Natürlich fantastisch

Vom Pinsel über Bastelarbeiten bis hin zur Fotografie und Grafikdesign


Antworten
Wölkchen

Natürlich fantastisch

Beitrag von Wölkchen » 21.08.2006, 09:01

Die Faszination, die die Natur auf uns ausübt ergibt Assoziationen. Mich würd ja interessieren, welche Gedanken euch bei dem Betrachten der nachfolgenden Bilder kommen. Aufgenommen am Samstag, den 19.8.06



Bild




Bild

bienchen

Beitrag von bienchen » 21.08.2006, 10:05

Nr. 1 löst in mir einfach beklemmende Gefühle aus.
Es wirkt auf mich sehr bedrohlich und düster. So eine Art Endzeitstimmung.


Nr. 2 hingegen wirkt dann wieder befreiend auf mich. Wie eben nach einem Unwetter, wenn sich langsam alles wieder beruhigt. Wahrscheinlich weil in dem Bild mehr Blau und mehr weiße Wolken vorhanden sind.

petry

Beitrag von petry » 21.08.2006, 16:12

Klingt wahrscheinlich blöd,aber empfinde ich so
Fliegen möcht ich können,tanzen auf dem Sonnenstrahl,mich betten in den Wolken und übers Land dahinschweben.In der Hoffnung das es nie endet :)
Schwachsinn,wo ich weiß das mir nur übel werden würd bei der Höhe,aber das war mein erster Gedanke dazu.

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 21.08.2006, 21:12

petry, kein Schwachsinn..... sowas gibt es beim Betrachten niemals. Faszinierend ist, wie unterschiedlich das gleiche gesehen wird. So ist es mit allem sicht- fühl- riechbarem im Leben. Bin gespannt, ob noch jemand eine Assoziation preis gibt.

Franzi

Beitrag von Franzi » 22.08.2006, 18:05

ziemlich gemischt, aber auch bedrohlich wirkt es, als wenn eine gefahr oder gar bedrohung naht!

bienchen

Beitrag von bienchen » 22.08.2006, 18:16

Ja, Franzi, genauso empfinde ich bei Bild 1 auch.

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 22.08.2006, 22:07

mmh...... ihr seit echt super.

Mein Gedicht dazu ist die Assoziation: Aufgestaute Gefühle, die sich irgendwann in geballter Form entladen.

Kennt ihr bestimmt: Man schluckt oft genug Einiges herunter und dieses staut sich bis man schier am Platzen ist.

Rohfassung ist fertig gewesen, als ich die Bilder euch gezeigt habe. Übrigens ist es der gleiche Himmel und das Gewitter am Samstag. Ich habe lediglich mit Kontrast und Farbintensität gespielt. Schaut auf die unteren Wolken. Rechts unten ganz hinten ist der Harz. Kurz davor ungefähr mittig, da könnt ihr sehen, dass die Wolken sich nicht verändert haben. Nur diejenigen, die direkt bei uns waren zogen schnell und veränderten sich im Sekundentakt.
Diese Bilder sind nicht so intensiv aufgenommen, aber die Gelbstichigkeit des Himmels kennen wir ja alle vor Gewitter. Nur dadurch konnte es durch diese leichten Veränderungen zu diesem Spiel der Farben und auch zu den Gefühlsunterschieden kommen.

Vanilla

Beitrag von Vanilla » 27.08.2006, 09:27

.........schöne Fotos Wölkchen, hmm werden wohl super zu dem Gedicht passen, da werde ich mal gespannnt warten bis es fertig ist.


Sie wirken auf mich wie ein Unwetter in Anmarsch, das bald da ist. Das kleine blitzende Sonnenlicht wirkt dann wie ein Hoffnungsstrahl im Unwetter.


Meine Gedanken dazu

Antworten

Zurück zu „Künstlerwerkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste