Weihnachten kann kommen: Jetzt sechs Nintendo Switch-Spiele gewinnen

Ideen und Tipps, wie ihr eure Kinder bei langen Autofahrten bei Laune haltet…

SIKUWORLD Set Werkstatt: Großer Spaß für viele Stunden

Die Auto-Werkstatt, mit Hebebühne, Werkstattgebäude mit Rolltor, Transportkarre und Abschleppwagen lässt das Herz von kleinen Autofans höher schlagen.

 

Die Hebebühne lässt sich nicht nur befahren, sondern auch nach oben und unten bewegen; das Rolltor der Werkstatt öffnet und schließt und mit der Transportkarre werden die Räder zum Räderwechsel transportiert.

Und mit Mercedes-AMG G 65 von SIKU wird die Hilfe bei einer Autopanne oder der Reifenwechsel im Kinderzimmer gleich geübt 🙂 Die vorderen Türen des Mercedes-AMG G 65 sowie die Hecktür sind zu öffnen. Die vier Räder und das Reserverad an der Hecktür können einfach gewechselt werden.

 

Wir verlosen unter euch sechs SIKU-Sets „Werkstatt mit Mercedes-AMG“ 😉

und wer aus dem Lostopf  gezogen wurde verraten wir euch hier:

https://cleverefrauen.de/html/gewinnerliste.html   ♥lichen Glückwunsch.

Kein Gewinnspiel mehr verpassen? Einfach unseren kostenlosen Newletter anfordern:  https://cleverefrauen.de/html/kostenlos.

Comments (70)

  1. Jennifer M.

    Antworten

    Wenn wir lange unterwegs waren dann sind wir immer in der Nacht losgefahren. So’n konnten die Kinder die meiste Zeit noch schlafen

  2. Petra Hempen

    Antworten

    Mein Sohn ist immer lieb, er fährt sehr gerne Auto.
    Er hat immer Spielzeug und Bücher dabei, wir singen Lieder und er sagt uns die Farben der Autos, die draußen fahren. Er ist gerade 3 geworden und es gibt so viel zu sehen, wir fahren 6 Stunden nach Polen oder Bayern und er hat keine Langeweile. Und natürlich Pausen, damit er Rennen und Laufen kann..

  3. Melanie Dönmez

    Antworten

    Unser kleiner Sohn hat immer eine Zaubertafel mit darauf mal er oder er darf dann auch schon mal Filme gucken auf dem Tablet

  4. M.S.G. Ford

    Antworten

    wir spielen immer mit den Nummernschildern Städte oder Tiere Namen usw . Das macht den Kindern immer spaß

  5. Petra Neis

    Antworten

    Ich beschäftige meine Enkelkinder während der Autofahrt mit DVD schauen, zeige ihnen Filme mit angesagten Kinderserien! Klappt immer!

  6. Doerti1309

    Antworten

    Ja, ja lange Autofahrten sind oftmals ein Problem. Bei uns funktioniert es aber ganz gut. Wir hören Hörspiele oder legen eine CD mit Kinderliedern ein, wo wir dann mitsingen (bis auf den Fahrer natürlich). Bei unseren Urlaubsfahrten im Wohnmobil darf auch mal eine DVD geschaut werden oder wir Puzzeln oder spielen Spiele. Bisher haben wir das alles ganz gut hinbekommen. 🙂

  7. Evelin Fischer

    Antworten

    Mit einer Zaubermaltafel, aus dem Fenster schauen, Kindermusik, Bücher und bei bedarf was zum essen und trinken 😉

  8. Kathleen Filipp

    Antworten

    “ bei langen Autofahrten halte ich meine Kinder bei Laune mit einem Spiel z.b. „ich was , was Du nicht siehst und das ist…“
    Oder sie dürfen auch mal einen Film auf Mamas Tablet schauen 👌😉
    .

  9. Daniela O.

    Antworten

    Wir haben bei langen Autofahrten immer genügen Lesestoff und Proviant dabei sowie auch immer Kinderlieder zum anhören dabei. Spielzeug, Malsachen und andere Klassiker wie Autokennzeichen raten oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“ bringen auch immet Abwechslung 👍

  10. Phatchara Bakan

    Antworten

    Meine beiden Kids lieben Autofahrt! Für meine große hab ich immer ihr Lieblings Malbuch und ihr Geschichtenbuch mit und für meinen kleinen brauchen wir nichts weil er beim langen Fahrt immer einschläft 😔😉

  11. Simone Gl.

    Antworten

    wir machen Ratespiele, z. B. Ich sehe das was du nicht siehst, welche Farbe von welchem Auto kommt gleich usw….

  12. Anette Hanzlik

    Antworten

    Hallo,
    Ich halte meinen Sohn bei langen Auto fahren bei Laune mit spielen: Ich sehe das was du nicht siehst und das ist Blau. Meinem Tablet mit Kinderspielen oder auch mit malen mit seinem Mal Tablet 🙂
    Danke für die schöne Verlosung.
    Ich bin Fan auf Facebook.

    Liebe Grüße
    Anette Hanzlik

  13. Jennifer Priebe

    Antworten

    Wir hören während der Autofahrt immer Hörspiele, oder wir singen selbst und machen Fingerspiele. Auch das Autos zählen ist ganz gut. Manchmal schauen wir aber auch einfach nur aus dem Fenster und suchen bestimme Dinge.

  14. Heidi Fischer

    Antworten

    Mein Enkelkind mag lange Autofahrten überhaupt nicht. Ständig fragt sie, wann wir denn da sind. Ich lenke sie mit Hörspielen und CDs mit Kinderliedern ab. Natürlich packen wir auch das Lieblingsspielzeug, Bücher, etwas zu Essen und zu Trinken ein. Manchmal klappt es eine Weile, dass sie auf Ampeln achtet und uns sagt, wenn die Ampel umschaltet und wir weiter fahren dürfen oder anhalten müssen.
    Auch einige Verkehrsschilder kennt sie schon und sagt uns während der Fahrt, was sie bedeuten.

  15. gaps

    Antworten

    Wortketten bilden, Bingo spielen, Ich sehe was, was du nicht siehst, Lieder singen, vorlesen, Kassetten hören (jaaaa, wir haben nur Kassette im Auto), rätseln

  16. Iris Voß

    Antworten

    Bei langen Autofahrten lenken Hörspiele gut ab. Zudem sitzt hinten auch der Hund, da ist die Kleine versorgt.

  17. Sandra Oßwald

    Antworten

    Wenn wir lange unterwegs sind, haben wir vieles verschiedenes dabei. Da wird eine extra Tasche gepackt die für jede Launen unserer 2 Kinder was drin steckt.
    Highlight ist und bleibt für unseren Großen (7J) und unsere Kleine (5J) die Siku-Kiste. In der Mitte wird der Sitz umgeklappt und dann geht das Spielen los mit Auto, Bulldog, Lastwagen und Co. Wir unterhalten uns, singen und hören Musik und Spielen verschiedene Spiele.
    Ansonsten mit dabei tiptoi und Kopfhörer, Barbie, Bücher, Kekse und Trinken, Kuschelkissen.

  18. Ines T.

    Antworten

    auf ganz ganz langen Autofahrten haben wir immer zwei portable DVD Spieler dabei damit die Kids ihre Lieblingfilm schauen koennen. Das hilft schon mal die ein oder andere Durststrecke zu ueberbruecken. Ansonsten reden wir viel ueber die sich z.B veraendernte Natur oder Infrastruktur. Beliebt sind auch die klassiker wie wieviele rote Autos kannst du in 5 Min. endecken ect.

  19. Catrin

    Antworten

    Wir haben verschiedene Sachen ausprobiert. Was immer von der langweiligen Fahrt ablenkt, sind kleine Spiele. In unserer Buchhandlung gibt es Reisespiele und davon verirrt sich hin und wieder eins ins Reisegepäck. Und ab und zu gibt es auch einen Kinderfilm auf DVD.
    Natürlich sind Pausen auf der Reise wichtig. Wir fahren dann von der Autobahn runter und machen längere Pausen zum Spielen und Rennen.
    Liebe Grüße von Catrin

  20. Katja

    Antworten

    Mein Sohn beschäftigt sich auf längeren Fahrten gerne mit seinem tip-toi-Stift und den verschiedenen Büchern dazu.

  21. Sophia

    Antworten

    Wir haben einen Malkoffer dabei. Ausserdem singen wir alle neu gelernte Kinderlieder oder telefonieren mit der Omi. Ihr wird alles erzählt, was am Tag so passiert ist.

  22. Christiane Herrmann

    Antworten

    Ich bereite ein Autobingo vor: Zettel mit vielen Dingen, welche es unterwegs zu finden gilt (Ampel, Zug, Katze, Polizei, Kinderwagen, Brücke…) Angeordnet in Reihen, wer eine voll hat ruft Bingo

  23. Christine S.

    Antworten

    Kindermusik + Hörspiele müssen sein, dazu eine Ladung Bücher – und ich hab eine Stiftemappe genäht – die Stifte können einze eingeschoben werden und es ist auch Platz für einen Block. So kann auch gut während dem Fahren gemalt werden 😉

  24. Jenny K.

    Antworten

    Auf langen Autofahrten lesen wir Bücher vor, singen Lieder und manchmal spielen wir auch Spiele wie „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ oder „Ich packe meinen Koffer“.

  25. Tanja Fachta

    Antworten

    Wir spielen immer „Ich sehe was, was du nicht siehst“, das können unsere Kiddies stundenlang spielen.
    Bis dahin sind wir schon immer am Ziel angekommen, ohne dass einer grantig wird oder heult 😉

  26. Schreiner Bernadette

    Antworten

    Unser Sohn ist 5 1/2 und kennt mittlerweile sehr viele Verkehrszeichen und Regeln, weil wir während Autofahrten „Verkehrszeichen erkennen“ spielen. Oder wir spielen, wer sieht etwas rotes, etwas blaues…. Momentan beginnt er Kennzeichen zu lesen, als Übung für die Schule. So vergehen die Fahrten relativ rasch.

  27. Klara Zell

    Antworten

    Hallo,
    wir haben für lange Autofahrten immer Bücher dabei.
    Die schauen sich die Kleinen während der Fahrt gerne an.
    Wir spielen auch immer gerne, ich sehe was, was, du nicht siehst.

    Ich folge über FB und habe gerne geteilt.

  28. Nicolina

    Antworten

    Unser Sohn (5) packt sich immer verschiedene Beschäftigungssachen ein. Hoch im Kurs stehen dabei seine Autos, Züge und Waggons. Aber auch Bücher sind dabei. Mama packt auch immer noch etwas zum Malen mit ein und Lieder- und Hörspielcds dürfen natürlich auch nicht fehlen.
    Ansonsten bietet die vorbeiziehende Landschaft viel zum Entdecken oder wir spielen Spielklassiker wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ 😊

  29. Susanne Weinsanto

    Antworten

    Es gibt lustige Spiele – z.b. aus den gesehenen Autokennzeichen Saetze bilden – also MA und danach KA das waere dann z.b. Mein Affe kann Arabisch
    Ist sicher nichts für ganz junge…aber ab einem gewissen Alter vergeht die Zeit wie im Flug…

  30. Carmen

    Antworten

    Wir singen zusammen und wenn er mal größer ist, freue ich mich jetzt schon auf „Ich sehe was, was Du nicht siehst. 🙂

  31. Christina K.

    Antworten

    Hörspiele hören, singen, rote Autos zählen, „Ich packe meinen Koffer“ usw. Da gibts ja viel aber am praktischsten ist es immer, wenn sie einschlafen 😀

  32. Jasmin Bischoff

    Antworten

    Hörspiele sind für die Kinder im Auto super. Meist bekommen die kleinen jedoch nur die ersten 30 min mit. danach wird meist tief und fest geschlafen. 🙂

  33. DORIS BRINKER

    Antworten

    Meist hören die Kinder ihr Lieblingsmusik über Kopfhörer,dann kann sich der Fahrer auch besser konzentrieren.Aber auch Nummernschilder,die ein Wort ergeben (z.B. EL-SE) auf der Strasse erkennen und benennen. In regelmäßigen Abständen Pause machen,wo die Kids sich auf dem Spielplatz der Rastanlage austoben können ist sehr wichtig.

  34. Tobias

    Antworten

    Wir machen ein spannendes Hörspiel im Auto Radio an oder unterhalten unsere Kinder mit Witzen, Spielen oder anderen Sachen.

  35. Kathy A.

    Antworten

    Ich habe eine dreijährigen Sohn und bei uns sind CDs mit Feuerwehrgeschichten, bekannten Liedern aus der Kinderkrippe, seine Lieblingsbücher und seit neuestem das Feuerwehr-Sam-Magazin der Renner. Da ich mich gegen Tablet und Co. (noch) wehre gibt es bei uns noch die zwei Lieblingskuscheltiere, die manchmal auch mit ins Bett müssen, außerdem steht eine Tasche mit Matchbox-Autos und Tupperdosen mit Keksen, Gurken- und Apfelsticks und Rosinen o.ä. immer neben dem Autokindersitz und wenn gar nichts mehr hilft und beide Elternteile dabei sind, sitzt sich einer von uns hinter und liest vor und hält Händchen, wenn er müde wird. Wenn es eine sehr lange Fahrt über mehrere Stunden wird sind Pausen schon eingeplant und ebenso kleine Überraschungen wie ein neues kleines Auto, das neueste Feuerwehrmann-Sam-Magazin oder ein neues Mini-Buch

  36. Sandy

    Antworten

    Mein Sohn hat einen kleinen tragbaren Kinder-DVD Player für unterwegs bekommen und kann so wie er möchte seine Lieblingsfilme ansehen… ☺️💕🙏🏼 Er würde sich wahnsinnig freuen

  37. Michaela Schönwetter

    Antworten

    Um unseren Sohn wachzuhalten müssen wir immer ganz viel singen, und natürlich viele Traktoren und Baustellen Fahrzeuge entdecken da kann er nicht genug von sehen. Meist klappt das sehr gut. Dann drück ich uns mal die Daumen 🍀🍀🍀🍀

  38. Susanne Benner

    Antworten

    Wir fahren mit 3 Kindern, Hund und Wohnwagen immer nachts um 2 – 3 Uhr los. Dann müssen wir zwar die Kinder einmal aus dem Schlaf reißen, aber dafür schlafen sie dann auch schnell im Auto wieder ein. Je nachdem wohin wir reisen, sind wir oft schon zum Frühstück an unserem Domizil und die Kinder sind ausgeschlafen. Wenn nicht, haben wir immer Hörspiele dabei, singen mit den Kinder unterwegs oder raten Kennzeichen. Wir werden es nun auch so machen, daß wir im Sommerurlaub erst für eine Woche zur belgischen Küste fahren und dann weiter nach Südfrankreich, also nicht so lange Etappen fahren, das ist entspannter für alle. Mit Wohnwagen oder Wohnmobil kann man es ganz entspannt angehen lassen.

    Anhang

  39. Jenny

    Antworten

    Wow das ist ja ein toller Gewinn 💜
    Wir spielen auf langen Autofahrten „ich sehe was was Du nicht siehst“, hören Hörspiele und singen Lieder 🙂

  40. Antworten

    Bei langen Autofahrten machen wir immer kleine Spiele mit dem Enkel,oder Auto Typen erkennen,das macht dem kleinen so viel Spaß.Er ist so ein Autofan ,und sein Feuerwehr Mann Sam hat er immer dabei.

  41. Selma

    Antworten

    Meine Tochter halten wir mit Gesang bei guter Laune. Da ist es am einfachsten. Egal ob im Auto oder daheim.

  42. Andrea Streck

    Antworten

    Ich halte meine Jungs mit Auto Bingo oder ihrem Maltablett bei Laune, zwischendurch dürfen sie auch CD hören, dazu machen wir genügend Pausen, damit sie sich die Beine vertreten können

  43. Miri Mend

    Antworten

    Wir haben immer die Lieblingslieder unserer Tochter auf einem Usb Stick und hören Hörspiele unterwegs. Damit lässt sie sich lange zufrieden stellen. Ansonsten wird halt alles kommentiert was man draußen sieht wie Vögel, Kühe/Pferde oder einen Tunnel/Brücke/Flusss etc… Auch Bücher sind beliebt. Aber unsere Tochter ist auch erst 2 Jahre.

  44. Franziska Dittmann

    Antworten

    Hab da mehrerer Sachen 🙂
    Erst Bücher anschauen
    Tip TOI auch beliebt
    Singen
    Geschichte erzählen und wenn nix mehr geht tablet 🙁 ich weiß viele werden jetzt meckern aber 12 h nach Norwegen da geht nix mehr….

  45. Daniela F.

    Antworten

    Unsere Kleine schläft nach spätestens 10 Minuten und wacht während der Fahrt in der Regel nicht auf. Muß für sie herrlich entspannend sein 😀

  46. Eva-Maria Oehme

    Antworten

    Wir hören sehr viele Kinderlieder und haben bis jetzt die Fahrten sehr gut überstanden 😉

  47. Florian Hofmann

    Antworten

    Singen… wir singen die ganze Zeit, wenn sie nicht schlafen. Von Kinderliedern über Schläger bis hin zu Marschliedern von mir*lach*

  48. Maria Rummler

    Antworten

    Wir spielen zum Beispiel „Ich sehe was, was so nicht siehst!“ und hören Hörspiele.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.