• Sachwissen in schönen einzelnen Geschichten – Meine Tochter verlangt seit 2 Wochen jeden Abend nach diesem Buch.

    Sachwissen total klasse in erzählende Geschichten verpackt – spannend und zugleich sehr alltagsnah

    Darum gehts: Insgesamt beschäftigen sich hier 19 Geschichten um Themen, wie Warum ist es nachts dunkel oder warum sieht man nachts keine Farben? Was ist eine Sonnenfinsternis? Uvm. Alle Geschichten haben mit der Nacht oder mit dem Schlafen zu tun, daher eignen sie sich ideal als Gute-Nacht-Geschichten! Das ihnen naturwissenschaftliche Themen in Form von Kinderfragen obliegen, macht dieses Buch im Vergleich zu anderen Vorlesebüchern für mich einzigartig.

    Meine Tochter, 3 Jahre war sehr verwundert, als sie in einer Geschichte hörte, dass Tiere ganz anders schlafen als wir.

    Darauf hin erzählten wir auch über die verschiedenen Schlafmöglichkeiten der Tiere, bevor wir weiterlasen. Das heißt, dieses Vorlesebuch regt eben auch zum Erzählen miteinander an, weil es so herrlich authentisch ist. Da plumpst der Philipp doch nachts aus dem Bett, und Mama legt ihm eine Decke davor, damit er sich beim nächsten Mal nicht wehtut. Meine Janne, 3 Jahre entzückt: „Mama, das hast du auch bei mir gemacht!“Auch die Bilder in den einzeln Geschichten sind einfach nur sehr schön und deutlich! Momentan gehört es zu unseren Lieblingsvorlesebüchern, weil vorlesen und erzählen sich gut miteinander verbinden lassen.

    Das Buch richtet sich an Kinder, die gern den Dingen auf den Grund gehen wollen. Die aufgeschlossen und neugierig sind, die die Welt verstehen wollen.

    Aber auf eine noch leichte und verständliche Weise. Es ist für Kinder, die sich schon gut und konzentriert auf Dinge einlassen können. Da die Geschichten so unterschiedlich sind, kann man vielleicht hier auch für jedes Kind, die passende Frage finden. Das macht sich deshalb auch gut, weil unter jeder Geschichten-Überschrift eine naturwissenschaftliche Frage steht, z.B. Eine Reise zu den Sternen – Warum kann Licht schmutzig sein.

    Die große Stärke des Buches ist, das Sachwissen so zu umschreiben, dass es in einzelne Geschichten passt. Meine Tochter verlangt seit 2 Wochen jeden Abend nach diesem Buch.

    Mitunter lesen wir eine neue Geschichte daraus, meistens aber sind es immer wieder dieselben, unsere Lieblingsgeschichte: Vogel, Affe, Flusspferd-wie schlafen denn die Tiere? Einzig die Halloween-Geschichte habe ich mir noch aufgehoben, da dieses Ereignis erst noch bevorsteht. Es ist ein fantastisches Buch und sehr empfehlenswert, für Kinder, die gern fragen, und wo man als Erwachsener auch manchmal erst überlegen muss, wie man es sagen kann.

    Unsere Buchbotschafterin: Sandra Frommhold, Mutter von drei Kindern ( zwei Mädchen 14, 3 Jahre und ein Junge 11 Jahren) hat das Buch mit Janne (3) gelesen.

    Susanne Orosz; Heike Vogel: Wo ist die Sonne in der Nacht? Vorlesegeschichten für neugierige Kinder
    Ellermann der Vorleseverlag 2018
    125 Seiten
    15 Euro
    Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.