• Wimmelbilder fördern die Konzentration und die Fantasie: Schöne Bilder, lustige Situationen, fröhliche Menschen, Tiere, Fahrzeuge…

    Meine Kinder lieben Wimmelbücher!

    Darum gehts: Man muss das Buch garnicht öffnen, schon geht die Suche los… denn der Umschlag alleine lädt bereits zum Suchen und Finden ein! Schaukelnde und rutschende Kinder wirbeln auf einem Spielplatz umher. Sandspielsachen und verschiedene Fahrzeuge, Puppenwagen ein Brunnen und noch viel mehr findet man schon auf dem Frontbild. Wirklich schöne Illustrationen, kindergerecht gemalt und „verpackt“ (unbedenkliches Material für Kleinkinder und FSC zertifiziert). Für meinen Sohn L. (2 Jahre alt) ist dieses quadratische Format genau richtig. Er kann es wunderbar unter den kleinen Arm klemmen und es hat genau die richtige Größe um es sich beim Anschauen auf die kurzen Beinchen zu legen. Perfekt!

    Schlägt man dann die erste Seite auf, befindet man sich mitten im Badezimmer einer kinderreichen Familie. Duschen, Baden, Zähne putzen, anziehen und Pipi machen… alles ist dabei.

    Es gibt sechs verschiedene Suchaufträge, die man an der Seite des Buches abgebildet sieht und dann im Bild suchen kann. Für meinen Sohn mit zwei Jahren ist das schon anspruchsvoll, aber mit ein paar Hilfestellungen hier und dort kann er die Dinge schon fast alleine finden und benennen. Nachdem wir das Buch nun schon einige Wochen zu Hause haben und mehrere Male angesehen haben, findet er nun alle Sachen ganz flott von alleine. Da es auf den Bildern so viel zu entdecken gibt, kommen wir manchmal auch garnicht dazu die Dinge zu suchen, weil wir alle Frühstücksutensilien auf dem Tisch von Seite zwei zum Beispiel oder die Bauarbeiten des Baggers auf einer Seite weiter hinten genauestens analysieren. Wimmelbilder fördern die Konzentration und die Fantasie.

    Unser L. macht die Baggergeräusche nach, wenn er den Bagger auf der Baustelle sieht, Tiergeräusche, die auf dem Bauernhof der letzten Seite zu finden sind und möchte immer ein Eis essen, wenn er den Verkaufswagen des Eismanns auf dem Spielplatz in der Mitte des Buches sieht. Es ist wirklich eine sehr vielseitige Beschäftigung. Jedes Kind bei uns hat seine Lieblingsseite, die es immer wieder mit dem Kleinsten ansieht. Am liebsten beobachte ich den Papa, wenn er mit L. das Buch ansieht und verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Stimmen nachahmt. Durchaus kann es dann mal einen Dachdecker geben, der im sächsischen Dialekt seinem Kollegen zuruft, er solle nicht Zeitung lesen, sondern arbeiten oder ein Obstverkäufer, der seine Waren in bayerischem Dialekt anpreist. Immer wieder lustig… auch für mich ;-).

    Alltägliche Situationen eines jeden Kindes finden sich auf den Seiten wieder.

    Wir finden dieses Buch daher super geeignet, weil sich auch schon die Kleinsten in die Situationen und Plätze einfühlen können. Sie können etwas mit den Bildern anfangen. Die Suchoptionen sind zusätzlich eine Möglichkeit der Beschäftigung. Auch unser zweijähriger Sohn schaut sich das Buch bereits selbständig an und sucht dann die abgebildeten Gegenstände. Dazwischen ruft er dann stolz „Mama, Nane finden…“ oder „Wau wau steckt“.

    Sehr zu empfehlen! Schon für Kinder ab 1,5 Jahren geeignet! Schöne Bilder, lustige Situationen, fröhliche Menschen, Tiere, Fahrzeuge… alles was ein Kleinkinderherz begehrt!

    Unsere Buchbotschafterin: Julia M., Bloggerin auf Mama-Chic.de und Mutter von drei Kindern (9, 6 Jahre und 2 Jahre) hat dieses Buch mit ihren Kindern ausprobiert, gelesen.

     

    Titel: Suche und finde! Alle deine Sachen 
    mit 66 spielerischen Suchaufgaben
    Verlag: Loewe Verlag GmbH, Bindlach
    Illustrationen: Katharina Wieder und Joachim Krause
    Preis: 4,95€

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.