Baden? Lieber nicht! Ein Buch, welches mir als Mama aus der Seele spricht

Schöner Anblick wie meine Tochter sich freute, klatschte und im Buch schmökerte😉

Lustiges Pappbilderbuch zur Trotzphase für Kleinkinder ab 2 JahreDer Kleine Esel Liebernicht ist in meiner Familie kein Unbekannter. Meine Kinder haben schon ein paar seiner Geschichten mit ihm er – und durchlebt. So war die Freude groß als ein neuer Titel mit dem kleinen tierischen Held in der Hauptrolle bei uns zu Hause einzog.

Baden! Lieber nicht! Ein Titel der schon einen guten Einblick in die Geschichte gibt. Denn der kleine Esel will nicht baden. Seine Freunde reden ihm gut zu, versuchen es ihm schmackhaft zu machen, aber der Esel will Lieber nicht!

Die erste Reaktion meiner Tochter als sie das Buch sah war ein herzhaftes und lautes „Iah“

Freudestrahlend wackelte sie damit unterm Arm in unsere Leseecke, ließ sich da nieder und fing an die schönen dicken Pappseiten erst mal alleine zu erkunden. Es folgte ein eigenständiges „Vorlesen“ welches aus allerhand Tierlauten und Gebrabbeltem bestand wenn sie auf den sehr ansprechenden Zeichnungen Dinge erblickte die sie kennt.

Es war so ein schöner Anblick wie sie da saß hin und her blätterte, sich freute, klatschte, und das Buch erst mal für sich entdeckte.

Natürlich habe ich es ihr seid es bei uns Einzug gehalten hat schon mehrmals vorgelesen. Sie verlangt aktiv danach und es ist schnell zu einem ihrer Lieblingsbücher geworden.

Vielleicht liegt es daran, das es ein Thema behandelt was alle Eltern zur Genüge kennen: Der kleine Esel soll Baden und will nicht.

Nach einem langen und anstrengenden Tag der voller spannender Abenteuer und Überraschungen war. Wäre ein Bad eigentlich eine Wohltat aber alle reden auf einen ein, mit den besten und schönsten Worten. Machen es schmackhaft und versprechen das man nach dem Bad auch noch hübsch gemacht wird.

Aber wie es manchmal so ist, jeh mehr Leute auf einen einreden umso weniger Lust hat man auf eine Sache.  Bloß schnell weg. Es ist nervig und anstrengend. Auch wenn es die Anderen ja gut meinen, manchmal mag man einfach nicht.

Bis man ganz in Ruhe selber zu der Erkenntnis kommt das jetzt ein kleines Bad ja doch genau das richtige wäre. Wenn man dann rein zufällig auch noch ein kleines, schmutziges Entchen trifft welches einem dabei Gesellschaft leistet. Ist die Sache doch perfekt.

Ich musste beim Lesen so schmunzeln. Das kenne ich 1 zu 1. Baden tun die Kinder gern. Nur nicht dann, wenn ich es gern hätte oder sie es nötig haben.

Egal was ich sage oder verspreche das Kind will nicht. Lasse ich es in Ruhe, kommt es in seinem eigenem Tempo zu der Erkenntnis das ein schönes Schaumbad ja doch gar nicht so verkehrt wäre. Und das bezieht sich auf so viele Bereiche in unserem Alltag. Manchmal einfach selber machen lassen.

Ich finde das Buch sehr gelungen. Der Text ist absolut altersgerecht. Kurz und prägnant wird sie Geschichte erzählt. Die Kleine hatte keine Schwierigkeiten ihm zu folgen oder zu verstehen.

Sie liebt die Bilder. Und nicht nur sie, ich finde sie auch klasse. Detailliert, angenehme Farben, lauter Dinge und Tiere die kleine Kinder in dem Alter begeistern sind auf den Buchseiten zu finden. Die dicken Pappseiten ermöglichen es das Kind auch selber blättern (oder auch mal kurz rein beißen) kann. Nichts geht kaputt oder reißt ein.

Der kleine Esel Liebernicht ist eine der schönsten Kinderbuchreihen welche wir kennen. Dieser und auch die anderen Titel sind absolut gelungen und empfehlenswert.

 

Unsere Kinderbuch-Botschafterin Sarah hat zwei Töchter Klara (5)  und Leni (fast 2). Leni und Sarah schmökerten gemeinsam in dem Kinderbuch.

 

Autor Martin Baltscheit
Die schönen Illustrationen stammen von Claudia Weikert.
Baden? Lieber nicht!
2021 im Loewe Verlag erschienen
 Kostet 8 € und ist ab 24 Monaten empfohlen

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.