2018 endlich zur Autorin werden

Berufsalltag: Hier könnt ihr eueren Job, Beruf vorstellen. Warum habt ihr ihn gewählt? Was gefällt euch an eurem Beruf, Job gut oder auch nicht? Würdet ihr ihn wieder wählen?
Antworten
monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2017, 22:08

2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von monkyi » 31.12.2017, 01:10

Hallo allerseits!

Ich habe mir dieses Jahr ein ganz besonderen Neujahrsvorsatz vorgenommen! Dieses Jahr wird das Jahr, indem ich den Sprung zur Autorin wagen möchte. Ich möchte endlich mein Manuskript verlegen lassen und jedem mein Herzblut - meinen Roman - näherbringen. Zu lange schiebe ich das Ganze schon vor mich hin und dieses Jahr soll es aber endlich passieren. Ich glaube fest daran, dass mein Manuskript Potential hat und es sich sicherlich gut am Büchermarkt machen wird.

Natürlich möchte ich nicht von heute auf morgen meinen Job kündigen und dann als Autorin über Nachr berühmt werden. Es sollte sich hierbei schon um einen fließenden Prozess handeln, aber umso wichtiger finde ich es, hier mal die ersten Schritte zu gehen. Meint ihr nicht auch?

Wer von euch in der Runde ist denn bereits Autor/Autorin und hat Erfahrungen mit dem Verlegen von einem Buch? Prinzipiell würde ich es toll finden, von dem Berufsalltag eines Autors zu hören. Falls sich denn hier welche finden.

Ich freue mich schon sehr auf eure Nachrichten!

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von EmmyB » 03.01.2018, 11:47

Ich denke es ist eher schwer als Autorin Fuß zu fassen. Es gibt so viele Menschen die ihre Geschichten schrieben, damit wirklich Erfolg zu haben und davon leben zu können ist sicher kein einfacher Weg.
Da sollte man sich meiner Meinung nach nicht gleich komplett darauf verlassen, dass es gut gehen wird.
Ich würde zumindest mal das erste Projekt eher als Einstieg sehen bei dem es dir egal sein sollte wie das Buch ankommt oder besser gesagt du dir nicht zu viel Druck machen solltest. Wenn man sein Leben darauf ausrichtet und sogar seinen Job dafür kündigen will dann ist das schon ein großer Schritt, der dann auch viel Druck erzeugt beim Schreiben.

Dieses Jahr hat eine Freundin einen Bildband herausgegeben, hat bis jetzt auch viele Bücher verkauft, hätte nicht gedacht, dass es so viele werden. Davon leben kann sie aber noch lange nicht.

monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2017, 22:08

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von monkyi » 07.01.2018, 22:18

Nichts was sich lohnt zu haben, fällt einen in den Schoß. Deswegen ist mir durchaus bewusst, dass hier sehr viel Geduld gefragt ist und dass es sicherlich nicht einfach wird. J. K. Rowling wurde zum Beispiel auch von diversen Verlagen abgelehnt, bevor man ihr Harry Potter Werk veröffentlich hat. Sie selbst war auch kurz vor dem Aufgeben, hat es aber letztlich auch geschafft. Natürlich würde ich mich jetzt nicht mit Rowling auf dasselbe Potest stellen, aber ich möchte mich durchaus nicht allzu schnell unterkriegen lassen.
Deswegen werde ich mein Manuskript auch noch an andere Verlage schicken. Und hoffe, dass ich dieses Mal nicht wieder dieselbe Absage schon nach 1 Woche bekomme.

Das freut mich sehr, dass sie Erfolg mit ihrem Bildband hat :) Wo hat denn deine Freundin diesen denn herausgebracht? Vielleicht würde dieser Verlag auch Interesse an meinem Roman haben? Oder denkst du, dass dieser auf Fotografie einen Fokus gelegt hat?

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von EmmyB » 11.01.2018, 12:05

Da darf man sich nicht so schnell entmutigen lassen, da hast du vollkommen recht.
Such so viele Verlag wie es geht, dein Manuskript hinschicken kostet ja nichts.
Sie hat sich dabei an den Novum Verlag gewendet. Versuchen kannst du es dort auch. Ist ein Verlag für Neuautoren, der bietet ziemlich viel Hilfestellungen an, weiß halt nicht ob du das brauchst. Aber ich denke gerade bei deinem ersten Buch kann ein wenig Hilfe sicher nicht schaden.
Auf Fotografien ist er nicht spezialisiert, schau dir vielleicht mal deren Blog an, da stellt sich der Verlag ein wenig genauer vor und man bekommt da auch viele nützliche Tipps rund ums Schreiben und Verlegen lassen.

monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2017, 22:08

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von monkyi » 28.01.2018, 22:31

Vielen lieben Dank für den Tipp! Ich habe gleich mal danach gegoogelt und mich auf der Homepage und dem Blog ein bisschen genauer umgeschaut. Beim Blog sind wirklich viele hilfreiche TIpps dabei. Den einen oder anderen Blogbeitrag habe ich gleich in meinen Favoriten gespeichert :) Die werde ich mir dann heute vor dem Schlafen gehen noch zu Gemühte ziehen.
Auf der Homepage selbst habe ich auch über die verschiedenen Dienstleistungen mehr herausgefunden, aber ich denke, ich werde morgen oder Dienstag trotzdem mal dort anrufen. Denn die eine oder andere Frage habe ich doch noch und ich glaube, es ist klüger direkt bei der Quelle nachzufragen.

Und ich werde mich auch noch nach anderen Verlagen umschauen und bei diesen vielleicht auch mal diese Woche gleich anrufen. Dann kann ich das auch besser miteinander vergleichen.

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von EmmyB » 05.02.2018, 13:52

Im Blog findet man wirklich sehr hilfreiche Tipps, denke davon kann man nie zu viel bekommen.
Und hast du beim Novum Verlag angerufen, wie ist das abgelaufen und was haben die dir gesagt?
Wenn du noch offene Fragen hast dann ist es sicher gut wenn man da direkt nachfragen kann, dann weiß man auch gleich woran man ist.
Such dir so viele Verlag e heraus wie du für nötig hältst, es schadet sicher nicht wenn du da ein paar mehr anfragst. Was man so liest scheint es nicht leicht zu sein einen Verlag zu finden.

monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2017, 22:08

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von monkyi » 17.02.2018, 11:17

Ja, ich habe sowohl beim NV als auch bei zwei anderen Verlagen angerufen und die Unterschiede waren wirklich gewaltig. Beim NV war die Telefonistin sehr nett und hilfsbereit und hat mir den gesamten Verlagsprozess genauer erklärt und worauf ich achten sollte und was auf mich zukommt, wenn ich bei ihnen veröffentlichen möchte. Mir wurden auch die verschiedenen Dienstleistungen erklärt, damit ich da einen besseren Überblick hab.
Beim einem klassischen Verlag war man total unhöflich zu mir und meinte nur, dass sie zur Zeit sowieso nicht Kapazität hätten neue Bücher am Markt zu bringen und dass ich das Manuskript gar nicht erst zuschicken soll. Beim zweiten Verlag war man dann schon netter. Also der Herr am Telefon war sehr höflich und dass ich es gerne zuschicken kann, aber dass es zur Zeit eher schlecht aussieht und ich es vielleicht in einem Jahr noch einmal probieren soll. Aber er auch in einem Jahr nicht versprechen kann, dass es was wird.

Meine weitere Vorgehensweise wird eine Überarbeitung vom Manuskript sein und dann möchte ich noch ein paar andere Verlage anfragen. Damit ich eine klare Bilanz ziehen kann. Und dann wird verlegt! :)

EmmyB
newbie
newbie
Beiträge: 23
Registriert: 20.01.2016, 14:50

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von EmmyB » 19.02.2018, 12:24

Bei so einem Verhalten darf man sich dann aber nicht wundern wieso immer mehr Menschen nicht den Weg zu einem klassischen Verlag suchen.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg bei der Suche nach einem Verlag und hoffe du hast auch noch nach ein paar Absagen noch Spaß daran und bleibst am Ball.
Lass mich wissen wie es ausgegangen ist, gerne auch als PN.

Benutzeravatar
Amirana
newbie
newbie
Beiträge: 10
Registriert: 10.07.2018, 21:51

Re: 2018 endlich zur Autorin werden

Beitrag von Amirana » 31.07.2018, 17:21

Prinzipiell darf man einfach nie aufgeben und sich von negativen Meldungen nicht abschrecken lassen, das ist der Punkt, an dem die meisten scheitern: Dass sie, wenn es nicht sofort klappt, lieber aufgeben und das Manuskript am Dachboden vermodern lassen stattdessen.
Leidenschaft ist die Eigenschaft, die Leiden schafft.

Antworten

Zurück zu „Berufe von A-Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste