• CIRCUIT MAZE – ein spannendes Knobelspiel, bei dem auch du bald unter Strom stehst

    Ein megahammer Spiel wo dir dann ein Licht aufgeht

    Jeder kennt aus dem Physikunterricht das Thema: Der Kreislauf einer Glühbirne. Und wer dort gut aufgepasst hat, wird es nun einfacher haben.

    Circuit Maze ist ein Knobelspiel, bei dem auf einem Spielbrett ein Stromkreis mittels Spielsteinen geschlossen werden muss und die kleinen Lämpchen zum Leuchten gebracht werden.

    Vorab: Das Spiel ist nicht in unseren Spieleschrank eingezogen, sondern steht griffbereit im Wohnzimmerregal, wo es schnell auf dem Tisch aufgebaut wird und häufig in Benutzung ist.

    Das Spiel kommt in einem Karton, mit einem gut sortiertem Inlay, jedes einzelne Bauteil hat seinen eigenen Platz. Die Bauteile sind gut verarbeitet und lassen sich leicht in das Schaltbrett stecken und entfernen.

    Die Spielanleitung ist verständlich. Einzig ein deutlicher Hinweis, ob die Bauteile ohne Angst angefasst werden dürfen, fehlte uns persönlich. Toll wären außerdem beigelegte Batterien gewesen.

    Und nun…… wird gespielt. Nachdem wir bereits im Spätherbst 2020 das Glück hatten, das Spiel „Rush Hour“ aus dem Hause Thinkfun/Ravensburger zu testen, waren wir mega dankbar, dass wir nun erneut ein Knobelspiel testen durften.

    Leicht naiv zogen wir direkt eine gelbe Karte. (das Spiel kommt mit 60 Spielkarten unterteilt in 3 Bereiche: grün=einfach, gelb=mittel, rot=Profi, oder eben einfach von 1-60 aufwärts durch knobeln).

    Wir?? Ja, es waren alle dabei… der Papa musste uns erst mal die Sorge nehmen, ob wir beim Anfassen der Bausteine „eine gewischt“ bekommen und blieb gespannt stehen. Unsere dreijährige wartete bis endlich ein Licht brennen wird und die 3 Rushhour-Profis waren richtig heiß darauf loszulegen. Ich, Mama, war eher für die Fotos und Erklärungen der Anleitung zuständig.

    Auf der Karte wird angezeigt, wo Start- bzw. Endbaustein stehen müssen und je nach Schwierigkeitsgrad werden noch zusätzliche Bausteinpositionen angezeigt oder eben nur noch welche Steine überhaupt benutzt werden dürfen und welche der 3 Lichter (grün, gelb und rot) am Ende leuchten dürfen.

    Das wir uns direkt eine GELBE Karte und somit mittlere Schwierigkeitsstufe ausgesucht haben, hatte ich bereits erwähnt??? Wir raten jedem nur: Fangt klein an. Das Spiel gar nicht so einfach, wie man denkt….

    Unsere 5 jährige verlor schnell ihre Euphorie. Sie wurde von ihren älteren Geschwistern immer wieder ausgebremst und von ihr bereits gesteckte Bausteine wurden wieder entfernt. Selbst als wir dann doch sehr schnell bei der grünen Nr. 1 anfingen, ging sie vom Tisch.

    Und nun fingen die Köpfe von Mina und Sophie ( 9+12Jahre) an zu rauchen. Erstmal alle notwendigen Steine bereitlegen, die Schaltplankarte lesen, Start/Zielbaustein setzen und alle zu verwendenden Bauteile stecken, entnehmen, drehen, ersetzen, stecken, drehen….und…kein Licht 🙁

    Was haben wir nur falsch gemacht?? Wir haben die Lösung auf der Rückseite überprüft und keinen Fehler gefunden. Schnell nochmal in der Anleitung die Tipps und Hinweise nachgeschaut und gemerkt, dass wir Plus und Minuspol vertauscht hatten. Dies steht zum Glück auf jedem Steinchen drauf und dann wurde es auch endlich hell auf dem Spielbrett.

    Naja wir wollen nicht übertreiben – HELL ist es leider nicht so. Bei Sonnenlicht ist es schon etwas schwer zu erkennen, ob das Licht nun leuchtet. Die Batterien waren neu, also daran lag es nicht.

    Und als die Mädels dann den DREH und die LOGIK verstanden hatten, wagen sie sich an die kniffligeren Karten. Im schwierigen Kartenstapel werden dann noch Drehschalter und bis zu 3 Lämpchen eingebaut, die aber nicht alle brennen dürfen.

    Was ich bereits nach 10 Minuten feststellte, war die Tatsache, wie harmonisch die beiden miteinander agierten. Sie haben sich besprochen, die große hat ihrer jüngeren Schwester erklären, warum deren Lösung nicht stimmen kann. Sie haben sich beide eingesetzt um ans Ziel zu kommen und waren dabei sehr konzentriert.

    Ich verzichte hier in dieser Spieletestbewertung auf Zitate, wenn dies für euch Leser okay ist, denn ich habe ein Video gedreht, von einem dieser Momente, welches aussagekräftiger ist als jedes Zitat.

    Ein megahammer Spiel ab der 3. Klasse bis zum hohen Alter. Selbst Papa, Mama und Oma wurden neugierig und knobelten mit. Das Spiel regt zum Nachdenken an, es schult das logische Denken, und in unserem Fall förderte es die Gemeinschaft. Ob nur eine kleine kurze Runde gegen die Langweile oder eine wetteifernde Knobelrunde mit mehreren Spielern….alles ist möglich. Durch das feste Stecksystem kann das Spiel auch im Auto genutzt werden und die Bausteine bleiben an ihrem Platz.

    Unsere Spiele – und Buchbotschafterin: Daniela Kofent hat vier Kinder im Alter von 3, 5, 9, 12 Jahren und hat das Spiel mit ihnen getestet.

    CIRCUIT MAZE
    von Ravensburger/Thinkfun
    ca 30- 35 Euro
    ab 8 Jahren
    für Einzel und Multispieler

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.