immer schnell die Tränen kommen...

Berufsalltag: Hier könnt ihr eueren Job, Beruf vorstellen. Warum habt ihr ihn gewählt? Was gefällt euch an eurem Beruf, Job gut oder auch nicht? Würdet ihr ihn wieder wählen?
Antworten
Favole_93

immer schnell die Tränen kommen...

Beitrag von Favole_93 » 09.05.2012, 14:33

Hallo die Damen,

ich habe folgendes "Problem", dass mir immer schnell in kritischen Situationen die Tränen kommen. Ich meine jetzt nicht wenn zum Beispiel ein Familienmitglied stirbt, sondern etwa heute auf der Arbeit soll ich einen Bericht über die Komponenten eines Computers schreiben. Obwohl ich meine Ausbildung in der Verwaltung mache, also habe ich vom Innenleben eines Computers 0 Ahnung. Als mir mein Kollege dann gesagt hat dass mein erster Bericht, den ich abgegeben habe, zu wenig Inhalt hat, und er mir dann noch gesagt hat, dass ich eine Präsentation zu diesem Thema halten muss, kamen mir fast die Tränen. Weil ich habe so ein großes Problem damit eine Präsentation vor mehreren Leuten zu halten, auch bei meiner Klasse die ich schon sehr lange kenne.
Das ist mir halt vor Kollegen oder so dann immer sehr unangenehm.
Kennt noch jemand das Problem oder weiß jemand, was man dagegen tun kann? Weil das kann ja nicht sein dass ich gleich anfange zu weinen nur weil ich vor sowas Angst habe :(

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 11.05.2012, 10:54

Hallo,

du bist halt sehr sensibel,ich finde das garnicht schlecht. Natürlich ist es dir peinlich , wenn du schnell weinst. Aber glaube an dich, das wird wieder besser. Vielleicht kannst du ein bischen an deinem Selbbewußtsein arbeiten, schreibe ditr mal auf eine Liste, was du alles gut kannst. Du kannst nicht schlecht sein, wenn du einen Ausbildungsplatz in der Verwaltung bekommen hast.
Eine Freundin hatte das Problem, dass sie immer Rot wurde, wenn sie angesprochen wurde. Ich sagte, nimm das einfach so hin, auch wenn es peinlich ist . Mit der Zeit hat sich das dann gegeben. Das mit dem weinen wird bestimmt wieder besser. Alles Gute.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 13.05.2012, 11:51

Ja, da kann ich mich Rosenfan nur anschliessen! Schreib dir deine positiven Seiten auf, manchmal ist es auch gut sich entsprechende kleine Zettelchen an Stellen hinzuhängen, wo du oft bist - mit der Zeit wird das schon besser.

Wenn das selbstbewusstsein steigt, wird das Weinen immer weniger!
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

Janeway

immer schnell die Tränen kommen...

Beitrag von Janeway » 15.06.2012, 12:06

Hallo,

es gibt einen Trick, den ich mal vor Jahren in einem Buch über Frauen und Karriere gelesen habe: Wenn man merkt, dass die Tränen aufsteigen, die Gesäßmuskeln fest anspannen!

Ich habe festgestellt, dass es hilft (wenn ich mal gerührt bin).

Viel Erfolg!

Favole_93

Re: immer schnell die Tränen kommen...

Beitrag von Favole_93 » 18.06.2012, 12:14

Janeway hat geschrieben:Hallo,

es gibt einen Trick, den ich mal vor Jahren in einem Buch über Frauen und Karriere gelesen habe: Wenn man merkt, dass die Tränen aufsteigen, die Gesäßmuskeln fest anspannen!

Ich habe festgestellt, dass es hilft (wenn ich mal gerührt bin).

Viel Erfolg!
Das hört sich lustig an, aber wenn es mal wieder der Fall ist, dann werde ich das probieren, dankeschön ;)

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 08.07.2012, 19:08

Ja, das hört sich wirklich lustig an. Könnte mir aber vorstellen, dass das hilft. Alleine schon wegen der Ablenkung. Und die Gesäßmuskulatur hat auch noch was davon. ;)

Wie ist es mit Deiner Präsentation gelaufen?

Favole_93

Beitrag von Favole_93 » 09.07.2012, 08:34

Ganz gut eigentlich :D Hätte ich nicht gedacht.

jonestee
newbie
newbie
Beiträge: 8
Registriert: 27.07.2011, 08:02
Wohnort: München

Beitrag von jonestee » 19.07.2012, 20:03

Ich kann das gut verstehen, weil es mir selber oft so ging und manchmal auch noch so geht. Den Tipp mit den Gesäßmuskeln werde ich mal ausprobieren. ;-) Mittlerweile ist es aber so, dass ich so einig Prüfungs-/Stresssituationen bewältigt habe und gemerkt habe, ich kann was bzw. auch wenn ich etwas nicht kann, geht die Welt nicht unter. Das hat viel mit Selbstbewusstsein zu tun. Wichtig ist vor allem, dass du weißt, dass die Meinung anderer Leute letztlich nicht entscheidend ist, wie du dich fühlst oder wer du wirklich bist. Wenn du eine liebe Familie, gute Freunde oder Wegbegleiter -wie hier im Forum- hast, die dir sagen, dass du wertvoll bist, genauso wie du bist, dann kannst du mit vielen kritischen Situationen im Berufs-/oder Schulalltag oftmals viel gelassener umgehen. Lass dich nicht unterkriegen. Du schaffst das!

MilliVanilli
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 01.10.2012, 14:07
Wohnort: Lauf

Beitrag von MilliVanilli » 02.10.2012, 16:55

Ich kann das auch gut verstehen mit dem "nah am Wasser gebaut sein". Ich atme immer einmal durch, sammel mich und dann geht es. Aber den anderen Trick muss ich mir mal merken... :D

Sabine Botermann
newbie
newbie
Beiträge: 13
Registriert: 28.03.2013, 12:39
Wohnort: Berlin

Re: immer schnell die Tränen kommen...

Beitrag von Sabine Botermann » 05.06.2013, 12:25

Ich auch! Danke!

[quote="Janeway"]Hallo,

es gibt einen Trick, den ich mal vor Jahren in einem Buch über Frauen und Karriere gelesen habe: Wenn man merkt, dass die Tränen aufsteigen, die Gesäßmuskeln fest anspannen!

Ich habe festgestellt, dass es hilft (wenn ich mal gerührt bin).

Viel Erfolg![/quote]

Antworten

Zurück zu „Berufe von A-Z“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste