Balkone / Gärten winterfest machen?

Ob Garten-Profi, Hobby-Gärtner oder Balkon-Liebhaber, Austausch und Hilfe, Tipps, Ideen, Erfolge ...
Antworten
TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Balkone / Gärten winterfest machen?

Beitrag von TinaLi » 18.09.2010, 14:56

Wann macht ihr Eure Balkone/Gärten winterfest ?

:rolleyes:
Wi rwaren gestern beimeinkaufen und da gab es schon die ersten "erika" oder Heidekraut heißen die glaube ich...

Meine Fuchsien wissen noch nicht was sie wollen.. blühen oder ver dorren...

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 18.09.2010, 18:36

Winterfest bedeutet für mich, dass ich sämtliche Kästen zur Seite stelle.
Ich bepflanze nichts für den Winter.

Ich fange an, um den 3. Oktober rum, meinen Balkon aufzuräumen, zusammen zu stellen oder abzuschneiden oder, oder.
Und dazu gehört auch, dass ich die Auslegeware zusammenrolle und in der Keller stelle.
Dazu muss es aber mindestens 3 Tage trocken sein, sodass ich die Auslegeware auch wegstellen kann.

Erika kaufe ich mir eigentlich auch aber auch für das Zimmer in einem Körbchen als Deko oder so.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 19.09.2010, 01:20

TinaLi

ich fange damit erst spät an.
Heide kauften wir um noch im Vorgarten "Löcher" zu füllen.
Meine Kübelpflanzen blühen alle noch wie verrückt sieh mal.

eine Sitz-Ecke im Garten
Bild
copy Sandrine

Die Engelstrompete hat noch einmal Nahschlag gebracht.
Ich war erstaunt, als ich aus dem Urlaub wieder daheim bin, dass sie über 90 Blüten zeigt.
Habe sie gestern fotografiert

Bild
copy Sandrine

Ich werde die Balkonkästen nicht wieder neu bepflanzen, aber noch blühen sie und werf sie erst cca nach 4 Wochen raus.

Muß aber noch die Blumenzwiebeln wieder reinigen, die ich nach ihrer Blüte aus dem Boden genommen habe im Juni und wieder einen anderen Standort einpflanzen.
Das mache ich in cca.2-3 Wochen

Fuchsien und die anderen Stämmchen kommen erst kurz vor dem Frost in den Keller.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 19.09.2010, 08:47

Ich selber bepflanze meine Kästen für den Winter nicht. Mir gefallen aber die anderen Balkonkästen an den anderen Häusern mit Erika usw. Im October räume ich den Balkon und Garten auf. Grabe auch die Dahlienzwiebeln aus und überwintere sie im Keller.

@Sandrine, dein Garten ist noch eine Augenweide. Bei uns blüht nicht mehr viel ausser den Dahlien und Rosen.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 19.09.2010, 12:46

Ja, das stimmt @rosenfan. @sandrines Garten ist noch eine Augenweide. :D

Bei mir blüht auch noch alles so schön auf dem Balkon. Sämtliche Blumen haben sich nach meiner Pflege und Düngung wieder erholt und stehen ganz toll. Denn nach der großen Hitze sahen sie so aus, als ob alles wegwerfen könnte.
Auch die Tomatenpflanzen, die ich mir von meiner Mutter nahm, denn sie ist ja ins Pflegeheim gegangen, sie haben sich wieder so toll erholt.

Das ist nun abzuwarten, wie sich das Wetter jetzt entwickelt.
Mein Sprengerie sieht auch nicht mehr schön aus.
Er wird jedes Jahr abgeschnitten und in den Keller gestellt.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 19.09.2010, 13:02

:rolleyes:

und wieso gibt es jetzt schon die "Calluna-Heide" Pflanzen zu kaufen ?

Ist doch auch so ein Winterartikel oder ?

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 19.09.2010, 15:56

Hallo liebe
Rosenfan und indigo u. TinaLi

dass der Garten noch so viel hergibt, liegt daran, dass ich gerade dort in der Sitzecke etwas Platz bekam, weil Schatz mir einen Busch rausgeholt hatte, der voll mit Hahnenfuß vollzogen war und eigentlich viel zu wenig gegossen wurde.

Daraus machte ich ............meine...........Ecke.
Dort sind Steinplatten, die auch durchwuchert waren mit Hahnenfuß, und wer das kennt, weiß, man kann sich dem kaum erwehren.

Also alles sauber gemacht, fast alle Steine hochgenommen und raus damit.
So hatte ich wieder meine alte Sitzecke, die ich mied, weil Nachbar dahinter in seinem Garten seinen Rasenschnitt warf und er dort zu gären....stinken begann.
Das ist nun nicht mehr der Fall und so habe ich diese ganze Ecke für mich beantsprucht und habe mir wie gesagt erst später Zinien und Tagetes ausgesät und im Mittelpunkt einige geschenkte Fleissige Lieschen.
An der rechten Kante noch eine Dalienart gesetzt, die ich so nicht kannte.
Alles immer schön mit dem Schlauch begossen und das ist das Ergebnis.

Also alles etwas später angefangen.


Wenn ihr oberhalb des Fotos am Haus hinter der Engelstrompete seht , ist oben der Balkon.
Blüht nicht so dolle mehr, aber das lass ich so, bis ich ihn räume.

TinaLi
den Balkon mit Heide besetzen, finde ich nicht so gut, weil diese Heide, die Du beschreibst sicher nicht den Frost durchstehen wird.
Es ist ja verhältnismäßig ein enges Gefäß so ein B...Kasten und feucht muß die Erde sein, also gefriert es auch recht bald.

Calluna-Heide ist eben für die Gartenfläche geeignet und sie sieht auch wunderschön aus. Hab sie heute auf dem Kartoffelmarkt gesehen und doppelblühend ist einfach ein Traum.
Gerade jetzt ist Pflanzzeit für Heide, weil sie auch meistens um diese Zeit blüht und diese Sorte gibt es eben nur jetzt und muß auch jetzt in den Boden.

Ich habe auch Schneeheide vorn im Vorgarten und auch Sommerheide, so dass eigentlich immer Blühendes da gibt.

Die Engelstrompete hatte auch in der Hitze gelitten. Da sie spärlich geblüht hatte, habe ich die wenigen unschönen Stengel abgeschnitten, etwas Blaukorn dran und obenauf als Abdeckung noch einmal neue Blumenerde und siehe da, sie hat es mir gedankt und die Freude ist groß.

Nur durch probieren kann man für sich etwas lernen. Wir sind alle keine Gärtner, und wenn man einen Gärtner fragen will, ist gerade diese Zeit wieder vorbei, wo man alles hätte besser machen können.

Fragt mich, ich hab ziemlich viel mit meinen Blumen .........durchgemacht......grins.

Hatte immer einen Gang von Erdratten, wie ich die bekämpfte,
wie ich ein Rosenstämmchen verlor
wie ich Lilien verlor und Tulpenzwiebeln
Krankheiten und dass es gut ist, wenn man Lavendel zwischen Rosen setzen sollte,
wann man die Blüten abschneiden sollte, damit sie noch einmal zum Blühen kommen ,
wann die beste Zeit ist, wenn man den Garten umgestalten sollte usw.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 19.09.2010, 22:01

Ja, die Erikapflanzen sehen jetzt toll aus aber überwintern eben nicht in den Kästen.
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 20.09.2010, 09:21

indigo hat geschrieben:Ja, die Erikapflanzen sehen jetzt toll aus aber überwintern eben nicht in den Kästen.
:rolleyes:

Na ja
in diesem Flugblatt von diesm Markt steht... winterfest

und was ich in Erinnerung habe, hat das uns der Gärtner immer vor Allerheiligen aufs Omas Grab bepfanzt oder wind das so ähnliche Pflanzen ?

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 20.09.2010, 18:15

TinaLi
wenn der Gärtner die Heide vor Allerheiligen gepflanzt hat, ist es nur deswegen, weil die heiligen Feiertage kommen und das Grab soll dann sauber und gepflegt sein und das reicht dann für den ganzen Winter, es sei denn, man macht selbt noch dieses oder jenes drauf.

Aber was die Heide angeht, macht man die Winterheide bis zum Frost in den Boden.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 21.09.2010, 00:11

richtig @sandrine !
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 26.09.2010, 13:59

Wollt mal zeigen, wie mein Balkon noch aussieht :
Männertreu blüht bis zum Frost .....
Bild
die sahen so schlimm aus, sodass ich sie eigentlich wegwerfen wollte.....
Bild
nochmals mein Männertreu...........
Bild
selbstausgesäht..........
Bild
deshalb blühen sie noch so schön..........
Bild
......weil, etwas später ausgesäht.........
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Gast

Beitrag von Gast » 26.09.2010, 15:57

Hallo Indigo,

dein Planzen sehen aber noch toll aus. Meine sind nur noch ein paar klägliche Halme. Aber ich habe auch nicht mehr gedüngt.

TinaLi: Vielleicht kannst Du mal in einer Baumschule nach den Winterharten Pflanzen fragen, die haben auch schöne da. Und die kennen sich auch gut aus, beim Dehner kann einen niemand beraten.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 30.09.2010, 15:32

indigo
das blühende Wunder ist noch im vollen Gange bei Dir und wirklich zu schade überhaupt einen Gedanken an abräumen zu verschwenden.
Genieße es, solange sie halten.

Danke für die wunderschönen Fotos.

Bei mir sieht es auf dem Balkon langsam traurig aus,was im Garten nicht der Fall ist.
Dann denke ich,....ach was, jetzt davon Fotos machen.....das glaubt sowieso keiner. :rolleyes:

So langsam muß ich sehen, die Blumenzwiebeln in den Garten zu setzen, so langsam wird es Zeit.

Einen Herbst vergaß ich die Osterglocken einzusetzen und als der Januar immer noch keinen richtigen Winter vorwies, machte ich den Versuch, sie doch noch zu setzen und sie hatten es geschafft, wenn auch ein paar Wochen später zu blühen.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 01.10.2010, 15:52

Hallo Sandrine,

jetzt haben wir dann Blumenpause bis zum Frühjahr, mir passt das auch nicht ganz. Jetzt werden die Zimmerpflanzen gehegt und gepflegt. :ja:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 02.10.2010, 10:13

Rosenfan
hast Recht.

Habe heute meine Amarillys......Rittersporn........von letzem Jahr eingepflanzt und noch ungegossen im Gewächshaus stehen.........ist ja kalt da drinnen.
Habe die Grünlilie, die einen Sommerurlaub draussen genoss, auch neu eigepflanzt und ins Zimmer geholt.
Habe noch so viel zum Winter zu ändern, achherrje, ich glaub, es wird Zeit.

Meine Fensterbänke im Haus sind leer.
Habe heheult, als ich nach uns nach im Sommer all meine 17 Orchideen wegtun mußte.
Alle waren verseucht mit der Wolllaus o.ä.

Diese Woche schenkte mir "Manfred" mein Schwippschwiegersohn, so nenne ich den Lebensgefährten meiner Tochter, er hat ja einen Blumenhandenl,
2 Kalanchoe, ein Alpenveilchen, einen roten Christusdorn.
So langsam wird es wieder bunt in der Stube.........ichaufatmentu.......grins
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
indigo
Routinier
Routinier
Beiträge: 2103
Registriert: 17.04.2009, 08:46
Wohnort: in der Hauptstadt

Beitrag von indigo » 02.10.2010, 15:02

Ich habe heute meinen Balkon gemacht.
Also, die Auslegeware rein, Schränke da und dort hin und Pflanzen sortiert, abgeschnitten oder für den Keller sortiert. Das dauert bei mir immer so 2 1/2 Stunden. Habe das Wetter ausgenutzt. Die Tomatenpflanzen woandershin, weil da meine Balkonstühle hin kommen usw. Naja und meine neue Herbstaster mehr ins Blickfeld gerückt. Bei dem Wetter jetzt, wird sie nochmal kommen.

Im Zimmer klar, ich habe auch viele Pflanzen in allen Räumen. Aber da kümmere ich mich immer drum. Nach dem Malern des Wohnzimmers hatte ich da schon etwas umgestellt aussortiert usw.
Denn, jetzt steht die Sonne wieder tiefer und scheint voll in mein Wohnzimmerfenster. Da kann man manche Pflanzen nicht dort stehen lassen, die müssen wieder nach den hinteren Zimmern. :lach:
Es grüßt Bild 'lichst indigo
-Eine blaue Träne der Aphrodite-

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 03.10.2010, 18:21

Im Haus bleiben mir die Pflanzen. Ich habe zwei große Palmen mehrere Bonsaibäumchen und auch Orchideen. Die Balkonpflanzen kommen bald in den Kompost.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 05.10.2010, 15:43

Gestern und heute war Gartenarbeit angesagt.

War wieder viel herzurichten und den Neuseelänischen - Spinat habe ich geerntet.

Morgen ernte ich die Petersilienwurzeln und friere sie ein.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 06.10.2010, 08:00

Das hört sich gut an Sandrine, vielleicht bauen wir nächstes Jahr auch ein bischen Gemüse an. Also der frische Salat aus dem Garten , der ist schon eine Wucht.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Benutzeravatar
Sandrine
Foren As
Foren As
Beiträge: 1528
Registriert: 23.07.2009, 21:09
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Sandrine » 06.10.2010, 09:57

Rosenfan

ich habe keinen Gemüsegarten..nein...ich säe einfach was zwischen die Blumenstauden, mal Petwesielie, die aber nicht neben Blumenzwiebeln, wie Tulpen, Osterglocken gedeihen.
Ich säe etwas Knoblauchlauch irgendwo hin, oder Schnittlauch.
Mal setze ich eine Maggipflanze (Liebstöckel)irgendwo hin, oder wie im Frühsommer, einfach vor der Rhodedendronhecke die Petersilienwurzeln......grins.....habe aber so all meine geliebten Küchenkräuter am Haus und muß nicht los, welche zu kaufen, es sei, Porree oder Sellerie.

Schatz bekommt dann eine Warnung, "da, wo ein Stöckchen steht, NICHT drangehen!"...........lach, aber so hab ich was da und wen stört es?

Noch eine Frage, hast Du Dich schon nach Allium umgeschaut?
Herbstkataloge sind im Moment überall?
Aber man muß nicht nur das Geld bedenken, sicher muß man auch umgestalten im Garten?

Haben wir gerade gestern wieder eine Ecke umgestaltet, die wieder mal viel Kraft gekostet hat.
In dieser Ecke soll die Engelstrompete eingepflanzt werden und auch dort überwintern und ihren künftigen Platz behalten, wenn sie es im Winter dort schafft natürlich.
Ich werde sie gut schützend mit einer Strohlage und Netz, welches ich mit Steinen bescheren werde.
Die Kellerschlepperei nimmt langsam überhand bei uns u. alles ist soooo schwer.
liebe Grüsse von Sandrine

werde bloß nicht bequem, sonst zieht an dir das Leben vorbei
Bild[/url]

Antworten

Zurück zu „Garten & Balkon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste