Tupperdeckel reinigen

Wer hat tolle Spartipps oder sucht welche?
Antworten
MulleMaus313

Tupperdeckel reinigen

Beitrag von MulleMaus313 » 03.09.2006, 09:46

Hallo!

Ich habe ein Problem: Ich habe leider vergessen das in meiner Tupperschüssel noch Apfelmuß ist und es fing an zu leben... :/
Ich habe die Schüssel in der Spülmaschine sauber bekommen, aber den Deckel nicht. Ich hab auch schon mit allen möglichen Mitteln versucht die Flecken raus zu bekommen, aber ohne Erfolg. Wer weiß einen guten Tipp? Ich würde mich sehr über Antwort freuen. Gruß MulleMaus313

woodstock

Beitrag von woodstock » 03.09.2006, 14:06

Hallo, Mullemaus!
Meine Frage an dich ist jetzt:
Geht es um Verfärbungen im Deckel oder geht es darum, dass Reste des Apfelmus in den Schließrillen des Deckels kleben?
Wenn es sich um Ersteres handelt, dann kann es sein, dass du die Verfärbung gar nicht rausbekommst. Wenn es sich um Reste in den Rillen handelt: gut einweichen und dann versuchen, auch mit einer Bürste vorzuarbeiten. Dann, sofern erlaubt, in die Spülmaschine.
Gruß, Doro

woodpecker

Beitrag von woodpecker » 03.09.2006, 17:24

Wenn es sich um hartnäckige Reste in der Schließrille des Deckels handelt: Mit ner Zahnbürste & Scheuerpulver läßt sich das entfernen. Apfelmus ist ja nur organisch (auch dessen "Stoffwechselprodukte").

Wenn sich der Deckel selber verfärbt hat, dann offensichtlich wegen der Eigenschaften des Apfelmus, z.B. durch die enthaltene Fruchtsäure oder das Pektin. Die kriegst Du nicht mehr raus. Aber garantiert Tupperware nicht lebenslangen kostenlosen Umtausch von unbrauchbar gewordenen Tupperware-Artikeln? Ich weiß es allerdings nicht genau - war noch nie auf einer Tupperparty (werd ich auch nie hingehen, schätze ich...).

lG
Woody

woodstock

Beitrag von woodstock » 03.09.2006, 17:52

Lach, ich gehe jeden Montag Morgen zu Tupper, weil ich die armen Tupper-Waisen betüddel, bis die Mamas aus dem Meeting zurück sind.
Tupper ersetzt (auch nicht mehr lebenslang!) alles, was trotz ordnungsgemäßen Gebrauchs kaputt ging. Dazu gehören aber keine Verfärbungen, die durch die eingefüllten Lebensmittel entstanden. Beispiel: Tomatensauce. Da habe ich es mal erlebt, dass eine Frau für ihre Kundin so eingefärbte Gefäße reklamieren wollte - geht nicht!
Denke, dass da Apfelfarbe, gleich welcher Helligkeit, dazu gehört.
Wegen der Garantie: Habe gerade auf deren Seite nachgeschaut: 30 Jahre!
Gruß, Doro
edit:
Woody: Bitte für die empfindlichen Kunststoff Oberflächen kein Scheuerpulver benutzen! Es gibt auch schon Backformen/backofengeeignete Töpfe, in welchen nicht geschnitten und geschabt werden darf. Ich denke, nicht einmal die Scheuermilch, die ja wesentlich schonender ist, darf da ran. Sollten solche Kratzspuren bei einer Reklamation auffallen, wird garantiert nicht umgetauscht - denke ich

Jaime

Versuch isses doch wert

Beitrag von Jaime » 03.09.2006, 20:59

alle meine Superfrauen tauschen lustig um..
wenn es verfärbt ist, kann man doch nix dafür
30 Jahre sind 30 Jahre
lasse dich da nicht abspeisen !

ps einfach a bisserl doof tun... hilft immer !

c a lida tauscht auch um,, problemlos
es gäbe Familien, die hätten mit einer Garnitur 4 Kinder großbekommen !

MulleMaus313

Danke!

Beitrag von MulleMaus313 » 06.09.2006, 20:30

Hallo und Danke an alle die mir geantwortet haben. Ich habe den Deckel sauber bekommen. Es waren Restflecken vom Apfelmus, keine Verfärbungen. Ich habe mich ganz vorsichtig mit Viss-Spray rangetraut und es hat geholfen!!! Danke! :D

Antworten

Zurück zu „Haushalt(en) und Sparen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast