• Pampers Windelvorräte zu gewinnen

    Das Pampers-Gewinnspiel ist beendet.

    Auch mitgemacht beim Gewinnspiel?

    Ob Ihr gewonnen habt und einen von drei Monatsvorräten Pampers Premium Protection gewonnen habt erfahrt ihr hier:  https://cleverefrauen.de/html/gewinnerliste.html

    Comments (51)

    1. Jacqueline Virchow

      Antworten

      Immer dann, wenn sie etwas Neues entdeckt hat. Der erste Schritt, das erste Mal Mama sagen. Das erste: Oma. Eigentlich machen die Mäuse uns doch jeden Tag und jede Sekunde besonders glücklich!!! Selbst wenn sie mal „zickig“ sind. 🙂

    2. Bianca Hartwig

      Antworten

      Hallo

      Mein Sohn macht mich jeden Tag glücklich alleine sein lachen am morgen ist einfach so toll und egal wie schlecht man gelaunt ist wenn mein Sohn um mich rum ist bin ich ganz schnell wieder glücklich

      Grüße
      Bianca

    3. Florian Hofmann

      Antworten

      Tilda hat mich besonders glücklich gemacht,als sie am 01.09.15 endlich zu uns kam. Sie hat sehr lange auf sich warten lassen, so dass wir es kaum noch abwarten konnten, sie endlich in die Arme nehmen zu können. An diesem Tag war ich das zweite Mal in meinem Leben richtig glücklich. Diese Geburt war nicht ganz so einfach, da die Mama danach fast verblutet wäre. Somit musste ich Tilda sofort an mich nehmen, damit die Mama notoperiert werden konnte. Alles ging gut!
      Kinder sind das größte Geschenk,leider kann ich die Woche über nicht bei meinen 3 Mädels sein. Aber mit dem Windelvorrat könnte ich meine Freundin unterstützen 😉

    4. Eva-Maria Oehme

      Antworten

      Wir haben zwei Töchter, die Große ist 22 Monate, die Kleine 5 Monate.
      Ich bin immer sehr glücklich, wenn ich sehe, wie die Kleine die Große abstrahlt. Natürlich auch andersherum, aber es geht ja um die Kleinen. Sie ist ein echtes Strahlekind und guckt sich viel von ihrer großen Schwester ab. Ich bin jeden Tag glücklich, dass sich die zwei so sehr lieben und verstehen (noch 😉 ) und dass sie gesund sind. Das macht mich zu einer glücklichen Mama. ♡

    5. Sabine Steigl

      Antworten

      Also meine Maus das erste mal die arme nach mir ausgestreckt hat, weil sie hoch wollte. Das war einer von vielen wunderbaren Momenten als mein Herz vor Glück überging ?

    6. Sabine Steigl

      Antworten

      Als meine Maus mich das erste mal bewusst anlächelte und ihre arme nach mir streckte. Erst mit diesen kleinen wundern erfährt man was wahres Glück bedeutet

    7. Svenja

      Antworten

      Unser Schatz macht uns immer glücklich .
      Es ist einfach nur ein Wunder, das er überhaupt da ist. Es gibt nichts schöneres als morgens aufzustehen ,in sein Bett zusehen und angelächelt zu werden .

    8. Christel M.

      Antworten

      Hallo,
      mein Johannes macht mich besonders glücklich wenn er ganz vertieft mit seinen Spielsachen spielt, die Welt um sich herum vergisst und dann doch ganz spontan mit seinem Lieblings-Spielzeug zu mir läuft um es mit zu zeigen.

    9. Daniela Messerschmidt

      Antworten

      Manchmal sind die Nächte ja wirklich sehr bescheiden. Die Laune, wenn man dann um halb fünf aufstehen muss, ist dementsprechend. Aber was soll`s, ich lauf ins Zimmer rein und schon erwartet mich ein bezauberndes unschlagbar süßes Lächeln. Alles ist vergessen und der Tag beginnt dann trotzdem gut gelaunt bereits um halb fünf morgens

    10. Sandra Grasmüller

      Antworten

      Mein Sohn macht mich täglich glücklich, wenn er mich anlächelt, dann geht mir mein Herzchen auf und die Sonne scheint:-)*smile !!!!

    11. Elke

      Antworten

      Mein Schatz macht mich immer glücklich, wenn er etwas Neues entdeckt und vor Begeisterung glucksend lacht.

    12. Heike Müller

      Antworten

      Mein Kind macht mich jeden Tag glücklich.
      Mit jedem Lächeln, jeder Geste und jedem neuen , was es jeden Tag entdeckt und ausprobiert.

    13. Daniela F

      Antworten

      Mein 18 Monate altes Töchterlein ist ein richtiger Sonnenschein und erwacht morgens immer mit einem Lachen. Da beginnt der Tag richtig toll!

    14. Ramona

      Antworten

      Meine kleine Maus macht mich immer glücklich. Vor allem, wenn sie etwas neues lernt und dann ganz stolz zeigt wie sie es kann wie zb seit gestern vorwärts robben und an einer Hand laufen <3

    15. silvana

      Antworten

      seit seiner Geburt macht er mich jeden Tag glücklich… am morgen… am mittag… am Abend… auch in der Nacht… selbst wenn er mal am schreien ist.. ich bin froh und glücklich das ich ihn habe..

    16. Tobias

      Antworten

      Unseren Schatz macht besonders glücklich, wenn er mit seinem Pferdchen mit bei uns im Bett kuscheln kann und lacht! 🙂 Das ist das beste was es gibt. 🙂

    17. Kristin

      Antworten

      Eigentlich macht sie mich immer glücklich. Aber wenn sie mir ein Lächeln schenkt, dann bin ich der glücklichste Mensch der Welt.

    18. kerstin gaßmann

      Antworten

      ich habe seit zwei Monaten eine kleine süße Enkelin die würde sich bestimmt riesig freuen über einen Windelvorrat und ich auch

    19. Nadine Firl

      Antworten

      WINDELN ADE? Leider sind wir davon auch mit unserem Großen (28 Monate) weit entfernt, da er null Interesse zeigt, dabei habe ich so einige Ideen:

      1. Vorbild sein und das Kind ruhig öfter mitnehmen, wenn man selbst auf Toilette muss.
      2. interessantes Töpfchen (wir haben eins mit Musik von Fisher Price)
      3. Kindertoilettensitz und ein Höckerchen, damit der Nachwuchs auch hoch kommt (manche Kinder wollen da lieber hin und meiden den Topf)
      4. Kinderbücher (z. B. Aufs Klo? Das geht so! von Barbara Bergmann, hier kann man sogar mit einer Drehscheibe die Spülung betätigen)

      Aber: Wenn das Kind noch nicht soweit ist, ist es nicht soweit. Denn es gehört auch die entsprechende körperliche Reife dazu. Meines Erachtens kann man das Sauberwerden nicht richtig fördern, lediglich interessant machen. Ich halte nichts vom ständigen Töpfchentraining. Wenn mein Sohn soweit ist, wird er es mich wissen lassen, dennoch biete ich es ihm selbstverständlich immer wieder an.

    20. Sina

      Antworten

      Wir (9 monate) sind noch lange nicht dabei ans sauber werden zu denken, ich denke die Mäuse entscheiden für sich von heute auf morgen, dass sie auf die Toilette/Töpfchen möchten. Wenn er später alt genug ist, wird er im Sommer oft ohne Windel rumlaufen, überall werden Töpfchen stehen und dann wird das schon werden.

    21. Josephine Großmann

      Antworten

      Mein sohn macht mich immer glücklich egal was er gemacht hat.
      Aber icj glaube die frage sollte heißen sauber zu werden und nicht sauer.

      Da kann ich nur sagen viel GEDULD! Habe einen sohn 19 Monate und nächsten Monat bekomme ich unser zweites Kind.? Wow was ein wahnsinns-Gewinn.!!??!Danke das ihr euch so ein schönes Gewinnspiel ausdenkt für eure Fans.??
      Wirklich Wahnsinn!??Ich würde mich wirklich sehr freuen wen das Glück ? mal auf meine Seite steht. Hoffentlich ist die Glücksfee heute auf meiner Seite. ????Bitte liebe Glücksfee ? Allen anderen viel Glück! Würde mich sehr über den Gewinn freuen?????

    22. Petra Hempen

      Antworten

      Ich habe sein Tröpfchen im Bad stehen und er weiss,mama und papa machen in die grosse Toilette pipi und für ihn ist die kleine!!ich habe eine Glocke an der badtuer und die läutet er,wenn er pipi machen will!!!

    23. Irene Knapp

      Antworten

      Hallihallo, erstmal danke für diese tolle Verlosung! Wir haben zwei kleine Mädchen zu Hause. Windeln braucht man immer!

      Also ich habe gemerkt, dass unsere ältere mit 22 Monate, mittlerweile genau spürt wann sie in die Windel macht. Da greift sie immer. Ich werde ihr demnächst ein Töpfchen richten und wir probieren gemeinsam den Augenblick zu finden, dass wir es noch rechtzeitig darauf schaffen. Wird sicher lustig werden!

      Alles Liebe
      Irene

    24. Tanja Fachtan

      Antworten

      Unser kleiner Bubi Fabio hat mit 17 Monaten immer „gaga“ gesagt wenn er „groß“ musste, hat er aber auch gesagt, wenn er nur pupsen musste.
      Hab ihn dann immer schnell auf die Toilette gesetzt und das gefiel ihm anscheinend soooo gut, dass er nach nur einen Monat sauber war ♥

      Gaaanz liebe Grüße
      Tanja

    25. Heidi Roth

      Antworten

      Hallo,
      Tolle Verlosung, Danke dafür. Windeln brauchen wir ja.immer
      Bei unserer Großen haben wir sie zu festen Zeiten auf s Töpfchen gesetzt und wenn was raus kam toll und wenn nicht, dann war das auch nicht schlimm. Nur nicht mit Druck arbeiten. Sauber werden alle, manche früher, manche später.
      Unsere Kleine ist erst ein Jahr alt, da dauert es noch mit dem sauber werden, somit sind sie Windeln hier gut aufgehoben

    26. CHANTAL

      Antworten

      Mein Kind macht mich jeden Tag glücklich , besonders wenn ich neue Fortschritte sehe , wie sie lächelt , wie sie nach meinem Finger greift

    27. Stefanie meer

      Antworten

      Unser kleiner macht uns jeden Tag glücklich ! Allein das erste strahlen am morgen ist es schon wert früh aufzustehen . Bei unserem kleinen merkt man genau das er auf Toilette muss dann frag ich immer ob er auf Töpfchen gehen möchte .Mal klappt es und mal nicht .Aber ich lass ihm die Zeit die er braucht

    28. Anja Feierabend

      Antworten

      Es ist manchmal gar nicht so einfach trocken zu werden. Gerade wenn Kinder sich nicht gerne aufs Töpfchen setzen. Bei unserem älteren 2.5 Jahre sind wir gerade dabei. Ich ziehe ihm die Windel aus und setze ihn jede halbe Stunde aufs Töpfchen um erstmal eine Regemmäßigkeit rein zu bekommen.
      Klappt bis jetzt ganz gut – und ich hoffe, dass wir weitere Erfolge feiern.
      Unsere Tochter ist jetzt erst 10 Monate…

      Wir würden uns riesig freuen zu gewinnen und drücken beide Daumen 🙂

    29. Domenica

      Antworten

      Wir üben überhaupt nicht er ist jetzt 2 jahre und darf daheim ohne windel nur mit hose rumspringen gestern ist er das erste mal alleine vom spielen aufs klo gerannt und war pipi machen, wer sagt also das man sich stress machen muss beim sauber werden

    30. Daniela v. Riegen

      Antworten

      Wir sind jeden Tag sehr glücklich und dankbar, das wir unser Wunder im Mai in die Arme schließen dürfen, denn nach 6,5Jahren hat es endlich geklappt unsere Familie mit Kind Nr.2 zu verfolständigen ❤️ Durch meine Erkrankung war das ohne jegliche medizinische Hilfe oder Medikamente eine Überraschung ❤️

    31. Susi

      Antworten

      Ein Zeichen vereinbaren, dass das Kind machen soll wenns soweit ist, und wenns klappt gibts eine Mini-Belohnung 😉

    32. Angelika

      Antworten

      Mir fällt da eigentlich nur der klassische Pipitopf ein, der eine Melodie spielt, wenn das Kind draufsitzt und erfolgreich war.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.