• Gewinnspiel: Mit dem Backset von Tupperware® gelingen euch Kuchen und Plätzchen im Handumdrehen

    Auf die Plätzchen, Kuchen los 😉

    Ob Plätzchen, Kuchen oder Brot, süße und herzhafte Snacks – selbst gebacken schmeckt es doch am besten.  Mit etwas Glück könnt ihr das gewinnen:

    Und das gehört dazu:

    • Das beliebte Tupperware Rezeptbuch mit Weihnachtsgebäck. Hier findest du 1001 Inspirationen, um gleich selbst los zu backen: klassische Plätzchen und originelle Varianten, schnelle und einfache Plätzchen, Kuchen, Küchlein und tolle Geschenkideen zum Selbermachen.

     

    • Silikon Ofenhandschuh – sicherer Halt für Heißes.

     

    • Der Silikon-Pinsel mit dem gewissen Extra. Die „durstige“ Lasche im Inneren nimmt viel Flüssigkeit auf und mit Hilfe des Hakens lässt er sich einfach am Schüsselrand befestigen – so tropft nichts daneben!

     

    • Profi-Teigrolle – Cleveres Nudelholz für gleichmäßiges Ausrollen. Mit warmem/kaltem Wasser befüllbar – je nach Teigsorte. Mit den Abstandshaltern rollst du den Teig 6 bzw. 3 mm dünn aus. Clever: Die Abstandshalter sind gleichzeitig Plätzchenausstecher.

     

    • Teigunterlage – Rutschfeste Arbeitsunterlage. Eine große rutschfeste Arbeitsunterlage – super praktisch für alle großen und kleinen Backkünstler. Vor allem, weil sie viele Hilfsmittel direkt aufgedruckt hat: Kreise in verschiedenen Durchmessern, so dass du immer die richtige Größe Teig für deine Springform ausrollen kannst…

    Wir verlosen unter euch zehn Tupperware-Backsets und wer in den Lostopf möchte…

    1) …gibt hier sein Einverständnis

    2)…schreibt uns hier die schönsten, lustigsten Erlebnisse, die ihr mit euren Freunden oder Kindern beim Backen erlebt habt. Schickt ihr auch ein Foto 😉 was ihr gebacken habt?

    3) … wird Mitglied in unserem „Forum“ oder hier unser „Fan“ oder folgt uns bei „Twitter

    Kein Gewinnspiel mehr verpassen? Einfach unseren kostenlosen Newletter anfordern:  https://cleverefrauen.de/html/kostenlos.html

    Einsendeschluss ist Mitte Dezember 2018

     

     

     

     

    Comments (51)

    1. Doris Kindermann

      Antworten

      Ein sehr schönes Erlebniss war, als ich das erste Mal mit meinen Kindern Weihnachtsplätzchen gebacken habe. Sie waren so voller Eifer dabei, die Augen haben geleuchtet und am Ende waren sie sehr stolz auf Ihr Backergebnis 🙂 Und lustig ist es bei uns auch immer.

      Herzliche Grüße…Doris 🙂

    2. Bettina

      Antworten

      Ich backe gerne mit meinen Kindern. Am liebsten Spiegelei-Kuchen (die Pfirsiche sind dann die Spiegeleier und der Kuchen ist aus Quark, so dass es aussieht wie Spiegelei). Allerdings sehen die Küche und die Kinder aus, als ob eine Rakete eingeschlagen hätte. Aber wenn es am Ende allen schmeckt, dann sind wir einfach nur glücklich

    3. Nadine

      Antworten

      Meine Tochter hatte Geburtstag und ich habe ihr einen leckeren KokosKuchen gebacken. Zum Abkühlen habe ich ihn natürlich stehen lassen. Als ichden Kuchen dann servieren wollte hat die Hälfte schon gefehlt weil sie sich schon darüber hergebracht hat.

    4. Verena

      Antworten

      Bei mir ist es immer lustig.
      Wenn die Kleine anfängt zu backen dann weiß ich nie ob es nicht schon Winter ist.Sie sieht aus wie ein Schneemann.Gut manchmal ist auch nur der Teig mit in den Haaren eingeknetet.

    5. Sandra Grasmüller

      Antworten

      Mein Söhnchen hat sich einmal als Mini mit Mehl eingerieben und meinte dann , so macht das Mami morgens im Bad schließlich auch!😉. 😍😘💖😊

    6. Handlechner Mathilde

      Antworten

      Tja, mit meinen Zwillingen Kekse backen war immer ein besonderes Erlebnis. Jede wollte natürlich genau DEN Ausstecher, den grad die Schwester hatte, die meiste Schokolade zum Verzieren landete im Mund der beiden, in der Küche herrschte blankes Chaos, aber wir haben es schlußendlich immer wieder geschafft, die Keksdosen zu füllen. Mittlerweile sind beide selber Mamis und dürfen mit ihren Kids das ganze Prozedere geniessen! 🙂

    7. Monika Omoregie

      Antworten

      Mein Sohn backt gerne mit mir vorallem Kekse er hatte beim ersten mal den teig in den händen & wusste nicht weiter . Ich bekamm einen lachkrampf nach 10 minuten sagte ich du musst solange kneten bis er sich von den händen löst. Daran denke ich heute noch 😂😂😂😊😊

    8. Anja

      Antworten

      Lustig war, als mein Bruder Pudding für den Kuchen kochen wollte und wie wild mit dem Schneebesen im Topf rührte weil er im Physik Unterricht gelernt hatte ‚durch Reibung entsteht Wärme‘! 😅

    9. Kerstin B.

      Antworten

      Oh mit Kindern zu backen wird einfach immer lustig und wild 🙂 . Da bleibt der Boden niemals sauber! Das gehört aber einfach dazu 🙂 . Ein besonders witziges Erlebnis kann ich leider nicht erzählen, aber dennoch haben wir immer sehr viel Spaß!

    10. Christina

      Antworten

      Ich habe für meinen Freund einen italienischen schokokuchen mit einem topping aus ferrero kinderprodukten gemacht. meind 2 kleinen neffen haben den kuchen gesehen und mich sofort gebeten ihnen auch so einen zu machen weil er so toll ausgesehen hat. da hab ich mich total gefreut, da beide eigentlich wenig kuchen essen.

    11. Daniela Burmeister

      Antworten

      Mein schönstes Erlebnis beim ersten Mal Kekse backen mit meiner damals noch zwei jährigen Tochter, ich hab den Teig ausgerollt auf unserm großen Tisch ,ich muss dazu sagen das wir immer eine Tischdecke drauf haben,die zum abwaschen. Meine Kleine Tochter fing an den Teig auseinander zu puhlen…nach einer gewissen Zeit wurde ihr Teig immer weniger. Ich habe gedacht sie hat ihn gegessen. Aber nein ich bin um den Tisch her Rum gegangen und sah an der runter hängenden Tisch ganz viele kleine Teig Kugeln dran kleben😂 das war so niedlich das waren ihre Kekse 😍 und es sehr witzig aus 😊 das werde ich ihr Mal zu ihrem 18ten Geburtstag erzählen.

    12. Sabine

      Antworten

      Ich darf nicht mehr an hinterher denken aber erstmal war es lustig. Meine Kinder waren sich bisschen am streiten beim Plätzchen backen und um Ruhe rein zu bringen habe ich eine Hand voll Mehl genommen und sie damit beschmissen,ja und dann ging es los,natürlich wollten die Kids dann auch die Mama mit Mehl bestäuben. Anschließend waren wir alle weiss hatten aber mega viel gekichert,Putzen durfte ich natürlich alleine. Aber egal der Spaß war es wert.

    13. diebecca

      Antworten

      Noch ist meine Tochter zu klein, aber bald werde ich sicherlich viel mit ihre beim Backen erleben =)

    14. Heike Merker

      Antworten

      Ich hab Spritzgebackenes auf dem Blech gebacken.
      Habe nur kurz die Küche verlassen.
      Als ich wieder in die Küche kam saß meine Katze Paula vor dem Blech und hat sich den Mund abgeleckt.
      Als ich dann nachgesehen habe , waren fast alle 20 Plätzchen angeknabbert.

    15. Bettina

      Antworten

      Mein kleiner hilft mir immer fleißig beim Kochen und backen. Am liebsten mag er das umrühren u Kosten bzw dann den Teig schlecken☺ wir messen u wiegen alles gemeinsam ab u los gehts.er wird im November 2 u letztens beim Kuchen backen wollt er mir mit den Eiern helfen.die landeten erst mal den alle am Boden weil Mama „schlagt“ sie ja auch auf u dann putze er brav zusammen u dann gab er alles zusammen in de Rückschlüsse. Und schrie fertig Mama. Naja ich wusste nicht ob ich schimpfen oder weinen oder lachen sollte.ich nahm ihn einfach in den arm.hab ihn gelobt u wir fingen von vorne an u hab ihm erklärt wie wir es jetzt richtig machen😀😀 sein ehrgeiz udie Situation war echt göttlich u seine leuchtenden Augen dazu.fein😂😃😃

    16. kohl Bärbel

      Antworten

      Genial die Peng Schüssel alles rein rütteln und schütteln fertig wer das optimale Lösung für viele wainachtzplätchen.

    17. Sarah jentsch

      Antworten

      Ich habe mit meinen Zwillingsjungs Plätzchen gebacken. Für weihnachten. Da waren sie 3 jahre alt. Der eine von beiden sagte:“ guck mal sieht aus wie schnee!“ Nahm die schale Mehl und kippte sie sich komplett über den kopf. Er fand es total lustig. Ich erst nicht aber das Lachen konnte ich mir natürlich nicht verkneifen ☆
      Das backen würde ich gerne für meine 9-jährige Tochter gewinnen, da sie seit kurzem die Diagnose zöliakie hat, wobei sie kein gluten mehr essen darf. Kleinste Mengen sind Gift für ihren Körper. Daher kann ich meine „alten“ backutensilien nicht mehr für ihr essen nutzen und Decke mich nun nach und nach neu ein.

    18. Cornelia Bode

      Antworten

      Ich backe leidenschaftlich gern mit meiner Familie und Enkelin..Würde mich sehr freuen darüber dabei zu sein.In der Adventszeit Weihnachtszeit macht es so Spass und was neues auszuprobieren an verschiedenen Rezepten

    19. Silke P

      Antworten

      Ich habe mit meinen Kindern vor Jahren Weihnachtskekse gebacken, während ich meinen Sohn beim Ausstechen der Figuren unterstützte, dekorierte meine Tochter die bereits ausgestochenen Kekse. Als ich nach einer Weile zu ihr sah, waren die Kekse „schwammen“ die Kekse in einem Meer von Ei und Dekomaterial. Das gab einen großen Keks.

    20. Victoria Collette

      Antworten

      Mein witzigstes Erlebnis:
      Ich war ein Kind und meine Eltern haben sich ab und zu gezankt und als der Nikolaus da war und vorne auf dem Stuhl saß, bin ich zum Nikolaus gegangen und habe ihm gesagt das meine Eltern sich zanken und das er Knecht Rubrecht bescheid sagen soll. Meine Eltern mussten ann nach vorne und haben sich sehr geschämt aber sich aber auch kaputt gelacht das ich auf die Idee gekommen bin.

    21. Lilly Rotwange

      Antworten

      Letztes Jahr habe ich das erste Mal mit meinen Freunden gebacken. Ich wollte, dass man mir den Zucker gibt. Hätte ich doch mal besser hingeschaut: leider habe ich in den Teig Salz gegeben. Heute kann ich darüber lachen 😀

    22. Victoria

      Antworten

      Ich liebe es für meine Familie zu backen, vor allem mit meinen Enkeln in der Vorweihnachtszeit <3 Tolle Verlosung und ein schöner 🎀 Gewinn 💕 Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen . 🎉 Deshalb versuche ich mein Glück 🍀 und hoffe, die Glücksfee ist nun auch mal auf MEINER SEITE 👈. Allen anderen wünsche ich trotzdem auch – VIEL GLÜCK 🎀💕

    23. Nora

      Antworten

      Ich backe leidenschaftlich gern.Heute habe ich schon 3 Christstollen gebacken. Die müssen ja erst mal einige Tage ruhen bis man sie anschneiden kann. Alle freuen sich schon darauf und am Sonntag ist der 1. Advend, da wird er angeschnitten.

    24. Angelina

      Antworten

      Ich habe immer schöne Erlebnisse mit meinen Kinder. Sie helfen so weit sie können. Das erste Mal waren meine Kinder 3 und 2 wo sie das erste Mal mit mir ein kuchen gebacken haben. Und da ist glatt Mal 5 Eier auf dem Fußboden gefallen. Ein Glück haben wir Laminat. Und überall war Mehl im Geschicht. Meine Kinder sahen aus. Ob sie selbst der Kuchen werden wollen.
      Über das Set würde ich mich sehr freuen. Ich liebe Tupperware. Tolles Gewinnspiel

    25. Yvonne B.

      Antworten

      Zuletzt haben wir zu Halloween Kekse gebacken, aber eigentlich backen wir viel Kekse wie auch auf dem Foto zu Ostern.
      Über das Set würde ich mich sehr freuen.

      Anhang

    26. Shoushou

      Antworten

      Mit meinen Kindern habe ich nur tolle Erlebnisse beim Backen gehabt, wir hatten immer viel Spaß, auch wenn der Teig ab und zu dabei mehr im Mund gelandet ist, als auf dem Blech, der Puderzucker und Zuckerperlen durch die ganze Küche flogen- alles egal, man kann putzen und jeder sollte mit seinen Kindern backen, daran erinnert man sich ein Leben lang, gekauft ist schnell, aber langweilig, auch wenn die selbst gemachten nicht so perfekt aussehen- der Spaß und die Vorfreude sind damit perfekt. Wir würden uns sehr über einen Gewinn freuen.

      Am schönsten und uns am liebsten sind immer noch die einfachen Butterplätzchen oder Mandelzungen

      Anhang

    27. Esther Jakob

      Antworten

      Da wir -meine Maus und ich- so irre oft backen und es eigentlich immer etwas zu lachen gibt oder etwas passiert, fällt es mir schwer eine Situation rauszupicken.

      Meine Tochter liebt es vor allem das Gebäck und die Kuchen zu verzieren, meist mit so vielen Zuckerperlen, Streuseln und Co., dass sie für Erwachsene fast immer zu süße werden 😉 Ich vermute da einen Plan dahinter, denn sie liebt es ihre Kunstwerke zu verspeisen 🙂
      Hier haben wir einen Regentag mit Muffins backen einfach „bunt gemacht“, am unteren Rand sieht man die Künstlerin (da war sie 5) bei der Arbeit.
      Über so ein tolles Equipement würden wir uns mächtig freuen.

      Anhang

    28. Melanie Gehrke

      Antworten

      Ich habe früher als kleines Kind mal einen super Kuchen gebacken! Ich habe Mehl, Rosinen und Wasser in die Kaffeemaschine gekippt und wollte so einen Geburtstagskuchen backen 😀 zum Glück hat meine Oma damals rechtzeitig bemerkt, dass ich backe…

    29. Daniela O.

      Antworten

      Für uns ist es jedes Jahr immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn wir gemeinsam Plätzchen backen. Nicht nur das ausstechen lieben meine Mädls, sondern auch ganz besonders das verzieren mit verschiedensten Streuseln, Glitzerperlen und Schokoladenguss. Darauf freue ich mich schon sehr!

    30. Gabriele Kobes

      Antworten

      meine Tochter hat früher immer so viel Teig genascht, dass kaum noch Teig zum backen übrig war 🙂

    31. Antworten

      Wenn wir backen sehen meine Kinder immer fast selbst wie die Plätzchen aus und meine Küche erst. 😄🙈Nach dem Backen heißt es dann immer erst mal baden gehen für meine Kleinen. Aber es macht Ihnen und mir rießigen Spaß und versüßt die Zeit bis Weihnachten.

    32. Sabrina Schl.

      Antworten

      Wir 5e backen jedes Jahr Plätzchen zusammen. Das machen wir alles auf dem Küchentisch. Wir sehen danach aus wie kleine Ferkel. Alles dreckig der Hund weiß statt schwarz. Wir Eltern sehen aus als hätten wir was zu uns genommen. Aber mit einem Lachen sind wir dann auch fertig. Und es sind tolle verschiedene Kekse geworden. Leider noch kein Bild.

    33. Ines

      Antworten

      mein lustigstes Weihnachtsbackerlebnis kam eigentlich erst einen Tag nach dem wir gebacken hatten. Wie gesagt am Vortag hatten ich und mein großer Sohn angefangen Vanillekipferln zu backen am Ende rollt man sie ja in Puderzucker, das hat er und sein kleiner Bruder dann auch mit Begeisterung getan. Blöderweise habe ich den Puderzucker in der Küche stehen lassen und drei mal dürft ihr raten was am nächsten Tag in meiner Küche los wahr. Genau es gab eine riesen Puderzuckerparty lol

    34. Andrea

      Antworten

      Habe vorige Woche Plätzchen mit meiner kleinen Enkelin – 4 Jahre gebacken , bzw., sie durfte die Zutaten alleine zusammen verrühren. Den Teig ausrollen , Plätzchen ausstechen , natürlich Teig naschen ( war am wichtigsten !) und mit bunter Zuckerglasur und braunen Sternen verzieren. Ich hatte wirklich nicht viel dabei zu tun. Es war alleine ihr Wunsch , es hat super Spass gemacht und sie war sehr stolz auf ihr Werk. Und ich bin eine stolze Oma.

    35. Heike Scardia

      Antworten

      Ich habe mit meinen Kindern Cookies gebacken und irgendwie – vielleicht war auch mein Klecks auf dem Backblech zu groß, wer weiß – wer weiß – sind die beim Backen so dermaßen aufgegangen, dass es nacher zusammen geklebte XXL Cookies waren 😛

      LG Heike

    36. Andrea

      Antworten

      Am lustigsten ist es immer, wenn der Teig leider etwas zu sehr klebt. Dann muss man sich zu helfen wissen und den Kuchen oder die Kekse trotzdem fertig stellen.

    37. Christine S.

      Antworten

      Ein besonders schönes Backerlebnis hatten wir letztes Jahr vom Elternbeirat als wir mit den Kindern in der Kita Plätzchen gebacken haben – selbst die Kleinsten waren mit Feuereifer dabei und die Kinderaugen glänzten vor Freude 🙂 Wir haben unzählige Bleche Kekse gebacken und jedes Kind bekam ein paar nach Hause (natürlich kamen auch Streusel und Co. nicht zu kurz 😉 ) – die restlichen Kekse wurden in der Adventszeit immer wieder gefuttert und bei der Nikolausfeier 🙂 Bald startet der Backtag für dieses Jahr und die Zuckerbäcker freuen sich schon!

    38. KleinLeni1

      Antworten

      Plätzchenbacken in der Schulzeit mit meiner besten Freundin werde ich nie vergessen. Wir haben die halbe Nacht gebacken und vor allem das Dekorieren hat total viel Spaß gemacht. Die eine Hälfte durfte ich ganz akkurat dekorieren und die andere Hälfte wurde einfach bestreut, da der Nachschub so schnell da war 😀

    39. Marie

      Antworten

      Als ich das erstemal mit unserer Kleinen gebacken habe war sie gerade 1 1/2 und es war einfach goldig wie sie mit den viel zu großen Förmchen die Plätzchen ausstechen wollte.
      Am besten hat ihr aber das verzieren gefallen. Der Zuckerguss klebte über all an ihr und garniert hat sie sich dann auch noch mit den Zuckerperlen. Einfach herrlich =)

    40. Nicole Ambaum

      Antworten

      Liebes clevere Frauen Team!
      Ich liebe es zu backen! Besonders in der Weihnachtszeit macht es mir Spaß, neue Rezepte für Plätzchen auszuprobieren. Gemeinsam mit meinem Kind ist es doppelt so schön! Über das tolle Tupperware Set würde ich mich riesig freuen! Danke für die schöne Verlosung! Däumchen sind gedrückt!

    41. Imke

      Antworten

      Das schönste Backerlebnis war rückblickend als Kind mit meiner inzwischen leider verstorbenen, süßen Oma. Sie war so richtig in ihrem Element und wir hingen an ihren Lippen! Und sie hat uns Teig naschen lassen;)

    42. Christine Seidel

      Antworten

      Meine schönste Erinnerung ist, dass wir uns früher immer mit unserer Mädelsgruppe zum gemeinsamen Plätzchen Backen getroffen haben. Jede hat zwei Rezepte mitgebracht und dann wurde gemeinsam gebacken. Am Ende wurden dann alle Sorten aufgeteilt. So hatte jede von uns am Ende des Tages zwei bis drei große Dosen mit 15 bis 20 verschiedenen Sorten 🙂

      Anhang

    43. Uschi Barth

      Antworten

      Wir backen die Plätzchen immer noch zusammen, obwohl meine Tochter schon 20 Jahre alt ist … und die Plätzchen sind immer schön bunt <3

      Anhang

    44. Marion

      Antworten

      Egal in welcherAltersgruppe – 2 Dinge sind sicher:
      – es wird ein Riesenspass
      – es wird eine einzige grosse „Sauerei“.
      AbEr dafür gibt’s ja d. WM !

      Wichtiger ist d. Spass u. d. leuchtenden Kindraugen !!!

    45. Plutonia

      Antworten

      Ich wollte dieses Jahr mein erstes schönes Backerlebnis mit meinen beiden Stiefsöhnen in unserem neuen Eigenheim haben. Wir wollten verschiedene Plätzchen backen, gemeinsam diese dekorieren und Geschenktütchen für Oma, Opa, Tante, Onkel und Freunde und Bekannte damit packen.

      Die neue Küche wurde im Juni geliefert und eingebaut. Leider geht der Backofen bis heute noch nicht. Etliche Termine mit einem Elektriker und dem Kundenservice des Herstellers blieben bisher erfolglos. Es fehlen wohl Ersatzteile.

      So werden wir leider nur ein paar Zimtwaffeln mit dem Zimtwaffeleisen machen können und den Rest für den Eigenbedarf kaufen müssen.

    46. Miriam S.

      Antworten

      Ich habe nun zwei Wochenenden hintereinander mit meiner Freundin Plätzchen gebacken…schön gequatscht, Teig geknetet u käffchen getrunken. So muss es sein😊

    47. ein-kleiner-Blog

      Antworten

      Die Minigugl sind toll geworden, aber die Küche war ein Schlachtfeld.
      Trotzdem, das Backen mit Kindern macht doch immer wieder Spaß.

      Anhang

    48. Lena

      Antworten

      Sehr lustig war, als mein Bruder und ich einmal allein „gebacken“ haben. Naja, eigentlich haben wir nur Schokocrossies gemacht, also geschmolzene Schokolade und Cornflakes vermanscht. Unsere Schokoladenhände haben wir dann gegenseitig auf unseren Klamotten verewigt. Wir hatten viel Spaß, bis es dann an das Küche putzen ging, für das uns unsere Mutter selbstverständlich ordentlich eingespannt hat.

    49. Antworten

      Ich backe sehr gern mit dem Enkelkind Plätzchen. Am meisten macht uns das Verzieren Spaß. Natürlich bleibt es nicht aus, dass es hinterher etwas aussieht wie ein Schlachtfeld und auch das Mäulchen des Enkelkindes, ist oft voll geschmiert mir Schokolade vom Naschen. So haben wir meist einen kleinen Sarottimohr.

    Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.