Wer hat Erfahrungen mit Damiana, der südamerikanischen Pflanze?

Bewegung, Entspannung und Pflege sind wichtig für Körper und Geist. Tipps, Tricks & Informationen ...
Antworten
libelle
newbie
newbie
Beiträge: 35
Registriert: 30.08.2015, 18:02
Wohnort: Wien

Wer hat Erfahrungen mit Damiana, der südamerikanischen Pflanze?

Beitrag von libelle » 06.11.2017, 16:41

Meine Libido hat sich schon vor einiger Zeit verabschiedet und dagegen möchte ich nun etwas tun. Zuerst haben nur die Intimitäten mit meinem Lebensgefährten abgenommen, nach und nach hat sich aber auch meine Gedankenwelt komplett entsexualisiert. Sex hat für mich zwar nie eine sehr zentrale Rolle gespielt, aber dass man hin und wieder Lust hat, war zumindest für mich ganz normal.

Was die Ursache für meine Lustlosigkeit ist, kann ich nicht mal genau sagen. Zuerst war Stress sicher ein Faktor, aber seit einiger Zeit läuft es in meinem Leben schon wieder ruhiger ab und es hat sich dennoch nichts zum Positiven verändert. Mit Yoga kann ich nichts anfangen, Baldriantee macht mich nur ein bisschen müde, aber nicht lustvoll. Auf der Suche nach einem pflanzlichen Aphrodisiakum bin ich jetzt auf die Heilpflanze Damiana gestoßen, die aphrodisierend wirken soll. Bevor ich einen Selbstversuch starte, wollte ich hier mal in die Runde fragen, ob jemand von euch mit diesem natürlichen Heilmittel schon Erfahrungen gesammelt hat?

monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2017, 22:08

Re: Wer hat Erfahrungen mit Damiana, der südamerikanischen Pflanze?

Beitrag von monkyi » 23.11.2017, 11:14

Lustlosigkeit im Bett kann bei jedem Pärchen und bei jeder Frau einmal auftreten. Davon sind sogar mehr betroffen, als einem anfänglich wirklich bewusst ist. Denn schließlich will man als Frau nicht so viel darüber reden und findet es vielleicht sogar peinlich. Mir ging es nämlich so dabei! Ich hatte so eine Phase auch schon, wollte aber nie mit jemanden darüber reden, schon gar nicht mit meinem Partner. Ich dachte mir, er würde es nicht verstehen und deswegen habe ich dann meistens nach irgendwelchen Ausreden gesucht, um nicht Sex zu haben.

Und mir hat dann meine Frauenärztin auch die Damiana Pflanze empfohlen und durch die habe ich dann schnell eine Veränderung und Verbesserung gespürt. Deswegen kann ich dir nur raten, dass dus vielleicht auch mal ausprobierst. Ich habe die Damiana Pflanze als Filmtablette von Dr. Böhm eingenommen, aufgrund der nötigen Dosierung darin und weil ich die Marke schon kenne und mag :)

libelle
newbie
newbie
Beiträge: 35
Registriert: 30.08.2015, 18:02
Wohnort: Wien

Re: Wer hat Erfahrungen mit Damiana, der südamerikanischen Pflanze?

Beitrag von libelle » 25.11.2017, 13:16

Ich denke auch, dass es schwierig ist unbefangen und ehrlich über das Thema zu reden. Zum Glück gibt es inzwischen aber ja das Internet, so dass man sich auch mit anderen austauschen kann, denen es auch so oder so ähnlich geht.

Freut mich zu hören, dass deine Ärztin dir Damiana empfohlen hat! Vielleicht sollte ich das auch bei meinem nächsten Gyn Besuch ansprechen? Wie schnell nach Beginn der Einnahme hast du denn Veränderungen bei dir bemerken können?

monkyi
newbie
newbie
Beiträge: 15
Registriert: 19.11.2017, 22:08

Re: Wer hat Erfahrungen mit Damiana, der südamerikanischen Pflanze?

Beitrag von monkyi » 30.11.2017, 11:04

Du solltest das Thema auf jeden Fall mal beim Gyn ansprechen! Der kann dann mit dir auch ein Blutbild machen und schauen, ob deine Hormone vielleicht durcheinander sind. Wir haben das zum Beispiel bei mir auch gemacht, weil ich davor sehr lange mit einem Hormonpräparat verhütet habe. Dadurch war gefühlt auch nicht mehr alles im Lot. Das Blutbild hat einem dann auch bessere Auskünfte geben können :)

Zu Damiana: ich habe bereits nach der ersten Einnahme einen Soforteffekt gespürt - ich war wesentlich entspannter. Und dann hat sich die Wirkung der Pflanze allmählich immer mehr aufgebaut. Und nach zwei Wochen hatte ich schon wieder erotische Phantasien und auch den einen oder anderen feuchten Traum. Meine Gyn hat mir auch gesagt, dass pflanzliche Präparate sich nach und nach aufbauen und dass es deswegen wichtig ist, eine Aufbauphase von drei Stück am Tag für einige Zeit zu machen. Nach ca 2-4 Wochen steigt man dann auf zwei Stück um. Insgesamt macht man das Ganze zwischen drei und vier Monaten. Das kommt sehr darauf an, wie ausgeprägt die Lustlosigkeit ist.

Aber am besten fragst du einfach mal noch beim Gyn nach oder in der Apotheke :) In der Apotheke können sie dir auch mehr darüber erzählen, und weil es ohne Rezept erhältlich ist, könntest du es auch gleich mitnehmen. Überlege dir halt, was für dich am besten ist. Ich hoffe, du triffst für dich die richtige Entscheidung! Alles Gute!

Antworten

Zurück zu „Wellness, Fitness für Körper und Geist“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste