Ausbildungsende und jetzt??

Ihr steht im Berufsleben und möchtet euch mit anderen berufstätigen Frauen austauschen? Vielleicht wollt ihr ein Job-Netzwerk gründen für Kontakte, zum Erfahrungsaustausch? Hier habt ihr die Möglichkeit. Mitmachen?
Antworten
Gast

Ausbildungsende und jetzt??

Beitrag von Gast » 28.04.2006, 14:01

Ich mache gerade eine Ausbildung zur Kinderpflegerin.. 2Jahre habe ich gebraucht.. und eigentlich war das verschwendung denn einen arbeitsplatz in dieser richtung zu bekommen liegt vielleicht bei 1%

jetzt wollte ich in die kaufmännische richtung gehen und hab leider keine ausbildungstelle bekommen! erst wurde mit hoffnung gemacht es würde ganz sicher klappen und vor ein paar wochen dann doch die absage..
echt nicht toll..

vielleicht geh ich jetzt zur berufsschule und bewerbe mich zum nächsten jahr oder vielleicht wollte ich eine ausbildung als kosmetikerin machen aber da gibt es auch kaum chancen und ist schweine teuer...

naja ich muss mal sehen wie das jetzt weiter geht.. hoffentlich klappt das wenigstens mit der berufsschule!

GLG

Gast

Beitrag von Gast » 29.04.2006, 19:08

Hallo baby,

ich gehe mal davon aus, dass der Beruf der Kinderpflegerin dein Traumberuf ist. Wenn du wirklich keinen Job bekommen solltest, warum machst du nicht eine Fortbildung zur Erzieherin? Das wäre die gleiche Richtung und würde dich weiter und noch besser pädagogisch qualifizieren, anstatt aus "Verlegenheit" so ganz unterschiedliche Ausbildungen wie kaufmännische Ausbildung oder Kosmetikerin beginnen zu wollen. Auch in diesen Berufen ist die Jobsuche genauso schwierig.

Als Kinderpflegerin kannst du gut in einem Privathaushalt arbeiten, wenn du keinen Job in einer kommunalen Einrichtung bekommen solltest. Wenn du in einer großen Stadt wohnst, wären deine Aussichten auf so eine Anstellung gar nicht so schlecht. Leute mit Geld, die sich eine professionelle Kraft leisten können, gibt es immer noch genug. Und mit 18 kann man auch dem Job hinterherziehen und nicht in seiner Heimatstadt auf einen Job hoffen. Gut betuchte Leute nehmen lieber eine pädagogisch ausgebildete Kraft als eine Quereinsteigerin.

Auch im Ausland findet man gute Anfangsjobs in diesem Beruf. Wenn du nicht ins fremdsprachliche Ausland willst, dann kannst du es in Österreich versuchen. Viele Deutsche arbeiten dort.

Kopf hoch, gib dein Bestes in der Ausbildung und sei optimistisch :)

LG butterblume

meol

Beitrag von meol » 02.05.2006, 10:15

Hallo!

Bist Du Dir sicher, dass Du weißt, was Du willst?

Deine beruflichen Richtungen gehen so weit auseinander.
Kinderpflegerin, was kaufmännisches, Kosmetikerin, ... .

Vielleicht solltest du Dich auch nochmal richtig im Arbeitsamt bzw. im Berufsinformationszentrum informieren und beraten lassen.

Schönen Gruß,
meol

Gast

Beitrag von Gast » 02.05.2006, 13:00

Wieso ist die Threaderöffnerin jetzt im "Gast-Status" ? Wie funktioniert das denn? Als ich ihr geantwortet habe, hieß sie noch "baby" mit ein paar nachfolgenden Zahlen dran...... :roll:

LG butterblume

spaetie

Beitrag von spaetie » 02.05.2006, 19:13

sos kinderdorfmutter?

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 02.05.2006, 19:50

Butterblume, sie hat sich selber gelöscht ohne Dank einfach Tschüss.
Wenn sich jemand selber löscht, erscheint nur Gast. Wenn er in einen der automatischen Löschvorgänge kommt (siehe Netzetikette) dann erscheint der Nick mit dem Hinweis Gast.

Antworten

Zurück zu „Job-Netzwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste