legt man auf den Tisch. Die Würfelseiten zeigen die Asseln in ihren Farben an sowie eine Seite mit Doppelbalken. Diese Doppelbalken müssen nach oben zeigen!

    Wenn man das erste Mal spielt, beginnt man mit einem Asseltreff. Später kann man entscheiden, ob man um den Fang des Vorgängers kämpft. Du wählst eine Karte aus deinem Vorgarten – egal welche – und legst diese neben die farblich sortierten Karten auf den Tisch. Dann nimmst du 4 Würfel und würfelst. Jetzt musst du schauen, was Du gewürfelt hast. Ist es eine Assel – legst Du den Würfen vor die auf den Tisch sortierten Karten. Beispiel die hast 2 blaue Asseln – legst Du sie „falls vorhanden“ vor die blaue Karte, Gelb zu gelb, grün zu grün usw. Würfelst Du einen Doppelbalken bleibt dieser unverändert liegen.

    Jetzt schaust Du ob du „verasselt“ oder „nicht verasselt“ hast! Gibt es pro Würfel eine Karte der gleichen Farbe – hast du dich nicht verasselt. Du legst die Karten (pro gewürfelte Assel und gleichfarbige Asselkarte – seitwärts nach außen. Du entscheidest jetzt, ob du weiter würfelst oder freiwillig aufhörst. Wenn du weitermachen solltest legst Du wieder eine Karte aus deinen Vorgarten vor die sortierten Karten auf den Tisch und würfelst – weiterhin mit nur 4 Würfeln!

    Wenn jetzt dein Nachfolger um den weiteren Fang „kämpft“ musst Du deine „gesammelten“ Asseln die du seitlich geparkt hast liegen. Wenn der Nachfolger auch im Asseltreff starten möchte, darfst Du deine seitlich geparkten Karten nehmen und sammeln. Die in der Mitte liegenden Karten werden wieder aufgefüllt, sodass 10 Karten insgesamt liegen. Jetzt fängt das Spiel von vorne an.

    Hast du jedoch mehr Asseln in gleicher Farbe gewürfelt als Karten da liegen – hast Du verasselt. Dein Spielzug endet und du erhältst keine ausliegende Assel. Als Trostpflaster ziehst du 2 Asseln vom Stapel und legst sie in deinen Vorgarten.

    FAZIT: kleines Spiel, kurze Spieldauer, Wir mussten hier doch eine Weile überlegen, wie das Spiel funktioniert. Wir haben einige Male angefangen – auch mit verschiedenen Leuten gespielt, bis wir es verstanden hatten. Man muss schon sehr überlegen – daher ist es wirklich ein Spiel für Kinder ab ca. 8 Jahren.

    Unserer Spielbotschafter: Mama Steffi 39 mit Ole 7 + seinen 2 besten Freunden Toni 7 und Theo 11 Jahre alt. Wir freuen uns sehr, dass wir das Spiel „voll verAsselt“ testen dürfen. Wir spielen sehr gerne zusammen Spiele und sind schon immer sehr gespannt, was uns erwartet.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.