• In dem kleinen Büchlein, ideal für Kinderhände geht es um den Umgang mit Traurigkeit. Mit kurzen Sätzen und Anweisungen wird der kleine Leser konkret…

    Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit

    Was passiert eigentlich, wenn man seine eigene Traurigkeit als Freund annimmt und ihr sein eigenes Leben nahebringt?

    Das Thema ist gut gewählt für die 3-6 Jährigen, weil es jedes Kind kennt und zeigt, wie verschieden der Umgang mit Traurigkeit sein kann.Darum gehts: Ein kleiner Junge ist traurig. Die Traurigkeit kommt unerwartet und folgt ihm überall hin. Doch es gibt Ideen, die Traurigkeit zu verstehen, sie zu fragen, warum sie traurig ist, sie als Freund zu behandeln, sie ernst zu nehmen und ihr zuzuhören, sie mit raus zum Spielen zu nehmen.

    In dem kleinen Büchlein, ideal für Kinderhände geht es um den Umgang mit Traurigkeit. Mit kurzen Sätzen und Anweisungen wird der kleine Leser konkret aufgefordert, Dinge auszuprobieren, z.B.“Versuche keine Angst vor der Traurigkeit zu haben. Gib ihr einen Namen.“ Die Bilder dazu sind mit wenigen Strichen und insgesamt in 3 Farben gehalten. Schlicht und übersichtlich. Die Traurigkeit ist personifiziert als grüne Blase mit traurigem Gesicht, die dem Kind wie ein Schatten folgt. So steht sie zum Beispiel am Anfang mit einem Koffer in der Tür und symbolisiert das unerwartete Auftauchen.

    Janne, 4 Jahre: „Mama, ich bin auch oft traurig! Dann hab ich auch so eine Blase dabei! Die muss ich dann eigentlich nur wegstubsen!“

    Janne hatte ihre eigenen Ideen für den Umgang mit der Traurigkeit, war aber von der Blase total fasziniert, vor allem beim Spaziergang, als der Junge die Traurigkeit an die Hand nimmt oder beim Malen!

    Das Thema ist gut gewählt für die 3-6 Jährigen, weil es jedes Kind kennt und zeigt, wie verschieden der Umgang mit Traurigkeit sein kann.

    Es ist ein tolles Buch. Da man hier sagen kann, weniger ist mehr. Das Thema ist auf den Punkt gebracht. Es gibt klare, kurze Aussagen und genauso klare eindeutige, aber auch unterhaltsame Zeichnungen dazu.

    Janne hat das Buch sehr oft in der Hand und kann es mittlerweile allein nacherzählen, weil der Text so kurz ist.

    Eine große Stärke ist einfach das Thema und die Personifizierung damit. Die Traurigkeit anzunehmen als Freund hat fast schon psychologischen Charakter. Ich kann mir gut vorstellen, dass es vielleicht noch weitere Bücher zu anderen Gefühlen wie Wut und Freude geben kann, da es einfach durch seine prägnanten Texte und Bilder überzeugt und dann natürlich auch auf weiteres neugierig macht. Ein Wut-Buch wäre also auch toll!

    Unsere Buchbotschafterin: Sandra Frommhold, Mutter von drei Kindern ( zwei Mädchen 15, 4 Jahre und ein Junge 11 Jahren) hat das Buch mit Janne (4) gelesen.

     

     

    Eva Eland: Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit
    Hanser Verlag 2019
    8 Euro
    Zielgruppe: Kinder ab 3 Jahren
    32 Seiten

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.