Spendet ihr?

Aktuelle Nachrichten, Tagespolitik, Information, Vorbilder, ...

Antworten
Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Spendet ihr?

Beitrag von Sara » 10.06.2011, 13:53

Egal ob Geld oder Dinge, egal ob in die Ferne oder nebenan.
Egal ob regelmäßig oder nur einmal, mich interessiert alles :ja:

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 10.06.2011, 14:01

Ich spende bei der Caritas, die kommen einmal im Jahr.
Dann kriegt das Terheim mal eine Spende, oder wenn hier im Ort ein Aufruf istfür Kinderkleider, die nach Rumänien kommen, gebe ich auch gerne die Sachen her.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria*

Beitrag von Maria* » 10.06.2011, 14:20

Ich beantworte gern Deine Frage:
Ich bin Fördermitglied im dt. Tierschutzbund und spende monatlich 5 €. Das wird per Bankeinzug geregelt.
Bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie z.B. Hochwasser, gebe ich auch gern eine einmalige Spende.
Ich war selbst schon mit der Sammelbüchse für ein Tierheim unterwegs und weiß deshalb, daß es verschiedene Einstellungen zum Thema Spenden gibt. :ja:

€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€

mary

Beitrag von mary » 10.06.2011, 14:37

Ich bespende nicht "hier und da", sondern unterstütze seit Jahren ein Projekt, wo ich sicher bin, da kommt das Geld an ohne große Verwaltungskosten.

Es ist auch vernünftiger, seltener und 1x größere Summe zu spenden, statt kleckerweise kleinere Beträge, wegen der Kosten.

Ich werfe auch ab und an Kleidung/Schuhe in die Rot- Kreuz- Container, ist auch eine Form vom Spenden.

Maria*

Beitrag von Maria* » 10.06.2011, 14:52

Ich spende auch gern mal Trost, wenn jemand traurig ist...Bild

Allegra

Beitrag von Allegra » 10.06.2011, 21:39

Mein Kollege ist bei "Ärzte ohne Grenzen", da kommen wir recht weit mit unseren Spenden , die in die Hilfsgebiete kommen.

Sachspenden kommen dann immer mit Sicherheit an, die auch sofort gebraucht werden können

Allegra

Beitrag von Allegra » 10.06.2011, 21:49

Ich werfe auch ab und an Kleidung/Schuhe in die Rot- Kreuz- Container, ist auch eine Form vom Spenden.
:nein: sage ich, leider ist es nicht so Mary, ich wollte es wäre so. Wir haben drei solcher Container bei uns stehen, alle 2 Wochen, kommen 2 junge Männer und holen es ab. Ich habe mich mit diesen 2 jungen Männer angelegt
u. war stinkesauer, weil man die Container leerte u. alle Taschen durchsuchte.
Alles was gut zu gebrauchen war, sortierte man aus, warum, weis ich nicht, aber denken kann ich es mir :( . Ich fragte, was das soll, man kam mir recht aggresiv entgegen u. meinte ich soll mich um meinen Schei.... kümmern.
Leider, glaube ich, seit dem nicht mehr an die gerechte Verteilung
:nein:

Aber, das ist meine Meinung

Maria*

Beitrag von Maria* » 10.06.2011, 21:56

Da muß ich Allegra leider Recht geben.
Eine Bekannte von mir arbeitete beim Roten Kreuz, sie sagte mir auch daß die besten Sachen aus dem Container erst unter dem Personal aufgeteilt werden..... :/

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 11.06.2011, 00:16

Mutter spendet für Künstler ohne Füße..

heißt so Fussmalerie oder so...

Es gibt hier die Narrenzunft und die Kolpingsfamilie ( kirchenverein) die machen 2 mal im Jahr eine Altpapier und Altkleider sammlung, da machen wir auch mit...

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 11.06.2011, 08:29

Ich finde es super, dass ihr alle spendet! Alle Spenden sind wichtig.

Ich habe auch einen ganz kleinen Verein, der sich in Uganda um AIDA Waisen kümmert, den ich an und an unterstütze. Letztens an meinem 40. Geburtstag im April, da habe ich mir statt Geschenken Spenden gewünscht.

Weihnachten machen wir immer mit bei "Weihnachten im Schuhkarton"

Ich schmeiße meine gebrauchten Sachen auch in den Rot-Kreuz-Container. Schade, dass damit so ungegangen wird.
Weiß jemand eine Alternative für gebrauchte Sachen. Ich habe viel gebrauchtes, bin ein großer Aussortierer, weil ich mir immer viel neue Klamotten kaufe icon_redface.gif

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 11.06.2011, 08:30

Ich ändere AIDA ind AIDS :rolleyes:

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 11.06.2011, 10:33

Mir ist noch was eingefallen..

Wenn irgenein Fest war bei einem Verein wo ich Mitglied war oder jetzt auf Gemeindefesten Spende ich auch...

Kuchen :D

Allegra

Beitrag von Allegra » 11.06.2011, 14:41

Weiß jemand eine Alternative für gebrauchte Sachen.
Ich werde mich umhören Sara

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 11.06.2011, 18:30

Mir ist auch noich was eingefallen. Ich spende auch Spielzeug, Bücher oder auch mal Kuchen zu Festen für die Schule und oder den Kindergarten.

Maria*

Beitrag von Maria* » 11.06.2011, 18:56

Da fällt mir auch noch was ein. Ich habe Herd und Kühlschrank für die Möbelbörse gespendet.
Wir haben uns nämlich vor 2 Jahren einen kleineren Kühlschrank zugelegt.
Naja...und Klamotten schaffe ich trotzdem noch in den Sammelcontainer. Etwas wird sicher ankommen, hofft man. :rolleyes:

mary

Beitrag von mary » 11.06.2011, 20:02

@Allegra, ist mir schon klar, was manchmal oder sonst mit der Kleidung passiert... leider ist es ja auch nirgend sichergestellt, daß auch Geldspenden tatsächlich dort ankommen, wo sie hin sollten- siehe z. B. UNICEF- Spendenskandal.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 11.06.2011, 21:04

Der Verein, für den ich spende, ist sehr transparent, veröffentlicht sehr genau Einnahmen und Ausgaben. Die deutschen Betreiber machen das ehrenamtlich, gehen alle einem normalen Beruf nach. Bezahlt werden wirklich nur die Leute vor Ort.
Da vertraue ich schon. Mehr als bei riesengroßen Hilfsorganisationen, wo so und so viel Prozent in den Riesen Wasserkopf gehen.
Klar kann auch jeder Rechenschaftsbereicht geschönt sein (vertraue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast :lach: ), aber im Großen passt das schon. Und ein bissel Vertrauen muß man einfach haben.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 12.06.2011, 08:36

Ja , mit den Spendenskandalen , das ist schlimm. :nein: Da will niemand mehr was geben, wenn sich das Geld irgendwer einschiebt.
Ich habe auch schon Kindermöbel oder eine Küche gespendet, aber das fällt eher unter Schenkung. Wenn ich jemanden was abgeben kann , tu ich das immer gerne.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 12.06.2011, 12:46

Spende ?

Das ist das doch auch wennman in der Kirche in den Opferstock oder Klingelbeutel was rein tut :rolleyes: :ja:

Maria*

Beitrag von Maria* » 12.06.2011, 14:34

TinaLi hat geschrieben:Spende ?

Das ist das doch auch wennman in der Kirche in den Opferstock oder Klingelbeutel was rein tut :rolleyes: :ja:
Wenn es für einen guten Zweck genutzt wird, sicherlich. :ja:

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 12.06.2011, 16:38

Sind die Klingelbüchsen ind er Kirche zweckgebunden oder spendet man es der Kirche?
Vielleicht eine dumme Frage, ich gehe kaum in die Kirche und weiß das nicht.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 12.06.2011, 17:12

Sara hat geschrieben:Sind die Klingelbüchsen ind er Kirche zweckgebunden oder spendet man es der Kirche?
Vielleicht eine dumme Frage, ich gehe kaum in die Kirche und weiß das nicht.
es gibt Opferstöcke wo du dein Geld rein tust wenn du eien Kerze an einem Hl Bild kaufst

und bei jedem Gottesdienst laufen Körbe durch die Reihen wo die Messdiener am Anfang der Kirchenbänke austeilen und am Ende der Bankreihen wieder einsammeln, eine Zermonie kurz vor dem Abendmahl

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 12.06.2011, 18:00

Schon klar, aber wofür genau ist das Geld? Für die Kirche als Institution?

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 12.06.2011, 19:26

Sara hat geschrieben:Schon klar, aber wofür genau ist das Geld? Für die Kirche als Institution?
Ich weis lediglich vor Weihnachten geht das Geld an Adveniat

Das Geld für die Teelichter vor den Hl Bildern ist, so denke ich für den kauf von neuen Teelichtern.

Der Rest weis ich nicht..

mary

Beitrag von mary » 12.06.2011, 21:20

TinaLi hat geschrieben:Spende ?

Das ist das doch auch wennman in der Kirche in den Opferstock oder Klingelbeutel was rein tut :rolleyes: :ja:
Nö, das nennt sich Gabe ;D

mary

Beitrag von mary » 12.06.2011, 21:28

Sara hat geschrieben:Sind die Klingelbüchsen ind er Kirche zweckgebunden oder spendet man es der Kirche?
Vielleicht eine dumme Frage, ich gehe kaum in die Kirche und weiß das nicht.
Jede Gemeinde hat eine Aufstellung, wofürdie Kollekte genutzt wird.

Beispiel aus meiner Kirchengemeinde für den Monat Juni:

1.6- für unsere Gemeinde
5.6- für unsere Gemeinde
11+12.6- Renovabiskollekte
19.6- für unsere Gemeinde
26.6- für päpstliche Aufgaben("Peterspfennig")

Kirchenjahrbedingt kommen da auch Adveniat, Diaspora, Missio, Türkollekten etc. hinzu.




TinaLi Nix für Ungut, aber man soll schon wissen, wofür man eigentlich das Geld in der Kirche in den Klingelbeutel tut ;D

Allegra

Beitrag von Allegra » 12.06.2011, 22:31

Jede Gemeinde hat eine Aufstellung, wofürdie Kollekte genutzt wird.

Beispiel aus meiner Kirchengemeinde für den Monat Juni:

1.6- für unsere Gemeinde
5.6- für unsere Gemeinde
11+12.6- Renovabiskollekte
19.6- für unsere Gemeinde
26.6- für päpstliche Aufgaben("Peterspfennig")

Kirchenjahrbedingt kommen da auch Adveniat, Diaspora, Missio, Türkollekten etc. hinzu.




TinaLi Nix für Ungut, aber man soll schon wissen, wofür man eigentlich das Geld in der Kirche in den Klingelbeutel tut
Zumal man regelmäßig die Kirche besucht :ja:

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 12.06.2011, 22:40

Allegra hat geschrieben:
Jede Gemeinde hat eine Aufstellung, wofürdie Kollekte genutzt wird.

Beispiel aus meiner Kirchengemeinde für den Monat Juni:

1.6- für unsere Gemeinde
5.6- für unsere Gemeinde
11+12.6- Renovabiskollekte
19.6- für unsere Gemeinde
26.6- für päpstliche Aufgaben("Peterspfennig")

Kirchenjahrbedingt kommen da auch Adveniat, Diaspora, Missio, Türkollekten etc. hinzu.




TinaLi Nix für Ungut, aber man soll schon wissen, wofür man eigentlich das Geld in der Kirche in den Klingelbeutel tut
Zumal man regelmäßig die Kirche besucht :ja:
Und ich seit September 2009 gar nicht mehr katholisch bin :yau:

Maria*

Beitrag von Maria* » 12.06.2011, 22:43

@ TinaLi
Ähm...was bist Du jetzt ?
Ich bin evangelisch getauft, aber nach der "Wende" aus der Kirche ausgetreten, wegen der zu hohen Kirchensteuern. :rolleyes:

mary

Beitrag von mary » 12.06.2011, 23:03

TinaLi hat geschrieben:
Und ich seit September 2009 gar nicht mehr katholisch bin :yau:
Durch die taufe bleibst du immer katholisch, aber das lass dir mal von einem richtigen Theologen erklären ;D

Im Prinzip egal, ob katholisch, evangelisch oder sonst wie christlich- gemeint war, daß du doch selbst fast jeden tag schreibst, daß du immerzu in der Kirche bist :cool:

Tessa

Beitrag von Tessa » 13.06.2011, 06:34

Kleider- und Möbelspenden.... seid doch ehrlich, das ist kostenlose Entsorgung.

Ich spende nicht für Tiere und nicht für andere Staaten.
Ich spende für die armen Menschen in Deutschland, für medizinische Forschung und Kinder, denen das Kindsein vermiest wird, weil die Eltern sozial im Minus stehen.

Und erst wenn es hier allen gut geht, dann gibt es was für die 3.Welt und dann auch für Tiere.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 13.06.2011, 08:56

Tessa hat geschrieben:Kleider- und Möbelspenden.... seid doch ehrlich, das ist kostenlose Entsorgung.
Wir sind immer ehrlich. Natürlich ist es kostenlose Entsorgung, aber was spricht dagegen, wenn man jemand anders eine Freude damit macht? Von daher kann man schon als Spende bezeichnen, wie ich finde.

Maria*

Beitrag von Maria* » 13.06.2011, 09:53

Ich gebe keinen Müll weg, alles sieht noch wie neu aus.
Der Kühlschrank war erst 2 Jahre alt, aber zu groß für uns.
Und Kleider sind meist gekauft und nie getragen, sozusagen alles Fehlkäufe... :D

Maria*

Beitrag von Maria* » 13.06.2011, 09:55

Tessa hat geschrieben:
Ich spende nicht für Tiere und nicht für andere Staaten.
Jeder wie er möchte, kein Problem.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 13.06.2011, 09:57

Kleiderspende ?

Ich bin auch eher eine der soziual schwachen hier. Und hab eine Frau aus der Gemeinde, die sich ein wenig um mich kümmert. Von ihr bekomme ich auch ab und an Kleidung. Ich schau aber schon an was mir gefält oder was nicht. Es gibt Zeiten, da bringt sie Sachen von "alten" Frauen, das gebe ich ihr aber dann wieder zurück.

Ich müsste halt nur eine sozialversicherungs pflichtige Arbeit haben, dann könnte ich auch öfters für mich einkaufen..

Ich bin ihr schon auch dankbar, das die Frau aus der Gemeinde sich um mich kümmert

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 13.06.2011, 13:08

Tessa hat geschrieben:Kleider- und Möbelspenden.... seid doch ehrlich, das ist kostenlose Entsorgung.

Ich spende nicht für Tiere und nicht für andere Staaten.
Ich spende für die armen Menschen in Deutschland, für medizinische Forschung und Kinder, denen das Kindsein vermiest wird, weil die Eltern sozial im Minus stehen.

Und erst wenn es hier allen gut geht, dann gibt es was für die 3.Welt und dann auch für Tiere.
Wenn aber ein junges Pärchen kein Cent Geld hat, da war meine gepflegte Küchwe sehr Willkommen.

Ich spende gerne für Tiere, oder sollen die verhungern?


Bei der Caritas gehen die Geldspenden auch an die armen Familien.

Ich denke jeder soll das spenden dürfen , wo er will. :boese:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Vicky

Beitrag von Vicky » 26.06.2011, 18:43

Ich spende unserem TH jedes Jahr eine größere Summe und einer anderen Organisation auch, die sich , na sagen wir mal, nicht so brav ist..........
Meine Sachen habe ich immer in Ungarn in einem Zigeunerdorf
"ausgesetzt".
Heute kommt das auch in bereitgestellte Container.
Was soll ich sonst damit machen. Außerdem hab ich nicht mehr soviel zum weggeben, weil man weniger Modeartikel kauft, wenn man eben älter wird.

Heidilein

Beitrag von Heidilein » 06.07.2011, 08:50

Finde spenden super und denke es ist eine gesellschaftliche Verpflichtung. Es muss ja nicht immer viel sein, schon kleine Dinge zählen.

mary

Beitrag von mary » 06.07.2011, 10:05

Heidilein hat geschrieben:Finde spenden super und denke es ist eine gesellschaftliche Verpflichtung.
Nein, ist es nicht.
Man soll vom Herzen spenden, nicht aus Pflicht.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 11.07.2011, 22:53

Ich spende ca. 3 Mal im Jahr an eine Babyklappe.

Meine gut erhaltene Kleidung oder auch Fehlkäufe verkaufe ich sehr günstig in verschiedenen Second Hand Geschäften. Das ist nun keine Spende aber für Menschen mit geringem Einkommen immerhin erschwinglich.

grittel

Beitrag von grittel » 12.07.2011, 11:52

ok, wahrscheinlich gibts jetzt Haue, aber ich spende eigentlich recht selten, denn,

mit meinen Steuern gebe ich doch schon genug ab. Auch in die Spendentöpfe!
Jeder hebt die Hand auf und WIR zahlen doch dafür, oder!?

Meine Spenden bestehen nicht aus Geld, nee, mir gibt auch keiner und ich bin mir doch wirklich nie sicher, wo das Geld ankommt, aber:

Wir haben in der Nachbarschaft Familien, die ich gerne und auch des öfteren mit Einkauftüten, gefüllt mit Nahrungsmittel, beglücke. Und, ich deklariere das dann, wir haben leider zuviel gekauft.............., denn dann muss keiner Angst haben, er bekomme Almosen.

InsTierheim und der Tafel spende ich auch gerne Lebensmittel, Oder noch gute Kleidung, Decken etc.

Bei kindergartenfesten jederzeit auch Kuchen zum Verkauf.

lg grittel

grittel

Beitrag von grittel » 12.07.2011, 11:55

Vicky hat geschrieben:Ich spende unserem TH jedes Jahr eine größere Summe und einer anderen Organisation auch, die sich , na sagen wir mal, nicht so brav ist..........
Meine Sachen habe ich immer in Ungarn in einem Zigeunerdorf
"ausgesetzt".
Heute kommt das auch in bereitgestellte Container.
Was soll ich sonst damit machen. Außerdem hab ich nicht mehr soviel zum weggeben, weil man weniger Modeartikel kauft, wenn man eben älter wird.
Hallo Vicky,

ich habe alle Sachen meines Schwievaters an eine Kleiderstube gespendet. Irgendwie habe ich bei den Containern immer das Gefühl, da wird aus allem Lumpen gemacht und das ist mir oft zu schade.

lg grittel

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 20.07.2011, 06:31

Ich Spende beim Tierschutzverein und Krebskrankenkindern.Dann kommt es auf meine Laune an,denn Geld verschenken kann ich auch nicht.Das mit der Laune heißt,wenn ich noch Kleingeld in der Geldbörse habe,dann spende ich schon mal das Geld.Lg Rose

Vicky

Beitrag von Vicky » 21.07.2011, 12:02

Ich hab neulich ernsthaft drüber nachgedacht, ob ich nicht ein verschwitztes Shirt von mir versteigere.....................
So, wie die, dies dicke haben..........

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 21.07.2011, 12:07

Den ganzen Vormittag kam schon im Radio, wie sehr sie Spenden für die Hungersnot in Afrika brauchen. Ich wäre schon bereit zu spenden, aber irgendwie hab ich ich immer Angst, dass sich welche das Geld einschieben.Das ist ja auch bei dem Tsunami in Thailand passiert. :nein:

@Vicky. Ich schüttle auch oft den Kopf , was die Leute so ersteigern und bezahlen, nur weil es von einem Star kommt. Meine Güte , das sind auch nur Menschen.......................
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria*

Beitrag von Maria* » 18.01.2012, 10:57

Mir fiel wieder einmal ein Buch in die Hände.....

"Die Spendenmafia" Schmutzige Geschäfte mit unserem Mitleid
von Stefan Loipfinger

"Spendensammler bereichern sich skrupellos und der Staat schaut weg"

"Über 5 Milliarden (!) spenden die Deutschen jedes Jahr. Doch nur ein Teil dieser enormen Summe erreicht die Notleidenden, weil zweifelhafte Hilfsorganisationen große Beträge für den eigenen Profit abzweigen...."

Der Verbraucherschützer und Autor, Gründer und Chef von
CharityWatch.de
deckt den Mißbrauch von Spendengeldern auf und nennt die schwarzen Schafe - undurchschaubare Vereine, die gute Taten vortäuschen und schamlos mit der Armut Geld verdienen.
------------------------------------------------------------------------------------

Ich hab erst angefangen zu lesen, kann mir also noch kein abschließendes Urteil bilden. Aber eins steht schon mal fest:
Ich spende wahrscheinlich nichts mehr.....jedenfalls kein Geld.

mary

Beitrag von mary » 18.01.2012, 12:53

Ich war im Urlaub an der polnischen Ostseeküste, und am zweiten Sonntag war dort im ganzen Land die große Spendenaktion-

http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fe ... achtshilfe

Dieses Jahr unter dem Motto: Gesunde Schwangere, Gesundes Frühchen, Gesundes Kind.

Von dem Erlös- 40 Millionen PLZ werden die Inkubatoren und Insulinpumpen für die zuckerkranken Schwangeren gekauft.

Natürlich haben wir auch gespendet- für 2 rote Herzen und Kaffee und leckeren Kuchen gabs auch noch dazu. Und ich hatte Freude daran, jemanden zu helfen :)

mary

Beitrag von mary » 18.01.2012, 12:58

Bild

Maria*

Beitrag von Maria* » 18.01.2012, 19:09

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/ ... Id=8951894

Naja, so blauäugig bin ich nun nicht mehr.
Ich hab auch Freude dran, wenn ich Futter oder Gebrauchsgegenstände spende. :)

mary

Beitrag von mary » 19.01.2012, 11:12

Nun,

ich habe lieber blaue, als geschlossene Augen.... :rolleyes:

Maria*

Beitrag von Maria* » 19.01.2012, 11:22

:thinkW Ah ja...........sicher.

mary

Beitrag von mary » 19.01.2012, 16:14

Ja.

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 20.01.2012, 10:37

:D

Ich habe jetzt nicht mehr gebrauchtes Gewebe für Forschungszwecke gespendet

mary

Beitrag von mary » 20.01.2012, 15:32

Ob es sich da irgendwo im Forschungszentrum mit meiner Gebärmutter trifft?

:lach:

Maria*

Beitrag von Maria* » 20.01.2012, 16:00

TinaLi hat geschrieben::D

Ich habe jetzt nicht mehr gebrauchtes Gewebe für Forschungszwecke gespendet
Das stelle ich mir gerade bildlich vor..... Bild

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 20.01.2012, 16:07

Maria* hat geschrieben:
TinaLi hat geschrieben::D

Ich habe jetzt nicht mehr gebrauchtes Gewebe für Forschungszwecke gespendet
Das stelle ich mir gerade bildlich vor..... Bild
:rolleyes: :D

oh Maria

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 20.01.2012, 16:24

TinaLi hat geschrieben::D

Ich habe jetzt nicht mehr gebrauchtes Gewebe für Forschungszwecke gespendet
Oh Tina, ich musst jetzt soooo lachen!! :b020

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 20.01.2012, 16:59

Alex hat geschrieben:
TinaLi hat geschrieben::D

Ich habe jetzt nicht mehr gebrauchtes Gewebe für Forschungszwecke gespendet
Oh Tina, ich musst jetzt soooo lachen!! :b020
:rolleyes:
Wieso lachen ? ich bin hier an einer uniklinik für urologie

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 20.01.2012, 19:11

Tina, das hast du richtig gemacht! :ja: :ja: :ja:
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 20.01.2012, 20:10

Kathy hat geschrieben:Tina, das hast du richtig gemacht! :ja: :ja: :ja:
wollten die für eine Studie

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 20.01.2012, 21:41

Ja, ich weiß wo Du bist Tina und auch warum....... nur wie Du das formuliert hast finde ich klasse und musste drüber lachen.

Mummy

Auch ich tue Gutes, wenn auch nur im Kleinen

Beitrag von Mummy » 21.09.2012, 15:11

Hallo,

seit einiger Zeit unterstütze ich einige kleine Projekte, die gebündelt auf einer Website zu finden sind. Ich kann jedes Mal entscheiden, welchem Projekt ich eine kleine Spende zukommen lassen will.
Das Spendengeld kommt dabei aus Provisionen von Onlineshops, bei denen ich irgendwas gekauft habe, kommt also quasi ganz nebenbei zusammen :D

Find ich echt ne feine Sache!

Jolanda
newbie
newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18.12.2012, 18:13
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Jolanda » 20.12.2012, 17:45

Ich hab auch schonmal Blutplasma gespendet. Aber Geld, da muss ich jedesmal erst überzeugt werden. Wahrscheinlich ist aber, dass ich bei elender Kälte mit einem Obdachlosen schon mitleid hab. Allerdings hab ich mir da ein Limit gesetzt, ich geb da nur einmal pro Woche was.

Antworten

Zurück zu „Tagesthemen * Politik * Wirtschaft * Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste