Gibt es unter euch auch Balkonbesitzer ?

Ob Garten-Profi, Hobby-Gärtner oder Balkon-Liebhaber, Austausch und Hilfe, Tipps, Ideen, Erfolge ...
Antworten
blues

Gibt es unter euch auch Balkonbesitzer ?

Beitrag von blues » 19.05.2006, 15:28

So wie mich....ich habe leider keinen Garten, deshalb schaue ich immer zu , dass meine Balkonkästchen jedes Jahr schön beflanzt sind...möglichst mit rankenden Pflanzen.

Dies Jahr sind die Geranien aber mächtig teuer hier, ebenso die Fuchsien, fleissigen Lieschen und wie sie alle heissen...nach einigem Umherfahren habe ich dann vom Land Petunien für dieses Jahr gekauft. Sie sind zwar auch um einiges teurer als zu DM Zeiten , aber ansonsten die günstigsten Balkonblumen hier bei uns.

Wer von euch hat denn auch einen Balkon zum bepflanzen und was pflanzt ihr ?

zauberfee

Beitrag von zauberfee » 19.05.2006, 15:52

Hallo Andrea,

ich hab auch einen Balkon und dieses Jahr ziemlich bunt gemixt. Darunter Jasmin, Edellieschen, Mini-Margeriten, Campanula (oder so ähnlich) und welche, deren Namen ich aber nicht kenne...da hab ich eh immer Schwierigkeiten mit.
Petunien hab ich in der Ampel.
Hier mal ein Foto, wo ich sie gerade an dem Tag gepflanzt habe, also teils noch sehr klein


Bild

Mary-Ellen

Beitrag von Mary-Ellen » 19.05.2006, 17:04

Wir haben dieses Jahr das erste Mal irgendwelche tüten beim Rossmann gekauft und gesät. Mein Sohn freut sich über jedes grüne Blatt was sich blicken läßt. Wenn es endlich mal bunt wird mach ich ein Bild und frage meine zauberfee wie ich es hier rein kriege :mrgreen:

haselmaus

Beitrag von haselmaus » 19.05.2006, 17:07

Hallo Blues,
weil ich dieses Jahr mal nicht in Urlaub fahre, habe ich meine Balkonkästen mit Geranien bepflanzt. Die waren auch gar nicht so teuer; 0,79 Euro das Stück und eine sehr schöne Qualität.Allerdings habe ich festegestellt, das die Preise variieren. Je früher man Geranien kaufen kann, umso teurer sind sie. Vor zwei Wochen haben die Geranien noch einen Euro mehr gekostet.

Weil in den letzten Jahren immer ein Nachbar für das Giessen zuständig war und die Balkonblumen es selten überlebten, habe ich eine sehr billige Möglichkeit genutzt. Es gibt für Balkonkästen fertige Saatbänder zu kaufen = hängende Gärten heißt die Packung. Es war nicht sehr teuer und sah sehr schön aus, weil viele verschiedene Blumen den ganzen Sommer über blühten. Die Anzucht war ebenfalls mehr als einfach.

Einen schönen Tag wünscht

Haselmaus

Sister

Beitrag von Sister » 19.05.2006, 17:39

Hallo blues,

ich habe diesmal hängende Minipetunien in rot und blau auf dem Balkon, teilweise auch noch Stiefmütterchen, die sind noch so schön, aber ich habe auch noch vorgezogene Studenten, die wollen auch noch in die Kästen.

LG sister

Meggi

Beitrag von Meggi » 19.05.2006, 18:25

Hi Blues,
ich habe dieses Jahr auf meinen Balkon,die Farben gelb/dunkelrosa und lila.
Da habe ich hänge Geranien(hänge)Löwenmaul(stehen)Margeritten(stehend)Weihrauch(hänge).
Ich finde es sieht schön aus,wenn es abwechselnd ist.
Leider habe ich keine Kamara,sonst könnte ich euch mal mein Balkon zeigen. :-(

blues

Beitrag von blues » 19.05.2006, 18:35

@Sister - Du setzt Studenten in deine Balkonkästen ????????
aber ich habe auch noch vorgezogene Studenten, die wollen auch noch in die Kästen.
:xlol:

@Zauberfee- einen schönen Balkon hast du da ....gefällt mir sehr, So edel sehen die hier bei uns nur selten aus.....

@All, die ganzen Namen ....ich kenne nur wenige bei uns. Wenn ich hier mal losgehe und nach Blumen schaue, dann beschränkt sich das Angebot auf Geraniern, Fuchsien, Petunien, fleissiges Lieschen, Weihrauch, die kleine blauen oder weissen Rankpflänzchen, Lobelien oder so ? Und durch die Bank weg alle über einen Euro....
Was ich vermisse, sind Begonien ....ich hatte mal Knollenbegonien bestellt und selber groß gezogen....die waren Klasse....ganz viel, große Blüten und dann Ganze bis Oktober hin....es sah fantastisch aus...

Wiggle

Beitrag von Wiggle » 20.05.2006, 16:45

Ich habe heute auf meinem Balkon erst einmal die Kästen
in Sicherheit gebracht,bei dem Hagel der da auf einmal
runterkam :-( . Der hätte mir glatt die Blümchen erschlagen.
Wenn's wieder schön ist ,versuche ich auch mal ein Foto zu machen.

Sister

Beitrag von Sister » 20.05.2006, 17:13

Hallo liebe blues,

Studentenblumen (auch Tagetes genannt) habe ich schon immer mit in die Balkonkästen gepflanzt. Zusammen mit Männertreu (Lobelien) welche blau blühen und noch etwas rot blühendes dazwischen, sieht es sehr hübsch aus. Die meisten verwenden ja Studentenblumen für die Rabatte im Garten, auch dort habe ich sie gern stehen.

LG von sister

strangegirl

Beitrag von strangegirl » 20.05.2006, 17:23

Ich habe neben unserem Garten auch noch einen recht großen Balkon, aber ich werde dort keine Kästen aufhängen, sondern nur Kübelpflanzen aufstellen. Macht zwar ein ziemliches Geschleppe rauf und runter, aber ich bin nicht so der Kastenfan.

In den Kübeln sind Funkien, besagte leicht mitgenommene Margerite, außerdem Glockenblumen, die aber noch wachsen müssen. Zum Sommer kommt sicher noch mehr dazu, aber weil wir ganz neu anfangen mußten, geht es eher langsam.

Petunien finde ich auch immer sehr schön, die machen sich auch nett an der Wand in einer Hängeschale. Und überhaupt alles, was ein bißchen länger runterhängt. Als Blickschutz ist auch ein Bottich mit Bambus nicht schlecht. Und ich mag Datura, die riechen so schön, wenn es abends dunkel wird.

LG,

strangegirl

Gast

Beitrag von Gast » 20.05.2006, 17:25

Blues du kannst einen Balkon auch richtig eingrünen lassen mit Efeu und Bambuspflanzen (müssen allesding im Winter gewässert werden und geschnitten, wenn zu üppig) mit Balkontomaten (dann gibt es keinen Mücken) und Käuter´n, dazwischen ein paar schöne Blumen die üppig blühen und schon hast du einen Minigartenersatz. Ich habe Jahrelang einen Balkon gehabt und fand es schon schön draußen zu frühstücken, so am Sonntag zwischen all den Planzen.

Monique

Beitrag von Monique » 23.05.2006, 10:17

hier ein paar Kostproben von meinem Balkon
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Meggi

Beitrag von Meggi » 23.05.2006, 18:16

Das sind ja schöne Pflanzen................
Am besten gefällt mir Nr.9 und 10.Wie heißen die denn?

Monique

Beitrag von Monique » 23.05.2006, 18:32

Hallo Meggi
Danke
Nr.9 ist eine großblütige Alpenrose
Nr.10 ist mein Limonenbaum
Er hat leider sehr gelitten bei dem letztem Sturm, doch der Haubtast mit den meisten Limonen dran, hat gehalten.

Meggi

Beitrag von Meggi » 25.05.2006, 18:35

Danke Monique :)
Super Pflanzen.

Carmella

Beitrag von Carmella » 26.05.2006, 22:54

Ich habe dieses Jahr folgende Pflanzen in meinen Balkonkästen:

pinkfarbene halbhängende Geranien
lila kleinblütige Hängepetunien
gelbe (weiß ich den Namen nicht) sehen aus wie kleine Margeriten
rosa Hängegeranien
und blaue Gänseblümchen (die haben auch einen bestimmten Namen, den
ich nicht mehr weiß), sind auch hängend.
Jetzt hoffe ich nur, daß der tagelange Regen endlich aufhört und die
Pflanzen ein bißchen Sonne bekommen.

woodstock

Beitrag von woodstock » 27.05.2006, 09:00

Ihr Lieben!
Ich bin immer etwas faul, was die Pflanzerei angeht. Ich habe auf dem Balkon den Platz auf der Erde genutzt und stelle da einfach meine Pflanzen aus der Wohnung hin. Mein Olivenbäumchen hat den Sturm überlebt. Fest installiert ist ein riesiger Beton-Pflanzkasten in der Mitte der Brüstung. Darin habe ich das ganze Jahr über eine Beetpflanze, die wie ein Kissen wuchert und auch etwas nach unten hängt. Da muss ich mich viel drum kümmern - nur das Wachstum eindämmen. Da steht am anderen Ende ein Lavendel. Nachdem vor 1,5 Jahren mein Lavendel kaputt gegangen war, war ich seh traurig. Aber er hatte selbst für Nachwuchs gesorgt, der ein paar Monate später von allein herausschaute :) . Dazwischen pflanze ich immer wieder, was mir als Samen in die Hände fällt oder was ich von den Blumen im letzten Jahr abgezwackt habe. Das wird in Streichholzkästchen aufbewahrt und im nächsten Frühjahr herausgekramt und gestreut. Irgendwas wird schon...
Seitlich habe ich noch zwei Kästen. In dem einen verändere ich nie was. Da kommt im Frühjahr immer etwas frische Erde drauf und dann wachsen von allein wieder riesige Mengen an Stiefmütterchen. Wunderhübsch, in allen Farben und werden nur gegossen. Die habe ich mal von einer Blumenampel abgezwackt, als sie verblüht waren - Kosten: Null€!
In den anderen Blumenkasten habe ich Tomaten gesetzt. Habe die Erfahrung gemacht, dass eines meiner Kinder mal Tomatenbrot auf dem Balkon gegessen hat und irgendwie sind da Kerne auf den Kasten gespuckt worden. :mrgreen: Jedenfalls wachsen die dann wie Unkraut bei uns und schlängeln sich über das Geländer etc.
Seitdem halte ich es so nach dem Motto:
Nicht nur das Auge isst mit!
In diesem Sinne:
Allen viel Erfolg beim pflanzen!
Gruß, Doro

inna

Beitrag von inna » 27.05.2006, 11:41

@woodstock
Das mit den in den Kasten gespuckten Kernen finde ich ja interessant: mein Sohn hat vor Kurzem den Vorschlag gemacht, aus Tomaten die Kerne zu "ernten" , um sie einzupflanzen. Ich war der Meinung, dass das wohl nicht funktionieren würde und kaufte statt dessen Tomatenpflanzen. Nun werde ich das aber doch mal ausprobieren, wenn es bei dir offensichtlich geklappt hat!
Viele Grüße, inna2

woodstock

Beitrag von woodstock » 27.05.2006, 14:46

Das klappt sehr gut, inna2!
Wenn wir mal so schöne ovale Tomaten im Haus hatten, habe ich immer ein paar Kernchen ausgespuckt und getrocknet. Die halten prima bis zum nächsten Jahr.
Bei Paprika-Kernchen ist das Trocknen-Lassen wichtig.
Auch, wenn du sie dieses Jahr noch einsähen würdest, werden sie nur etwas, wenn sie ein paar Tage herumgelegen haben.
Wir haben schon öfters Paprika geerntet. Sind zwar etwas kleiner, aber sehr lecker!
Gruß, Doro

inna

Beitrag von inna » 30.05.2006, 12:02

@woodstock
Danke für die Tipps. Paprika finde ich auch klasse. Und die Kinder reagieren doch immer wieder mit Begeisterung (ich im Übrigen auch), wenn aus selbst Gepflanztem etwas Essbares hervorgeht. Nun wird also auch bei uns in Zukunft gespuckt, getrocknet und eingepflanzt. Freu`mich schon drauf! Das erhöht den Reiz gegenüber den in Tüten gekauften Samen doch noch deutlich...!

Viele Grüße, inna2

woodstock

Beitrag von woodstock » 30.05.2006, 20:48

inna2:
Wenn du Interessenten für solche Aktivitäten hast, dann empfehle ich, Mini-Kartoffeln aus dem Sack nicht fortzuwerfen. Ich meine solche, die winzig sind und nur der Gewichtes wegen oft in einen Sack mit hineinrutschen. Die kann man im Kasten oder einem Blumentopf (etwas Größer) auch vermehren: in der Mitte durchschneiden und einsetzen, wies der Bauer auf dem Acker auch tut, mit der Schnittfläche nach unten.
Wir haben nach einiger Zeit Kartoffeln geerntet - war für die Kids das non-plus-ultra, selbstgezogene Kartoffeln zu kochen... ;-)
Gruß, Doro

inna

Beitrag von inna » 31.05.2006, 11:35

@woodstock
Gute Idee! Werden wir ebenfalls ausprobieren!
Viele Grüße, inna2

Sabine201172

Beitrag von Sabine201172 » 09.07.2006, 07:11

In meiner alten Wohnung hatte ich auch nur einen Balkon. Da habe ich als Alternative zu Blumen noch kleine Kirschtomaten gepflanzt.

Jetzt habe ich ja eine Gärtchen , und da habe ich nun grosse Tomaten. Und hoffe das diese auch ordentlich tragen werden.

Pflanzen habe ich dieses Jahr kaum welche , denn meine Ableger haben leider den Winter nicht überlebt. Hatte sie im Keller stehen. Aber trotzdem ,alle kapputt. War natürlich bitter enttäuscht.

Auch musste ich feststellen das überhaupt Pflanzen recht teuer sind.

woodstock

Beitrag von woodstock » 09.07.2006, 08:44

Tipp an Sabine:
Jetzt anfangen und nach verblühten oder verblühenden schönen Blumen Ausschau halten.
Zwick die Samenkapseln ab und bewahre sie bis zum nächsten Herbst oder Frühjahr auf. Dann einsäen und sich an den schönsten Blumen erfreuen. Kostet gar nix! Funktioniert bei mir eigentlich immer!
Falls ihr Melonen oder demnächst auch Kürbis esst: alle Kerne aufheben.
Wassermelonen kommen sofort wieder raus - wenn du allerdings auch richtig ernten willst, warte bis zum nächsten Frühjahr. Dasselbe funktioniert mit Zucchini (sehr schöne Rankpflanze, die riesig wird...)und Zitrusfrüchten, Linsen, Bohnen, Erbsen, welche man getrocknet für den Eintopf kaufen kann. Ich habe sogar mal einen Pfirsichkern in die Erde gelegt - als Kind - der wurde zu einem mehrere Meter hohen Baum - im Sauerland...
Gruß, Doro

Sabine201172

Beitrag von Sabine201172 » 09.07.2006, 10:14

Hallo Doro !

Danke für deinen Tipp.

Ich bin schon beim Melonenkernsammeln. Die Zucchinis sind ja noch nicht so weit.

woodstock

Beitrag von woodstock » 09.07.2006, 10:19

Da fällt mir noch ein:
Stiefmütterchen stehen bei mir das ganze Jahr über in einem der Kästen:
einmal irgendwo eine schöne Farbkombination abgeknappst und die gehen einfach das ganze Jahr nicht kaputt.
Ich habe mal von der Blumenampel der Nachbarin schöne dunkellila und gelbbraune Kapseln abgemacht und habe seitdem immer welche im Kasten. Die leiden trotz Giessens nur in der ganz extremen Sommerhitze und sehen ansonsten immer hübsch aus.
Funktioniert auch bei allem, was rankt:
Wicken, usw. Fleißige Sammler brauchen sich keine Gedanken über leere Kästen zu machen.
Doro

smile

Beitrag von smile » 04.06.2007, 19:45

Ich habe nun genau die Frage wie Blues vor einem Jahr :D
Gut, dass es schon einige Beiträge hierzu gibt.

Seit heute ist der Balkon fertig gefließt und nun kann es mit Bepflanzung losgehen. Balkonmöbel brauch ich auch noch.

Ich brauche etwas zum Sichtschutz in Kübeln und Kästen. Buxbäumchen finde ich schön (werden die so geschrieben?)

Und natürlich bunte Blumen - muss ja zu Smile passen :ja:

Wie ihr die Stiefmütterchen vermehrt habt, bzw. bis zum nächsten Jahr gebracht habt, hab ich noch nicht so ganz verstanden. Ich presse die Blüten so gern weil die so toll aussehen.

blues

Beitrag von blues » 05.06.2007, 08:02

Hallo Smile,

das klingt ja toll mit deinem Balkon. Gefliest...wie schön, würde ich auch gern, aber leider dürfen wir das hier nicht :nein:
Wir haben deshalb alternativ immer einen Rasenteppich liegen...

Klingt, als wenn dein Balkon schön geräumig ist, wenn du Kübel stellen kannst. Tipps für eine tolle Bepflanzung könnte Dir Monique geben...sie hat ein Händchen für so etwas und ihr Balkon sieht das ganze Jahr über toll aus.

Ich hab dieses Jahr wieder Geranien gepflanzt...schon sehr früh, da ich nicht erst noch Stiefmütterchen haben wollte. Es sieht so aus, als wenn ich dieses Jahr mehr Glück habe und die Pflanzen sehr schön werden. Knospen sind ohne Ende vorhanden.
Vielleicht schaffe ich es heute noch, Bilder zu machen, dann setze ich sie hier mal rein.

Monique

Beitrag von Monique » 05.06.2007, 20:05

Hallo Smile
Du sprichst von Sichtschutz und Kübeln, da kannst du eine Menge machen, zB würde ich dir auch mehrjährige Pflanzen empfehlen, dazu gehört auch das Buchsbäumchen, wenn du es klein holst, dauert es allerdings eine Weile bis es Sichtschutz bietet. Wenn du ein Gitter hast würde ich glatt etwas rankendes nehmen, Kübel kannst du trotzdem stellen und Kästen zum hängen für die bunte Pracht. Die mehrjährigen Pflanzen haben den Vorteil, daß du im Winter keine Leere auf dem Balkon hast, sofern du auch notfalls einen Unterstellplatz hast für die Pflanzen die nicht bei Minusgraden überwintern können.
Ich habe zB Oleander(guter Sichtschutz und immer beischneiden daß sie nicht zu groß werden), Clematis (rankend an der Wand oder Gitter, aber vorsicht bei der Sorte) Margeriten(werden je nach Sorte sehr buschig und blühen bis in den Herbst hinein. Hängepflanzen wie blues schon sagte zB Geranien + Fuchsien (einjährig) oder Pegonien.
Ich habe wie letztes Jahr auch, Sonnenblumen in einem riesen Kübel, und die sind mitlerweile schon recht hoch gewachsen. In Kästen habe ich verschiedene Sorten von Margeriten(stehend+mehrjährig), Campanula (hängend) , Buchsbäumchen(weil sie noch sehr klein sind), Million Bells(hängend) und die süßen kleinen lila Gänseblümchen, die jedes Jahr wieder kommen, in Kübeln habe ich Rosen, Tränendes Herz(wächst wie Unkraut und ist schön dicht, ich schneide ab und an Blätter weg)Clematis mehrere Sorten und Oleander. Dazwischen habe ich ein paar einzelne einjährige blühende Pflanzen gesetzt die zB der Clematis den Fuß schattig halten. Na ja bei mir ist es ziehmlich bunt gemischt, da ich gerne was ausprobiere und meine Freude daran habe.
Ich hoffe ich hab ein paar Anregungen geben können, viel Spass wünsch ich dir beim bepflanzen.

smile

Beitrag von smile » 05.06.2007, 20:19

Oh, vielen dank für die vielen Anregungen. Wenn ich wieder fit bin geh ich gleich auf Suche. Ich sollte noch erwähnen, dass mein Balkon recht sonnig ist, es gibt ja Pflanzen, die das nicht so sehr vertragen.

Sobald ich fertig bin stell ich natürlich Bilder ein, aber das dauert noch und weitere Tipps sind willkommen.

Monique

Beitrag von Monique » 05.06.2007, 20:31

ich habs auch extrem sonnig, deswegen bei Clematis aufpassen, manche Blüten verblassen bei zu viel Sonne, ansonsten habe ich bisher mit der Sonne keine Probleme

Carmella

Beitrag von Carmella » 11.06.2007, 22:33

Mein Balkon sieht momentan so ungefähr aus:


Bild

Bild

Monique

Beitrag von Monique » 12.06.2007, 06:00

Uih schön Carmella
Du hast ja auch die Million Bells, wußtest du daß sie auch Dream Kisses genannt werden? Die Gelben sind hübsch, welche sind das, Sohni sagte gerade Butterblumen....grins

LG
Monique

[img=http://img530.imageshack.us/img530/7475/cl1xi7.th.jpg]

Carmella

Beitrag von Carmella » 12.06.2007, 22:33

Hallo Monique, die Butterblumen sind es nicht. Aber leider weiß ich den
Namen auch nicht. Vielleicht kennt jemand aus dem Forum den
Namen.

Aber Du hast ja eine traumhafte Clematis.
Ich hatte mal eine in blau und eine in pink. Und beide sind dann
nach 2-3 Jahren nciht mehr gekommen.

Wiggle

Beitrag von Wiggle » 13.06.2007, 12:01

Auf meinem Balkon hatte ich im April einen Kasten mit Stiefmütterchen
Bild

Sie haben herlich geduftet und erst letzte Woche habe ich sie endsorgt,
nun habe ich dort ein paar Rankpflanzen eingesät,mal sehen was wird.

In einem zweiten Kasten stehen Weihrauch und Mittagsblume?
Bin mir nicht ganz sicher,aber einer von euch wird's mir bestimmt sagen können.
Bild

Dann habe ich da noch meinen Versuchskasten :D ,
dort veruche ich dieses Jahr mal ein paar Tomaten zu ziehen.
Bild
Peperonie,rote Pflaumencherry und gelbe Pflaumencherrytomate

Vor'm aus habe ich auf drei Fensterbänken weiße und rote Petunien in Kästen stehen,
die wärend des letzten Regens aber sehr gelitten haben.
Wenn sie wieder ansehlich sind stelle ich Bilder rein. ;)

Monique

Beitrag von Monique » 13.06.2007, 13:32

Hallo Wiggle
Stiefmütterchen sind toll, ich hab sie auch immer gerne, meine haben leider dieses Jahr einen Überfall nicht überlebt, das Krabbelviech war stärker :<

Zu deiner Mittagsblume, ich würde eher sagen es sind Kapmargeriten, aber sicher bin ich nicht, da das Bild doch recht klein ist.

Hast du die Tomaten offen? Ich hab die Erfahrung gemacht, wenn sie ein kleines Foliendach haben werden sie schöner und reichhaltiger, da sie dann nicht dem direktem Regenwetter ausgesetzt sind. Mag sein daß das nur für normale Tomaten gilt. Ich würde mich freuen wenn du berichtest wie sie werden

Carmella, ich nehme dein Bild mal leihweise mit und mach mich mal schlau wegen den gelben Blümchen, ja? Meine Neugierde ist zu groß :ja:

LG Monique

Monique

Beitrag von Monique » 13.06.2007, 14:30

So nun bin ich schlauer es handelt sich um den Zweizahn, botanischer Name: Bidens ferulifolia die Blume gilt als Dauerblüter aber einjährig und Frostempfindlich

LG Monique

Carmella

Beitrag von Carmella » 13.06.2007, 17:38

Bei uns kann man die als Kapkörbchen kaufen, hab ich auch welche
in einer Schale. Dann hab ich noch drei in einem Beet, aber das gefällt
denen nicht so... sind einfach nicht so blühfreudig, obwohl sie viel
Sonne haben.

Monique

Beitrag von Monique » 17.06.2007, 09:32

Hier ein kleiner Einblick auf meinen Balkon, ist leider nur die Hälfte zu sehen.
Dort zu sitzen und ein gemütliches Frühstück zu genießen ist einfach herrlich
Bild


Bild

Die größte Sonnenblume ist mitlerweile 180m hoch, im Garten die sind leider den Schnecken zum Opfer gefallen, ich hab vergessen dieses Schneckenkorn mit beizugeben. :36_1_38[1] , aber ich versuche noch einen neuen Start, mit dem Korn :bc948114f0943a12367db47b53d48266

smile

Beitrag von smile » 17.06.2007, 15:43

Hi hi zum Thema Riesensonnenblumen kann ich auch etwas beisteuern, ich werd später mal ein Bild hochladen... muss ich aber erst an nem anderen PC holen...

Ich bin ein bisschen deprimiert, was die Balkonmöbel angeht.
Das schwedische Möbelhaus hat die Sommersaison schon abgeschlossen, was ich brauch und kaufen wollte gibt's nicht mehr.

In den Baumärkten findet man nichts gescheites und nun hab ich gestern einen Tisch, zwei Stühle und ne Bank gekauft. War nicht ganz billig. Aber der Tisch ist nicht klappbar und ich denke es ist auch etwas groß für den Balkon, aber ich hab ja welche gebraucht. Nun liegen die Packungen hier auf dem Boden und ich muss erstmal demnächst zusammenbauen... ach ich bin sehr skeptisch.

strangegirl

Beitrag von strangegirl » 17.06.2007, 15:56

Hi Ihr,

ich sitze so selten auf dem Balkon, obwohl der eigentlich sehr schön ist. Ich habe getreu dem Motto "Was auf der Terrasse gedeiht, macht's auch auf dem Balkon" einige Kübel aufgestellt. Bei mir gibt es Glockenblumen, Ballonblumen (so schön pflegeleicht) und Agapanthus, eine Funkie und einen Wollziest in Kübeln. Bin nicht so der Balkonkästen-Fan.

Da oben habe ich auch einen schönen großen Marktschirm, aber eben noch nicht die passenden Möbel, genau wie smile. Mein Vater wollte mir alte Gartenmöbel wieder aufarbeiten, aber zuerst ist jetzt natürlich die Wiege für meine Nichte wichtiger.

Mein Balkon hat zwei Probleme: Dort liegen ziemlich mitgenommene weiße Betonplatten, die wahnsinnig schnell Grünspan ansetzen und auch ziemlich blenden, wenn die Sonne drauf scheint. Dazwischen wächst das Unkraut, als gäb's kein morgen... Das Zeug wurzelt so kräftig, daß man fast jede Woche auf den Knien rumrutschen könnte. Aber selbst, wenn man alles schön sauber gemacht hat, wirkt es nicht wirklich wohnlich.

Mein zweites Problem sind die steril wirkenden Geländer aus weißem Kunststoff, die zwar pflegeleicht sind und von außen auch hübsch aussehen, aber von innen - naja. Ich überlege, ob ich innen Bambusmatten dagegen mache, hat jemand sowas schon mal gemacht? Das wäre schon hübscher.

Außerdem suche ich was, was ich im Kübel am Spalier ranken lassen kann, denn ich habe so ein hübsches Spalier. Vielleicht nehme ich Efeu, aber es gibt doch bestimmt noch mehr...

@smile: Vom schwedischen Möbelhaus habe ich auch Gartenmöbel, die sind sehr schick und leicht zu tragen. Bin froh, daß wir damals zugeschlagen haben. Mach doch mal Bilder, wenn Deine Möbel stehen, ich bin gespannt.

LG,

strangegirl

smile

Beitrag von smile » 17.06.2007, 18:12

So, das Bild zur Riesensonnenblume, reichte bis in den ersten Stock...

Bild

Monique

Beitrag von Monique » 17.06.2007, 18:17

Boa ist die groß

Toll so inmitten der bunten Blumen darunter :THUMB_~1

Wiggle

Beitrag von Wiggle » 17.06.2007, 20:21

Hi,
Ja es stimmt Monique es ist die Kapmargarite.
Die Tomaten stehen offen,ich weiß nicht wie ich das ändern kann aber bis jetzt scheint es ihnen
nicht geschadet zu haben,da sie ein wenig geschützt stehen.

Dein Balkon sieht klasse aus Monique, da möchte man gerne Platz nehmen.
Die Pflanze im zweiten Bild unten rechts ,kannst du mir den Namen sagen,sie gefällt mir :ja: .
Mein Balkon ist auch noch nicht fertig :/ ,ich habe mir am Wochenende dafür noch eine Trompetenblume,Lavendel und Jasmin gekauft.
Leider konnte mir im Baumarkt keiner sagen ob der Jasmin Winterhart/fest ist.Naja ich werde es wohl feststellen.

@smile
Deine Sonnenblume ist Rekordverdächtig,ich würde sie mal vermessen
es gibt bestimmt wieder Ende des Sommers einige Sonnenblumenwettbewerbe :D

petry

Beitrag von petry » 17.06.2007, 20:46

@ Stangegirl, eine Clematis fruet sich immer über ein Spallier. Hopfen rankt auch sehr gut, oder wie wäre es mit Wein. Hättest auch noch einen Nutzen wegen der Trauben.

@ Smile, die Sonnenblume hat echt Rekordmaße.

@ Monique, wann lädst du uns zum Frühstück ein? ;D

smile

Beitrag von smile » 17.06.2007, 20:54

Hallo,

das Bild ist schon zwei Jahre alt und gehört zum Garten meiner Eltern. In dem Sommer hatte ich immer kräftig gegossen :lach:

Monique

Beitrag von Monique » 18.06.2007, 15:46

@ Wiggle
Die Pflanze ist ein mitbringsel von meinem Jünsten, ich habe auch noch nicht herausgefunden wo er die "gefunden hat samt Wurzel" Seit sie bei uns ist sind neue Triebe in leicht rötlichem Ton, mir gefällt das immergrüne Bäumchen auch sehr, muss mich mal auf die Suche machen was für ein Bäumchen das sein soll.
Wenn die Tomaten eh ein bischen geschützt stehen kann das ja schon ausreichen.
Zum Jasmin, den musst du im Winter vor Frost schützen aber kälte an sich kann der gut vertragen.

@Petry, wir rücken gerne zusammen, dann mal los.

woodstock

Beitrag von woodstock » 18.06.2007, 16:59

Schöne Balkone habt Ihr!!
Ute:
Ich habe wegen meiner Miezekatze Bambusmatten von innen gegen die Balkonumrandung gebunden. Die halten schon seit ca. 5 Jahren.
Dämpfen den Straßenlärm unnd machen gar keine Arbeit.
Außerdem sprach damals dafür, dass es eine recht preiswerte Alternative gegen andere Innenauskleidungen war, die meine Katze einfach nicht überwinden konnte.
Außerdem bietet es auch einen gewissen - nicht 100% - blickdichten Schutz.
Ich bin sehr zufrieden damit.

Gruß, Doro

smile

Beitrag von smile » 18.06.2007, 19:09

Und die Bambusmatten machen jedes Wetter mit?

woodstock

Beitrag von woodstock » 19.06.2007, 18:21

Hallo, smile!
Bisher haben sie jedes Wetter mitgemacht. Sie stehen zwar etwas überdacht, haben aber tatsächlich schon jedes Schietwetter, einen Orkan und eine Windhose mitgemacht. Regen bekommen die Matten auch regelmäßig mit. Ich habe sie mit Blumendraht an der Balkonumrandung festgezurrt.
Wie gesagt, 5 Jahre alt sind sie nun und nur oben leicht ausgedünnt, wo die Katze dann doch mal oben am Rand fischen ging oder wo doch immer wieder Piepmätzchen drauf herumgeturnt sind.
Ich bin aber immer noch zufrieden.

Gruß, Doro

Monique

Beitrag von Monique » 20.06.2007, 06:32

so, hier mal meine Clematis auf dem Balkon, eine zweite wächst sich gerade in diese rein, ich freu mich schon wenn die darin blüht

Bild


Das mit den Bambusmatten ist eine tolle Sache, habe ich hier auch schon gesehen.
LG Monique

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Mein Balkon

Beitrag von TinaLi » 10.04.2010, 13:16

Mein Balkon

seit Sommer 2003 habe ich meine erste Wohnung mit Balkon. Erst im Sommer 2008 dachte ich daran das graue Ding vor meinem Fenster etwas zu gestalten. Hey es war ein schöner Sommer, ich hatte Freude an den schönen Blumen. Es hat mir gefallen.

In 2009 probierte ich es erneut. Ich kaufte im November 08 seh rschöne Mininarzissen auf dem Jahrmarkt. Aber irgendwie sind sie nix geworden. Meine Eltern kauften immer neue Blumen, aber ich brachte es fertig sie vertrocknen zu lassen
Ja in 2010 soll alles besser werden. Ich kaufte mir auf em Jahrmarkt 2009 seh rschöne Tulpen. Ich bin ganz mächtig stolz darauf was gewachsen ist.
Auf meinem Balkon wohnen dann noch 3 Zwerge. 2 mit Solarlicht und ein Brunnen. Auch möchte ich mir noch in 2010 Hilfe holen von einem Bekannten der Gärtnermeister ist.

Bilder:

Bild

Bild

fabel

Beitrag von fabel » 12.04.2010, 07:30

Viel Spaß mit deinem Balkon :) . Sieht doch viel schöner aus, wenn man da etwas Grünes drauf hat :ja: .

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 12.04.2010, 16:05

ich find es gut TinaLi, der Anfang sieht doch vielversprechend aus.
Ich habe noch nichts in meinen Kästen, denn ich bepflanze sie jedes Jahr neu und dafür ist es noch zu früh......wegen Frostgefahr
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 21.04.2010, 13:57

:jump: :freude:

so die erste Blume hat es geschafft

Bild

Antworten

Zurück zu „Garten & Balkon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste