• Ruhige Kraft ins verrückte Familienchaos bringen? Überraschende Inspiration, geniale Tricks, Beistand und reichlich Aha-Effekte…

    Ist euch das bekannt: Eltern müssen sich von ihrer Umwelt eine Menge guter Tipps anhören, denn jeder weiß es besser 😉

    Wer das Survival-Kit Supertricks für Eltern  gelesen hat, weiß, wie man kleine Kinderfinger ohne Gezeter in den Handschuh bekommt, auf langen Autofahrten den Nachwuchs bei Laune hält, wie man Klopapierabrollwahnsinn stoppt und wie man es sich im Restaurant nicht mit dem Personal verscherzt. Mehr Zeit und Spaß für die ganze Familie gehen damit erstaunlich einfach.

    Das Buch ist das perfekte Geschenk für Eltern, die ruhige Kraft ins verrückte Familienchaos bringen wollen.

    Wir haben unter euch acht Bücher „Supertricks für Eltern“ verlost.

    Ob ihr zu den Gewinnern gehört könnt ihr gleich hier nachschauen: https://cleverefrauen.de/html/gewinnerliste.html

    Tipp: Kein Gewinnspiel mehr verpassen? Einfach unseren kostenlosen Newletter anfordern:  https://cleverefrauen.de/html/kostenlos.html

     

     

     

     

     

     

     

    Comments (11)

    1. ein-kleiner-Blog

      Antworten

      Das ist ja ein interessantes Buch, was ich gern lesen würde. Ich wäre gespannt, welche Tipps darin enthalten sind. Der schlechteste Tipp war, einfach schreien lassen und ignorieren. Die Kinder wollen ja Aufmerksamkeit erregen, wenn sie schreien oder Unsinn machen. Deshalb ist das Ignorieren und nicht Hinsehen, einfach so tun,als geht es mich nichts an, ganz falsch. Selbst kleine Kinder verstehen schon ganz gut, wenn man ihnen mit einfachen, ruhigen Worten etwas erklärt.

    2. Karin Theresia

      Antworten

      Bei mir hilft es, immer ein buntes Pflaster und ein paar Gummibärchen in petto zu haben – dann ist meist schnell wieder Ruhe!
      Danke für die tolle Verlosung.

    3. Tanja Jürgl

      Antworten

      Uns wurde gesagt, warmes Bier am Abend lässt besser schlafen.🙈😂 natürlich nicht ganz ernst gemeint.😂

      Ein ernst gemeinter Tipp, immer ganz in Ruhe und recht leise reden, damit kommt man immer weiter.

    4. Kristin Herold

      Antworten

      Das „Lustige“ was ich zu hören bekommen habe war: Du musst jeden Tag mindestens eine Stunde mit deinem Baby/Kind an der frischen Luft spazieren gehen dann schläft es auch durch!? Häääh?! Im Nachhinein kann man zum Glück über solche Sprüche immer lachen ;-).

    5. San Wa

      Antworten

      „Einfach schteien lassen, der beruhigt sich schon.“ Das hab ich leider öfters gehört.

    6. Susanne Weinsanto

      Antworten

      Wenn sie nicht brav sind und nicht folgen wollen, muss man nur sagen: „Wenn Du nicht brav bist, stirbt ein Einhorn“ – das wirkt Wunder 😉

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.