We lange seid ihr verheiratet?

Hier haben Themen rund ums Kennenlernen und Heiraten, Eifersucht, Beziehung, Treue und Liebe ihren Platz. Wer hat Tipps für ein glücklicheres Leben? Fragen und Erfahrungen: Beziehung im Alltag - wie klappt das? Und vieles mehr ...
Antworten
grittel

We lange seid ihr verheiratet?

Beitrag von grittel » 22.08.2011, 16:12

Wie lange seid ihr eigentlich schon verheiratet, mit dem ersten,zweiten oder auch mit dem 3.+4 Mann? Würdet Ihr es noch einmal tun?
Würdet Ihr wieder alles so machen wie vorher, oder einiges ändern?
Ich habe nun schon von mehreren Freundinnen so unterschiedliches gehört, dass ich manchmal irgendwie das gefühl habe, Männer sind "Schweine"! ich weiß, krass ausgedrückt, aber geheiratet haben sie ihn ja schließlich. Und so schlecht kann ein Mann doch nicht sein, wenn ma bei ihm bleibt.
Oder seh ich das nun ganz verkehrt und altmodisch? Nur wegen Geld und Wohlstand und Bequemlichkeit bleibe ich doch nicht? Oder sollte ich mal hier anfangen und umdenken?

Meine beste Freundin hat alles und ist total unzufrieden. Fürchterlich!

Lg grittel

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.08.2011, 17:24

Insgesamt kommen 40 Jahre bei mir zusammen.

Aber Grittel, ich kann nicht sagen,ob ich alles wieder so gemacht hätte, wie es eben war.
Das Dümmste was ich je gemacht habe war, dass ich mit 22 geheiratet habe und es eigentlich gar nicht wolte, aber naja, meine Freundin hats getan und da war ich möglicherweise auf dem Trip, ich müsse das auch tun.
Jedenfalls war das nicht der beste Grund,eine Ehe einzugehen.
Damals hab ich das aber nicht gewusst und wenns Zweifel gab, hab ich nicht drüber nachgedacht..............
Ansonsten würde ich alles wieder so machen,wie jetzt. Vllt. gäbe es einige Abweichungen, aber ansonsten ist alles okay,so wie es jetzt ist.........
Nächstes Jahr haben wir schon 30stes Ehejubiläum....

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 22.08.2011, 17:35

:rolleyes:
Eigentlich nicht mein Thema hier..

Meine Familie setzt sich so zusammen:

Eltern:
im September sind sie dann 48 Jahre verheiratet.
Keiner kann ohne den anderen, auch wenn meine Mutter jetzt doch ziemlich mit den eigenen Nerven zu kämpfen hat weil mein Vater geistig abbaut ( Altersdemenz) selber ist sie auch nicht so mit Gesundheit gesegnet 3 Hüft Ops, Arthrose in den Knieen, beginnendes Rheuma

Schwester & Schwager:
21 Jahr auch schon.. Machen einen glücklichen und zufriedenen Eindruck, drei wohl geratene Kinder, 2 Kinder studieren.. Gut.. da gibt es einen Spruch man sieht nur hin und nicht rein.. Deshalb weis ich nicht ob so oft die Fetzen fliegen. Ich weis nur, meine Schwester hat die berühmten Hosen an ansonsten hätte mch bestimmt mein Schwager mich schon als neue Schwägerin akzeptiet, meine Schwester ist so erzkonservativ.

Bruder hat jetzt 3 Ehe seit 1989.
wurde von seinen ersten 2 Frauen betrogen, sind fremd gegangen.. wanderte 2000 nach Spanien aus. Hat 2002 nochmal zum 3 mal geheiratet. Jetzt scheint es wohl zu funktionieren. Nichts genaues, weis man.. Er meldet sich nicht so oft. Hat zu seiner Schwester mehr Kontakt als zu seinen Eltern und zu mir..
Akzeptiert mich auch nicht als seine neue Schwester.. :juggle:

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.08.2011, 17:43

Das dürfte ja auch keine Überraschung für Dich sein, wie Dein Bruder Dich sieht.
Das ist zwar nicht schön, aber vllt. auch nicht zu ändern, also musst Du damit klar kommen.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 22.08.2011, 18:38

Ich bin mit meinem "Mann" gar nicht verheiratet.

Vicky

Beitrag von Vicky » 22.08.2011, 19:25

Ja, das kann manchmal klüger sein, Sara................

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 22.08.2011, 19:52

Wir hatten erst kürzlich unseren 21. Hochzeitstag, vorher waren wir fast 9 Jahre zusammen. Natürlich ist es nicht mehr "die" Liebe wie es mal am Anfang war ... aber wir haben sehr oft die gleiche Meinung, die gleichen Vorlieben. Ich denke, ich würde es wieder so machen.

Es heisst ja "gleich zu gleich gesellt sich gern".

Es heisst auch "Gegensätze ziehen sich an". Das wäre wohl nicht so mein Fall, drum habe ich mich anders entschieden.

Das sollte aber Jede und Jeder selbst entscheiden!

LG :) :) :)
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

mimi

Beitrag von mimi » 23.08.2011, 06:44

Ich war 23 Jahre verheiratet.

Lebe aber seit 20 Jahren alleine, was ich nicht so schlecht finde und
habe einen Freunde, der aber auch eine eigene Wohnung hat und
seinen Haushalt auch alleine. Urlaub und Freizeit genießen wir aber zusammen.

Finde da soo schlecht nicht.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 23.08.2011, 17:50

Wir sind 14 Jahre verheiratet und bals 19 Jahre zusammen. Ich habe es nie bereut ihn geheiratet zu haben. Er ist ein toller Mensch. Ich liebe ihn sehr. Wir haben aber letztens auch gestritten, so ist das nicht, aber sonst läuft es wirklich tolll. :lach: Wenn ich andere Paare sehe, dann wirds mir schlecht, so wie die miteinander umgehen, da würde ich mich dann lieber trennen, so eine Beziehung kann auch krank machen.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Allegra

Beitrag von Allegra » 23.08.2011, 20:02

Mein "Mann" u. ich sind seit 32 Jahren(nächstes Jahr im Februar) ein Paar, aber nicht verheiratet.
Unsre älteste Tochter wird 32, Sohnemann 31, Tochter 30, Sohnemann 28 :D

mimi

Beitrag von mimi » 23.08.2011, 20:03

Die Frage ansich ist ein bisschen merkwürdig. Es würde ja Niemand zugeben, dass er mit seiner momentanen Situation nicht zufrieden ist.

Benutzeravatar
maori
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 878
Registriert: 15.01.2011, 23:03
Wohnort: wir leben da, wo andere Urlaub machen

Beitrag von maori » 23.08.2011, 20:52

Wir sind im Januar 29 Jahre verheiratet, Kinder haben wir keine, naja Schmetterlinge nach so einer langen Zeit nicht mehr da, aber wenn man vllt. so lange verheiratet ist zählen andere Werte.
Liebe Grüße Maori


Was es alles gibt,was ich nicht brauche!

Aristoteles

grittel

Beitrag von grittel » 24.08.2011, 09:48

mimi hat geschrieben:Die Frage ansich ist ein bisschen merkwürdig. Es würde ja Niemand zugeben, dass er mit seiner momentanen Situation nicht zufrieden ist.
warum eigentlich nicht? Hier ist jeder anonym und kann sich doch auch mal alles von der Seele schreiben. Hab ich auch schon oft gemacht, warum auch nicht.
Es gibt nicht überall heiter Sonnenschein, denke ich. Und wir, die einen Partner haben und damit zufrieden sind, werden sonstwas tun, jemanden zu tadeln, der mit sich nicht zufrieden ist, oder auch mit dem Partner und dem ganzen aussenrum

Lg grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 24.08.2011, 11:33

Ich würde es schon zugeben , wenn wir Probleme hätten, aber wir sind glücklich miteinander, also muss ich es so schreiben.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

grittel

Beitrag von grittel » 25.08.2011, 14:14

und damit niemand meint, ich will euch nur "aushorchen" geb ich auch etwas dazu.
Wir sind 32 Jahre verheiratet. Sind bereits jedoch zuvor schon 5 Jahre zusammen zur Schule gegangen.
+ = wir verstehen uns "blind", jeder weiß was der andere denkt. Streit, nicht der Rede wert, ist auch nicht nötig. :cool: :meeting:

- = Ich hab es noch nie geschafft, alleine auf ein Klassentreffen zu gehen........... :lach: :lach: :lach:
Tja und sonst, nie allein immer zu zweit. Bisher wurde mir noch nie langweilig!

lg grittel

Vicky

Beitrag von Vicky » 25.08.2011, 17:23

Ich hab auch immer hier mal gesagt, ich hab mit Männe grade einen Krieg.......
Na ? Stimmts ?
Worum, ist meist nie mehr richtig nachvollziehbar, weil es eigentlich nur um Pipifax ging........

grittel

Beitrag von grittel » 26.08.2011, 06:22

Vicky hat geschrieben:Ich hab auch immer hier mal gesagt, ich hab mit Männe grade einen Krieg.......
Na ? Stimmts ?
Worum, ist meist nie mehr richtig nachvollziehbar, weil es eigentlich nur um Pipifax ging........
ja Vicky, da sieht man dann immer, dass es eigentlich nicht der Rede wert war, aber eben" die Hormone" mit einem durchgehen.. Ich sage immer, wenn wir sonst keine Probleme haben...................... :cool: :rolleyes:

lg grittel

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 28.08.2011, 10:19

Ich habe vor 4 Jahren( 24.08.2007) noch mal diesen Schritt gewagt und habe geheiratet.Ich wollte eigentlich nicht mehr.Wenn mir ein Mann vom heiraten erzählt,nee danke,da war ich schon bedient.Ich weiß das sich alles wiederholt und es ist eingetroffen,mein Mann bedient sich auch an andere Frauen.Ich habe noch nie ein Ar....gehabt, der mir treu war.Ich bin immer dahinter gekommen.In der letzten Zeit hatte ich meinen Mann im Visier und habe in gesehen,wie er die Al... KÜSSEN WOLLTE usw.Ich habe den Männern noch nie so richtig über den Weg getraut.So ist das Leben.Es gibt,aber noch Männer die treu sein können.
Lg.Rose

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 28.08.2011, 10:41

Rose, das tut mir leid für dich!

Das mit den Männern ist nicht immer leicht! Hast du ihn schon mal drauf angesprochen?
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 28.08.2011, 10:58

Kathy hat geschrieben:Rose, das tut mir leid für dich!

Das mit den Männern ist nicht immer leicht! Hast du ihn schon mal drauf angesprochen?
Die Männer sagen immer so etwas machen wir nicht.
Es tut manch mal weh,aber nach meine Lebenserfahrung mit diesen Männer hat man sehr oft nur ein Lächeln auf dem Mund.So ein Gefühl LMAA:
Lg.Rose
Ps.Das Leben hat soviele schöne Sachen zubieten,da sind Männer wie Ungeziefer die ein Nerven.Ich bleibe natürlich dabei es gibt noch nette Männer.Ebenhalt kein Ungeziefer.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 28.08.2011, 16:22

Hallo Rose,

das tut mir leid für Dich. Es gibt so Männer die garnicht treu sein können, und haben aber eine schöne Frau Zuhause. :rolleyes: Ich weis nicht liegt sowas in den Genen?
Ich könnte es nicht akzeptieren , wenn mein Mann eine andere hätte, da würde es hier was geben. :angry:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 28.08.2011, 16:55

Ich mache mir nicht mehr soviele Gedanken darüber.Ich habe damit fast schon ab geschlossen,ich habe nur meinen Mann gesagt,er soll mich in ruhe lassen ,wenn er mit mir schlafen will,wenn er sich das wo anders holen kann,dann soll er da auch weiter machen.
LG.Rose
Ps.Ich finde es nett,dass es euch leid tut,aber es braucht niemanden leid zutun.Ihr dürft euch natürlich zu äußern. ;D :lach:

mimi

Beitrag von mimi » 28.08.2011, 19:14

Das tut mir sehr leid für dich Rose. Aber bist du mit deiner Situation so zufrieden? Ich sehe, du bist erst 45 Jahre alt, da beginnt doch nochmals ein Leben. Ich habe mit 42 Jahren nach meiner Scheidung, angefangen zu leben und meine Leben vollkommen umgekrempelt. Meinen Typ verändert und
25 KG abgenommen. Ich genieße mein Leben und es wäre doch schade, wenn du das nicht auch machen würdest.

Ich habe Männer erlebt, die durchaus "glücklich" verheiratet sind aber auch mal oder öfters fremd gehen und es gibt Männer, die in bestimmten Börsen auch Frauen für eine Ehe zur zweiten Hand suchen. Ob mir diese Ehefrauen leid tun, vermag ich nicht zu sagen, aber ein Mann, der in seiner Beziehung glücklich ist und das bekommt, was er möchte, braucht keinen Grund fremd zu gehen. Viele Frauen lügen sich in die eigene Tasche und meinen ihr Mann sei treu und es bringt für sie eine Welt zusammen, wenn es nicht so ist.
Inzwischen denke ich, dass so ziemlich jeder Mann fremd geht, wenn er die Gelegenheit dazu bekommt, aber es gehören einfach immer zwei dazu hüben und drüben.

Aber das Leben ist viel zu schöne, als dass man nicht irgendwas ändern könnte.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 28.08.2011, 19:43

Da stimme ich dir zu Mimi.
Die Statistik sagt ihr übriges. Jeder 2 (Mann oder Frau) ist schon mal fremd gegangen (irgendwann im Leben). Und die restlichen hatten einfach nicht die richtige Gelegenheit. Das ist eine gewagte These. Von daher füge ich vorsorglich hinzu: Es gibt auch Ausnahmen ;)

mimi

Beitrag von mimi » 28.08.2011, 19:51

Richtig Sara, es gibt Ausnahmen. Aber ich bin inzwischen 61 1/2 Jahre alt und seit 20 Jahren Single. Die Ausnahmen sind sehr gering, das sage ich dir und ich spreche aus Erfahrung.

Ich sage immer, was haben die Männer nur für Ehefrauen zuhause, die scheinbar denken, er ist treu. Manchmal tun sie mir gar nicht leid.
Manche Ehefrauen sehen aber auch nach Jahren aus wie Matronen und dass manche Männe dann das Weite suchen, das kann ich ihnen auch nicht verdenken. Es natürlich auch hier Ausnahmen.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 28.08.2011, 20:09

Meine Devise ist immer, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Ich würde nie behaupten, dass meine Mann 100% treu ist. Aber so lange ich es nicht merke, ist es mir egal. Was für mich ein absolutes Tabu ist, ist spionieren jeder Art. Man macht sich damit nur selbst fertig.
Wir machen auch ab und an Dinge ohneeinander. Von daher wäre es schon praktisch möglich. Aber er hat sich nicht verändert, hängt nicht dauernd am Handy oder verhält sich sonst wie auffällig. Von daher, wenn er fremd gehen würde, stellt er sich sehr geschickt an und dann sei es ihm auch gegönnt :D

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 28.08.2011, 20:10

mimi hat geschrieben:Manche Ehefrauen sehen aber auch nach Jahren aus wie Matronen und dass manche Männe dann das Weite suchen, das kann ich ihnen auch nicht verdenken.
Aber die Männer sehen nach vielen Jahren Ehe auch nicht durchweg alle mehr so knusprig aus :D

mimi

Beitrag von mimi » 28.08.2011, 20:59

Stimmt Sara, aber es gibt eben auch andere Männer, die pflegen sich und machen etwas aus sich und dann gibt es auch die Gelegenheiten.
Das ist bei Frauen die sich pflegen auch nicht anders. Mir würde ein Mann,
der sich nicht pflegt, und der einen Bierbauch hat auch nicht gefallen, der faul auf der Couch rumliegt und keinen Sport macht.
Guck dir doch die Männer zwischen 50 und 60 an? Es gibt nicht sehr viele die noch attraktiv sind.

mary

Beitrag von mary » 28.08.2011, 21:12

mimi hat geschrieben: Guck dir doch die Männer zwischen 50 und 60 an? Es gibt nicht sehr viele die noch attraktiv sind.
Also da möchte ich doch sehr bitten.... mein Freund sieht top aus, sportlich, schlank, gesund, an vielem interessiert, dabei ein Geniesser, und altersmässig genau zwischen diesen Dekaden.

mimi

Beitrag von mimi » 28.08.2011, 21:31

Dann hast du einen dieser wenigen. Ich habe auch so einen, sonst
könnte ich nicht 80 km mit dem Bike fahren und auch nicht so
toll joggen.

mimi

Beitrag von mimi » 28.08.2011, 21:31

Der hält mich ganz schön auf Trab!!!

Rose
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 11.01.2010, 19:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Rose » 29.08.2011, 07:02

Die gleichen Gedanken habe ich auch,wie ihr.Ich habe mein Leben schon umgestellt.Ich will auch gar nicht mehr mir so viele Gedanken um mein Mann machen.Ich habe immer gesagt man kann sich drehen, wie man will,man kann sich verändern usw,ich habe meine Kerle immer wieder erwischt,oder rausbekommen,das sie ihren Dudeldick,wo anders drin hatten.Meine Männer waren alle unterschiedliche Menschen.Ich habe mein Leben selbst in die Hand genommen.Der nächste wird bestimmt auch nicht treu sein.
Lg.Rose

grittel

Beitrag von grittel » 29.08.2011, 07:11

Rose hat geschrieben:Ich habe vor 4 Jahren( 24.08.2007) noch mal diesen Schritt gewagt und habe geheiratet.Ich wollte eigentlich nicht mehr.Wenn mir ein Mann vom heiraten erzählt,nee danke,da war ich schon bedient.Ich weiß das sich alles wiederholt und es ist eingetroffen,mein Mann bedient sich auch an andere Frauen.Ich habe noch nie ein Ar....gehabt, der mir treu war.Ich bin immer dahinter gekommen.In der letzten Zeit hatte ich meinen Mann im Visier und habe in gesehen,wie er die Al... KÜSSEN WOLLTE usw.Ich habe den Männern noch nie so richtig über den Weg getraut.So ist das Leben.Es gibt,aber noch Männer die treu sein können.
Lg.Rose
Rose, das ist echt besch..., und ich kann dir nur raten,setze dich ab, da bist du echt besser dran ohne Mann! Nimm mit, was du kriegen kannst und dann ade!
Das Leben ist zu kurz um es an so einen Menschen zu hängen!

LG grittel

grittel

Beitrag von grittel » 29.08.2011, 07:33

mimi hat geschrieben:Stimmt Sara, aber es gibt eben auch andere Männer, die pflegen sich und machen etwas aus sich und dann gibt es auch die Gelegenheiten.
Das ist bei Frauen die sich pflegen auch nicht anders. Mir würde ein Mann,
der sich nicht pflegt, und der einen Bierbauch hat auch nicht gefallen, der faul auf der Couch rumliegt und keinen Sport macht.
Guck dir doch die Männer zwischen 50 und 60 an? Es gibt nicht sehr viele die noch attraktiv sind.
:lach: :lach: :lach:
nee, diese Ansprüche stelle ich nicht.
Mein Mann hat "nen Bierbauch", zwar nicht vom Bier (wenn, dann trinkt nur aloholfreies.. :lach: :ja: .) vielleicht vom Wein, nee, aber ich denke mal eher vom guten Essen.
Denn, mein Mann kocht und isst sehr gerne. Ist ein Genießer.
Er zieht vorwiegend teuere Hemden an, dies auch beim Camping! ok, hab ich kein Problem damit, hatte ja schon erwähnt, ich bügle sehr gerne.
Er ist auch zu Hause nie verloddert, läuft im Sommer zwar auch mal in der U-Hose rum, aber er würde sich nie hängen lassen, oder mit der Flasche auch der Couch rumhängen.
Aber auch ich achte auf mein Aussehen, wenn er zu Hause ist. Es geht gar nicht, wenn er abends nach Hause kommt, dass ich im Schlabberlook, ungewaschen oder ungepflegt rumlaufe.
Es ist so, wie ihr sagt, die Lust soll ihm zu hause nicht vergehen müssen! Er muss sich nicht außerhalb suchen müssen, was er zu Hause nicht bekommt. Ich bin nicht aufgestylt, nee, dazu bin ich auch nicht der Typ, aber mit ausgeleierter Jogginghose und ungekämmt, das ginge für mich gar nicht. Ich habe keine Designerklamotten und laufe auch nicht in Dessous umher um meinen Mann ins Bett zu kriegen.
Mein Körper ist auch nicht mehr so knackig wie einst, aber seiner wohl auch nicht. Aber wir akzeptieren uns beide so wie wir sind.
Wir laufen auch mal Händchen haltend durch die Gegend, einfach so, und deshalb hab ich auch kein schlechtes Gewissen, weil sich vielleicht die Jugend über uns lustig machen könnte.
Und was sehr wichtig ist, jeder nimmt den anderen wie er ist. Vorschriften dem anderen machen, nee, warum auch, ich möchte es ja auch nicht.

Meine Meinung:
Kein Partner ist es wert, sich verprügeln zu lassen, verbal erniedrigen zu müssen. Da würde ich dann lieber sofort und ohne Umwege gehen.
Dafür gibt es immer eine Möglichkeit und Hilfe.
Auch ohne eigenes Einkommen, es gibt auch Frauenhäuser.

Jede Frau hat eine Chance, sie auch verdient, Sie muss nur wollen.
Nur vom jammern und grübeln wird nix besser.

LG grittel

grittel

Beitrag von grittel » 29.08.2011, 07:38

...und Männer, die fremdgehen müssen, das kann ich nicht verstehen, und ihr vielleicht auch noch wegschaut!!??
Männo, seid ihr euch so wenig wert?
Mädels, nee, NIE!

Ich würde meinen Mann zum Teufel schicken, rausschmeißen, Schloss auswechseln lassen und bluten lassen...... :yau: ..
Selbst mit Ehevertrag, falls einer vorhanden wäre, hätte er gar keine Chance.

DIE HÄLFTE GEHÖRT MIR....das ist meine Devise. Wenn auch vielleicht wenig, aber für den Anfang reichts................. :juggle:

lg grittel

Maria*

Beitrag von Maria* » 29.08.2011, 09:32

Männe hat auch ein Bäuchel vom guten Essen, trotzdem ist er recht schlank.
Und das er fast alle Haare verloren hat.... ich glaube er ist immer noch nicht drüber hinweg gekommen. :rolleyes:
Mich stört es aber überhaupt nicht, weil er ansonsten sehr auf sein Aussehen achtet.
Im Oktober sind wir 28 Jahre zusammen und davon 26 Jahre mit Trauschein. :ja:

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 11:35

Das ist doch alles sehr schön, wenn man sich gegenseitig so akzeptiert, wie man ist. Aber vieles ist auch Gewöhnung und auch - so leid es mir tut - Mangel an Gelegenheit.

Ich habe schon so viele vermeintllich glückliche Ehepaare gesehen, wo Mann oder Frau sich so verändert haben, hatten sie auf einmal "was am Laufen" und schupps waren sie weg.
Aber das muß ja bei Euch nicht so sein.

Aber einen Partner, der mich nicht achtet, den würde ich wirklich verlassen.
Übrigens so ein kleiner Seitenspruch kann wahrlich erfrischend für die
Beziehung sein, das kann schon mal passieren, sollte nicht und wenns nur einmal ist, sollte man drüber reden und gegebenenfalls auch verzeihen.

Allerdings die Männer, die ich so in meinem Bekanntenkreis habe, die wollte ich nicht geschenkt, neee, die sind zwar unglaublich nett aber sportlich und körperlicht einfach nicht das, was ich gerne hätte.
Brauch ich ja nicht, ich habs ja. :D

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 29.08.2011, 11:50

mimi hat geschrieben:
Aber einen Partner, der mich nicht achtet, den würde ich wirklich verlassen.
Übrigens so ein kleiner Seitenspruch kann wahrlich erfrischend für die
Beziehung sein, das kann schon mal passieren, sollte nicht und wenns nur einmal ist, sollte man drüber reden und gegebenenfalls auch verzeihen.
Dem stimme ich zu. Wenn das aber öftersvorkommt und man in der Beziehung unglücklich ist, sollte man / frau sich trennen. Ob du 40 oder 60 bist - ganz gleich, es kommt ein Leben danach. Und das kannst du ganz nach deinen Wünschen einrichten!
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 29.08.2011, 13:27

Sicherlich ist es schön , wenn man sich gegenseitig akzeptiert, wie man ist, die Leute werden mit dem Alter nicht unbedingt schöner.( Nicht böse gemeint) Da kommt nun mal der Bierbauch oder die schlechtere Figur. Viele sind zu oberflächlich, so dass das gute am Menschen nicht zählt, bei vielen zählt nur die Schönheit. Der Partner/in muss gut aussehen und das zwischenmenschliche zählt oft garnicht mehr.
Uns ist die Treue wichtig, sonst hätten wir doch gleich nicht heiraten brauchen, oder machen es manche nur wegen der Steuer?
Wir wollen beide nicht , dass der Partner fremd geht. Ich weis nicht, ich glaube mein Mann würde komplett durchdrehen. Ich würe es auch nicht wollen. Für mich gibt es die Trennung, falls es nicht mehr passen würde in der Beziehung. Das finde ich auch dann in Ordnung.
Meine Figur ist nicht so schön, aber trotzdem habe ich festgestellt, dass ich genug Männer haben könnte, wenn ich wollte. Ich mag das aber garnicht, bei mir gehört Liebe und Vertrauen dazu.
Die, die dauernd fremdgehen, oder sich gar einen verheirateten Mann aussuchen, die sind für mich beziehungsunfähig.
Aber zum Schluß hin wird gejammert, weil der Kerl dann doch bei seiner Familie bleibt.
Ich finde es wichtig, dass jeder gepflegt ist und was aus sich macht.Natürlich sollte sich niemand gehen lassen.
Ich persöhnlich würde es nicht akzeptieren, wenn mein Mann eine andere hätte, dann stimmt es in der Beziehung nicht mehr, und dann trennt man sich besser gleich.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

grittel

Beitrag von grittel » 29.08.2011, 15:25

mimi hat geschrieben:Das ist doch alles sehr schön, wenn man sich gegenseitig so akzeptiert, wie man ist. Aber vieles ist auch Gewöhnung und auch - so leid es mir tut - Mangel an Gelegenheit.

Ich habe schon so viele vermeintllich glückliche Ehepaare gesehen, wo Mann oder Frau sich so verändert haben, hatten sie auf einmal "was am Laufen" und schupps waren sie weg.


. :D
Mimi, das kann man auch verhindern.
Ich muss ja nicht immer aussehen wie Hausmütterchen, und der Partner sollte für alles offen sein. Vor allem ,erotische Dinge, oder auch mal ein Messebesuch mit Partner, oder auch mal ins Kino, warum nicht? Unsere Männer müssen doch nicht in ne Pieeepshow, Sie haben doch uns, oder?
Es stimmt nicht, wenn jemand behauptet, im "Alter" schläft alles irgendwie ein. Von wegen, der Partner hat keine Lust, oder Migräne.
Spätestens dann sollte man sich mal fragen, WARUM!
Ok, es gibt auch Partnerschaften, da haben sich beide rein gar nix mehr zu sagen, da bleiben die Partner vielleicht nur noch aus Bequemlichkeit zusammen, oder wegen der Kinder. Finde ich schade, denn da denke ich, fehlt die Selbstachtung und das Selbstwertgefühl.

lg grittel

grittel

Beitrag von grittel » 29.08.2011, 15:27

Rosenfan hat geschrieben:Sicherlich ist es schön , wenn man sich gegenseitig akzeptiert, wie man ist, die Leute werden mit dem Alter nicht unbedingt schöner.( Nicht böse gemeint) Da kommt nun mal der Bierbauch oder die schlechtere Figur. Viele sind zu oberflächlich, so dass das gute am Menschen nicht zählt, bei vielen zählt nur die Schönheit. Der Partner/in muss gut aussehen und das zwischenmenschliche zählt oft garnicht mehr.
Uns ist die Treue wichtig, sonst hätten wir doch gleich nicht heiraten brauchen, oder machen es manche nur wegen der Steuer?
Wir wollen beide nicht , dass der Partner fremd geht. Ich weis nicht, ich glaube mein Mann würde komplett durchdrehen. Ich würe es auch nicht wollen. Für mich gibt es die Trennung, falls es nicht mehr passen würde in der Beziehung. Das finde ich auch dann in Ordnung.
Meine Figur ist nicht so schön, aber trotzdem habe ich festgestellt, dass ich genug Männer haben könnte, wenn ich wollte. Ich mag das aber garnicht, bei mir gehört Liebe und Vertrauen dazu.
Die, die dauernd fremdgehen, oder sich gar einen verheirateten Mann aussuchen, die sind für mich beziehungsunfähig.
Aber zum Schluß hin wird gejammert, weil der Kerl dann doch bei seiner Familie bleibt.
Ich finde es wichtig, dass jeder gepflegt ist und was aus sich macht.Natürlich sollte sich niemand gehen lassen.
Ich persöhnlich würde es nicht akzeptieren, wenn mein Mann eine andere hätte, dann stimmt es in der Beziehung nicht mehr, und dann trennt man sich besser gleich.
Muss ich dir zustimmen. Ich denke mal, es kommt auch immer auf die inneren Werte mit an.

lg grittel

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 16:35

Ja die inneren Werte, wie sagt der der kleine Prinz in der gleichnahmigen Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry

"man sieht nur mit dem herzen gut!"

Allerdings muß ich sagen ein bisschen Pflege und auf sich achten,
gehört für mich einfach auch dazu.

Ich pflege mich, achte auf mich und mein Partner denke ich sollte es auch tun. Meine tut es und wenn ich aus den Fugen geraten würde, dann würde er es mir schon sagen und ich bin ihm auch dankbar dafür.

Aber das muß Jeder für sich selbst wieder mal entscheiden.

Vicky

Beitrag von Vicky » 29.08.2011, 17:12

Ehrlich gesagt, ich bin heute einfach zu alt, um mich mit Liebe und Co zu befassen, falls ich mich überhaupt erinnere, was das ist......... :D

Aber nein, ich kann nicht sagen, dass alles mit der Zeit langweilig wird.
Gut, ich nenns halt Alltag......... aber was soll man dagegen tun ? Alle paar Monate den Partner wechseln ?
Näääääh, das is mir zu mühsam und so wie ich Männe kenne, ist der dazu einfach zu faul.........Der is froh, wenn er mal die Schultern hängen lassen kann und ein wenig krumm gehen darf, wie es ältere große Männer eben tun...(dabei ist der Kerl ein Jahr jünger als ich)
Ich kenne ja das Beuteschema von Männe und ich kann mir nicht vorstellen, dass der hier im Umkreis jemanden findet, mit der er klar käme........
Was der früher alles für Freundinnen hatte............und wenn nur die Hälfte wahr ist, die ich erzählt bekommen habe, ausgelassen hat der nix.
Na ja, wir streiten uns mal, aber viel öfter reden wir miteinander.
Über Gott und die Welt. ich brauche nicht mal dringend eine Freundin, ich kann dem alles erzählen.............(was ich klugerweise natürlich nicht mache, ihm alles erzähle...........)
Wir sind jeden Tag 24 Std. zusammen, was sollte der Mo denn anstellen??
Und nach den Erfahrungen mit meiner 1. Ehe, naja, nochmal würde ich sowas nicht mitmachen, ich glaube, Männe müsste sich aber flugs Flügel umschnallen, so schnell würde der fliegen müssen.
Und man ist auch nur einmal so vertrauensseelig und teilt alles an Hab und Gut............
Bei uns ist alles festgelegt, wer was im Fall der Fälle noch hat.............

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 17:29

Na Vicky, das ist doch was. Prima sage ich.

Du weisst, was du möchtest. :)

Vicky

Beitrag von Vicky » 29.08.2011, 17:50

mimi das ist nicht korrekt.

Das muss heißen: Ich weiß, was ich will.
Und das ist mir auch wirklich ernst und das muss auch so sein, nach den Erfahrungen, die ich leider hatte.
Zu blöd, dass ich diesen Kerl so lange ertragen habe.
Ich brauchte nur mal anzudeuten, was ich tun möchte..............
Man ließ sich eben nach dem Verständnis meiner Mutter einfach nicht scheiden.
Und was wirklich war, hab ich ja nie erzählt, damals hab ich mich geschämt und geglaubt, vllt. bin ich ja wirklich so schrecklich und habe das alles verdient..........
Ja, so blöd kann man sein.
Aber nur einmal........

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 18:13

Genau und es war ja auch gut so, wie du jetzt weisst oder "wie ich jetzt weiss?"

Ich lass mir auch nichts mehr gefallen und jaa, haben könnte ich viele Männer, aber ich will nur den EINEN und den habe ich. Weil es
ein "leckeres Schnittchen" ist und ich mit dem bis an Ende der Welt segeln und radeln würde.

Eben ein Mann!!!
Und was für Einer!!!

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 29.08.2011, 19:42

Oh Mimi, das klingt ja seeeeehr verliebt........ wie schön!!! :)

TinaLi
Routinier
Routinier
Beiträge: 3628
Registriert: 08.04.2010, 20:13
Wohnort: Bayern

Beitrag von TinaLi » 29.08.2011, 19:50

:(

Ich habe halt erzählt wie es in meiner Familie ist ich selber kann da noch nicht mit reden..

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 19:52

Alex hat geschrieben:Oh Mimi, das klingt ja seeeeehr verliebt........ wie schön!!! :)

Alex ich bin auch verliebt in ihn, ich liebe ihn, ich hoffe, er mich auch?
:D

Allerdings hat es was für sich, wenn man sich nicht jeder Tag sieht und
man auch nicht immer zusammen ins Bett geht. Wir haben gemeinsame Freunde und wir haben auch Freunde, wo wir alleine hingehen. Ich denke, dass das schon sein muß. Aber das ist nun wieder Auffassungssache.

Jaaa, ich bin schon sehr verliebt, obwohl wir beide auch verschiedene Interessen haben, aber im Sport - wie auch immer ;-))))) - kommen wir zusammen. Mountainbiken, joggen, inlinern, bergwandern, das sind Sachen, die wir wunderbar zusammen machen.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 29.08.2011, 20:15

Wie oft siehst du denn deinen Freund, Mimi?
Wollt ihr nie zusammen ziehen oder nur "noch nicht"?

mimi

Beitrag von mimi » 29.08.2011, 20:40

Nö, wir werden nicht zusammenziehen. Warum auch???
Jeder hat seine Wohnung und gerade schaut er mir über die Schulter und schaut zu, was ich hier schreibe.

Wie oft ich ihn sehe, das kommt drauf an, wie er Dienst hat.

2 - 3mal die Woche und am Wochende!!!???

Er hat vorher ein saugutes Essen gekocht. Mir hats geschmeckt, wenns auch nicht vegetarisch war, aber ich halte mich an die Beilagen.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 29.08.2011, 23:23

Ja Mimi, bestimmt hat es was für sich wenn man sich nicht täglich sieht.
Allerdings das andere Extrem - wenn man sich aus Entfernungsgründen nur 2-3 Mal im Monat sieht - kann auch ein Beziehungskiller sein. So war das bei mir die letzten 3 Jahre aber das wird sich ja in den nächsten Monaten ändern.
Ich mache mir da nichts vor indem ich etwa denke, das wird der Himmel auf Erden werden....... schließlich bin ich nicht mehr 20 und auch geschieden.
Unterschiedliche Interessen sind auch kein Problem, ich würde jetzt von meinem Freund nicht verlangen, dass er mit mir in den Yogakurs geht ;D
Aber etwas gemeinsames wie z.B wandern, walken oder joggen möchte ich schon haben. Also, dass sich jetzt einer gerne bewegt und der andere lieber Couchpato macht...... das wäre nix für mich.
Zum Glück ist das bei uns nicht der Fall.

mimi

Beitrag von mimi » 30.08.2011, 17:23

hab uch ja auch geschrieben. wir haben auch schon zusammen zwei klettersteige gemacht, war prima und wir biken auch zusammen.
da kommen - ich habs auch schon geschrieben - schon mal 80 km zusammen und eine Stundengeschwindigkeit von 24 km/h.

Aber er ist ja auch begnadeter Radler veranstaltet mit seinen Radlern auch Windschattenfahren. Das ist mir nun aber wirklich zuviel.

Diese beiden Klettersteige sind prima und ich werde nochmals einen machen.


http://www.hindelanger-klettersteig.de/c

http://www.hindelanger-klettersteig.de/c

Wir lieben Beide die Berge und biken dort auch ganz gerne.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 30.08.2011, 18:25

mimi hat geschrieben:Nö, wir werden nicht zusammenziehen. Warum auch???
Zum zusammen LEBEN?
Also nicht nur die schönen Stunden gemeinsam verbringen, sondern auch das Leben dazwischen, wo es nicht nur Spaß gibt. Es kann ja auch mal einer länger krank werden.

Grundsätzlich finde ich es aber ausreichend, wie oft ihr euch seht. 24/7 mit (m)einem Mann wäre mir auch nichts.

mimi

Beitrag von mimi » 30.08.2011, 18:31

Das ist ja schön Sara, dass du das ausreichend findest, was meinst du wie mir das wursch ist!!! :lach: :lach: :lach:

Aber trotzdem sehr großzügig von dir. Mannnnn, ich glaub net!!!
Rainer lacht sich gerade tot und bedankt sich auch.

:lach: :lach: :lach:

Ach ja, wenn wir krank sind und das war schon der Fall sind wir auch so füreinander da. Wir haben z.B. große Betten, wo im "Notfall" auch einer übernachten kann. Sowas aber auch, gell!?
Mein Gott nein!!

Vicky

Beitrag von Vicky » 30.08.2011, 18:38

Ein Kollege von uns , einer der uns immer mit allen möglichen Methoden
in die Partei (in der DDR war die Partei immer die SED, obwohls auch andere Alibiparteien gab) lotsen und jedesmal haben wir den irgendwie veräppelt, mit solchen Leuten konnte man nicht vernünftig reden, also der ist mal wutentbrannt aus underm Büro raus und hat gewettert: Also Ihr habt Euch gesucht und gefunden.
Und ja, wo er Recht hatte hatte er Recht.
Dadurch, dass wir eine fast identische Grundhaltung zum Leben haben, aber jeder von uns auch ein bestimmtes Interessengebiet hat, ich Musik Männe die Technik...........
Ja wir ergänzen uns da sehr gut, naja, Männe muss sich auf den Teppich legen und sich voll entspannen, und dann bekommt er was vorgespielt, danach reden wir drüber.
Mit der Technik , okay, das ist etwas einseitig ....
Ich versuch aber mein Bestes,was in dem Falle nicht sehr viel ist.
Voriges Jahr war Männe ein paar Tage im Weimar in einer Klinik zu einer Op.
Da war der nur knapp 3 Tage weg..........aber ich war echt wie amputiert und Männe hat sich auch ähnlich gefühlt.
Wenn wir uns mal zoffen, sagt Männe auch mal, ich werde ins Hotel ziehen ....ich dann, gut, ich helfe Dir packen.........
Aber sollten wir das mal tun, ich fürchte, die Hotelrechnung würde nicht groß ausfallen---
Manchmal frage ich mich, wie es mir eigentlich gelungen ist, einen eingefleischten Junggesellen dazu gabracht zu haben, dass der mich unbedingt vor den Traualtar schleppen wollte.............
Und womit ich eigentlich diesen Kerl verdient habe...............

Maria*

Beitrag von Maria* » 30.08.2011, 18:49

@ Vicky
...genauso finde ich es auch gut. :ja:

Wir waren auch fast immer zusammen, außer als Männe bei der Reserve und mal 2 Jahre auf Montage war.

Klar zoffen wir uns auch mal, aber nichts ernstes.
Gestern meinte Männe, ob DAS (...egal was) noch schlimmer wird mit mir und ich sagte ja, da kannste dich schon für die Zukunft drauf freuen.
Da meinte er: "Dann lasse ich mich scheiden... oder ich hänge mich an einer Sonnenblume auf."
Und schon waren wir wieder am gröhlen.

Vicky

Beitrag von Vicky » 30.08.2011, 19:18

Mariechen, sieht so aus, als haben wir Zwei doch noch den Deckel gefunden, der zu uns passt.
Gut, Grittel und ihr Mo scheinen auch eine Art Einheit zu sein.
Aber Männe und ich, wir sind wie ein ruhig dahinfließender Fluss. Ja, der kann auch mal über die Ufer treten, aber insgesamt fühle ich mich im Augenblick wohl in dieser Behäbigkeit, nach all den Sachen, die in den letzten 10 Jahren so passiert sind, ist das für uns Beide ganz gut,
Und Maria*, es wird Dich sicher freuen, dass ich langsam wieder einen gesünderen Schlaf bekomme. Es wird noch ein bisschen dauern, aber ich bin froh, dass ich es schon soweit geschafft habe..........50% ist doch schon gut.

Ich werde mich jetzt verabschieden.
Leute machts Euch schön, so weit es geht
Bye
Vicky

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 30.08.2011, 19:52

Hey, Mimi, erst lacht dein "Rainer" über Vicky und jetzt auch noch über mich.
Der hat ja richtig Humor :D
Ich freu mich, dass ihr so einen schönen Abend habt und gemeinsam ins Frauen-Forum schaut. Da hast du dir ja einen richtigen Frauenversteher geangelt :D

Maria*

Beitrag von Maria* » 30.08.2011, 20:35

Vicky hat geschrieben: Und Maria*, es wird Dich sicher freuen, dass ich langsam wieder einen gesünderen Schlaf bekomme. Es wird noch ein bisschen dauern, aber ich bin froh, dass ich es schon soweit geschafft habe..........50% ist doch schon gut.
Bild



:D ;) :D

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 30.08.2011, 20:47

Ja wir ergänzen uns da sehr gut, naja, Männe muss sich auf den Teppich legen und sich voll entspannen, und dann bekommt er was vorgespielt, danach reden wir drüber.

@Vicky

:lach: :lach: Ah sooo macht man das!

So ungefähr mache ich das mit meinem Männe wenns ums Yoga geht. Immerhin ist er da durchaus aufgeschlossen. Zu Musik liegen wir aber eher nebeneinander.
Gefällt mir sehr gut Vicky, wie Du eure Beziehung schilderst.

@Mimi
ist die Frage erlaubt, wie lange seid ihr zusammen?

mimi

Beitrag von mimi » 30.08.2011, 21:48

Jo klar

Es wurden am 1. August 2011

10 Jahre!!!!

mimi

Beitrag von mimi » 30.08.2011, 21:50

... und wir haben immer noch eine sehr intensive Beziehung
mit viel zusammenleben usw. da ist schon noch Pepp drin,
was vielleicht bei vielen anderen Beziehung eher nach einer gewissen Zeit einschläft.

Ich weiss Sex ist nicht alles, aber er ist ne ganze Menge !!!

:)

mimi

Beitrag von mimi » 30.08.2011, 21:52

Aber ich lasse Rainer seine Freiheit und er mir auch.
Er würde nie in meinen Sachen wühlen oder mein Handy anschauen.

Ich schnüffle auch nicht hinterher oder bin eifersüchtig wenn er mal mit Kollegen oder innen ausgeht. Genauso ist es bei mir.

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.09.2011, 11:26

@ Alex

was hast Du schon wieder für Gedanken im Kopf ?

Wenn Männe auf den Teppich muss, (ja, erst wollte der das nicht, aber inzwischen machts ihm Spaß) --also ich sitze da meist auf einen Stuhl und beobachte das Kerlchen.............
Ich mach mir dabei sogar kleine Notizen, welche Stelle nochmal gehört werden soll, wenn ich sehe, dass Männe irgendwie nicht klar kommt.

Und für die anderen Sachen, die Du vllt.meinst, suchen wir was Weicheres.
Schließlich sind wir keine 20 mehr und mehr als unbedingt nötig, werden wir unsere ollen Knochen nich malträtieren... :D

Und nochwas !
Mein armer Mo, der hatte nie ein Tier und niemand hat den jemals ein Märchen erzählt oder vorgelesen.
Das mit den Tieren ging leicht.
Aber seit wir zusammen leben, hab ich dem im Winter immer wieder Märchen vorgelesen und manche Bücher ganz.
Richtig dicke Wälzer..........
Einmal in Ungarn hatte unsere Freundin (eine andere, als die neulich) an einem Regentag uns ein Buch gebracht in deutsch, mit ungarischen Geschichten.
Und wir haben im Bett herumgelümmelt, naja, ich hab dann die Geschichten vorgelesen. Eine war wirklich so, dass einem die Kehle eng wurde.Nicht kitschig, aber sehr viel Gefühl.
Ich gucke mal zu Männe und was sehe ich, dem kullern dicke Tränen über die Wange...............
Das hatte ich eigentlich nicht erwartet von einem so rationellen Mann.
Aber man kann zu jeder Zeit immer noch am Partner was Neues entdecken.

@ mimi
Sicher ist Sex wichtig, aber ich brauche außerdem auch einen Mann, der mir im täglichen Leben ein Freund ist , nicht nur der Liebhaber.
Mir würde das einfach nicht reichen.........

@ TinaLi

Ach Tina, es ist für Dich nicht leicht, Frauenerfahrungen nachzuempfinden.
Aber das kann ja noch werden.........
Es ist so, dass es nicht reicht, einen Frauenkörper zu haben und ich hab mich schon manchmal gefragt, wie das ist, wenn man wie Du eine Frau sein will, aber wie stehst Du selber gefühlsmäßig dazu ?
Aber sicher wirst Du darauf keine richtige Antwort haben, vllt. später mal,wenn Du selber mit jemanden zusammenlebst............

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 11:42

@ mimi
Sicher ist Sex wichtig, aber ich brauche außerdem auch einen Mann, der mir im täglichen Leben ein Freund ist , nicht nur der Liebhaber.
Mir würde das einfach nicht reichen.........


habe ich das geschrieben???

Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gulaschkanone » 01.09.2011, 12:18

Wir sind seit 12 Jahren zusammen, haben ein Kind bekommen, ein Haus gekauft, aber heiraten wollen wir nicht. Uns beiden fehlt eine emotionale Bindung zu dem Thema. Wir finden es schlicht unnötig, weil wir als die Familie die wir sind wunderbar zusammenpassen und funktionieren.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 01.09.2011, 12:24

Heiraten ist heute nicht mehr nötig. Man kann auch so als Familie zusammenleben. Man hat nur nicht sie selben Rechte wie verheiratet.Aber ich finde das voll in Ordnung.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 12:41

Das finde ich auch, nur sollte man sich - wenn man nicht verheirate ist -
absichern. Ich denke, dass das auch gemacht wird.

Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gulaschkanone » 01.09.2011, 13:11

Ich bin ja der Meinung, dass sich die Gesetzeslage dahingehend ändern sollte, dass die Eherechte nicht nur Eheleuten vorbehalten sind, sondern überall da greifen, wo eine Familie lebt.

Ein einfaches Kreuz beim Bürgeramt würde genügen und so kann jeder immer noch entscheiden, ob er mit dem Freund, mit dem er zusammenlebt das Leben auch steuerlich und rechtlich teilt oder vorerst "nur" emotional. Und in Zeiten, in denen wir nicht einmal mehr eine Lohnsteuerkarte zugeschickt bekommen, ist dies auch bürokratisch nicht viel mehr, als eben dieses eine kleine Kreuz.

Ledig
verheiratet
Familie X

grittel

Beitrag von grittel » 01.09.2011, 14:29

mimi hat geschrieben:Das ist ja schön Sara, dass du das ausreichend findest, was meinst du wie mir das wursch ist!!! :lach: :lach: :lach:

Aber trotzdem sehr großzügig von dir. Mannnnn, ich glaub net!!!
Rainer lacht sich gerade tot und bedankt sich auch.

:lach: :lach: :lach:

Ach ja, wenn wir krank sind und das war schon der Fall sind wir auch so füreinander da. Wir haben z.B. große Betten, wo im "Notfall" auch einer übernachten kann. Sowas aber auch, gell!?
Mein Gott nein!!
:lach: :lach: :lach: :lach: :lach: und das in deinem Alter, schämst dich gar nich! :pssssttt :THUMB_~1

lg grittel

grittel

Beitrag von grittel » 01.09.2011, 14:32

mimi hat geschrieben:... und wir haben immer noch eine sehr intensive Beziehung
mit viel zusammenleben usw. da ist schon noch Pepp drin,
was vielleicht bei vielen anderen Beziehung eher nach einer gewissen Zeit einschläft.

Ich weiss Sex ist nicht alles, aber er ist ne ganze Menge !!!

:)
Find ich prima! Mehr fällt mir dazu nicht ein. :wow

lg grittel

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 15:01

grittel hat geschrieben:
mimi hat geschrieben:Das ist ja schön Sara, dass du das ausreichend findest, was meinst du wie mir das wursch ist!!! :lach: :lach: :lach:

Aber trotzdem sehr großzügig von dir. Mannnnn, ich glaub net!!!
Rainer lacht sich gerade tot und bedankt sich auch.

:lach: :lach: :lach:

Ach ja, wenn wir krank sind und das war schon der Fall sind wir auch so füreinander da. Wir haben z.B. große Betten, wo im "Notfall" auch einer übernachten kann. Sowas aber auch, gell!?
Mein Gott nein!!
:lach: :lach: :lach: :lach: :lach: und das in deinem Alter, schämst dich gar nich! :pssssttt :THUMB_~1


Jaaa, ganz arg und dann auch nur wenn ich Lust dazu habe.

Bäääää!!

lg grittel

mimi

Beitrag von mimi » 01.09.2011, 15:01

grittel hat geschrieben:
mimi hat geschrieben:... und wir haben immer noch eine sehr intensive Beziehung
mit viel zusammenleben usw. da ist schon noch Pepp drin,
was vielleicht bei vielen anderen Beziehung eher nach einer gewissen Zeit einschläft.

Ich weiss Sex ist nicht alles, aber er ist ne ganze Menge !!!

:)
Find ich prima! Mehr fällt mir dazu nicht ein. :wow

lg grittel
Gell und das in meinem Alter, da können ab 40jährige nur davon träumen.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 01.09.2011, 15:26

Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 01.09.2011, 16:16

Gulaschkanone hat geschrieben:Ich bin ja der Meinung, dass sich die Gesetzeslage dahingehend ändern sollte, dass die Eherechte nicht nur Eheleuten vorbehalten sind, sondern überall da greifen, wo eine Familie lebt.
In der Beziehung hat Frankreich den Deutschen was voraus. Ich glaube hier gibt es mittlerweile genausoviele verheiratete wie nichtverheiratete Paare mit Kindern.
Die Paare (hetero oder homo) machen einen Vertrag "Pacte civil de solidarité" kurz Pacs genannt. Mit diesem Vertrag bist du quasi eine Familie. Nur beim Erbrecht gibt es (zumindest bei den Homos) noch Unterschiede.
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 01.09.2011, 16:26

In Deutschland ist es auf Grund der bestehenden Gesetze oft eine Geldentscheidung zu heiraten.

Vicky

Beitrag von Vicky » 01.09.2011, 17:43

Wie meinst Du das jetzt Sara ?
Die Hochzeit selber als Kostenfaktor oder die Steuerklasse ?

Gulaschkanone
newbie
newbie
Beiträge: 50
Registriert: 31.08.2011, 13:58
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gulaschkanone » 01.09.2011, 20:33

Wohl eher die Steuerklasse. Eine Hochzeit selber ist ja nicht wahnsinnig teuer. Dürften weniger Gebühren als ein neuer Personalausweis sein.

Es lohnt sich aber auch steuerlich nur, wenn man das traditionelle Modell fährt (Einer bringt das Geld nach Hause, der andere verdient nebenbei). Für Paare, die beide in etwa das Selbe verdienen, lohnt es sich nicht.

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 03:54

Nur bedenkt man nicht, dass es schlecht für die Rente ist, wenn man nebenbei verdient.

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 02.09.2011, 11:15

Früher bekam man über den Partner im Krankenhaus ( zB Intensivstation) keine Auskunft, wenn man nicht verheiratet war. Ich weis nicht, ob das heute schriftlich festgelegt werden kann. Also wir haben schon aus Liebe geheiratet und nicht wegen der Steuer oder sonstwas.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 11:20

Ja, das kann man schriftlich festlegen und in der Patientenverfügung
festhalten. Wir haben sowas auch.

Vicky

Beitrag von Vicky » 02.09.2011, 11:56

Hmm, haben wir auch gemacht. Auch als verheirateter Mensch kann man sowas brauchen, denn wie sag ich immer, ich will nicht einer Schar Weißkittel hilflos ausgeliefert sein....
Was Schlimmeres kann ich mir nicht vorstellen............

grittel

Beitrag von grittel » 02.09.2011, 12:43

Sara hat geschrieben:Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:
wen meinst du? Mich oder Mimi?
falls du mich meinen solltest,
...versteh ich nicht, was soll ich nicht extra betonen??
"DAS / DER SEX auch noch im"ALTER" Spass macht??????????.

Kannste ja schon in der Bravo nachlesen..............................und heute isses eben wat für Erwachsene! :lach: :lach: :lach: :lach:
Und trotz Schrumpelbauch, Knitterfalten...,na dann wird eben im Dunkeln gekichert! Das wäre ja noch schöner, alles unter den Tisch zu kehren. Bin doch nicht verklemmt..
:stumm: :2846f8bffc7b7a8cabf2e5d73ac72c33
lg grittel.

grittel

Beitrag von grittel » 02.09.2011, 12:50

Kathy hat geschrieben:
Gulaschkanone hat geschrieben:Ich bin ja der Meinung, dass sich die Gesetzeslage dahingehend ändern sollte, dass die Eherechte nicht nur Eheleuten vorbehalten sind, sondern überall da greifen, wo eine Familie lebt.
In der Beziehung hat Frankreich den Deutschen was voraus. Ich glaube hier gibt es mittlerweile genausoviele verheiratete wie nichtverheiratete Paare mit Kindern.
Die Paare (hetero oder homo) machen einen Vertrag "Pacte civil de solidarité" kurz Pacs genannt. Mit diesem Vertrag bist du quasi eine Familie. Nur beim Erbrecht gibt es (zumindest bei den Homos) noch Unterschiede.
In Frankreich gehen sie ja auch alle aud die Strasse, wenn irgendwas nicht passt. Bei uns wird halt immer noch nur gebuckelt. Gemeckert über alles, aber nix dagegen getan. Ich nehme mich dabei auch nicht aus, ist ja einfacher mit dem Strom zu schwimmen. Deutschland dackelt in vielen Dingen hinterher!
Da nehmen wir doch einfach mal die Autobahnmaut als Anfang. Alles fährt über deutsche Strassen, weils ja so schön günstig ist,.....wir fahren über ausländische Strassen und löhnen bis zum gehtnichmehr.
Macht mir aber nix aus, denn die Strassen sind weit besser als unsere!

Und ich liebe Frankreich und die Franzosen, die denken wenigstens vorausschauend!

lg grittel

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 12:53

ich denke sie meint mich. doch ich muß das schon betonen, denn wenn man einen sehr guten liebhaber hat, so finde ich, ist das schon was besonders.

und sex im dunkeln müssen wir nicht haben, das verlegen wir auf draussen, wenn es hell ist.

von hängebauch und schrumpfelfalten müssen wir absehen, das übergeben wir den anderen.

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 12:56

übrigens guter sex ist vielen männern sehr wichtig und sie suchen sich oftmals auch gerne jemand, den sie auch ausserhalb der ehe beglücken können.
ich muß immer lachen, wenn ich sehe, was männer so ausserhalb anstellen und dann wieder zurück in den hafen der ehe schippern.

manche frauen sind aber auch froh, wenn sie ihre ruhe haben.

ach ja, ich halte es wie jutta ditfurth treue ist einfach nur unsinn, aber wer dran glaubt, so dran glauben.

inzwischen glaube ich es nicht mehr.

anzumerken sei noch dass viele männer jenseits der 50 gar keinen mehr hochbekommen. ja, das solls auch geben.

bitte bitte jetzt keine grundsatzdiskussionen.

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 13:32

grittel hat geschrieben:
Sara hat geschrieben:Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:
wen meinst du? Mich oder Mimi?
falls du mich meinen solltest,
...versteh ich nicht, was soll ich nicht extra betonen??
"DAS / DER SEX auch noch im"ALTER" Spass macht??????????.

Kannste ja schon in der Bravo nachlesen..............................und heute isses eben wat für Erwachsene! :lach: :lach: :lach: :lach:
Und trotz Schrumpelbauch, Knitterfalten...,na dann wird eben im Dunkeln gekichert! Das wäre ja noch schöner, alles unter den Tisch zu kehren. Bin doch nicht verklemmt..
:stumm: :2846f8bffc7b7a8cabf2e5d73ac72c33
lg grittel.

oho grittel liest in der bravo sehr gut. die hat ich mit bis 14 gelesen und dann war sie mir zu doof. jooooiiiiii sehr gut! :D

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 02.09.2011, 14:43

Vicky hat geschrieben:Wie meinst Du das jetzt Sara ?
Die Hochzeit selber als Kostenfaktor oder die Steuerklasse ?
Ja Steuerklasse usw. Das Thema hatten wir doch jetzt erst, als ich mich über die deutschen gesetze beklagte.
Aber ich glaube, dass schon langsam ein gewisser Generationswechsel statt gefunden hat. Die jungen Mütter von heute wollen arbeiten und ihr eigenes Geld verdienen und nicht von einem Mann abhängig sein. Und dann lohnt sich zumindest das mit der Steuerklasse nicht mehr.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 02.09.2011, 14:45

@Grittel, nein dich meinte ich nicht.

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 14:46

Sara hat geschrieben:@Grittel, nein dich meinte ich nicht.
damit wäre das auch geklärt, was ich auch schon geschrieben habe.

Maria*

Beitrag von Maria* » 02.09.2011, 15:24

mimi hat geschrieben:übrigens guter sex ist vielen männern sehr wichtig und sie suchen sich oftmals auch gerne jemand, den sie auch ausserhalb der ehe beglücken können.
Bild


:eek: :eek: :eek:

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 15:55

eben genau!!

männer wollen (wo hast du das teil denn her????)

Maria*

Beitrag von Maria* » 02.09.2011, 18:16

mimi hat geschrieben:eben genau!!

männer wollen (wo hast du das teil denn her????)
meinste den süßen kleinen Smilie mit dem Schild ?
Davon habe ich hunderte, alle aus dem Internet....

Bild

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 18:18

ahhh jaaa und die darf man so einfach kopieren??

muß mal gucken.

grittel

Beitrag von grittel » 02.09.2011, 18:32

mimi hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
Sara hat geschrieben:Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:
wen meinst du? Mich oder Mimi?
falls du mich meinen solltest,
...versteh ich nicht, was soll ich nicht extra betonen??
"DAS / DER SEX auch noch im"ALTER" Spass macht??????????.

Kannste ja schon in der Bravo nachlesen..............................und heute isses eben wat für Erwachsene! :lach: :lach: :lach: :lach:
Und trotz Schrumpelbauch, Knitterfalten...,na dann wird eben im Dunkeln gekichert! Das wäre ja noch schöner, alles unter den Tisch zu kehren. Bin doch nicht verklemmt..
:stumm: :2846f8bffc7b7a8cabf2e5d73ac72c33
lg grittel.

oho grittel liest in der bravo sehr gut. die hat ich mit bis 14 gelesen und dann war sie mir zu doof. jooooiiiiii sehr gut! :D
nee, nich mehr die Bravo, aber die ist gut für Anfänger!
Ich bin mehr für die Heimatfilme :76653c9ef8d6c9f3dbbb88f777dc13ae

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 18:36


Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 02.09.2011, 18:46

Grittel, meinst du mich mit verklemmt oder Anfänger?

mimi

Beitrag von mimi » 02.09.2011, 18:54

Sara hat geschrieben:Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:

Sara, die Frage erübrigt sich doch!!! :D

Ja, für mich ist Sex schon was besonderes, denn wenn es die Regel
ist, dann ist da auch schon der Wurm drin.
Nicht selten fragt deshalb auch der Moderator bei Eheproblemen
wie es mit dem Sexleben bestellt ist. So isch auch wieder.

:juggle: :juggle:

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 02.09.2011, 19:26

grittel hat geschrieben:
Und ich liebe Frankreich und die Franzosen, die denken wenigstens vorausschauend!

lg grittel
Oh, la-la, Grittel, die Franzosen denken gar nicht vorausschauend! Die denken nur an sich selbst! Sie hängen in einigen Sachen hinterher - zB: Umweltschutz, Fahrradwege gibt es kaum oder nur schlechte, sie haben eine Wegwerfmentalität an die ich mich immernoch nicht gewöhnt habt, alternative Energie gibt es kaum - die Atomkraft wird von den meisten akzeptiert, für den kleinsten Weg wird das Auto benutzt .... Dann essen sie gerne Froschschenkel, Stopfleber und noch mehr so tierquälerisches Zeugs!

Strassen (ausser der Autobahn) sind ausserdem oft in einem schlechten Zustand!

Nur weil es da ein Pacs gibt, ist der Rest nicht unbedingt besser! :boese:
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

mimi

Beitrag von mimi » 03.09.2011, 06:47

Das stimmt so Kathy große Umweltschützer sind sie nicht.

Aber wenn ich an Ägypten usw. denke, da wars noch viel schlimmer.

Wir reduzieren die Atomkraftwerke und die anderen Länder lassen sie stehen maroder denn je.

grittel

Beitrag von grittel » 03.09.2011, 07:08

mimi hat geschrieben:
Sara hat geschrieben:Scheinbar ist es für dich etwas Besonderes - für andere die Regel, deswegen diese das nicht extra betonen :ja:

Sara, die Frage erübrigt sich doch!!! :D

Ja, für mich ist Sex schon was besonderes, denn wenn es die Regel
ist, dann ist da auch schon der Wurm drin.
Nicht selten fragt deshalb auch der Moderator bei Eheproblemen
wie es mit dem Sexleben bestellt ist. So isch auch wieder.

:juggle: :juggle:
:THUMB_~1 meine Rede!

lg grittel

grittel

Beitrag von grittel » 03.09.2011, 07:10

Kathy hat geschrieben:
grittel hat geschrieben:
Und ich liebe Frankreich und die Franzosen, die denken wenigstens vorausschauend!

lg grittel
Oh, la-la, Grittel, die Franzosen denken gar nicht vorausschauend! Die denken nur an sich selbst! Sie hängen in einigen Sachen hinterher - zB: Umweltschutz, Fahrradwege gibt es kaum oder nur schlechte, sie haben eine Wegwerfmentalität an die ich mich immernoch nicht gewöhnt habt, alternative Energie gibt es kaum - die Atomkraft wird von den meisten akzeptiert, für den kleinsten Weg wird das Auto benutzt .... Dann essen sie gerne Froschschenkel, Stopfleber und noch mehr so tierquälerisches Zeugs!

Strassen (ausser der Autobahn) sind ausserdem oft in einem schlechten Zustand!

Nur weil es da ein Pacs gibt, ist der Rest nicht unbedingt besser! :boese:
ja da hast du auch wieder Recht. Nur, wir sehen immer nur das was wir sehen wollen. Eigentlich auch schade.

lg grittel

grittel

Beitrag von grittel » 03.09.2011, 07:12

mimi hat geschrieben:Aha, ich verstehe

http://www.youtube.com/watch?v=JQ-b7qpv3QQ
:heeeuuul :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :lach:

lg grittel

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 03.09.2011, 07:35

@Grittel
Wenn du aus dem Satz schlußfolgerst, dass ich verklemmt und Anfänger in Sachen Sex bin, dann sei dir die Meinung gegönnt.

Trotzdem möchte ich noch mal sagen, was ich wirklich mit diesem Satz gemeint habe, denn du hast ihn offenbar nicht verstanden.
Auch für mich ist Sex was Besonderes. Immer und immer wieder. Aber für mich ist es nichts Besonderes, GUTEN Sex zu haben. Denn für guten Sex sind nicht alleine die Männer verantwortlich. Für guten Sex ist Frau selbst verantwortlich. Es gibt Frauen, die machen aus jedem Mann einen guten Liebhaber ;)
Und guter Sex ist für mich die Regel. Und zwar so, dass ich es nicht nötig habe, dies extra zu betonen. Es ist einfach selbstverständlich.

Maria*

Beitrag von Maria* » 03.09.2011, 09:24

Der Kavalier genießt und schweigt.... :cool:

Benutzeravatar
Kathy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 508
Registriert: 24.07.2011, 15:47
Wohnort: nah an der Grenze

Beitrag von Kathy » 03.09.2011, 09:35

Maria* hat geschrieben:Der Kavalier genießt und schweigt.... :cool:
So is es! :ja: :ja: :ja:
Der Blick des Verstandes fängt an scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.

Platon

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 03.09.2011, 09:43

Na wenn euch die Selbstdarsteller da mal nicht als verklemmt einstufen :lach:

Maria*

Beitrag von Maria* » 03.09.2011, 09:48

Sara hat geschrieben:Na wenn euch die Selbstdarsteller da mal nicht als verklemmt einstufen :lach:
Das wäre aber unlogisch, denn Hellsehen kann wohl keiner.... :cool:

Vicky

Beitrag von Vicky » 03.09.2011, 18:06

Biste da sicher Maria* ?

Hat schon so mancher die eigenen Fähigkeiten arg überschätzt.............

Maria*

Beitrag von Maria* » 03.09.2011, 18:10

Vicky hat geschrieben:Biste da sicher Maria* ?

Hat schon so mancher die eigenen Fähigkeiten arg überschätzt.............
....reine Vermutung Vicky, ich bin mir sicher nicht sicher. ;)

Vicky

Beitrag von Vicky » 03.09.2011, 18:56

:D :D :D

Bye
Vicky

Kann sein, dass ich mich gleich verzieh mal gucken, was so geht....
An Alle also : Eunen schönen Abend noch.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 03.09.2011, 20:05

Sara hat geschrieben:Na wenn euch die Selbstdarsteller da mal nicht als verklemmt einstufen :lach:
Jaaaaa, diese Sorte Mensch ist durchaus vertreten. Die meinen wenn man das Thema Sex nicht zum Stammtischgespräch macht, hätte man keinen oder keinen guten Sex.
Vielleicht ist`s doch sogar eher umgekehrt ;D

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 03.09.2011, 20:07

Da bin ich mir sogar ziemlich sicher ;)

Maria*

Beitrag von Maria* » 03.09.2011, 20:27

:yau: Ich auch ! :D

mimi

Beitrag von mimi » 04.09.2011, 08:14

Wir haben hier allerdings in Schwaben auch einen Spruch.

Dui di driber sprechad send net schlimm,
aber Dui die net driber sprechad send dui schlimma.


Vielleicht versteht Ihr schwäbisch???

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 04.09.2011, 09:24

Soll ich mal für alle übersetzen?!

Die, die darüber sprechen sind nicht schlimm
aber die, die nicht darüber sprechen sind viel schlimmer.

Maria*

Beitrag von Maria* » 04.09.2011, 09:27

Alex hat geschrieben:Soll ich mal für alle übersetzen?!

Die, die darüber sprechen sind nicht schlimm
aber die, die nicht darüber sprechen sind viel schlimmer.
Aber was soll ich jetzt unter "schlimm" verstehen ?

Oder kann man den Satz auch interpretieren nach dem Motto "Hunde die bellen beißen nicht...."

Okay....ich verzieh mich schon. :D

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 04.09.2011, 09:30

Na logisch, Maria.
Schlimm = schlimm
Nicht schlimm = harmlos

Und das in Sachen Sex. Passt doch :D

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 04.09.2011, 09:35

@ Maria & Sara,

Mädels, ihr seid gut in Sachen Interpretation! ;)

Maria*

Beitrag von Maria* » 04.09.2011, 09:35

Sara hat geschrieben:Na logisch, Maria.
Schlimm = schlimm
Nicht schlimm = harmlos

Und das in Sachen Sex. Passt doch :D
Ich kapiere :D

Dann gab es hier wohl ein Eigentor.... :lach:

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 04.09.2011, 09:41

Einen Dialekt verstehen ist eben nicht gleichbleibend mit dem Sinn des Gesagten verstehen.

grittel

Beitrag von grittel » 04.09.2011, 13:47

mimi hat geschrieben:Wir haben hier allerdings in Schwaben auch einen Spruch.

Dui di driber sprechad send net schlimm,
aber Dui die net driber sprechad send dui schlimma.


Vielleicht versteht Ihr schwäbisch???
........wir sind soweit gar nicht weg............

lg grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 04.09.2011, 13:47

Man braucht nicht dauernd über das Thema sprechen, ich finde es mehr eine Privatangelegenheit zwischen zwei Leuten.
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 04.09.2011, 17:31

@Rosenfan

:yau:

@ Maria & Sara

mein letzter Beitrag auf der 1. Seite ist glaube ich untergegangen.

Maria*

Beitrag von Maria* » 04.09.2011, 18:06

Alex hat geschrieben:mein letzter Beitrag auf der 1. Seite ist glaube ich untergegangen.
...habs gefunden.

Meinste... ? ;D

mimi

Beitrag von mimi » 04.09.2011, 18:43

Rosenfan hat geschrieben:Man braucht nicht dauernd über das Thema sprechen, ich finde es mehr eine Privatangelegenheit zwischen zwei Leuten.
Joooo, des gibt halt sodiche ond sodiche!!!!

Maria*

Beitrag von Maria* » 04.09.2011, 18:45

REDEN IST SILBER UND QUATSCHEN IST BLECH. ;)

mimi

Beitrag von mimi » 04.09.2011, 18:47

Danke gleichfalls!!! :D

Maria*

Beitrag von Maria* » 04.09.2011, 19:11

Bild

grittel

Beitrag von grittel » 05.09.2011, 09:25

.....gut, vergesst bitte nicht, den Ausgangsthread. Ich sehs ja ein, es kann und will nicht jede/r übers eingemachte reden/schreiben. Ist ja auch in Ordnung. Und es ging aber ja auch darum, warum manche Männer eben während der Ehe fremdgehen (müssen/wollen)!
Und es gehört nun wirklich nicht nur Sex zu einer Ehe, sondern auch einander verstehen und akzeptieren, den anderen nicht nur niedermachen wollen oder verbal zu attaktieren .
Aber vieles dieser angenehmen Dinge geben ein ganzes, wenn man so will, ein langes und harmonisches Eheleben.

Einander zu respektieren, mit allen Höhen und Tiefen.
Tiefen jedoch nicht in Punkto Untreue, Verbrechen und Betrug. Für mich tabu!

....und Sara, unverheiratet ist nicht verheiratet. Habe schon sehr oft in meinem Bekanntenkreis feststellen müssen, dass die Zweisamkeit hier oft (nein, ich meine nicht dich) etwas anders gelebt wird. Teilweise viel offener, weil, man ist ja schließlich nicht verheiratet.

Ich für meinen Teil, liebe mein "bestes Stück" immer noch, vielleicht auch anders als früher, aber bei uns ist die Ehe noch nicht zur "Gewohnheit" geworden. Im Gegenteil, je länger, desto mehr merken wir, dass wir uns auch brauchen und vor allem akzeptieren.

lg grittel

Benutzeravatar
Rosenfan
Routinier
Routinier
Beiträge: 3470
Registriert: 15.02.2009, 15:49
Wohnort: Bayern

Beitrag von Rosenfan » 05.09.2011, 10:30

Ich finde die Paare sollen es machen , wie sie wollen. Verheiratet sein, oder nicht heiraten, getrennte Wohnungen, oder offene Beziehungen.
Ich persöhnlich bin sehr zufrieden mit meiner Ehe.
Und unsere intimen Sachen bleiben bei uns. Mich interessiert nicht wer
Wann , Wo , oder Wie pimpert, aber auch das kann jeder halten wie sie es will. :cool:
LG Rosenfan


Laufe nicht bevor Du gehen gelernt hast.

Maria*

Beitrag von Maria* » 05.09.2011, 10:35

Jo !
Bekommt beide Recht von MIR. :ja:

mimi

Beitrag von mimi » 05.09.2011, 12:19

grittel hat geschrieben:.....gut, vergesst bitte nicht, den Ausgangsthread. Ich sehs ja ein, es kann und will nicht jede/r übers eingemachte reden/schreiben. Ist ja auch in Ordnung. Und es ging aber ja auch darum, warum manche Männer eben während der Ehe fremdgehen (müssen/wollen)!
Und es gehört nun wirklich nicht nur Sex zu einer Ehe, sondern auch einander verstehen und akzeptieren, den anderen nicht nur niedermachen wollen oder verbal zu attaktieren .
Aber vieles dieser angenehmen Dinge geben ein ganzes, wenn man so will, ein langes und harmonisches Eheleben.

Einander zu respektieren, mit allen Höhen und Tiefen.
Tiefen jedoch nicht in Punkto Untreue, Verbrechen und Betrug. Für mich tabu!

....und Sara, unverheiratet ist nicht verheiratet. Habe schon sehr oft in meinem Bekanntenkreis feststellen müssen, dass die Zweisamkeit hier oft (nein, ich meine nicht dich) etwas anders gelebt wird. Teilweise viel offener, weil, man ist ja schließlich nicht verheiratet.

Ich für meinen Teil, liebe mein "bestes Stück" immer noch, vielleicht auch anders als früher, aber bei uns ist die Ehe noch nicht zur "Gewohnheit" geworden. Im Gegenteil, je länger, desto mehr merken wir, dass wir uns auch brauchen und vor allem akzeptieren.

lg grittel
Das hast du schön geschrieben grittel. leider ist es aber so, dass man sich nach vielen jahren auf dem wecker geht, wenn ich vielen paaren glauben kann. ich bekomme immer wieder post von männern, die den ehealtag etwas auflockern wollen. Ob hier die Frau zuhause davon weiss, glaube ich nicht. aber es sind erschreckend viele.
allerdings war ich mir in meiner ehe auch recht sicher und es war schon auch harmonisch und einander verstehen und trotzdem ging es auseinander, was ich so schlecht nicht fand. nach 23 jahren ehe, ich habe mich um 180 grad gedreht, 20 kilo abgenommen und mein leben selbst in die hand genommen.
heut abend schreibe ich dann was unter single.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 05.09.2011, 15:13

grittel hat geschrieben:....und Sara, unverheiratet ist nicht verheiratet.
Guck an! Das ist mir jetzt neu :D

Nein im Ernst:
Ich denke nicht, ob es davon abhängig ist, ob Paare einen Trauschein haben oder nicht. Untreue gibt es in beiden Lagern gleich viel.
Manche unverheirateten Paare hängen ununterbrochen zusammen, genau so wie Verheiratete.
Richtige Statistik gibts darüber wahrscheinlich keine. Oder doch? So ist zumindest meine Erfahrung.

mimi

Beitrag von mimi » 05.09.2011, 16:36

Das glaube ich dir Sara, aber jeder sieht es halt anders.
Ich denke mal, dass man mehr auf sich achtet, wenn man nicht verheiratet ist.

Hat man diesen Trauschein, so lässt man doch oft zwei Gerade sein.
Habe aber im Bekanntenkreis schon öfters die Erfahrung gemacht.

mimi

Beitrag von mimi » 09.09.2011, 18:17

Jetzt habe ich doch in einem Zitatenschatz
"Das endgültige zynische Lexikon" von Jörg Drews
folgende Zitate zur Ehe gefunden.


Ehe

Lieber Himmel! Wie dieEhre den Mann doch ruiniert! Sie ist gerade so demoralisierend wie Zigaretten und weit teurer!
Oscar Wilde

Ehe ist das Beieinander zweier übler Launen bei Tag und zweier
übler Gerüche bei Nacht.
Talleyrand-Perigord

Ein Geschlechtverhältnis beginne, wie es mag, nach einiger Zeit dominiert die Geldfrage.
Walter Serner

Sie beginn mit einem Prinzen, der einen Engel küßt, und sie endet mit einem glatzköpfigen Mann, der über den Tisch hinweg schweigend auf eine fette Frau blickt.
Anonym

Schwerlich hat ein Mann je bereut, irgendeine Frau nicht geheiratet zu haben. Jean Paul

Gut gehängt ist besser als schlecht verheiratet.
Shakespeare

Ehe: Dieser Schmutz der Seele zu zweien
Friedrich Nitzsche

Die Ehe ist dieliederllichste aller menschlichen Einrichtungen, das ist das Geheimnis ihrer Beliebtheit
George Bernhard Shaw

Den Ehelosen quält die Fleischeslust. Den Verheirateten sein Weib.
Innozenz III

..und es gibt noch mehr. Die Zitate sind nicht kopiert, sondern von
Hand an der Tastatur geschrieben. :lach: :lach:

Maria*

Beitrag von Maria* » 09.09.2011, 18:21

Wer verheiratet ist, lebt länger.
...nicht wirklich, es kommt einem nur so vor. :D

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 09.09.2011, 18:36

Alles mit einem ;) :

"Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist"
Oscar Wilde

"Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch - man denkt immer, man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt"
Bernd Stelter

"Die Ehe funktioniert am besten, wenn beide Partner ein bisschen unverheiratet bleiben."
Claudia Cardinale

"Wenn ein Mädchen heiratet, tauscht es die Aufmerksamkeiten vieler Männer gegen die Unaufmerksamkeit eines einzigen ein"
Helen Rowland

Maria*

Beitrag von Maria* » 09.09.2011, 18:43

Wer heiratet schafft sich Probleme, die er allein nie hätte. :cool:

(von Unbekannt)

Vicky

Beitrag von Vicky » 10.09.2011, 18:36

Ehe---das sind die Anfangsbuchstaben von Erare humanum est !
(Irren ist menschlich)
Robert Lembke

Ob du heiratest oder nicht, du wirst es in jedem Falle bereuen.
Sokrates

Im ersten Ehejahr strebt der Mann die Vorherrschaft an.
Im zweiten kämpft er um Gleichberechtigung.
Im dritten ringt er um die nackte Existenz.
(Unbekannt)

Wer heiratet, kann die Sorgen teilen,die er vorher nicht hatte.
Schülerspruch)

Da das Halten wilder Tiere gesetzlich verboten ist und Haustiere mir kein Vergnügen machen, so bleibe ich unverheiratet.
Karl Kraus

Alle Männer sind auf der Suche nach deridealen Frau---
vor allem nach der Hochzeit.
Helen Rowland

Den Ehelosen quält die Fleischeslust. Den Verehelichten sein Weib.
Innozenz III.

Wenn ein Mensch Treue schwört bis zum Grab,
denkt er meist nicht an sein eigenes.
Zarko Petan

Das reicht erst mal, gelle ? :D

mimi

Beitrag von mimi » 11.09.2011, 07:18

Ja, komisch all diese Zitate

irgendwas muß doch dran sein und dann immer diese Witzeleien über die Ehe.
In jedem Witz steckt doch etwas Wahrheit.

Ich frage mich, wenn die Ehe so schlecht ist, warum heiratet man dann???

http://www.youtube.com/watch?v=kVT8PEcmLGk

mimi

Beitrag von mimi » 11.09.2011, 07:21


Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 26.09.2011, 21:03

Und was meint ihr, treffen all diese Zitate nun ausschließlich auf die Ehe zu oder ist damit auch das Zusammenleben ohne Trauschein gemeint?

Maria*

Beitrag von Maria* » 27.09.2011, 10:02

Das mit den Zitaten....
ich denke wenn man will trifft alles ein wenig auf alle zu.
Und ohne Trauschein ist es doch auch nicht anders.
Wenn zwei zusammenleben ist immer was los. ;)

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 27.09.2011, 12:46

Für mich besteht auch kein Unterschied zw. Ehe und dem Zusammenleben ohne Trauschein.
Vielleicht bis auf die Tatsache, dass es ohne Trauschein einfacher ist sich zu trennen falls es nicht klappen sollte.

Sara
Foren As
Foren As
Beiträge: 1016
Registriert: 12.04.2011, 20:23
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Sara » 27.09.2011, 15:13

Alex hat geschrieben:Und was meint ihr, treffen all diese Zitate nun ausschließlich auf die Ehe zu oder ist damit auch das Zusammenleben ohne Trauschein gemeint?
Nein, ich denke, das ist egal. Ausserdem sind die Zitate ja auch nicht 100 % ernst gemeint.

Vicky

Beitrag von Vicky » 27.09.2011, 16:40

Eben, so seh ich das auch.
Und Beides verlangt nach guter Pflege, weil man erst richtig merkt, was man am Partner hat oder nicht hat, wenn man auch den Alltag miteinander verbringt.
Aber das mag man halten, wie man will................

Alex
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 435
Registriert: 04.05.2011, 21:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Alex » 28.09.2011, 09:15

Ja, es braucht eindeutig mehr Toleranz, Rücksichtnahme und Verständnis auf beiden Seiten wenn man den Alltag zusammen lebt.
Aber vieles ist und wird dadurch auch leichter.

Meine Mutter lebt schon so lange alleine und ist sehr selbstständig, sie könnte sich auf keinen Partner mehr einstellen. Obwohl sie sehr fit, unternehmungslustig und agil ist, fühlt sie sich allerdings auch manchmal sehr alleine.
Dagegen die Eltern meines Freundes sind seit 58 Jahren verheiratet und wenn man sie zusammen erlebt geht einem das Herz auf.
Gerade jetzt im Alter unterstüzten und brauchen sie sich sehr. Beide kennen die Macken des Anderen sehr gut und wissen genau was sie aneinander haben.

Vicky

Beitrag von Vicky » 28.09.2011, 18:15

Als Kind hatte ich manchmal den Eindruck, meine Eltern mögen sich nicht.
Ich habe nie Zärtlichkeiten von beiden gesehen,allerdings wenn es mal Zoff gab, den hab ich mitbekommen.
Später hab ich gefragt, warum sie sich nie umarmt haben oder geküsst, wenn ich dabei war.
Mein Vater war der Ansicht, das "schickt" sich nicht.............
(Vllt. hatte er ja auch nur Angst,dass ich wieder was mitbekomme, was ich nicht sollte. Mein Kinderbett stand am Fußende des Ehebettes und eines Morgens hab ich wohl bedrohliche Laute gehört und ich soll über den Bettgiebel geguckt haben und gefragt haben:
Papa, was machst du mit meiner Mama?
Ab da wurde ich aus diesem Zimmer ausquartiert..........)

Im Alter hab ich sehr oft kleine Gesten gesehen,fast unauffällig und ich musste mein Bild über die Ehe meiner Eltern revidieren.........
Auch wenn sie sich gezankt haben, nichts hat irgendwie ihre Verbundenheit stören können.
Als Teenie hab ich meine Mom mal gefragt, warum sie sich nicht scheiden ließ.........Sie hat mich angesehen,als wäre ich plötzlich verrückt geworden.
Zu ihrer Diamantenen Hochzeit habe ich eine kleine Rede zusammengestellt, die aber Männe halten musste, ist nicht mein Ding sowas,
also da habe ich bei meinem Vater gesehen, dass ihm Tränen über die Wangen liefen, Mutter hat ja eh geweint, sie war jemand, die ihre Gefühle meistens auch gelebt hat..........
Ich wünschte mir, dass ich beide noch hätte und dass ich ihnen sagen könnte, wie dankbar ich ihnen bin für ihre Liebe, ihre Sorge und ihr Bemühen, aus mir einen einigermaßen anständigen Menschen zu machen.........Ich würde Ihnen danken, dass sie für mich vieles aufgegeben haben, damit ich in diese Schule konnte und für 1000 Dinge mehr..............

Maria*

Beitrag von Maria* » 28.09.2011, 18:37

@ Vicky

Ich beneide Dich....... :ja:

Vicky

Beitrag von Vicky » 28.09.2011, 18:49

Mariechen,

Du weißt wie das mit den Erinnerungen ist. Aber ich hatte auch öfters mal Stress mit meinen Eltern.
Meist gings um den Krieg..............
Naja, wen sollte ich denn fragen, wenn nicht meinen Vater und meine Mutter, die dabei gewesen sind.
Aber sie wollten einfach nicht drüber reden.
Ich habe auch nie den Grund darüber erfahren...
Als renitenter Teenie, als ich mit 14 mit der Klasse im KZ Buchenwald war, da hat es angefangen, dass ich Fragen gestellt habe und auch, warum sie nichts unternommen haben.
Aber da war ich noch zu jung, ich wusste nicht viel über Angst und andere Gründe, vllt.Scham ...............
Später gings mir nicht um Schuldzuweisungen, sondern um die Wahrheit .
Was haben sie erlebt und gesehen.........Aber das ging immer schief.

Trotzdem hat das nichts verändert zwischen uns. Wir waren ein paar Tage eingeschnappt und dann war es wieder okay. (Bis zum nächsten Mal.)
Schade, dass Du diese Art von Elternliebe wenig bekommen hast.
Aber schau, Du hast einen guten Mann erwischt, hast einen gut geratenen Sohn und warts ab, er wird Dir schon eines tages doe "Oma-Würde"
verleihen......

Ich mach mich davon, wünsch Euch was
Bye
Vicky

Petkay
newbie
newbie
Beiträge: 4
Registriert: 24.01.2012, 12:47
Wohnort: Glinde

Beitrag von Petkay » 27.01.2012, 08:40

Ich war fast 9Jahre verheiratet,bis mein heutiger Exmann mit einem Kurschatten nach Hause kam.

Vor fast vier Jahren habe ich meinen jetzigen Mann im Internet kennengelernt.
Im September 2010 haben wir geheiratet.

vroni
newbie
newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.10.2012, 02:07
Wohnort: düssel

Beitrag von vroni » 30.12.2012, 03:34

wir sind seit einem jahr verheiratet und ich erwarten seit einem monat ein babyyy..ich freu mich soooo! :))) vor allem auf babykleidung, kaufen totaaaaal schöne sachen und badyzimmer einrichten und und...ach es ist alles sooo aufregend :))

Antworten

Zurück zu „Liebe & Beziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste