Was macht man gegen sture Schulleiter?

Probleme mit der Schule? Haben unsere Kinder Perspektiven? Austausch rund um die Bildung unserer Kids ab Schulanfang ...
Antworten
Achtermama

Was macht man gegen sture Schulleiter?

Beitrag von Achtermama » 24.04.2008, 22:08

Hallo Ihr Lieben!Habe Fipsies Entscheidungsstory jetzt auch gelesen und wünsche mir ja eigentlich auch so ein Zufallshappyend.Wir haben durch unseren Umzug eigentlich das goldene Los gezogen,nur mit der Umschulung in der Schule hier vor Ort hat es nicht geklappt.Die Schulleitung,der Grundschule hier, hat die Aufnahme unserer beiden Jungs wegen zu großer Klassen verweigert.Wir haben Alles versucht.Es liegt einzig und allein an der Schulleitung!Hätten wir also einen verständnisvolleren Schulleiter bzw Schulleiterin,wären unsere Kinder längst in der hiesigen Schule.Nun müssen sie eine Bustortour jeden Tag mit Wartezeiten bis zu 45 Min. und Umsteigen und Fußweg von 1,2 Km in Kauf nehmen.Ich bin mit meinem Latein am Ende und überlege die Kinder einfach vor den Sommerferien abzumelden an der bisherigen Schule.So käme der Schulrat in Handlungszwang.Hat Jemand von Euch noch ne Idee?Gruß Achtermama

fabel

Beitrag von fabel » 25.04.2008, 07:56

Sowas habe ich auch noch nicht gehört. Hier in Bayern müssen die Kinder in die nächstgelegene Schule gehen. Das hängt schon damit zusammen, dass sonst die Beförderungskosten nicht übernommen würden.
Handelt es sich denn um eine Grundschule oder eine weiterführende Schule?

anci

Beitrag von anci » 25.04.2008, 11:20

Hallo ,bei uns ist es neuerdings so das der Landkreis die Kosten der Schulbeförderung übernimmt egal wo die Schule sich befindet muss natürlich innerhalb des Landkreises sein.

Achtermama

Beitrag von Achtermama » 25.04.2008, 21:33

Hallo Fabel:Es ist eine Grundschule!Meine beiden Jungs,um die es geht sind acht und zehn.Liebe Grüße Achtermama

fabel

Beitrag von fabel » 26.04.2008, 17:11

Vielleicht kannst du dich mal beim zuständigen Schulamt erkundigen? Die müssten dir doch Auskunft geben können, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, dass deine Kinder die nächstgelegene Schule besuchen können. Gerade bei Grundschülern sollte doch ein zu langer Schulweg vermieden werden.

Hier in Bayern müssten die Kinder nach einem Umzug auf jeden Fall die Schule wechseln. Wie groß sind denn die Klassen, dass der Schulleiter sich so stur stellt?

Achtermama

Beitrag von Achtermama » 27.04.2008, 22:37

Die Klasse um die es geht hat schon 31 Kinder.Meine beiden Jungs sollten dann beide ins vierte Schuljahr in diese Schule gehen.Es ist eine Dorfschule und nur einzügig,d.h. nur jeweils eine Klasse pro Schuljahr.nun habe ich den Vorschlag gemacht,dass unser Maurice auch das dritte Schuljahr wiederholt,denn er ist nicht so besonders gut.Dann hätte sie für jede Klasse nur einen Schüler mehr.
Glaub mir:ich habe Alles versucht!Vom Schulrat bis zum Bürgermeistervertreter.Nun gehen wir noch einmal über die Elternpflegschaft an die Schulleiterin heran.Morgen muß ich den Schulrat nocheinmal anrufen.Mal sehen was er erreicht hat.
Liebe Grüße Achtermama

anci

Beitrag von anci » 28.04.2008, 10:27

@drücke dir die Daumen das du dich irgendwie durchsetzt,es muss doch einen weg geben das die Kinder nicht ne, halbe Weltreise zur Schule unternehmen müssen. :eek:

lg anci

Antworten

Zurück zu „Schule & Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste