Kaffeevollautomat

Kuchen backen oder was Leckeres kochen? Rezepte vorstellen * Ernährungs- und Verbrauchertipps oder einfach nur nach Rat fragen...
Antworten
fabel

Kaffeevollautomat

Beitrag von fabel » 07.04.2011, 07:30

Unsere alte Kaffeemaschine gibt so langsam ihren Geist auf . Nun bin ich am überlegen ob sich die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten lohnt, da man damit ja auch Espresso oder Cappucino machen kann. Andererseit habe ich gelesen, das die Dinger viel Strom verbrauchen, da sie ständig in einer standby Funktion sind.

Hat jemand so eine Maschine und kann mir seine Erfahrungen damit berichten?

Maria*

Beitrag von Maria* » 07.04.2011, 09:36

Ja, Fabel.
Seit einem Jahr habe ich einen Kaffeepad-Automaten, nichts allzu teures. Der funktioniert mit allen gängigen Pads und schaltet dannach völlig ab. Kein Standby. Allerdings hat er einen lauten Motor, man wird schon beim Kaffeezubereiten wachgerüttelt.
Das gute Stück heißt "Petra" KaffeePadAutomat KM 45.
Aber der Kaffee schmeckt, man kann auch Cappuccino machen, Latte Macchiato, Cafe au lait oder Tee. Das entkalken und die Reinigung sind allerdings etwas aufwendig...
Es gibt unmengen an Kaffeeautomaten, wer die Wahl hat, hat die Qual. :D

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 07.04.2011, 11:22

Hallo Fabel,

ich hätte gerne einen, der Kaffee schmeckt schon super. Und Du kannst Dir alle möglichen Sorten zubereiten. Das ist doch der, wo die frischen Bohnen reinkommen und jeder Kaffee frisch gebrüht wird.
Nur für mich ist der Automat mom. zu teuer. Aber ich kann ihn empfehlen.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 07.04.2011, 22:13

Ich habe einen Kaffeeautomaten, keinen mit Pads, Kapseln oder wie die Dinger heißen. Wollte ich auch nie. Lieber gleich was vernünftiges, man zahlt nachher das Geld an den Pads, was man an der Maschine spart.

Ich habe meinen Automaten so ca. 3-4 Jahre schon und bin super zufrieden, dass war bisher für mich das Beste, was ich in den letzten Jahren angeschafft habe.
Ich habe einen Automaten, wo man nicht nur Bohnen benutzt, sondern auch Pulver nehmen kann. War mir sehr wichtig wegen dem koffeinfreien Kaffee für meine Mutter und für mich.
Ansonsten klar, man kann alles machen. Mein Mann trinkt ja nur noch Latte M., nur so Kaffee trinkt er seiddem nicht mehr und ich auch nicht. Auch Sojamilch, Kokosmilch usw. wird aufgeschäumt.

Na und wenn Besuch kommt, ist auch Klasse. Jeder wartet gern, das waren erst meine Bedenken.
Kakao und Tee, alles kann man da zubereiten.
Aus der Düse kommt ja heißes Wasser oder aufgeschäumte heiße Milch, jenachdem.

Kommt drauf an, auf was nun jeder Wert legt.
Manche wollen viel technischen Schnickschnack, na das kostet auch mehr.
Wärmehalteplatte brauch ich auch nicht für meinen täglichen Gebrauch.

Wenn Fragen sind ? Gern !
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Maria*

Beitrag von Maria* » 07.04.2011, 23:18

@ Indigo
Wie schaut es denn mit der Reinigung aus ? Ist die sehr aufwendig ? Weil, irgendwann möchte ich auch son Ding haben, wenn meine mal den Geist aufgibt. :ja:

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 07.04.2011, 23:41

Also, die Pflege ist schon sehr.
Ist auch bei dem Preis eigentlich logisch, was ? :ja:
Eine Bekannte von mir hat die Maschine nur rausgeholt, wenn Besuch kam und dann ging sie nicht mehr. :lach: :lach:
Das ist ein Gebrauchtsgegenstand, wie z.B. ein Auto, von mir.

Solche Maschinen zeigen alles an, wenn da irgendwas gereinigt werden muss. Wie z.B. bei unseren harten Wasser die Patronen gewechselt werden müssen. Man braucht das nicht, man kann das selbst machen aber dann verkalkt das bestimmt. Bei mir wäre das so, wie früher immer bei den Kaffeemaschinen.
Dann zeigt sie an, wenn das Fach vom Pulverkaffee gesäubert werden muss (mit Tabletten), kaffee klebt.
Der Aufschäumer muss lfd. gesäubert werden, weil Milch wie Kleber ist.
Ist alles verklebt, funktioniert das nicht mehr. Also, alles ab und den Schlauch Wasser durchlaufen lassen, wie bei der Düse. Ab und zu solch flüssiges Zeug kaufen und durchlaufen lassen, weil nur mit Wasser geht nur eine gewisse Zeit. Man kann alles auseinander nehmen und mit dem Schwamm oder so säubern.
Am Anfang habe ich oft den Service von der Firma angerufen und die helfen per Telefon.
Weil, man muss auch am Anfang den Automaten einstellen, wie man den Kaffee haben möchte. Man kann das per Hand einstellen oder einprogrammieren. Beim Espresso genauso. Stark oder weniger stark usw. Aber dann ist das ja so einprogrammiert.
Den Kaffee muss man anfangs auch ausprobieren. Am Anfang stand der Löffel im Kaffee, so stark war der. xlol.gif Aber das pendelt sich ja alles ein. Und nachher drückt man nur noch auf den Knopf.
Der Kaffee ist bekömmlicher, jedenfalls haben wir das so festgestellt, weil die Zubereitungsart ist eben anders. Wir konnten vorher kaum noch Kaffee trinken, weil uns nur schlecht war.

Das Lämpchen leuchtet auch auf, wenn die Schale mit den gepressten Kaffee voll ist.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Maria*

Beitrag von Maria* » 07.04.2011, 23:58

Danke Indigo,
für die ausführliche Beschreibung.
Vor technischen Rafinessen fürchte ich mich nicht, je moderner um so besser. Und wenn das Ding alles anzeigt, was es gerade braucht, ist ganz schön praktisch.
Ich trinke ohne Milchschaum, da entfällt schon mal das Reinigen. :D der Milchschaumeinheit.
Und Männchen trinkt nur Tee, bei Kaffee kommt er vom Klo nicht mehr runter. :lach:
Also wenn meine Höllenmaschine mal den Geist aufgibt...

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 08.04.2011, 00:11

Trinkt Ihr kein Kakao ?
Da brauchst ja auch den Aufschäumer.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

fabel

Beitrag von fabel » 08.04.2011, 08:24

Eine Maschine mit Pads soll es nicht sein. Aber so etwas was indigo beschreibt.

@ indigo
Schön das du das so ausführlich beschrieben hast vor allem auch mit der Reinigung.

Nach welchen Kriterien hast du dir den Kaffeeautomat ausgesucht. Hattest du eine bestimmte Marke im Blick? Stimmt das denn nun mit der standby Funktion, kann man diese Maschinen nicht ganz ausschalten?

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 08.04.2011, 13:34

Also,
ja, die standby-Funktion ist bei mir vom Werk aus auf 1 Stunde eingestellt. Man kann das aber anders programmieren. Länger oder kürzer.
Ich habe das so gelassen, weil es manchmal doch angebracht ist, wie z.B. nachmittags.
Ansonsten habe ich eine Steckerleiste und mache den Knopf aus, wenn ich fertig bin.

Meine Kriterien:
waren in erster Linie der Milchaufschäumer. Das ist der Knackpunkt bei vielen Maschinen. Wenn man kein Wert drauf legt, dann ist es egal.
Der Milchaufschäumer ist bei vielen Maschinen noch nicht ausgereift. Egal, welchen man benutzt, es geht ja hier um die Technik.
Ich habe keinen Wert auf viele Auswertungen mit Display gelegt,
habe auch keinen Wert auf einen Milchbehälter gelegt. Sondern mir reicht das, wenn ich den Schlauch von der Düse gleich in die Milch hängen kann.
Bei meiner Sojamilch mache ich das anders, weil Sojamilch gern absetzt. Das will dann der Aufschäumer nicht, wie auch keine saure Milch.
Ich habe auch keinen Wert auf eine Wärmehalteplatte gelegt. Sowas ist vielleicht auf Arbeit dienlich.

Es gibt 2 Firmen, die quasi das Kaffeetrinken vom Automaten erfunden haben. Kommen auch aus den Ländern.
Ich habe die hier (jura.com, c_line, /impressa_c5n aber in weiß, weil es eine Edition war).
Weiß ist Käse :D aber damals etwas preiswerter.
Die andere Firma ist diese hier "DeLonghi".
Eine von beiden Firmen hätte ich mir nur gekauft, nichts von den anderen Firmen.

Je mehr Technik dran ist, jemehr kostet sie.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Maria*

Beitrag von Maria* » 08.04.2011, 19:13

indigo hat geschrieben:Trinkt Ihr kein Kakao ?
Da brauchst ja auch den Aufschäumer.
Nein,Indigo, wir trinken nichts mit Milch. Ich trinke nur Wasser, Kaffee und Wein und Männe trinkt Wasser, Tee und Bier.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 08.04.2011, 21:12

xlol.gif
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Maria*

Beitrag von Maria* » 08.04.2011, 23:17

indigo hat geschrieben:xlol.gif
Ich verstehe jetzt absolut nicht, was es da zu lachen gibt... :bia:
Trinkt ihr denn keinen Wein mal am Abend oder so ? :eek:

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 08.04.2011, 23:48

Das hörte sich so Lustig an, ist doch gut :lach: :lach:

Mein Mann trinkt auch Bier aber nicht zum Frühstück ;D
Ähhh aber ich trinke eher selten Alkohol. Nur wenn Besuch da ist oder ich bin zu Besuch.
Ein Bierchen trinke ich auch gern aber meist nur in Gaststätten. :P
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Maria*

Beitrag von Maria* » 09.04.2011, 14:29

Alles o.k. Indigo.
Am Morgen wird bei uns auch kein Alk getrunken, auch am Mittag nicht, ist doch logo. :ja:
Aber Abends gibts ein Fläschchen Bier für Männe und ich mag gern ein Gläschen Wein, oder zwei.
;D

Benutzeravatar
Arrina
newbie
newbie
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2013, 13:41
Wohnort: Schwerin

Beitrag von Arrina » 29.04.2013, 12:59

Hallo,
oh man ist das ein Themensprung. :) Vom Vollautomaten auf Alkohol... :)
Ein Gläschen Wein trinke ich auch sehr gerne. Aber an einem schönen warmen Tag trinke ich auch super gerne ein Alster...
Pures Bier mag ich nicht und deswegen habe ich letztens erst einmal rum experimentiert... Bier mit einem Schuss Sirup. Ananas ist momentan mein Favorit... :D Natürlich kann man sowas für ganz viel verwenden. Backen, Kochen, Kaffe, Cocktails...
Die Kunst des Lebens ist:
Wege zu gehen - die steinig sind,
Berge zu ersteigen, die niemals enden;
Erfahrungen machen, die Wunden hinterlassen
Die Kunst des Lebens ist, das Lachen nicht zu verlieren!

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 29.04.2013, 16:24

Ihhhh ne, so einen Kaffeesirup mag ich nicht.
Nicht mein Ding.

Im Cappu muss er auch nicht drin sein.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Arrina
newbie
newbie
Beiträge: 54
Registriert: 25.02.2013, 13:41
Wohnort: Schwerin

Beitrag von Arrina » 03.05.2013, 16:13

werbung gelöscht
Die Kunst des Lebens ist:
Wege zu gehen - die steinig sind,
Berge zu ersteigen, die niemals enden;
Erfahrungen machen, die Wunden hinterlassen
Die Kunst des Lebens ist, das Lachen nicht zu verlieren!

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 03.05.2013, 18:11

sag mal, willste Du hier Werbung machen ???
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Antworten

Zurück zu „Rezepte, Ernährungs-Tipps & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste