Wo kann ich gut erhaltene Möbel entsorgen?

Von der Renovierung bis zur Dekoration


Antworten
Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Wo kann ich gut erhaltene Möbel entsorgen?

Beitrag von Alex » 13.08.2011, 23:52

Weiß jemand von euch wo man gut erhaltene Möbel entsorgen kann?
Sie sind nicht mehr hochmodern aber viel zu schade für den Sperrmüll und gut erhalten.

Die AWO (Arbeiterwohlfahrt) bzw. das Rote Kreuz nimmt anscheinend inzwischen auch nur noch moderne Möbel.

mimi

Beitrag von mimi » 14.08.2011, 07:32

Wir haben hier eine Gebrauchtswarenbörse. Schau mal hier.

http://www.avl-ludwigsburg.de/

Maria*

Beitrag von Maria* » 14.08.2011, 08:33

Hier bei uns im Ort gibt es auch eine Möbelbörse, die nehmen alles.
Egal wie altmodisch es aussieht. :ja:

mimi

Beitrag von mimi » 14.08.2011, 08:40

Was hast du denn zu verkaufen???

Ich bin immer auf der Suche nach älteren Sachen, die man aufarbeiten kann.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 14.08.2011, 12:08

Danke für den Tipp Mimi,

es ist eher so, dass wir alles doppelt haben z .B. 2 Betten, 2 Gefrierschränke, 2 Esstsiche, 2 Sofas, 2 Waschmaschinen, Geschirr, Staubsauger, Vorhänge, 2 Stereoanlagen, 2 Fernseher, 3 Millionen Kochbücher......

Bei einigen Dingen müssen wir erst noch schauen was in der neuen Wohnung besser aussieht und sonst würden wir auch einiges verschenken.
Dann gibt es hier in der Gegend im Oktober auch noch einen Warentauschtag, dort können wir einiges abgeben aber große Geräte werden dort nicht angenommen.

Ich würde gerne etwas an Leute abgeben, die wenig Geld haben, alleinerziehende Mütter z.B. aber gegen Selbstabholung denn um den Transport kann ich mich nicht auch noch kümmern.

Ich glaub, ich versuch`s auch mal bei ebay Kleinanzeigen.

grittel

Beitrag von grittel » 14.08.2011, 14:11

Alex hat geschrieben:Danke für den Tipp Mimi,


.
--------------------------------

gibs in 3-2-1 für Selbstabholer und lass ab 1,--Euro bieten.
Mach dir ruhig die Mühe. Es gibt genug Menschen, die nix geschenkt möchten, aber gebrauchtes für ein Paar Euro gerne ersteigern.

LG grittel

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 14.08.2011, 17:24

Es gibt..

also wo ich wohnte heißt das ganze FAIRKauf.. Hier heißt es Unternehmen Chance. Wo Langzeitsarbeitslose und Behinderte beschäftigt werden. Und in einem Gebrauchtwarenhaus. Da kaufen Leute ein, die nicht viel Geld haben..

Wegen Deinen Büchern..

Mach doch ne Liste und setze es hiere rein.. Kann ja sein, wir nehmen Dir einen Teil deiner Kochbücher gegen dein Porto ab oder so.. :rolleyes:

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 14.08.2011, 17:33

ebay Kleinanzeigen find ich gut oder Aushänge im Supermarkt. Große Städte haben auch ein Stadtmagazin, wo man kostenlos inserieren und Dinge verschenken kann, aber ob es sowas bei euch gibt, weiß ich nicht.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 14.08.2011, 21:18

@ grittel

wo ist der Unterschied zw. 3-2-1 und Kleinanzeigen ebay?

@ Tina

ist mir zuviel Geöffel, die Bücher alle einzeln zu verschicken. Wenn ihr alle hier wärd....... würde ich sie euch schenken.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 21.08.2011, 18:37

@ TinaLi

Danke für den Tipp, hab mich mal erkundigt, bei uns gibt es auch einen FAIRkauf und einen Gebrauchtwarenhandel.
Das find ich richtig gut. :ja:

grittel

Beitrag von grittel » 22.08.2011, 12:45

Alex hat geschrieben:@ grittel

wo ist der Unterschied zw. 3-2-1 und Kleinanzeigen ebay?

@ Tina

ist mir zuviel Geöffel, die Bücher alle einzeln zu verschicken. Wenn ihr alle hier wärd....... würde ich sie euch schenken.
uuups, sorry hatte dich glatt übersehen.
3-2-1 das ist Ebay Verteigerung, ab 1,00 Euro wird geboten. Und Ebay Kleinanzeigen sind Festpreise oder auch Verhandlungssache.
Wobei ich die Versteigerung vorziehe, da hier meist mehrere bieten und du auch mal nen höheren Preis erzielen kannst. Allerdings etwas Zeitaufwendiger, Und du musst dich registrieren und ein Konto für die Überweisung angeben. Aber guck bei Ebay halt mal rein und sieh dir die Geschäftsbedingungen an. Wenn du nicht verkaufst, ab 1.-- Euro Angebot, hast du bei 1 Bild keine Kosten, ansonsten werden dir die Kosten angegeben. Aber das steht alles drinne.

mimi

Beitrag von mimi » 22.08.2011, 13:26

Übrigens, wenn es was nettes im Shabby-Stil ist, kannst du es hier
einstellen.

www.dawanda.de

Ich habe hier letzten Winter meine Adventskränze verkauft.

grittel

Beitrag von grittel » 22.08.2011, 13:40

mimi hat geschrieben:Übrigens, wenn es was nettes im Shabby-Stil ist, kannst du es hier
einstellen.

www.dawanda.de

Ich habe hier letzten Winter meine Adventskränze verkauft.
Dazu meine Frage, was kostet der Verkauf, ich finde leider da gar nix. Ist das %tual wie bei Ebay oder wie funktioniert das?

LG grittel

mimi

Beitrag von mimi » 22.08.2011, 14:09

Ganz einfach du meldest dich dort an, bzw. lässt dich registrieren und
dann liest du einfach dei Nutzungsbedingungen. Das kommt, wenn du dich registrieren lässt.

Dann kannst du verkaufen und kaufen.

mimi

Beitrag von mimi » 22.08.2011, 14:11

Hab was vergessen, anmelden und dann ins Verkäuferportal gehen, da erfährst du alles weitere.

Ist ne tolle Sache, aber ohne Anmeldung geht hatl gar nichts.

grittel

Beitrag von grittel » 22.08.2011, 15:53

Danke dir

lg grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 23.08.2011, 18:13

Gibt es auch sowas wie kostenloses Möbelabholen? Ich hätte auch eine Menge Sofas und Schränke. Das Rote Kreuz nimmt mittlerweile auch nicht mehr alles an. Und ein Container ist auch sehr teuer, ich habe damals 700 Euro bezahlt, gut da war auch Bauschutt drinnen. Geschenkt will die möbel ja auch niemand mehr, die haben heute alle alles nagelneu.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 23.08.2011, 18:37

Bei uns kann man ein Mal im Jahr kostenlos Sperrmüll abholen lassen. Das muß man bei der Müllabfuhr anmelden. Wir haben da so einen Abfallkalender, da ist ein entsprechendes Formular drin. Nun ist das aber kommunal total unterschiedlich, deswegen hilft dir das vielleicht gar nicht weiter.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 23.08.2011, 23:45

Ja, bei uns gibt es auch diese kostenlose Sperrmüllabfuhr 1 x im Jahr.
Funktioniert auch genauso mit diesem Abfallkalender.

Rosenfan, wenn es aber Möbel sind die Du nicht auf den Müll werfen willst weil sie nicht kaputt sind und Dir das Herz bluten würde, wäre in Deinem Fall vielleicht eine Anzeige in der Zeitung sinnvoll. Du könntest einfach inserieren, wann und wo eine Haushaltsauflösung stattfinden wird.
Das liest man ja immer wieder in der Zeitung und ich habe von Freunden gehört, dass sie damit guten Erfolg hatten.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 24.08.2011, 11:35

Danke Alex, das werde ich machen.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Antworten

Zurück zu „Wohnen mit Genuss“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste