• Das Buch ist genial für Bilderrätsel-Fans, die gerne Fehler in Bildern suchen. Die Bilder sind sehr vielseitig gestaltet…

    Ein Muss für Fans der Finde-den-Fehler-Bilder

    Ein schlaues und kniffliges Rätselbuch für clevere Köpfe von 10 bis 99 Jahren, die sich gern mit der Zeit messen wollen. Ideal um den Blick für Details zu sensibilisieren.

    Sandra Frommhold, Mutter von drei Kindern ( zwei Mädchen 13, 2 Jahre und ein Junge 10 Jahre) möchte euch dieses Buch vorstellen:

    Darum gehts: Das Buch ist genial für Rätselfans, die gerne Fehler in Bildern suchen. Dazu hat man als Rätsler gleich 63 Gelegenheiten, denn so viele Rätsel gibt es. Die Bilder sind sehr vielseitig gestaltet, von Menschen mit Schirmen im trostlosen Regen, lustigen Häuserlandschaften, einer Gruppe von Zombies aber auch abstrakten Bildern oder einfach nur einer Ansammlung von Muffins und Törtchen.

    Ästhetisch also sehr viel zu schauen und auch die Pferde für die Mädchen dürfen nicht fehlen. Die Methode ist einfach: Zeit stoppen und Fehler suchen! Lediglich die Anzahl der Fehler ist bekannt. Für Ungeduldige oder solche, die einfach überprüfen wollen, gibt es am Ende die Auflösungen. Praktisch auch am Anfang die Einleitung, wie man mit dem Buch umgehen kann, zum Beispiel dass man mit einem Lineal sorgfältig auf Fehlersuche gehen kann.

    Das Buch ist nicht nur für Kinder gestaltet. Ich glaube, dass es auch toll für Senioren ist, die sich geistig fit halten wollen

    Es gibt viele unterschiedliche Bildmöglichkeiten je nach Belieben, daher also auch nicht auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet. Mein Sohn mit seinen 10 Jahren fand die ersten Seiten spannend, danach verlor er leider die Lust, ich habe zwei Seiten bearbeitet, und die Oma auch, jetzt liegt es erstmal und wartet, bis wieder jemand Lust darauf hat. Dies ist aber auch in Ordnung, weil man so das Buch eben auch immer wieder zu unterschiedlichen Zeiten nutzen kann.Die fertigen Seiten wurden übrigens auch von unserer 13jährigen Tochter noch farblich gestaltet. Also auch dazu lädt das Buch ein.

    Eine Stärke dieses Buches ist die Vielseitigkeit der Bilder, weil sich sowohl Mädchen als auch Jungen als auch Erwachsene angesprochen fühlen.

    Schwach ist, dass es wieder mal ohne Spiralbindung ist, was doch viel praktischer wäre, da man die aktuellste Seite immer handlicher bearbeiten könnte. Die Methode, dass beim Rätseln die Zeit gestoppt werden kann, ist zwar nett, setzt aber auch ein bisschen unter Druck.

    Das Problem dabei, wenn man nicht fertig wird, muss man nochmal anfangen und hat aber schon Kringelchen gemacht…das heißt, die Zeit stoppen ist beim zweiten Mal leider nicht mehr so spannend. Auf alle Fälle lohnt es sich, das Buch für langweilige Zeiten wie Autofahren oder Regen draußen immer parat zu haben, es bietet Möglichkeiten der selbstständigen Beschäftigung und dient zugleich zur Förderung der Konzentration.

    Elishabeth Golding
    3,2,1,-Los! Finde den Fehler
    Oetinger,
    2017
    9,99 Euro
    Zielgruppe: Kinder ab 10 Jahren

     

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.