Die Jungs hatten viel Spaß in den unterschiedlichen Völkerball-Arenen

„OddBallers“ für Nintendo Switch: Völkerball-Spaß ohne Ende

OddBallers ist ein sehr lustiges Mehrspieler-Partyspiel für alle gängigen Plattformen, bei dem in lustigen Völkerball-Abwandlungen die Gegner abgeworfen werden müssen mit allem, was du finden kannst.

Gespielt wird mit und gegen lustig daherkommende Figuren. Dabei kann lokal oder auch online gespielt werden. Sogar Crossplay wird ermöglicht, wobei die Spieler plattformübergreifend spielen können. Es sollte also für jeden der Spieleintritt in die Völkerball-Arena möglich sein.

Die Steuerung lernt man am besten beim Spielen selbst. Da habe ich mich einfach mal an den beiden Jungs orientiert. Die nehmen die Controller der Switch und los geht’s. Was blieb mir auch anderes übrig, die Jungs wollten nicht warten und auf die Schnelle war nur eine kurz gehaltene Tastenbelegung einblendbar. Also einfach rein in die Arena.  Gespielt wird übrigens auch gegen sogenannte Bots (vom Spiel gestellte Gegner).

Das Spiel selbst lässt immer wieder Neues entdecken und wird deshalb scheinbar nie langweilig.

Auf den ersten Blick scheint es, als würde man einfach nur schmeißen, um zu gewinnen. OddBallers bietet aber mehr. So gibt es über 20 verschiedene Arenen, in denen es unterschiedliche Ziele gibt. Mal sollst du gewinnen, mal sollst du z. B. das tragbare Klo des Gegners zerstören. Du musst ausweichen, schubsen oder mit Bällen und anderen Gegenständen werfen. Schnapp dir einfach alles, was du greifen kannst, egal ob das Elektrozäune, explodierende Gasflaschen, Hühner oder Tennisballkanonen sind; Hauptsache du gewinnst. Dabei hat jede Arena ganz eigene Regeln. In der einen versucht man, der letzte Überlebende zu sein. In der anderen kämpft man im Team gegeneinander. In einem anderen Spiel rennt man im Kostüm um sein Leben und schlägt die Gegner mit Fischen k.o. Der Spaß kennt bei OddBallers einfach kein Ende. Und sollte man keinen Mitspieler finden, kann man eben gegen die sogenannten Bots spielen. In Mehrspieler-Wettkämpfen macht es eh mehr Spaß, wenn mehr Spieler antreten, und seien es eben Bots.

Langweilig wird das Spiel auch dadurch nicht, da man seine Charaktere individuell anpassen kann

Einige Anpassungsoptionen werden später freigeschaltet, wenn man im Treuepass fortgeschritten ist. Man kann mit seinen Völkerball-Spielen nämlich „Chips“ und „OddBucks“ sammeln. Einfach dadurch, dass man das Spiel spielt und Erfahrungspunkte sammelt, die man dann gegen Belohnungen eintauschen kann. Auch gefallen hat uns, dass man den Schwierigkeitsgrad anpassen kann, sodass auch aus dieser Sicht keine Langeweile eintreten sollte.

Das erste Spielfeld, auf das man tritt, ist so was wie eine Kennlern-Arena. Hier kann man sich im Greifen, Schubsen und Werfen üben

Die Jungs hatten durch Probieren immer wieder Neues entdeckt. Da wurde es auch mal lauter mit Sätzen wie: „Jetzt jage ich dich mit dem Rasenmäher, dann bist du fertig.“ Neben dem Rasenmäher gibt es auch andere lustige Überraschungen, die ich aber nicht alle verraten möchte. Zieht euch einfach eine Möhre aus dem Feld und werft sie in den Flaschenautomaten.

In dieser Kennlern-Arena lassen sich dann auch die Einstellungen für den eigentlichen Völkerball-Wettkampf vornehmen:

  • Zufügen oder Entfernen von Bots auf der Schaltfläche unter dem Bots-Fähnchen
  • Einstellung des Schwierigkeitsgrades auf der entsprechenden Schaltfläche
  • den Shop-Bereich betreten
  • die Spielerfiguren neu zuordnen
  • das eigentliche Spiel beginnen, indem man den Bus-Bereich betritt und somit den Countdown startet.

Eine Spielanleitung für die verschiedenen Arenen kann übrigens über das Hauptmenü gefunden werden, was auch tatsächlich hilfreich ist, wenn man eben nicht einfach nur ausprobieren will. Dort ist dann für jede Arena das Ziel des Wettkampfes beschrieben.

Fazit: Wer ein Spiel sucht, das einfach nur Spaß macht, der kann mit OddBallers nicht viel falsch machen.

Mir selbst ist beim Spielen über den Fernseher die Steuerung mit dem bloßen Switch-Controller zu kompliziert. Ich bevorzuge das Spielen in einem größeren Controller, in den der Switch-Controller reingesteckt wird. Die Jungs hatten hingegen keine Probleme mit dem nackten Switch-Controller, was sicherlich reine Übungssache ist.

Ansonsten ist das Spiel wirklich lustig und eher unkompliziert. Wie man hören kann, hatten beide Jungs wirklich viel Spaß in den unterschiedlichen Völkerball-Arenen.

Unsere Spieletester Familie Strampe und die Jungs Daven (9 Jahre) und Jamie (10 Jahre) haben das Nintendo Switch-Spiel ausgiebig getestet.

 

Name: OddBallers
Herausgeber: Ubisoft
Erscheinungsjahr: 2023
Plattform: PC und sämtliche Konsolen
Zielgruppe: 6+, bis zu 6 Spieler (PlayStation: bis zu 4 Spieler)
Spielzeit: solange du Lust hast
Preis: ca. 14,- bis 19,- € als Download für Nintendo Switch

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert