Spitzes Gemüsevergnügen

Kuchen backen oder was Leckeres kochen? Rezepte vorstellen * Ernährungs- und Verbrauchertipps oder einfach nur nach Rat fragen...
Antworten
Wölkchen

Spitzes Gemüsevergnügen

Beitrag von Wölkchen » 06.03.2007, 20:19

:D Meine Forumsküche war heute aktiv.

Angefangen hat es wie immer mit dem Einkauf. Was mich da anlächelte, freute sich sogar, gemeinsam im Einkaufswagen zu liegen. Ob ich daraus was zaubern könnte, wusste ich da noch nicht so ganz genau.

Euer Einkaufszettel:


1 Spitzkohl, 1 größere Zucchini (größer heißt nicht dick... ;) ), 1 größeren roten Paprika, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 sauren Apfel, Sahne.... den Rest müsste man eigentlich im Hause haben. :ja:

Für die Fleischesser: zusätzlich 250 g gemischtes Hackfleisch (schaut bitte, dass es nicht so weißlich ist. Mir dolcht es, als würden einige Schlachtereien jetzt gern über das erlaubte Maß hinaus Fett mit durchdrehen.. :( ).

Spitziges Gemüsevergnügen

Vorweg: Bei beiden Variationen zerpflücken die Fleischesser das Hack und legen es auf die Schichten des Gemüses im ersten Kochgang von 10 Minuten. Ich erwähne es in keinem Rezept mehr.

1. Variante Eintopf

Zutaten:

1 großen Spitzkohl
600 g Kartoffeln
1 gr. Zucchini
1 gr. roten Paprika
1 Bund Lauchzwiebeln
4 EL Öl
1 sauren Apfel
500 ml kräftige Brühe (Instant Gemüsebrühe)
1 TL Curry
1 TL Kräuter der Provence
1/3 TL Majoran
1/3 TL Thymian
Muskat

Mehl
Butter

Zubereitung:

Spitzkohl vierteln, in Streifen schneiden und waschen. Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und in Stücke schneiden. Paprika vierteln und in 1 cm breite Streifen schneiden. Zucchini vierteln und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Lauchzwiebel in 1 cm breite Ringe schneiden. Apfel vierteln und in 1/2 cm breite Stücke schneiden.

In einem mittelhohen Topf das Öl hineingeben. Nun wird geschichtet und zwar alles noch feucht vom waschen: Spitzkohl, Kartoffeln, Paprika, Lauchzwiebeln. Deckel auflegen und auf mittlere Stufe ca. 10 Min. dünsten lassen, nicht umrühren. Nun die Zucchini und den Apfel obenauf legen. Die Gewürze darüberstreuen und mit der kräftigen Brühe angießen. Einmal hochkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe ca. 15 Min. garen. Die Sahne angießen, abschmecken und eventuell nachwürzen.

Mehl und Butter locker mit der Gabel zerdrücken und damit den Eintopf ein wenig andicken. Er sollte noch mit dem Löffel gegessen werden.
:D

2.Variante: Pfannengericht

Zutaten:
keine Kartoffeln
250 ml kräftige Brühe

Als Beilage hatten wir Kartoffelbrei.

Sister

Beitrag von Sister » 06.03.2007, 20:28

Hallo Wölkchen,

muß gestehen, ich habe noch nie diesen Spitzkohl gekauft. Schmeckt er so wie Weißkohl?
Dein Rezept klingt gut und ich werde es ausprobieren!

LG von sister

Wölkchen

Beitrag von Wölkchen » 06.03.2007, 20:38

Sister,

er liegt für meinen Geschmack zwischen Weißkohl und Chinakohl. Er ist schneller gar als der Weißkohl und nicht so herb. So kombiniert, schmeckt es auch denjenigen, die sonst gekochten Kohl meiden.

Ich habe ihn sonst immer als Salat genommen, heut das erste Mal gekocht und ich war begeistert. Da er so klein ist im Vergleich zum Weißkohl, eignet er sich gut für meine bunten Kombinationen.

Das Rezept ist lieblich, wenn ihr kräftig essen wollt, kann man noch Pfeffer nehmen oder nicht den normalen Curry sondern den indischen.

Antworten

Zurück zu „Rezepte, Ernährungs-Tipps & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste