• Das Kinderbuch lädt zum Erzählen und Entdecken ein. Meine Tochter hat sich ganz gut darin wieder gefunden. Sie mag den Sommer sehr

    Ein sehr schönes Kinderbuch für die kalten Monate und für alle die, die eigentlich den Sommer lieber haben

    Darum gehts: Mama Muh ist keine ganz gewöhnliche Kuh. Sie möchte nicht mit den anderen im Stall stehen sondern Abenteuer erleben. All die Dinge, die eine Kuh eigentlich nicht macht. So auch hier in dem Buch. Ihr bester Freund die Krähe kommt zu Besuch. Generell sieht er alles etwas skeptisch was Mama Muh macht. Mama Muh erzählt ihm, dass ihr die Jahreszeit so gar nicht gefällt und sie gerne Sommer spielen würde. Die beiden gehen raus und tun all das was sie im Sommer auch tun würden. Ein Eiszapfen wird zu einem leckeren Eis zum Schlecken, gefrorene Pfützen werden zertreten als ob es Fensterscheiben wären, es wird gerutscht und sie klettert auf ihren Kletterbaum. Was natürlich nicht so einfach ist, wenn alles nass und gefroren ist. Am Ende des Tages hatten sie so viel Spaß auch während der kalten Jahreszeit, dass Mama Muh noch ein kleines Gedicht als Moral zum Abschluss mit auf den Weg gibt.

    Es gibt viel zum Schauen und Staunen: „Guck mal, die Kuh sitzt auf einem Baum. Was macht die denn da oben? Die gehört da doch gar nicht hin.“

    Das Buch kommt mit einem Hardcover und normalen, glatten Buchseiten. Es ist sehr schön verarbeitet mit tollen stimmigen Farben. Ab  4 Jahre ist meines erachtens genau richtig. Bei der Länge des Buches können Kinder in dem Alter sich ganz gut konzentrieren. Der Text ist überwiegend als Dialog zwischen Mama Muh und Krähe geschrieben.
    Die Bilder sind liebevoll gestaltet und passen sehr gut zum Text. Sie laden auch zu einer Buchbesprechung ein ohne vorzulesen. Es gibt viele lustige Details zu entdecken. Meiner Tochter fiel zum Beispiel auf: „Schau mal Mama, die Krähe hat ja eine Mütze auf. Das ist lustig.“ Oder aber „Guck mal, die Kuh sitzt auf einem Baum. Was macht die denn da oben? Die gehört da doch gar nicht hin.“
    Alleine so kleine Details laden ein sich die nächste Seite an zu schauen.

    Ein sehr schönes Kinderbuch, welches durchaus auch im Kindergarten vorgelesen werden sollte

    Das würde eine schöne Bilderbuchbesprechung werden. Man kann die Kinder schön fragen was sie glauben was jetzt passiert. Auch zu Hause lädt das Buch zum Erzählen und Entdecken ein. Meine Tochter hat sich ganz gut darin wieder gefunden. Sie mag den Sommer sehr. Die grauen Tage dagegen weniger. Als es dann endlich auch hier geschneit hat, ist sie wie Mama Muh gerutscht und hat Schneeengel gemacht.
    Meine persönliche Meinung: Mama Muh macht süchtig und Lust auf noch mehr Bücher dieser Reihe.

    Unsere Buchbotschafterin: Angela Lauck, Mutter von zwei Mädchen (4 1/2 Jahren und 16 Monaten) hat das Buch mit der älteren Tochter Vanessa angeschaut und bestaunt.

     Mama Muh spielt Sommer
    Autor: Julia Wieslander, Bilder: Sven Nordqvist
    Erscheinungsjahr: 2018
    Verlag: Friedrich Oetinger
    Preis: 14€
    Zielgruppe: ab 4 Jahr

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.