• Guter Einstieg für die Kleinsten in die Bücherwelt: Hier gibst was zum Zuhören und Knuddeln

    Wozu braucht eine Mama ihre Arme? Zum Tanzen, Toben, Kuscheln und Spielen mit ihrem Kind.

    Auch eine Teddybärmama braucht ihre Arme dafür 😉

    Das Ärmchen-Buch besteht aus fünf vierzeiligen Gedichten, in denen eine Teddybärmama ihrem kleinen Sohn erzählt, wozu sie ihre Arme braucht.

    Knuddel mich ist sozusagen eine Handpuppe versteckt zwischen den Seiten eines Buches. Die zwei Teddybärarmen erwachen zum Leben, sobald man seine Finger in sie hineinsteckt. Und das ist der Zauber an diesem Buch.

    Der Teddybär bewegt seine Ärmchen und möchte mit seinem Kind spielen und ganz am Ende es auch umarmen.

    Mein kleiner 1 ½ jähriger Sohn war sehr gebannt von dem beweglichen Teddybär und versuchte ständig seine Ärmchen anzufassen. Auch meine 6-jährige Tochter war sehr angetan vom Buch. Das Buch ist sehr gut geeignet, um kleine Kinder in die Welt der Bücher sanft einzuführen und eine Begeisterung für Bücher in sie zu entfachen.

    Auch die überschaubaren Zeilen auf jeder Seite laden große Geschwister dazu ein, den Kleinen das Buch vorzulesen. Das war in unserem Fall eine Premiere: meine 6-jährige Tochter hat ihrem kleinen Bruder das Buch vorgelesen. Ich half bei der Bewegung der Ärmchen, sodass es ein kleines Familienabenteuer geworden ist.

    Das Einzige was man an diesem Buch bemängeln kann, ist der fehlende Reim in den kleinen Gedichten.

    Unsere Buchbotschafterin:  Aleksandra Schmidt-Pendarovska hat zwei Kinder im Alter von 18 Monaten und sechs Jahren.

     

    Knuddel mich! Komm in meine Arme, kleiner Bär
    Illustrationen: Tanja Louwers
    Text: Heimi Verbakel
    Verlag: arsEdition
    Erscheinungsjahr: 2017
    10 Seiten
    €12.

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.