• Jeder Baustein hält eine Überraschung bereit, was man damit machen kann. Auch für die Erweiterung in die Brio-Eisenbahn bestens geeignet!

    Dankeschön fürs Teilen:

    Jeder Baustein hält eine Überraschung bereit – auch als Erweiterung für die Brio-Eisenbahn bestens geeignet

    Als Mutter von 4 Kindern im Alter von derzeit 3 Monaten bis 13 Jahren liegen mir sowohl die Qualität von Spielzeug, der pädagogische Spielwert als auch der Unterhaltungsfaktor sehr am Herzen.

    Wir spielen gern, auch wenn uns oft die Zeit fehlt und die Kinder sich allein beschäftigen müssen, braucht es unkomplizierte, selbstverstehende Spiele zum Entdecken und Ausprobieren.

    Die Brio-Bausteine sind dafür natürlich optimal. Ausprobiert habe ich sie mit meiner 2jährigen Tochter und meinem 10jährigen Sohn, der die Bausteine später in den Bau seiner Holzeisenbahn von Brio als Hauselemente mit eingefügt hat.

    Die nun mehr 6 getesteten sensorischen Bausteine verfügen zum Teil über akkustische, optische und fühlbare Unterschiede, dies schafft für die Kleinen einen großen Reiz zum ausprobieren. Meine Tochter hat anfangs die Steine einzeln ausprobiert. Am längsten spielte sie mit dem „hupenden“ Stein. Selbst beim Turmbau hupte sie immer wieder, um das Geräusch erneut zu hören. Den rasselnden Baustein probierte sie einige Male aus, um ihn dann an die Seite zu legen. Fasziniert beobachtete sie ihren Bruder, der den in sich drehenden Baustein immer wieder testete, weil er so etwas noch nie gesehen hatte. Auch den „ratschenden“ Stein fand meine Kleine klasse und beschäftigte sich für längere Zeit damit.

    Nach einer ersten Durchsicht wurden die Steine übereinander gestapelt, der hupende Lieblingsstein kam ganz hoch, um ihn erneut zu betätigen. Anschließend wurde der Turm umgestupst und auch meine Tochter warf sich dem Turm folgend zu Boden.

    Im nächsten Spiel wurden alle Bausteine nebeneinander in einer Reihe aufgesetzt, gedreht und gewendet und wieder ausgetauscht, um zu hupen, zu ratschen, zu rasseln etc. Dieses Spiel dauerte ungefähr 20-30 Minuten.

    Am nächsten Tag, ging sie zielgerichtet zu den Bausteinen und spielte erneut: stappeln, hupen, ratschen, umwerfen, schütteln, fühlen, auch ein Bisstest erfolgte, ohne das Spuren in dem Kunststoff zurück blieben (dies wird, denke ich, sich allerdings durch den häufigen Gebrauch noch ändern)

    Und auch die nächsten Tage probierte sie immer wieder aus. Daher kann ich sagen, dass die Steine auch nach längerer Zeit ihren Reiz auf eine 2jährige nicht verlieren. Von ihrer praktisch-quadratischen Größe her liegen sie gut in der Hand. Von der Qualität her fühlen sie sich super an, sehr glatt und sauber, auch der Kunststoff wirkt hochwertig.Die Farben sind sehr überschaubar gehalten – rot, hellgrün und natur.Das fand ich sehr angenehm, da der Spielwert dadurch meines Erachtens in den Vordergrund rückte. Rot wird von den meisten Babys sehr gern gemocht und das hellgrün macht die Steine einfach sehr modern.

    Vom Gewicht her sind sie leicht genug, dass auch 1jährige sich gut mit ihnen beschäftigen können. Ich vermute, dass sie auch speichelfest sind, da ich dies von den anderen Brio-Produkten her kenne.

    Fazit: Die Steine sind durch ihre akkustische, optische und fühlbare Vielfalt sehr reizvoll für Kinder ab ca. einem Jahr. Jeder Baustein hält quasi eine Überraschung bereit, was man damit machen kann. Auch für die Erweiterung in die Holzeisenbahn bestens geeignet. Sie sehen gut aus, sind leicht handhabbar und sehen einfach auch gut aus. Top-Qualität – so wie man es eben von Brio gewöhnt ist.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.