Gemüsedosen kontra Frischgemüse

Kuchen backen oder was Leckeres kochen? Rezepte vorstellen * Ernährungs- und Verbrauchertipps oder einfach nur nach Rat fragen...
Antworten
oase

Gemüsedosen kontra Frischgemüse

Beitrag von oase » 16.02.2007, 09:27

Hallo,
mich interessiert, ob der Vitamingehalt / Nährwert von Gemüse in Dosen schlechter oder evtl. sogar besser ist als in Frischgemüse.
Ich hab mal gelesen, dass Erbsen schon 3 Stunden nach der Ernte in der Dose sind. Erbsen im Geschäft frisch zu bekommen ist total schwierig... Manches Gemüse lagert im Geschäft ja auch ganz schön lange.
Also dürfte Tiefkühlung bzw. Dose doch gar nicht so schlecht abschneiden, was meint ihr?
Gibt es im Netz eine Seite dazu?
Ich greife ganz gerne auf Dosen zurück, da ich nur einmal pro Woche einkaufe. Aber ich möchte meine Familie gesund ernähren...

Liebe Grüße
oase

Jaime

Dosen

Beitrag von Jaime » 16.02.2007, 09:43

liebe Oase

besser fährt oder liegt man wohl mit tk Ware
Diese kommt auch ganz schnell in dieTüte.

hier konnte ich es schon persönlich erleben, es wird sogar extra Nachts geerntet, mit riesigen Maschinen, am näxten Morgen liegt schon alles im Tk Schlaf.
Dosen können immer etwas an sich haben, sie sind ja mit dem weissen Innenleben ausgestattet, ob da immer alles an seinem Platz bleibt?

Auf Wochenmärkten ist es zwar schön, aber ob alles extra frisch ist? die Händler kaufen genau so im Grossmarkt ein, wie die Supermärkte und Geschäfte. Alles aus eigener Ernte steht oft da

als ich mal fragte, wo denn der Orangenbaum und der Zitronenbusch stehe, bekam ich fast was ins Kreuz.Dummerweise liegt auch immer noch alles in den Schachteln mit dem spanischen Namen, auch Paprika, Tomaten ectr,
Letztes Jahr . deutsche Erdbeeren, nur es gab lt. Presse noch gar keine
Und neulich gab es Kostproben von Aromatomaten
das Wort Aroma stand aber nur auf dem Plakat, weit und breit nix zu schmecken, wenn man es schon dazu schreiben muss !

LG jaime

also so dumm darf man den Verbraucher aber nicht mehr halten, gelle? der wird dann ganz fies und kauft nie wieder was..

admin2

Beitrag von admin2 » 16.02.2007, 10:01

Hallo oase,

je größer die Dose ist, desdo mehr Vitaminverlust hast du. Grundsätzlich ist die TK-Kost vorzuziehen, da sie schockmäßig tiefgefroren wird und das gleich nach der Ernte. Sie verliert im Verhältnis zu frischem Gemüse, was mehrere Tage an der Luft und somit unter Lichteinfluss gelagert wird, reichlich weniger Vitamine.

Als Beispiel Bohnen: Dosengemüse ca. 8 mg Vitamingehalt und TK-Bohnen 18 mg.

Das bedeutet für dich als Verbraucher, wenn du Vorräte einkaufst zum Einfrieren, sofort nach dem Kauf für die Kühltruhe vorbereiten und einfrieren. Die Kühltruhen sollte vorher einige Stunden auf Super laufen, damit kein Kälteverlust entsteht, wenn du fische Ware reintust. Diese auch immer seperat im Vorgefrierfach vorkühlen.

Vitaminsäule:
Frisch nach der Ernte--------------- voller Vitamingehalt
TK- frisch nach der Ernte----------- geringer Vitaminverlust
Große Dosen------------------------ großer Vitaminverlust
Kleine Dosen------------------------ mittlerer Vitaminverlust

Gurkerl

Beitrag von Gurkerl » 20.02.2007, 09:20

Ich hab erst einmal Dosengemüse (Erbsen und Babykarotten) gekauft und werde es auch nicht mehr tun. Gegenüber dem TK-Gemüse hatte das Zeug eine fahle Farbe, die Erbsen waren nicht mehr so schön knackig grün sondern eher grün-bräunlich und "lätschert" (sagt man bei uns so, könnte man wohl mit "zäh" übersetzen :D ). Bäh...

Ich kaufe nur TK-Gemüse von Ig.., da kommt das meiste aus dem Marchfeld und das ist nur wenige Kilometer von Wien entfernt und landet angeblich innerhalb ganz kurzer Zeit im TK-Fach. Ist zwar auch das teuerste bei uns, schmeckt aber auch am besten.

Das einzige was ich hin und wieder in Dosen kaufe, ist Mais für die TK-Pizza, die ich alle paar Monate mal esse.

lg, Gurkerl

Antworten

Zurück zu „Rezepte, Ernährungs-Tipps & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste