• Eine tolle humorvolle und wunderschön kindgerechte Geschichte, die nicht nur zu Weihnachten anklang findet. Selbst im Kindergarten habe ich es…

    Teufel und Weihnachten – passt irgendwie nicht zusammen?

    Wer träumt nicht gerne von der Welt des Weihnachtsmanns zur Vorweihnachtszeit? Nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene lassen sich mit schönen Geschichten gerne in ein Phantasiereich entführen.

    In diesem Buch geht es um Engel, Teufel und den Weihnachtsmann. Unterhaltsam und trotzdem sehr lehrreich für die Kinder.

    Darum gehts: Teufel und Weihnachten? Passt irgendwie leider nicht zusammen. Das musste auch der kleine Teufel Otibuk feststellen als seine Bewerbung als Engel beim Weihnachtsmann leider abgelehnt wurde. Vor lauter Trauer landet Otibuk in der Menschenwelt und das Abenteuer beginnt für ihn.

    Plötzlich findet er sich in der Familie von Philli und Jannike wieder. Zwei Geschwister die sich ständig streiten, Hier geht die eigentlich wichtige Geschichte los, denn Jannike schreibt einen merkwürdigen Wunschzettel und Otibuk muss einfach hier bei den Menschen bleiben und helfen.

    Wie Teufelchen eben helfen können. Natürlich geht nun alles drunter und drüber. Dinge die sich Menschen nicht erklären können, die man nur versteht wenn man sich in die Welt der kleinen Weihnachtsteufelchen versetzt und seinen Gedanke das träumen zulässt.

    Aber eines sei Gewiss… das Leben von Philli, Jannike und deren Eltern wird turbulent auf den Kopf gestellt.

    Die lustige Welt der Engel und Teufel zur Weihnachtszeit. Traumhaft verträumt und phantasiereich.

    Das Buch wurde von Nikolai Renger aus Karlsruhe illustriert. Schon das Cover des Buches macht viele Worte überflüssig. Wunderschön dargestellt der kleine Weihnachtsteufel Otibuk und die Menschenkinder Philli und Jannike.

    Als ich das Buch in den Händen hielt musste ich gleich losblättern. Wundervoll Phantasievolle Bilder, jedoch anschaulich und nicht zu übertrieben dargestellt. Wunderschön auch die Aufteilung der Welten von Weihnachtsmann und Osterhase. Die Gesichtszüge der Figuren sind sehr gut dargestellt, so dass auch Kinder welche das Buch ohne lesen durchblättern eine Ahnung bekommen, um welche Gefühle es geht.

    Das Buch ist seid langem mal wieder ein Weihnachtsbuch wo die ganze Familie gefesselt war. Der Große hat selbst gelesen mit seinen 8 Jahren, der 5 jährige Bruder hat gespannt zugehört und sich immer wieder die Bilder angeschaut wenn niemand zum Vorlesen da war und ich als Mama, ja ich war gefesselt.

    Ich fand es sogar schade, dass wir das Buch nicht auf einmal durchlesen konnten. (Es hat immerhin 156 Seiten). Ich war gefesselt von der wundervollen Weihnachtsgeschichte des kleinen Teufelchens, der Botschaft für die Geschwisterkinder. Man kann sich zwar Geschwister weg wünschen, aber ob es das immer ist, oder ob nicht die Sehnsucht nach dem eigentlich doch wichtigen und geliebten Geschwisterchen größer ist?

    Auf alle Fälle ist es ein wundervolles Buch, welches alle Kinder verstehen und mit Sicherheit auch alle Kinder ein bisschen zum Nachdenken bringt. Und ganz ehrlich… wer hat sich nicht schon einmal eine Person weg gewüscht?

    Eine tolle humorvolle und wunderschön kindgerechte Geschichte, die nicht nur zu Weihnachten anklang findet. Selbst im Kindergarten habe ich es einmal mitgegeben und Erzieherinnen und Kinder waren gefesselt und gebannt beim Erzählen im Kreis gesessen.

    Wer Geschichten mit Phantasie mag, der wird dieses Buch lieben und sich in die Welt der Engel und Teufel entführen lassen.

    Ein wundervolles Buch!!!!

    Unsere Buchbotschafter: Frau Bettina Scheuenstuhl-Karl hat mit ihren zwei Jungen (8 und 5 Jahren) das Buch gelesen.

     

    Der kleine Weihnachtsteufel und der verflixte Wunschzettel von Anna Lott
    Im DTV junior Verlag
    ISBN 978-3-423-76231-1
    Preis: 12,95 EUR

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.