Einschlafprobleme

Schwangerschaft, Kinderlosigkeit, Babys, Kleinkinder, Fragen, Tipps und mehr ...
Antworten
alpina

Einschlafprobleme

Beitrag von alpina » 21.08.2006, 12:19

Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und hat seit einiger Zeit Probleme mit dem Einschlafen. Sie schläft normalerweise Mittags 2 Stunden und bevor sie zur Ruhe kommt singt sie ihre Lieblingslieder oder erzählt ca. 1 Std. Geschichten. Abends geht das gleiche Spiel von vorne los. Sie liegt im Bett und kommt nicht zur Ruhe. Ich habe den Mittagsschlaf auch schon mal weg gelassen (vielleicht braucht sie ihn ja nicht mehr), in der Hoffnung das sie abends schneller einschläft. Aber das hat auch nichts gebracht. Im Gegenteil. Sie war dann den ganzen Nachmittag unleidlich und müde und am Abend hat sie trotzdem 1 Std. im Bett gesungen. Will sie nicht einschlafen??? Oder kann sie nicht einschlafen??
Wenn sie dann endlich eingeschlafen ist höre ich die ganze Nacht keinen Pieps mehr von ihr und sie schläft bis morgens um 7.00 durch.
Wer kann mir helfen????

meol

Beitrag von meol » 21.08.2006, 12:36

Hallo!
Um wieviel Uhr geht Deine Maus denn ins Bett?
Ist sie schon müde genug?
Vielleicht hat sie sich auch nur an das lange Ritual gewöhnt.
Ein Ritual zu ändern ist oft schwer, aber wenn man es kosequent macht, nicht unmöglich.
Meine beiden Jungs bekommen immer (jeder für sich) ein Spiel oder eine Geschichte.
Da sie beide nicht allzu schnell einschlafen können, dürfen sie im Bett noch lesen oder Kasette hören.
Das funktioniert eigentlich (meistens) ganz gut.
Jeder hat etwas Zeit mit mir (oder dem Papa) für sich, anschließend haben wir schon etwas Ruhe, auch wenn die beiden noch nicht schlafen.
Meine Jungs sind fünf und neun Jahre alt, aber im Alter von zwei Jahren haben wir es nicht anders gehandhabt.

Gruß,
meol

alpina

Beitrag von alpina » 21.08.2006, 14:19

Danke für die schnelle Antwort meol.
Sie geht um 20.00 ins Bett und sieht auch immer recht müde aus. Sie tobt sich tagsüber auch immer richtig aus. Wenn ich sie allerdings frage ob sie müde ist bekomme ich immer die Antwort: Nein, nicht müde! Wir haben immer schon das gleiche Ritual um sie ins Bett zu bringen. Wir lesen noch gemeinsam und danach sollte sie schlafen. Hat früher auch immer super geklappt. Ich weiß nicht was sie auf einmal hat.

bibi

Beitrag von bibi » 02.01.2007, 19:44

Hallo

hat sich das Problem mit dem Einschlafen schon gelöst?
Vielleicht braucht die kleine Maus gar nicht mehr so viel Schlaf.
Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre. Er schläft mittags schon seit 8 Monaten nicht mehr. Und Abends schläft er vor 21.30 Uhr gar nicht ein. Ist zwar eigentlich schon recht spät, aber er schläft dann ohne Probleme ein. Er steht auch morgens schon wieder um 6.45 Uhr mit seinen älteren Geschwistern auf.

Vielleicht solltest du mal ausprobieren, wíe lange Schlaf sie wirklich braucht. Indem Du sie, wenn es deine Zeit zulässt, einfach mal erst schlafen lässt wenn sie sprichwörtlich von alleine umfällt. Und dann einfach mal guckst wann sie wieder von alleine aufsteht. Zähl die Stunden, und du wirst wahrscheinlich feststellen, das sie viel geschlafen hat. Denn deine Tochter macht jetzt auch einen gewaltigen Entwicklungsschritt, wo sie auch schon alltägliche Dinge arg beschäftigen. Es wird später noch mal eine Zeit geben, so um die Einschulung, da wird dich das Problem wahrscheinlich noch mal beschäftigen. So war es bei unseren Jungs auch. Nachdem wir dann festgestellt haben das wir unseren Sohn eigentlich viel zu viel Schlaf aufdrücken wollten, hat sich jetzt alles normalisiert.

Gruß Bibi

Antworten

Zurück zu „Von Klitzeklein bis Kiga-Stürmer...und alles, was dann kommt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste